ifun.de — Apple News seit 2001. 22 305 Artikel
   

Mit dem Auto durch die Tür: Einbruch im Berliner Apple Store

Artikel auf Google Plus teilen.
108 Kommentare 108

Mit einem gestohlenen Opel Corsa haben Unbekannte heute in den frühen Morgenstunden die Tür der Berliner Apple Store aufgefahren um anschließend MacBooks und iOS-Geräte zu entwenden.

store-berlin-500

Der Einbruch lässt offenbar darauf schließen, dass es sich um organisierte Bandenkriminalität handelt, in Berlin wurden bereits zuvor Elektromärkte auf die selbe Art und Weise ausgeraubt. Die Täter benutzen gestohlene Fahrzeuge zum Öffnen der Türen, tragen dann blitzschnell alles, was sie zu greifen bekommen aus den Geschäften und flüchten mit einem weiteren Fahrzeug.

Genaue Angaben zur Schadenshöhe und dem Tatvorgang gibt es noch nicht, der Wert der Beute dürfte jedoch locker im fünfstelligen Bereich liegen. (Danke Steffen)

Montag, 23. Dez 2013, 8:42 Uhr — Chris
108 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na dann viel Spaß mit der Aktivierung der Geräte… ;-)

    • Das Frage ich mich auch…
      Bargeld wird ja nicht im Laden gewesen sein …

      • Naja, die müssen ja nicht jedes Gerät vor dem Verkaufen auf dem Schwarzmarkt anschalten und kontrollieren. Und so lange die Geräte ausgeschaltet sind, kann ja nicht viel passieren. Ob der Käufer damit klar kommt oder ob er das Gerät nicht aktivieren kann, ist ja nicht das
        Problem der Diebe. Denke ich mal.

      • Problem der Käufer, die müssen eine Quittung vorweisen.

    • Die Diebe juckt das nicht. Im Zweifelsfall hat der Käufer das Nachsehen. Über ebay Kleinanzeigen verhökert, auf einem belebten Platz übergeben und wenn der Kunde testetet, sagt man einfach das dass Gerät halt noch nicht aktiviert ist. Genauso passiert mit dem gestohlenen iPhone einer Freundin. Dank der Ehrlichkeit des Käufers und Dank „Find my iPhone“ hat sie das Gerät zwar inzwischen zurück. Den Schaden hat aber der Käufer und die Täter werden wohl nie geschnappt.

  • Willkommen in der Realität. Einfach nur Arm!

  • Wer in Zeiten von NSA backdoors und lückenlose Cloudintegration Applegeräte klaut muss begrenzt intelligent sein.

    • Hinter diesen Taten mit den Autos steckt die Kurden-Mafia. Selbe Vorgehensweise wie in der Türkei. Nur werden sie dort anhand der Überwachung schneller ausfindig gemacht.

      • Was den für ne kurden Mafia? Das kann doch sonstwer dein! Ich finde deinen Kommentar rassistisch und einfach nur dumm! Wenn du meinst die Diebe zu kennen wende dich an die Polizei und lass die „asi“ Kommentare!

      • Naja ich finde, die, die wir ja immer so rassistisch beschimpfen, sollten sich folgenden Satz mal in ihrem Deutschkurs, den sie nicht besuchen, anschauen: „Wenn ich nicht will, dass die Leute darüber reden, dass ich nackt über die Bochumer Straße renne, dann renne ich nicht nackt über die Bochumer Straße.

      • @idin: Immer gleich die Rassismuskeule schwingen, wenn einem die Argumente fehlen. Klasse!!! Die Realität sieht leider so aus! Wahrheit=Realität!!!

  • Das ist seit Jahren die gängige Methode. Selbst unseren Markt haben irgendwelche Idioten auf diesem Wege beklaut.

  • Ist es nicht möglich die Geräte durch Apple für die Nutzung zu sperren bzw. nachzuverfolgen wo sie ans netz gehen?
    Auch wenn die Aktivierung durch den jb jetzt umgangen werden könnte?
    Ich würde eher andere Hersteller bevorzugen als mir Apple-Geräte zu klauen!
    Sicher ist sicher :D

  • Da gibt es doch so ein Video wo die mit nem BMW in nen Store ballern und es fast nicht mehr heraus schaffen

  • Die Elekreomärkte wurden „lediglich“ bestohlen, also handelt es sich dabei um einen Einbruchdiebstahl und keinen Raub…ist nämlich ein großer Unterschied, ob es sich dabei um einen Vergehens- oder Verbrechenstatbedtand handelt.

    • Stimmt natürlich, aber da macht der juristische Laie keinen Unterschied. Schon gar nicht, wenn es spektakulär klingen soll.

    • Herr PMA, eben nicht! Sondern BSD!

    • Falls es sich um eine Bände handelt, dürfte aber ein schwerer Bandendiebstahl, § 244a StGB, vorliegen, wodurch die Tat zu einem Verbrechen wird. Ein Raub ist es selbstverständlich nicht…

    • § 244a, schwerer Bandendiebstahl. Mach lieber erstmal Dein 2. Staatsexamen bevor Du ungefragt solche Kommentare abgibst.

    • Der Unterschied zw. Diebstahl und Raub ist NICHT die Abgrenzung zw. den Tatbeständen von Vergehen u. Verbrechen. Zwar ist der Diebstahl ein Vergehen und der Raub ein Verbrechen, jedoch liegt der Unterschied in der Anwendung eines Nötigungsmittels in Form von Gewalt o. Nötigung, welches der Raub im Gegensatz zum Diebstahl zwingend vorsieht.
      Und da bei dem Einbruch keine Gewalt GEGEN PERSONEN angewandt worden war, ist es Diebstahl i.V.m. Einbrauch = sog. Einbruchsdiebstahl.

      • Gewalt oder Nötigung?
        Und dass man Raub und Diebstahl mit Verbrechen/Vergehen abgrenzt, hat auch keiner ernsthaft behauptet. Es macht nunmal grds. einen Unterschied, ob es sich um ein Verbrechen oder Vergehen handelt. Im vorliegenden Fall eher nicht, da die Tat vollendet ist, aber grds. stimmt diese Aussage schon. Hier macht es nur vom Strafrahmen einen Unterschied. Zudem handelt es sich hier wohl eher um § 244a StGB und nicht nur um einen Einbruchdiebstahl.

      • Es heisst „Gewalt oder Drohung“, nicht „Gewalt oder Nötigung“. Wenn Du schon Raub ansprichst, dann wenigstens richtig. Aber was soll uns Dein Geplapper sagen, Jenny? Sitzt Du grad‘ am kleinen Strafrechtschein, ist bei Dir am 244a noch kein Textmarker oder hast Du einfach nur Mitteilungsdrang?

  • DasDubioseObjekt

    Unser Auto wurde vor 12 Jahren geklaut und mit laufendem Motor in einem Schmuckgeschäft gefunden…die gleichen Leute? ^^

  • An Morgen dann günstig iPhones bei Ebay xD

  • Junge, junge…wie hoch da wohl der Schaden ist…!

  • …aber Dank dem 5S kommt die Polizei wohl einfacher an Fingerabdrücke! ;D

  • Ich dachte da sitzen über Nacht immer einige Personen vom Sicherheitspersonal vor der Tür, zumindest war das doch mal so…
    Ach …. Hab mich getäuscht, die wollten glaub ich doch nur als erster n iPhone / iPad :-)

  • na dann schöne Weihnachten..
    besonders denen die das zeug dann blöderweise verkauft bekommen…

    du bist Deutschland !

  • Mit den gestohlenen Geräten wirs garantiert niemand glücklich.

  • Frage mich, wie man das am Ku’Damm schafft, wenn da immer Leute auf der Strasse unterwegs sind? Das merkt doch jemand und die nächste Polizei ist nicht weit. Ich wette, die werden schnell gestellt.

    • Am Ku’Damm treiben sich doch Nachts nur Besoffene und zwielichte Typen herum die Nachclub Flyer verteilen. Wirklich viel ist da nicht los.

      • Ralf, man merkt, Du hast Null Ahnung vom Ku’damm.

      • @SleepingSunbln

      • So viel ist da nun auch nicht los. Ab 2 Uhr morgens sieht es da genau so aus wie es Ralf beschreibt. Dienstags, Donnerstag, Freitags und Samstag hat man maximal noch die aus den Clubs dort rumlaufen, aber auch die sind einige Straßen weit Weg entfernt. Scheint als hätte er weitaus mehr Ahnung als du ;)

    • Also gerade von So auf Mo ist da auch einfach mal nix los, gar nix! Außerdem geht das ziemlich schnell und wer stellt sich schon fünf maskierten Typen in den Weg^^

  • Das zeugs auf den Tischen ist doch schon alles aktiviert?!

  • Jedes einzelne dieser Geräte ist aktiviert. Jedes dieser Geräte hat ne imei, die ganz genau notiert worden ist. Klar können die Täter die Beute jetzt verkaufen. Werden die teile jetzt für einen Witz verkauft, können auch die Kunden bestraft werden da sie davon ausgehen müssen, apple Geräte nicht so günstig zu bekommen oder?

    Da wird schnelle Polizei Arbeit nötig sein, um über den Verkäufer an die Hintermänner zu kommen.
    Zweitens bin ich gespannt, ob und wie Apple seine Stores videoüberwacht. Ich würde mich nicht trauen, bei Apple, einem „Computerkonzern“ der u.a. die iSight Kamera erfunden hat, einfach so was zu klauen :P

    • Ich gehe auch davon aus, das es (fast) nur die Ausstellungsstücke waren oder Zubehör. Die Geräte zum Verkauf werden doch meist erst aus dem Lager geholt. Die Ausstellungsstücke sind schon allein für die Anlagenbuchhaltung einzeln erfaßt. Daher kann Apple die meisten Stücke orten. Da werden sie nicht so glücklich, wie man dachte. Jetzt können sie nur Ersatzteile verkaufen oder alles weit in den Osten schaffen.
      Hätten sie mal lieber Androiden genommen. ;-)

    • Die 6 haben nur Vorführgeräte (MacBooks, iPads und iPhones) mitgenommen. Da die SN# bekannt sind wird sich der Erlös der Ersatzteile im 100 € Bereich bewegen, na super! Da sind die Schäden um ein Vielfaches höher, na Danke! :-(

  • Nur mal eine Frage interessehalber weil es im Bekanntenkreis behauptet wurde. Ist es möglich das System von Apple zu täuschen und mit einer Software dem Iphone oder Ipad einen Serverabfrage vorzutäuschen und damit das Gerät ohne Probleme zu aktivieren und es dann ohne Bedenken benutzen? Jemand behauptete das dies kein Problem wäre.

    Nein ich war letzte Nacht nicht in Berlin :)

    • nein, dass geht nicht. deswegen kann man teilweise auch keine Geräte aktivieren, wenn grade ein produktlaunch irgendwo ist. der server ist dann dementsprechend in den knien, dass man ein paar stunden warten muss.

  • Dann werden die hoffentlich was draus lernen und bei Neueröffnung ein paar dicke versenkbare Stahlpoller in dem Boden vor dem Geschäft einlassen!
    Schlimm, dass diese Kriminellen immer dreister werden. Der Sachschaden wird Apple jetzt nicht so weh tun, zumal das Zeug sicher auch alles versichert war. Trotzdem kotzt es mich an, wie skrupellos sich Menschen heutzutage bereichern.

  • da hat wohl jemand auf den Jailbreak gewartet :)

  • Tim Cook, der in Wirklichkeit Batman ist, wird jetzt in seiner Grotte in Cupertino sitzen und die Mega-Überwachungssoftware benutzen, die alle Kameras, Mikropfone und sonstige Sensoren aller je verkauften iPhones aktiviert, das aufgezeichnete analysiert und somit den Aufenthaltsort aller in den Diebstahl involvierten Personen aufspürt. Dann schickt er Jonny Ive, alias Robin, los um die Sache zu „regeln“. Robin hat dann gleich Gelegenheit sein neu-designtes Batmobil (Produkt RED, Bat-OS 7.1) auszuprobieren.

  • Bei uns kommt auch jedes Dreckspack aus dem Osten rein.

    • Schengener Abkommen machts möglich.

    • Wo steht was über die Herkunft der Täter? Vielleicht waren es auch „stramme Deutsche“?

      Tausch doch deine Nazi-Parolen besser mit Opa unterm Weihnachtsbaum aus.

      • Da kannst du sicher sein das das Pack aus dem Osten kommt ….

      • So ein blöder Kommentar von Scholli ……
        2 oder 3 x wurden schon solche Typen geschnappt ….immer waren es Leute aus Osteuropa ……
        Die Typen die Bankautomaten gesprengt haben waren die Herrschaften aus Anatolien !
        Jede 2 Gerichtsverhandlung in Berlin , wo es um Raub usw geht ebenso ……
        Schwachsinniger Kommentar Scholli …….

      • Früher traf mehr „Heute geklau, morgen verkauft” zu. Heute ist man einige Grenzen weiter. Das hat nichts mit rechtem Gedankengut zu tun, sonder ist im Berliner Umland leider Realität.

    • Sowie im Norden und Süden. Der Mensch ist von Natur aus schon illegal, denn es dürfte ihn eigentlich nicht geben.

  • Ich „glaube/vermute“ nicht das sich da einer jetzt hinsetzt und sich die ganze Mühe mit IMEI & Orten versucht. Die Säcken das Geld von der Versicherung ein und gut ist.. so kann man auch viele Artikel aufeinmal verkaufen kurz vor Jahres Ende. ;-)
    Schäden oder ein Verlust hat hier Appel nicht.

  • Der Sachschaden wird sicherlich geringer ausfallen als der Verlust dadurch dass der Ladeb heute am 23. geschlossen bleiben muss ;-)

  • Pömpel installieren. Kennen die Amis schon lange.

  • 20 (!!!) Geräte sollen wohl geklaut worden sein (lt. Tagesspiegel)

    Das hat sich ja dann richtig rentiert. Den IQ dieser Täter möchte ich nicht wissen, vermutlich finden sie aber dennoch ihre Käufer in einer ähnlichen IQ Klasse oder auf einem der osteuropäischen Basare

    Für

  • Immer diese Vorurteile gegen unsere Mitbürger mit osteuropäischen Migrationshintergund.

    Noch viel wahrscheinlicher ist doch die Vorstellung das die umliegenden Media-Saturn-Euronics-Märkte ein paar Junkies und/oder Praktikanten beauftragt hat den Apple-Store nieder zu machen um am letzten Verkaufstag noch mal ordentlich den Umsatz anzukurbeln.

    20 gestohlene Geräte? Das klingt eher nach Ablenkungsmanöver!

  • Boah, ich liebe diese Stadt, doch die Bewohner werden immer dümmer!!! MacDrive nicht McDrive!!!!!

  • Weiß jemand, ob der Store heute regulär geöffnet hat? Hab heute noch ein Termin in der Genius Bar :D
    Besten Dank!

  • Als Apple-Kunde im Berliner Store tut mir sowas auch nur Leid.
    Wir haben zu viele Asis in Berlin..

  • Wie ist das wenn die Diebe verpackte devices mitgenommen haben, dann funktioniert doch die Aktivierung, oder? Denn dann wäre der Schaden ja enorm!
    Lg

  • iBruch! Verdammte Banden! Grenzen dicht und Poller vor die Läden!

  • Ist doch besser als privat-Personen zu bestehlen! Ist eh ein Versicherungsfall ! Nur der/die Corsa Besitzer/in tut mir leid, ist doch scheiße, wenn dein Auto gestohlen und dann auch noch wiedergefunden wird. Und noch so geschrottet, wer kommt dafür auf?

    • >Ist doch besser als privat-Personen zu bestehlen!<

      Ach stimmt ja, wer sowas macht, der tut bestimmt einer armen Privatperson nichts. Hinter welchem Mond lebst Du denn?

  • dem weihnachtsmann sind die apple geschenke ausgegangen und deshalb ist er mit seinem schlitten da rein… hohoho

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22305 Artikel in den vergangenen 5873 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven