ifun.de — Apple News seit 2001. 21 674 Artikel
   

Alt-Rocker Neil Youngs inkonsequente iTunes-Kritik

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Alt-Rocker Neil Young hat sich laut MacNN bitter über iPods und den Trend zu Musik im MP3-Format beschwert. Allen voran macht er Apple für diese Entwicklung und einen damit einhergehenden Qualitätsverlust bei Musikaufnahmen verantwortlich: „Quality has taken a complete backseat – if it even gets in the car at all“.

Mit gutem Beispiel voran geht Young aber keinesfalls, denn im iTunes Store sind nahezu alle seine Alben in altbackener 128 kBit-Qualität anstelle von iTunes Plus erhältlich – wäre es nach solch großen Worten nicht konsequent, auf diesen Vertriebsweg (und das damit verbundene Geld) komplett zu verzichten?

Sonntag, 27. Jul 2008, 12:07 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 128 kps AAC != 128 kps MP3.

    Das AAC Format als designirter Nachfolger von MP3 (beides vom Frauenhofer) kommt bei gleicher (gehörter) Qualität mit geringerer Bitrate aus. Dürfte so 160-192 kps MP3 entsprechen.

  • Ja, ich weiß, verglichen mit den 256 AAC von iTunes Plus finde ich die „original“ 128 AAC dennoch altbacken. Wäre schön wenn alles in 256 verfügbar wäre.

  • Entscheiden das nicht die Labels welche Titel in den Store kommen und in welcher Qualität?
    Soviel ich weiss haben die Künstler selbst keinen Einfluss darauf?

  • keineahnungwerneilyoungist

    nur weil der mann geld verdienen will, heisst das noch lang nicht dass er nicht seine meinung äussern darf, auch wen er zuviel davon hat!

  • @ Andreas: Dann müsste er allerdings zu allererst sein Label kritisieren, wenn ihm die Qualität zu mies ist.

  • rummelbuden_rudi

    Wäre schöner, wenn iTunes VBR MP3 oder 256er MP3 anbieten würde statt AAC. Ist doof, wenn man die Files erst auf CD brennen und dann wieder in MP3 rippen muss, wobei wieder massig Fehler hinzukommen. Apple ist da echt kauzig. Macht echt keinen Spass. Deshalb kaufe ich bei iTunes auch nichts mehr. Warte nun auf amazon MP3, damit iTunes endlich umdenken muss.

  • @@ macgeek
    Ich meinte damit, dass er nicht selbst entscheiden darf ob seine Musik im iTunes Store verkauft wird oder nicht. Auch wenn er iTunes kritisiert hat er keinen Einfluss darauf also kann er gar nicht so konsequent sein wie er vielleicht möchte.
    Würde es nach ihm gehen würde es seine Musik vermutlich nur im Plattenladen oder in besserer Qualität geben.

  • Well I heard Mister Young sing about her
    Well I heard ole Neil put her down
    Well I hope Neil Young will remember
    A Southern man don´t need him around anyhow
    (A iPod man don´t need him around anyhow) :-)

  • Und morgen gehst du wieder in den Englischunterricht und lernst unbestimmte Artikel, iPhoniac, ja?

  • Seit wann ist denn AAC das Nachfolgeformat von Mp3? Das ist ein Apple eigener Audio Codec, der sich nur wegen den iPods und dem iTunes Store behaupten kann. Um dem iPod den Rang abzulaufen, unterstützen immer mehr Mp3-Player diesen Codec.
    Ich kaufe Musik lieber auf CD und rippe sie als Mp3. Bis der richtige Nachfolger der Mp3, dessen Name mir grade entfallen ist, sich durchsetzt, wird es wohl noch dauern.

  • AAC ist das off Audio Format aller DVDs im Handel!!! Hat nichts mit Apple zu tun. Apple hat sich nur dazu entschieden dieses Format zu wählen, da es die bestemögliche Qualität in Bezug auf Verfügbarkeit (offn. Standard) , Dateigrösse und Quälität. Ähnlich verhält es sich mit dem Video Codec H.264, nicht „von“ Apple, aber von Apple massiv unterstützt!

  • AAC würde ich nicht als Nachfolger aber als Weiterentwicklung betrachten. Es hat gegenüber MP3 bei niedrigen Bitraten Vorteile, also weniger Speicherplatz bei gleicher Qualität. Ein großer Nachteil ist die schlechte Software-Versorgung für z.B. Schneideprogrmme. Für MP3 gibt es hier alles was das Herz begehrt.
    Aber zurück zur Qualität. Bei mittleren und höheren Bitraten sehe ich beim LAME MP3-Encoder keine Nachteile gegenüber moderneren Codecs. Ist höchste Qualität gefragt kann aber MP3 nicht mehr mithalten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21674 Artikel in den vergangenen 5776 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven