ifun.de — Apple News seit 2001. 29 159 Artikel
   

My Passport Wireless Pro: Flexibel einsetzbare akkubetriebene WLAN-Festplatte

23 Kommentare 23

Mit der My Passport Wireless Pro stellt Western Digital die eierlegende Wollmilchsau in Form einer Festplatte vor, für Alle, die auch Unterwegs ohne Stromanschluss viele Daten speichern und sichern müssen.

Western Digital weist die neue My Passport Wireless Pro spezielle für professionelle Fotografen und Videofilmer aus. Die Spezifikationen der externen Festplatte sind jedoch so vielfältig, dass sie sich auch in zahlreichen anderen Szenarien einsetzen lässt – wobei Foto und Video sicher die Daten sind, die man am ehesten speichert, aber auch ein portables Backup fürs Notebook unterwegs kann so verkehrt nicht sein.

Die My Passport Wireless Pro arbeitet zunächst einmal netzunabhängig. Dafür sorgt ein Akku mit einer Kapazität von 6400 mAh. Dieser soll nach Herstellerangaben für eine Laufzeit von 10 Stunden sorgen. Genug Power also, um auch das iPhone zwischendurch mal damit zu laden, falls es eng wird. Der integrierte USB-Anschluss macht das möglich und lädt bei Bedarf auch andere kleinere Verbraucher.

Die Datenübertragung erfolgt in erster Linie drahtlos per WLAN nach Standard 802.11ac und sollte damit schnell genug sein, für große Mengen an Daten, wie Videos, zahlreiche Fotos oder Backups. Somit können Daten vom iPhone, iPad oder modernen Kameras mit integriertem WLAN problemlos auf die Festplatte übertragen werden, die dazu ein geeignetes Netzwerk bereitstellt.

Fotos und Videos lassen sich auch von der Speicherkarte der Kamera auf das Gerät bringen, dass dazu einen SD-Karten-Leser integriert hat – das geht in der Regel etwas schneller als per WLAN.

Mypassport

Ein USB-3.0-Anschluss dient ebenfalls zur schnellen Übertragung von Daten und macht den Weg frei, für alle Geräte denen WLAN oder SD-Karte als Übertragungsweg fehlen. So lässt sie sich natürlich auch rasch und unkompliziert am Laptop nutzen.

Um auf die Daten zuzugreifen, gibt es ebenfalls mehrere Wege, neben dem klassischen Zugang per USB selbstverständlich. So ist es möglich, mit Hilfe der My Cloud App vom iPhone oder iPad drahtlos auf die Festplatte zuzugreifen und die Daten zu organisieren oder auf das mobile Gerät herunter zu laden.

Mit Hilfe des auf dem My Passport Wireless Pro installierbaren Media-Server Plex können Daten direkt auf einen Computer, Media-Receiver, Apple TV oder smarten Fernseher gestreamt werden. Foto- und Video-Freaks können zudem per My Cloud App eine direkte Verbindung mit der Adobe Creative Cloud herstellen und haben dann direkt von Photoshop und Co. Zugriff auf die gesicherten Fotos und Filme.

Die My Passport Wireless Pro ist derzeit in zwei Varianten erhältlich: 2 TB und 3 TB. Der Verkaufspreis im WD Store beträgt 229,99 Euro für die 2-TB-Variante (3 TB für 269,99 Euro). Die Preise im Versandhandel liegen kurz vor Verkaufsstart zum Teil noch über dem WD Store Preis.

App Icon
WD My Cloud
Western Digital Tec
Gratis
106.21MB
Mittwoch, 22. Jun 2016, 14:16 Uhr — Andreas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Coole Idee. Wenn die Unsetzung passt.

  • so etwas gabs vor 10 Jahren schon und nannte sich Photo-Tank.
    Mein „Tank“ habe eich mittlerweile zu einer Festplatte für den USB Port im Auto degradiert. :)

  • In wie fern unterscheidet sich die Pro jetzt von der normalen My passport wireless? Isf der einzige Unterschied nun das plex drauf läuft?

  • Hatte den Vorgänger. Vom Konzept her supre, jedoch krankt die alte Version an zu lahmen Prozessor und schlechter Software (App). Sobald man irgendwas damit gemacht hat, hat die Festplatte ewig gebraucht und manchmal ist die WLAN-Verbindung abgebrochen usw. Mal schauen ob die neue Platte das besser macht. Schade dass kein USB-C verbaut wurde.

  • Das Design ist ein echter Rückschritt zum ersten Modell. Sieht aus wie ein altes externes Laufwerk.

  • Genau das richtige für Burning Man!

  • Im Moment habe ich in meinem MBP Late 2011 statt dem Superdrive eine zusätzliche HD stecken. Wenn das MBP mal ersetzt werden muss gegen ein neues Gerät, bei dem kein Platz für eine zweite Platte ist, ist das hier ne super Alternative…

  • Ich habe mir vor Wochen von Ravpower den Filehub zugelegt. Damit kann ich im Prinzip das Gleiche machen. Vorhandene externe Festplatten können an dem USB Port angeschlossen werden. Filme lassen sich somit super auf IPhone und iPad streamen. Kostet mit EUR nur ein Bruchteil der Festplatten.

  • Gibt auch das RAWPower 5 in 1 Hub oder wie das heißt. Kostenpunkt knapp 40€, gleiche Funktionsweise nur ohne integrierte Festplatte. Da kann dann aber eine angeschlossen werden, oder ein Stick oder ne SD-Karte.
    Vielleicht für einige relevant die nicht zwingend ne neue 2 TB Platte brauchen.

  • Hallo,

    Könnt ihr mir den besten iPad Messenger empfehlen?

    Liebe Grüße Hubert

    • Paar mehr Infos wären nicht schlecht. Plattformübergreifend? Möglichst sicher? Möglichst funktional? iMessage finde ich persönlich am besten, da perfekt ins System integriert. Threema oder Telegramm sind dafür Plattformübergreifend.

  • Ich werde den auf mich einfallenden Shitstorm gelassen ertragen…
    So etwas gibt es von Medion als 1TB-Variante und mit 2 TB für 149,-…
    Ich hab‘ so’n Teil, und es funzt 1a…

  • Da würde mir nur noch eine Funktion fehlen:

    Es wäre einfach genial das teil nen Simkartenslott hätte und man damit einen richtigen mobile Daten und Internet Hotspot mit großer interner Festplatte hätte!

    Aber wenn es das überhaupt gäbe würde es wahrscheinlich drölfzilonen Euro kosten!

  • Das mit der Medion-Platte kann ich bestätigen. Super Teil das macht was es soll.

  • Angeblich 65MB/s und 40MB/s schreiben für die SD-Karte.
    Warum so mies? Am PC mit 08/15-USB3-Kartenleser und Karte die z.B. 100/90MB/s kann, kann man auch mit 100MB/s auslesen. Oder auch 160MB/s oder 170MB/s, wenn die Karte das kann.

    Gibt es da nichts? Evtl. was Günstiges aus China? OHNE HDD zum selbst bestücken. Für z.B. „€23“, das könnte gerade noch Steuerfrei durch den Zoll gehen.
    Woran liegt diese Minderleistung verglichen mit einem PC mit Kartenleser?
    Wollen die einfach Geld sparen, und denken „wird eh gekauft“?
    Geht das evtl. „DIY“ noch besser?
    Raspberry PI oder gar „Zero“ ($5), Batterie, Gehäuse und Kartenleser. Denn der onboard wird ja für das System gebraucht.

    Was Ich als Funktion toll fände, ein Guerilla-Hotspot.
    Die Art der „Pirate-Box“. Dass man wo überall einen „Downloadserver“ über WLAN anbieten kann.
    Ähnlich wie die eingemörtelten USB-Stick, nur für alle zugleich, und sicherer…
    Für den Stick, und es kann kein „Todesstick“ mit Killerakku drin sein. Außerdem ist der Anbieter nach Bedarf anonym.
    Gut wäre auch eine kleine Webseite die darauf läuft, und den Zugreifenden die Inhalte anbietet.

    So kann man z.B. auch auf einer Demonstration, oder einer eigenen kleinen Aktion in der Öffentlichkeit Material bereitstellen. Ich plane da selbst etwas, und das wäre ein schönes Gimmick auf dass Ich per Schild oder gleich in der Projektion auf ein Gebäude (wenn das die Aktion ist) hinweisen kann.
    Auf Zusatzmaterial, Link zur Webseite, Hintergrundmaterial, richtige Videos (das für auf das Gebäude sind dann eher Texttafeln Weiß-auf-Schwarz, Überschrift und 8 Zeilen) etc..
    Wie vielen Nutzern könnte man wohl einen Livestream zur Wiedergabe streamen?
    Der Gedanke?:
    Alle im Umkreis geben es zugleich wieder, und es bildet sich eine Art „Megaphon“ (mit jedem Teilnehmer lauter), dass auch nicht abzuschalten ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29159 Artikel in den vergangenen 6941 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven