ifun.de — Apple News seit 2001. 26 666 Artikel
Apple listet 60 Rechner

macOS Catalina: Welche Mac-Modelle sind kompatibel?

21 Kommentare 21

In rund vier Wochen dürfte Apple das neue Mac-Betriebssystem macOS 10.15 Catalina freigeben. Darauf vorbereitend hat der Hersteller nun eine ausführliche Liste aller mit der neuen Version des Betriebssystems kompatiblen Mac-Modelle veröffentlicht.

Das Dokument mit dem Titel „macOS Catalina ist mit diesen Computern kompatibel“ führt aktuell 60 verschiedene Mac-Modelle auf und wird in Zukunft regelmäßig um neu vorgestellte Apple-Rechner erweitert.

Macs Mit Macos Catalina

Im Detail hängt der Funktionsumfang von macOS Catalina natürlich maßgeblich auch vom Alter und der Leistungsfähigkeit des jeweiligen Rechners ab. Das Vorhandensein auf der Apple-Liste ist nicht damit gleichzustellen, dass der Mac auch sämtliche Features bietet. So sind Videoinhalte in 4K, 4K HDR, 4K Dolby Vision, Dolby Atmos und HDR10 erst auf allen 2018 oder später eingeführten Mac-Modellen mit 4K-Bildschirmen verfügbar und Dolby Atmos lässt sich nur auf 2018 oder später eingeführten Mac-Notebooks nutzen. Auch Funktionen wie Hier „Hey Siri“ oder das automatische Entsperren mit der Apple Watch stehen nicht uneingeschränkt auf allen unterstützten Mac-Modellen zur Verfügung.

Unten seht ihr eine Zusammenstellung der mit macOS 10.15 Catalina kompatiblen Macs in der Kurzfassung, die detaillierte Auflistung der einzelnen Rechner findet ihr hier bei Apple.

  • MacBook (Anfang 2015 oder neuer)
  • MacBook Air (Mitte 2012 oder neuer)
  • MacBook Pro (Mitte 2012 oder neuer)
  • Mac mini (Ende 2012 oder neuer)
  • iMac (Ende 2012 oder neuer)
  • iMac Pro (2017 oder neuer)
  • Mac Pro (Ende 2013 oder neuer)
Donnerstag, 22. Aug 2019, 7:05 Uhr — Chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Cool, mein MBP2012 ist noch dabei. Kann ich also noch warten mit einer Erneuerung, bis endlich wieder eine zuverlässige Tastatur mitverkauft wird.

    • Genau meine Gedanken und angeblich kommt eine Verbesserung was die Tastatur angeht raus aber auch dann warte ichbaif den reviews….

    • Hello, Frage, habe auch ein MBP2012, mit Mojave, ABER es ist nun elends langsam… das starten von Apps dauert ewig. Wechseln zwichen den Programmen, auch ewig…. Wie ist das bei euch? Kann ich das irgendwie beschleunigen, z.B. mit anderen Einstellungen? Aber so macht das nicht mehr Spaß. Bin natürlich froh über die Langzeitunterstützung durch Apple, aber bei mir hat das MBP seine Grenzen erreicht…. Danke für Tips

  • Mich würde interessieren was die verschiedenen Geräte so unterstützen.
    Grade so MacBook Pro 2012/13.

    Sidecart wird ja auch nur von relativ neuen Modellen unterstützt.

    • Apple wird da, für das Unternehmen, „eine gesunde“ Differenzierung wählen. Schließlich will Cupertino ja auch weiterhin neue Macs verkaufen. Da wird sicher das ein oder ander „heiße“ Feature nur bei den aktuellsten Modellen verfügbar sein, auch wenns techn. anders aussehen würde. Kennen wir ja auch schon von iPhone und Co. ;)

      • Dessen bin ich mir bewusst, siehe sidecart, das geht ja auch auf älteren Modellen, aber das und das hier genannte 4K (Mhm, warum geht das wohl nur auf 4K Displays? XD) Feature sind die einzigen mir bisher bekannten wo Modelle feststehen.

  • Gibt es denn mittlerweile auch eine offizielle Übersicht von Apple, aus der zu erkennen ist, welcher Mac welches Feature unterstützt? Konkret meine ich Sidecar. Für ein 13“ MBA wäre eine Erweiterung durch ein großes iPad für mich echt großartig!

  • Bis auf den Mac mini war 2012 doch schon alles unbezahlbar. Ich werd wohl noch ein Jahrzehnt warten.

  • Puh, das war knapp mein iMac ist noch dabei, aber trotzdem werde ich mit Update warten.

  • Der grösste Witz eine Mc Mini 2012 ist dabei und ein MacPro 2012 nicht. klar will Apple den neuen Mac Pro verkaufen. Nur der Schuss geht nach hinten los

    • Unter einer vorigen News gab’s die Erklärung schon mal. Das hängt damit zusammen, dass der uralte MacPro Metal nicht unterstützt, Catalina aber darauf aufbaut.

      • Mein Mac Pro 2012 hat ne Vega 56 und kann damit Metal – trotzdem kein Catalina für mich. Ich finde bei einem so erweiterteren Rechner wie dem Mac Pro hätte Apple die Möglichkeit geben können es zu installieren, wenn ausreichende Hardware vorhanden ist…

  • Das Update auf Catalina dürfte das erste seit Mac OS X 10.6 Snow Leopard sein, bei dem man sich das Update dreimal überlegen muss. Damals war es das Ende von PPC-Anwendungen, heute sind es die 32 Bit-Apps. Das muss man vor dem Umstieg unbedingt beachten!

    • Der Schuss geht nicht nach hinten los;)
      MacPro-Käufer kaufen, wenn es der Anspruch an die Rechenleistung erfordert. Die OS-Versionsnummer ist nicht so entscheidend.
      Die Pro-Programme laufen ja weiterhin.

    • Ja, das Update wird bei mir aus genau diesem Grund warten müssen.
      Interessanterweise stehen in der 32-bit-Auflistung auch noch Apps von Apple drin, sowie einige, teuer erkaufte Apps, die bisher bei mir ihren Dienst tun -> so wird das wohl vorerset nichts mit Update!
      Der Mac wird danach genau so wenig schneller, wie damals die iOS-Geräte, im Gegenteil: gleiche Apps werden wohl auch hier künftig einen höheren Speicherbedarf haben, als bisher mit 32 bit.
      Der ganze Kram wird doch nur so hart durchgezogen, damit es Apple systemintern einfacher hat. Bei MS klappen 32-bit-Anwendungen bis heute problemlos.

  • Auf Mac reimt sich Dreck und genau das wird nur noch verkauft. Immer schneller gibt es das nächste Update, das nur darauf ausgelegt ist, das man alte Geräte entsorgen muss, weil keine Software mehr geht. Mag man über Windows sagen, was man will, aber hier kann ivh nach wie vor mit office und quark x press oder anderer Software auch nach updates noch arbeiten. Ich jedenfalls kehre Mac den Rücken, da nichts von all dem dieses Geld wert ist. Im Prinzip kauft man das, was man anderswo ablehnt, weil nicht MAC drauf steht. Alles andere hat nichts mehr mit MAC zu tun, wie es mal war. Also, bye bye Mac, meind Geld bekommst du nicht mehr..

    • Kann dir da nur zustimmen. War lange Zeit auch total im Apple Biotop, aber seit die Preise hoch, das gebotene aber runter gegangen ist, vorbei. Schade was aus Apple geworden ist, das war doch Mal ganz anderst.

    • Sehe ich nicht so. Es gibt genau einmal pro Jahr einen Versionswechsel – nicht immer schneller. Es werden noch 7 (!) Jahre alte Geräte mit der neusten Version versorgt. Und danach kannst du das Gerät noch getrost 3 Jahre auf der letzten Version nutzen – Sicherheitsupdates kommen weiterhin. Das sind 10 (!) Jahre. Ich habe noch ein Mac Book Pro 2011, 15″ 2,x GHz i7 mit SSD und 16Gb Ram. Das Ding rennt heute noch mit der neusten Creative Cloud besser als meine ein Jahr alte Dell Dose für über 2000€ min Win 10. Ich hoffe du findest wonach du in der Dosenwelt suchst ;)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26666 Artikel in den vergangenen 6565 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven