ifun.de — Apple News seit 2001. 22 338 Artikel
Drahtlos und wetterfest

Netgear Arlo: Heimüberwachung mit 4 Kameras heute im Angebot

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Wenn ihr schon mit dem Gedanken gespielt habt, euch das Kamerasystem Netgear Arlo für die Heimüberwachung zuzulegen, werft einen Blick auf die Tagesangebote von Amazon. Dort gibt es das Arlo-System mit 4 Kameras zum Sonderpreis von 460 Euro – regulär müsst ihr rund 100 Euro mehr dafür bezahlen.

Netgear Arlo Kamera

Wir selbst haben das Arlo-System noch nicht getestet, eurem Feedback unter anderem auch in den Kommentaren zu unserem Review der HomeKit-Kamera D-Link Omna zufolge, erfreut sich das System jedenfalls großer Beliebtheit unter den ifun-Lesern.

Die Arlo-Kameras verfügen über einen Bewegungsmelder und lassen sich im Innen- und Außenbereich einsetzen, mit einer Batteriefüllung laufen die Geräte nach Herstellerangaben bis zu sechs Monate. Die Aufnahmen werden in 720p HD-Qualität online gespeichert, dabei fallen keine Kosten an und es stehen immer die letzten sieben Tage zum Abruf und auch zum Download bereit. Bis zu vier Kamera-Streams lassen sich über die für iOS und Android verfügbaren Apps sowie vom Webbrowser aus gleichzeitig abrufen. Die kostenlose Variante des Systems unterstützt maximal vier Kameras und die oben erwähnte Cloud-Speicherung von bis zu sieben Tagen. Diese Beschränkungen lassen sich mittels kostenpflichtiger von Netgear angebotener Servicepläne aufheben.

Netgear Arlo 4 Kameras

Das Amazon-Angebot für vier Kameras gilt nur am heutigen Dienstag. Wer kleiner einsteigen will, findet verschiedene Starterpacks, darunter das System mit 1 Kamera für 212 Euro oder mit zwei Kameras für 315 Euro. Zusatzkameras sind einzeln zum Preis von 135 Euro erhältlich.

Dienstag, 07. Mrz 2017, 8:41 Uhr — Chris
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dany ohne Sahne

    Ich warte auf die neue Generation, da zahle ich dann auch gerne die UVP.

  • Wieso warten, die gibts doch schon?! Auch bei amazon.

  • Lohnt es sich eher auf die neue Generation (Arlo Pro) zu upgraden? Sind halt Schweine teuer..

    • Bei Einbruch und Zerstörung wirds noch teuerer

      • Und was genau für einen Vorteil hat es wenn du auf den Aufnahmen zuschauen kannst wie dein Haus leer geräumt wird? Da ist eine Alarmanlage sinnvoller!

      • Vielleicht weil man dann weiß ob es tatsächlich ein Einbruch oder nur ein Fehlalarm ist?

      • Es gibt Kameras mit Alarm! Beweise aufzeichnen hat schon Vorteil

    • Vorteile arlo pro:
      – Akkus statt teure! Batterien (Also keine laufenden Folgekosten)
      – 130° (statt 110°) Blickwinkel
      – lokale Speicherung der Bewegungsaufnahmen per USB-Medium möglich
      – Mikrofon und Lautsprecher eingebaut (Tonaufnahmen, Alarmtrigger durch Geräusche, …)
      – Sirene in der Basis
      – laut einer Aussagen bessere Bewegungserkennung, d.h., die Aufnahme beginnt relativ zügig nach der Bewegungserkunnung. Das war bei der „alten“ arlo wohl eher mal ein Problem.

      Es sind schon einige Verbesserungen, aber der Preis ist schon wirklich heftig.

      • ich habe die normalen Arglos, 5 Stück und bin sehr zufrieden.
        -Meines Wissens haben die auch 130 grad
        -anstatt Batterien gehen auch Akkus, halten bei mir bis zu 5 Monate
        -lokale Speicherung nützt nix wenn der Dieb die cam auch klaut
        -bewegungserkennung ist sofort und auch einstellbar, da gab es nie ein Problem
        was fehlt ist die Sirene sowie Audio. sonst ist alles sehr identisch

    • Abwarten, mein Guter! Arlo Pro ist noch mit vielen Mängeln behaftet. Akkus, Abhör- und Gegensprech Funktion u.a.! Der Kunde ist immer der beste Endtester! Habe noch die alte Generation, 4Stück. Eine im Haus, der Rest ums Haus positioniert. Klappt super! Einzeln oder im gesamten Konfikuriert! Die Batterie halten bei mir über 6 Monate, da ich die Cams einzeln auf ca. 30-35 Sek. Aufnahme getrimmt habe! Steuere alle 4 Cams über meine beiden iPhone 6+. Egal wo ich mich befinde auf der Welt! Super Sache!!!

  • Ich verstehe bei solchen Kameras immer nicht, warum meine Aufnahmen vom Privatgrundstück oder gar im vom Inneren des Heimes auf irgend so einem s… Server in hast-de-nich-gesehen landen soll.

  • Ich habe das Arlo-System mit 2 der „alten“ Kameras seit über einem Jahr in Betrieb und seit Februar 2017 noch eine Arlo Pro dazu erworben. Ich bin mit dem System absolut zufrieden. Die Arlo Pro hat gegenüber den „alten“ Kameras den Vorteil eines Akkus, fester Stromversorgung bei Bedarf und 2-Wege-Audio.

  • Die dinger haben ein Riesenmanko und das ist der akku. Die benutzen spezialbatterien wie früher in den alte spiegelreflexkamers die jeweils richtig teuer sind.

  • Die Neue Version kommt mit Audio Rückkanal. Ich habe ein System mit 2 Kameras und musste in 15 Monaten einmal Batterien wechseln.
    Bin sehr zufrieden, schalte das System nur aktiv, wenn keiner im Haus ist. Macht ja auch im privaten Bereich anders keinen Sinn. So gehen wir wesentlich entspannter aus und können sofort reagieren, wenn was passiert.

  • Nun frage ich mich, ob man die Arlos auch als Hausttor-Kanera benutzen kann, sprich sie also manuell einschalten kann aus der Ferne, sobald es am Tor geklingelt hat?
    Außerdem überlege ich gerade, wie sinnvoll es ist, die Kamera direkt am Tor (bei uns direkt an einer Straße mitten in der Stadt) zu installieren, wo sie nachts von besoffenen Passanten oder Randalierern problemlos abgerissen werden könnte.
    Klar, ich kann sie natürlich in 3 m Höhe über dem Tor anbringen, aber dann sehe ich alle klingelnden Menschen nur von oben, was eine Identifizierung durchaus schwierig macht.

    Habt ihr da eine Idee? Gibt es da vielleicht etwas anderes Kabelloses?

    Danke für euer Feedback!

  • Folgende Dinge frage ich mich, wenn ich darüber nachdenke.
    Mein Einsatzgebiet für solche Kameras ist hauptsächlich draußen. Daher meine Gedanken:
    – Wie sicher hängen die Kameras an den Halterungen? Das ist doch nur magnetisch, oder? Könnte da nicht jeder die Kamera klauen?
    – Wie sicher ist die WLAN Übertragung? Ist das nicht ein Unsicherheitsfaktor?
    – Und sind diese Kameras mit einem Synology System Kompatible?

    Das Cloud Gedöns stört mich auch ein wenig. Ich bin daher noch völlig unsicher, was diese Kameras angeht.

  • Die Kameras sehen wirklich gut aus, aber bin ich damit an Netgear gebunden, oder kann ich die Kameras auch „einfach“ in mein WLAN hängen und die Aufzeichnungen auf meinem Synology NAS laufen lassen? Die Bilder auf einen anderen Server zu übertragen kommt für mich nicht in Frage.

  • Ich habe die jetzt schon seit geraumer Zeit. Ich bin absolut begeistert. Ich finde die Arlo Q besser, weil man keine Batterien reinlegen muss. Eingangsbereich muss mit Stecker sein. Sonst ist der Verbrauch immens hoch. Terrasse und Garten haben wir mit Batterien. Bei Benutzung kann ich es zwischendurch ausstellen

  • Wlan Kameras sind ein nettes Hobby – mehr aber nicht. Im Ernstfall kommen Profis mit einem Störsender und einer Kopfmaske. Dann ist entweder kein Bild auf dem NAS oder kein beweiskräftiges Bild entstanden. Zudem sind die Kameras nicht manipulationsgeschützt und haben keinen Unterkriechsensor. Bei uns autonomes GSM mit Aufschaltung Polizei. Zentraler Wachdienst monitored zusätzlich. Neben Kameras innen und außen zusätzlich Bewegungsmelder, Türen- , Fensterkontakte, Rauch- und Wassermelder sowie Paniktaster. Klingt paranoid? Willkommen im Großraum Köln.

  • Ich habe diese Kameras und bin eigentlich zufrieden. Fahrrad Dieb beim Nachbarn wurde bereits aufgenommen. Würde aber das Nachfolgemodell empfehlen, da diese auch Audio aufnimmt und es gibt sogar einen kleinen Lautsprecher.

  • Sind übrigens 5 Cams pro System koppelbar. Benutze 4 Cams seit 5 Monaten erster Batteriewechsel bei einer Cam, die anderen noch über 50% Ladung. 16€ für 10 Batterien find ich bei dem Verbrauch nicht teuer. Kann das System sehr empfehlen, schnelles Netz ist wichtig für gute Aufnahmen und zeitnahe Pushmeldung

    • es sind mehr als nur 5 cams koppelbar !
      bis 5 cams ist die speicherung der aufnahmenn in der cloud des herstellers kostenlos.
      bei mehr cams fällt eine monatliche gebühr an.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22338 Artikel in den vergangenen 5877 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven