ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel

Liegt nur den teuren iMacs bei

Magic Keyboard mit Touch ID: Viele offene Fragen

Artikel auf Mastodon teilen.
46 Kommentare 46

Das im Rahmen der gestrigen iMac-Präsentation ebenfalls neu vorgestellte Magic Keyboard mit Touch ID wirft aktuell mehr Fragen auf als Antworten zu liefern. Fest steht: Die neue Tastatur wird ausschließlich den neuen iMacs mit Apples M1 Chip beiliegen und hier sogar nur jene flankieren, die über eine 8-Core GPU verfügen. Also die iMac-Modelle die mit Verkaufspreisen von 1669 Euro bzw. 1899 Euro starten.

Finger Touch Id

Allerdings hat Apple bereits angekündigt die neue Tastatur auch als Zubehör zum 1449 Euro günstigen iMac mit 7-Core GPU anzubieten. Dieser wird ab Werk mit einer regulären Tastatur ausgeliefert.

Auch mit Ziffernblock erhältlich

Sobald sich Apples neue iMacs konfigurieren und bestellen lassen, wird sich das Magic Keyboard mit Touch ID darüber hinaus auch in einer Version mit Ziffernblock ordern lassen. Hier hoffen wir darauf, dass Apple dieser Variante dann vier Pfeiltasten in Form eines umgedrehten „T“ spendieren wird. Die kleine Version des Magic Keyboard mit Touch ID staucht die Pfeiltasten eng zusammen und wiederholt so einen Fehler, den Apple in der MacBook-Familie eigentlich schon wieder beseitigt hat.

Magic Keyboard Touch Id Blue

Touch ID wohl nur an M1-Maschinen

Unklar ist, ob sich das Magic Keyboard mit Touch ID auch als externe Tastatur an anderen Macs einsetzen lassen wird. Offizielle Informationen sind aktuell noch rar, dem Vernehmen nach wird sich das Magic Keyboard älteren Intel-Macs gegenüber schlicht als reguläre Bluetooth-Tastatur ohne Touch ID identifizieren und sich als eben solche nutzen lassen. Mit einem neuen M1-Mac gekoppelt, soll die Touch ID-Funktion dann jedoch offenbar auch anderen Maschinen zur Verfügung stehen.

Wie Trackpad und Maus, bietet Apple auch das Magic Keyboard mit Touch ID in sieben Farbvarianten an und ermöglicht so ein Color-Matching mit dem gewählten iMac. Ob auch ein roter iMac mit silberner Tastatur bestellt werden kann, muss sich noch zeigen.

Imac Farben

Update: Version mit Ziffernblock

Die mit einem zusätzlichen Ziffernblock ausgestattete Version des Magic Keyboard mit Touch ID war kurz während der Keynote bei Minute 33:06 zu sehen. Danke Konstantin!

Apple New Imac Spring21 Magic Keyboard With Numeric Keypad Yellow 04202021 Big Carousel.jpg.large 2x

21. Apr 2021 um 15:47 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Bin mal gespannt, ob die Hackintosh Community dieses Keyboard an den Hackies zum laufen bekommt.

  • Ich hoffe stark, dass die WWDC FaceID mitbringt.

    Ernsthaft.
    Auf meinem iPhone, wo ich TouchID brauche, kriege ich FaceID.
    Auf dem Mac, wo ich FaceID brauche, kriege ich TouchID.

    Was soll der Quatsch?!

      • Wie vermessen von mir zu denken, dass ein Produkt für 1600€ ohne Accessoires reibungslos und gut durchdacht funktioniert.

    • Will mein FaceID auf dem iPhone & iPad nicht mehr missen aber hätte es definitiv gerne auch auf dem MacBook & iMac.
      Bevorzugt mit einer besseren Kamera :-)

      • Ja iChef, wie entsperrst du dein Handy im Supermarkt? Ziehst du deine Maske runter?

      • Wahrscheinlich Apple Watch mit Beta 14.5

      • Ab 14.5 kannst du dein iPhone bei aufgesetzter Maske per Apple Watch entsperren.

        Tatsächlich gebe ich aber einfach fix meinen Code ein. So wie früher. Total verrückt.

      • @Felix

        Dann haben ja viele Leute ein Problem, wow…

        Aber mal ersthaft, so ein Touchscreen ist dafür da, dass man händisch sogar was eingeben kann.
        Das ging sogar früher, als es FaceID oder ähnliches nicht gab…..

        Egal, Hauptsache man kann motzen.

      • @Felix:

        Zum zahlen nutze ich die Watch. Falls ich sonst dran muss tippe ich einfach kurz den sechsstelligen Code ein. Klappt wunderbar.

      • Jap, einfach und unkompliziert, sagt keiner was gegen :-)

      • Also ich empfinde FaceID in Zeiten von Corona auch als ziemlichen Rückschritt. TouchID unter dem Bildschirm wäre schon schön. Ich habe zwar eine AppleWatch aber die Beta installiere ich mir – wie die meisten anderen – nicht.

      • Lade dir das Beta Profil runter und installiere die Finale Version habe ich auch gemacht, die wurde gestern Abend veröffentlicht. Danach kannst du das Profil wieder deinstallieren. Zum entsperren deines iPhones mit Maske brauchst du auch noch das Update für die Watch, also auch dort Beta Profil installieren und die Finale Version laden.

      • Ich nutze leider beruflich ein Samsung Galaxy S10, das Ding lässt sich per Gesicht entsperren, hat einen Fingerabdruck Sensor im Display verbaut und kann per Google Pay sogar zum bezahlen genutzt werden. Nur bringt das alles nichts wenn es nur einigermaßen gut und nicht perfekt funktioniert. Den Sensor muss man erstmal richtig treffen, die Gesichtserkennung funktioniert bei weitem nicht so schnell wie beim iPhone und zahlen per NFC ist auch immer so ein Gefrickel, bis man da die richtige Position findet. Meist entsperrt man das dann dadurch sowieso per Code.

      • Kommt drauf an…..wenn man z.B. eine App startet, die mit FaceID entsperrt wird, dann muss man mit Maske das lange und komplizierte Passwort eintippen. Das auch, wenn man abbricht und später ohne Maske das Programm aufruft…….erst danach funktioniert FaceID wieder.

    • FaceID im iMac oder MacBook wäre wirklich etwas, das ich gerne hätte. Am iPhone oder iPad würde ich ungerne wieder zur TouchID wechseln.

      Aber natürlich wäre ein doppeltes System wo man die Auswahl hätte, angenehmer für alle, dann aber natürlich beim iPhone im Bildschirm und beim iPad im Standby-Button.

    • Im iMac lässt sich FaceID sicherlich verbauen, aber die Displays in den MacBooks werden dafür zu dünn sein. Dann lieber nur ein System für alle Computer. Um eine ungewollte Authentifizierung zu verhindern (bspw. man sitzt nur am Schreibtisch), müsste man zusätzlich ein Anstoßen per Klick/ Taste implementieren. Fingerabdruck ist da insgesamt einfacher und für die meisten komfortabler. Aber ja, im iPhone hätte ich Touch ID auch gerne zurück

      • @Lukas:
        Kann man ja auch anderswo platzieren.
        Gibt diverse Laptops mit einer Kamera in der Base. Wieso nicht da die nötigen Sensoren platzieren.

        Meinetwegen (subjektive Meinung) kann das Display auch gerne was dicker werden ansonsten. Zumindest beim MBP

  • Ich hoffe doch mal, dass ich die Tastatur auch für meinen Mac mini mit M1 Prozessor bekomme und nutzen kann.

  • Genau aus dem Grund der Sicherheit, finde ich es gut, das Apple nun überall den M1 Chip einbaut.
    Leider muss ich noch auf den 27″ iMac mit M1x warten. Der 24″ ist einfach zu unpraktisch für die Arbeit

  • Die Antwort auf die Frage, ob die Version mit Ziffernblock auf vier Pfeiltasten in Form eines umgedrehten „T“ spendiert bekommt, findet sich in den Abbildungen der Keynote. Bei Youtube bei 33:06 zu sehen.
    https://youtu.be/JdBYVNuky1M?t=1986
    Also ja, hat ein T-Pfeiltasten-System. ;)

  • Die vier Pfeiltasten als „T“ sind wirklich absolute Priorität! Wie ich dieses andere Layout hasse!!!

  • Kurze Frage an die Community. Könnt ihr eine Tastatur für das iPad empfehlen? Bei Amazon gibts ja unzählige, aber ich suche eine mit der man auch mal länger tippen kann. Apples iPad Tastaturen scheiden wegen den Preisen aus.

    • Ich denke, es gibt keine wirklichen Alternativen zum  Magic Keyboard für´s iPad Habe mir für mein iPad Pro 12,9 einige Tastaturen angeschaut, habe mir dann aber doch das  Magic Keyboard für „relativ“ wenig Geld bestellt…

  • Ich habe bisher überhaupt noch nichts über einen neuen iMac 27 gehört. Reicht Euch Allen der 24? Finde das schon schade, dass davon noch nicht die Rede war. Oder von 30, oder was noch denkbar wäre…….

  • Der 24″ war mein erster iMac – Anno 2007. Das damalige Seitenverhältnis empfang ich immer wesentlich Sympathischer als das der darauf folgenden Generationen. Mal sehen, vielleicht bestelle ich tatsächlich einen vor. Mein 2020er 27″ ist ja deswegen nicht weg.

  • Ich weiß nicht ob FaceID an einem Desktop sinnig wäre.
    Der Rechner würde jedes Mal starten oder aus dem Standby aufwachen wenn ich mich an den Schreibtisch setze. Mich würde das stören. Auch weil es nicht immer gewollt ist. Wenn FaceID in diesem Fall dann nur über eine Taste aktiviert wird, kann ich auch gleich nur auf TouchID setzen. Von daher finde ich TouchID praxistauglicher.

    • Hatte Jahre lang ein Surface mit Windows Hello. Sobald man mehre Benutzerkonten hat wird es nervig (Konto + Adminkonto). Man Wills ich in das Admin Konto einloggen aber man kommt nicht soweit, da das Gesicht schon erkannt wurde…Touch ID ist da meiner Meinung nach Sinnvoller. Ein Finger/Benutzerkonto und mann kann sehr angenehm wechseln.

  • Ich bin gespannt, ob die Tastatur vollständig mit dem m1 iPad kompatibel ist (Funktionstasten und Touch ID)

  • Integration mit Windows hello oder wie das heißt währe bestimmt Interessant :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 8159 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven