ifun.de — Apple News seit 2001. 24 784 Artikel
Klassisches Verstärker-Design

Marshall stellt neue Bluetooth-Lautsprecher und Ohrhörer vor

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Die Bluetooth-Lautsprecher von Marshall machen nicht nur vom Klang her, sondern auch optisch was her. Das Design der Geräte orientiert sich an den legendären Gitarrenverstärkern des Herstellers. Die aus drei verschiedenen Lautsprechern bestehende Produktreihe wurde eben aktualisiert.

Marshall Bluetooth Speakers

Die neuen Modelle wurden dem Hersteller zufolge mit verbessertem Klangprozessoren ausgestattet und setzen nun allesamt auf Bluetooth 5.0. Die Geräte lassen sich nun auch mit zwei Geräten gleichzeitig verbinden, ohne dass jeweils neu gekoppelt werden muss. Mit einer zugehörigen iOS-App lassen sich Klangeinstellungen vornehmen und auch die Helligkeit der LED-Leuchten auf der Vorderseite der Lautsprecher verändern.

Das kleinste Modell Acton II ist für 249 Euro erhältlich und mit Doppel-Hochtönern und einem integrierten Subwoofer ausgestattet. Der für 349 Euro erhältliche Stanmore II ist nicht nur größer, sondern liefert mit 15 Watt für die Hochtöner und 50 Watt für den Subwoofer auch mehr Leistung. Das Flaggschiff Woburn II kostet 499 Euro und bietet zusätzlich zu zwei 1-Zoll-Hochtönern zwei 5,25-Zoll-Subwoofer mit insgesamt 110 Watt.

Neue Marshall-BLuetooth-Ohrhörer Minor II

Darüber hinaus hat Marshall mit dem Modell Minor II auch neue Bluetooth-Ohrhörer im Programm. Mit Bluetooth aptX und anpassbarer Schlaufe für besseren Sitz ausgestattet, bringen es die zum Preis von 129 Euro erhältlichen Hörer auf bis zu 12 Stunden Akkulaufzeit.

Dienstag, 09. Okt 2018, 19:19 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe seit langem den Kilburn und bin echt begeistert. Allein das klassische Design und die Knöpfe sind echt schau. Außerdem kann der Sound sehr genau eingestellt werden; kein sinnloses Bummbumm… :-)

  • Würd den Woburn gern im Vergleich zum Play:5 hören.

  • Etwas offtopic, aber grundsätzlich passend: Böse hat in den USA Kopfhörer vorgestellt, die gleichzeitig Hörgeräte sind, vom Kunden über eine App selbst konfiguriert werden und deutlich günstiger als klassische Hörgeräte sind. Die Aktien der Hörgerätehersteller sind stark unter Druck geraten.

    Genau das ist es, was ich seit der Einführung der Made for iPhone Hörgeräte gewartet habe. Könnte mir vorstellen, dass Apple hier auch einsteigt.

    • Ja das klingt sehr interessant. Bis das dann in D aber auch mal auf dem Markt ist, und auch von den dt. Krankenkassen als Hilfsmittel anerkannt und bezuschusst wird, dürften noch Jahre vergehen. Wenn es überhaupt passiert…

  • Mir gefällt das Design der Lautsprecher echt gut, allerdings erwarte ich, wenn ich ein Gerät dieser Preisklasse kaufe, auch WLAN-Fähigkeit und AirPlay 2. Ich würde gern einen kaufen, wenn er dies erfüllt, echt schade…

  • Echt schade, dass die kein AirPlay haben.

  • Hmm, das wäre vielleicht mal ein Ersatz für meinen alten Soundlink Mini. Ich warte schon lange auf einen würdigen Nachfolger, aber Bose hat ja im moment nur diese quietsch-bunten Plaste-Kissen und -Milchkannen. :(

  • Der Woburn multiroom kann Airplay

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24784 Artikel in den vergangenen 6259 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven