ifun.de — Apple News seit 2001. 26 936 Artikel
Sync-Funktion macht Zicken

macOS Catalina: Probleme beim Übertragen von Fotoalben auf iOS-Geräte

56 Kommentare 56

Unter macOS Catalina macht offenbar einmal mehr die lokale Übertragung von Fotos auf iOS-Geräte Probleme. Laut Leserzuschriften ist es nicht möglich, einzelnen Fotoalben zu übertragen, die sich ihrerseits in einem Verzeichnis befinden. Lediglich Alben aus der obersten Verzeichnisebene werden korrekt synchronisiert.

In den Apple-Support-Foren finden sich in großer Zahl Anwenderberichte zu diesem Thema. Mehrere Nutzer berichten von intensiven Telefonaten mit dem Apple Support, die bislang jedoch allesamt erfolglos verliefen. Apple teilt mit, dass man sich den Fehler nicht erklären könne und weitere Nachforschungen anstellt.

Bild

Bild: Apple-Support-Foren

Der lokale Fotosync zwischen Mac und iOS-Geräten hat auch in den letzten Jahren immer wieder Probleme bereitet. Wie es scheint, hat sich die Situation mit dem Wegfall von iTunes nicht verbessert. Mit macOS Catalina hat Apple die Synchronisierungseinstellungen in den Finder verlegt. Ein angeschlossenes iPhone oder iPad lässt sich nun dort in der Seitenleiste auswählen und in ähnlichem Umfang wie früher mit iTunes konfigurieren.

Mittwoch, 16. Okt 2019, 20:25 Uhr — Chris
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt es schon ein MacOS Release Bullshit Bingo?

  • Dieses ganze System ist grauenvoll. Ich habe heute wieder mojave installiert. Sorry aber mein imac 2o17 also nicht ganz so alt läuft wie Quark. Alles ausgebremst. Nur Beachball. Schlimm. Auch ein clean install und ein nvram hat nix gebracht. Geht es euch auch so? Am schlimmsten ist es wenn man etwas in den Systemeinstellungen macht. Ganz übel.

  • Seit Catalina rebootet mein MBP im sleep Mode und verursacht eine Kernelpanic. Noch jemand das Problem und evtl. eine Lösung?

    • Apple sollte so wie früher, dass Apple Beta Software-Programm wieder kostenpflichtig anbieten.
      Scheinbar bringt das nichts, wenn Hins und Kunz sich nur deswegen registrieren, um früher an neue Softwareversionen zu kommen, ohne wirklich Hilfestellung bei vorhandenen Fehler zu geben.
      Es wird von Jahr zu Jahr die Software schlechter, obwohl sich immer mehr für dieses Programm registrieren.
      Ein Trauerspiel! Zur Zeit beobachte ich die Entwicklung sehr aufmerksam. Ich werde mir jetzt einen günstigen Win-Rechner kaufen und mich mit diesem System befassen und vielleicht anfreunden.
      So wie es aktuell läuft, ist MacOSX nach nun 20 Jahren nichts mehr für mich.

      • Na dann mach dich auf monatliche Probleme gefasst nach ein Patchday.

      • Windows ist und bleibt die Hölle. Bleib lieber bei Mojave. Oder noch besser: Installier El Capitan. Just my 2 cents.

      • Ich würde so gerne wieder zu El Capitain wechseln. Leider habe ich den installer nicht mehr und darf ihn auch nicht mehr runterladen. Das ärgert mich unglaublich.

      • Dann besorge ihn dir doch einfach auf mac torent com

  • Sprachmemos von Apple Watch und Nachrichten vom iPhone werden auch nicht am Mac Book synchronisiert!

  • Ich habe zugegeben mit ca. 45.000 Fotos extrem viele Fotos auf dem iPhone Xs Max, aufgeteilt auf ca. 100 Verzeichnisse. Dass ein Sync also länger dauert, kann erwartet werden, aber mit iTunes waren es am Ende gut 8 Stunden Laufzeit für den Sync. Mit dem neuen Betriebssystem und der Synchronisation über den Finder hat sich nichts verbessert. Da ist jeder Memory Stick oder auch Festplatte performanter…

    • Ich hab schon lang aufgegeben mit iTunes meine Bilder zu synchronisieren, das ging nie gut.
      Mit Adobe Lightroom CC cloud klappt das wunderbar, kostet aber 10€ im Monat.

    • Das Problem tauchte mit der neuen iTunes-Version im März 2019 auf und wurde leider in Catalina mitgezogen. Momentan funktioniert der Sync nur, wenn vorher der iPodPhotoCache-Ordner gelöscht wird.

  • Bleib auf Mojave.

    Es ist dieses Jahr echt extrem, was für verbugte finalen Versionen (iOS13 und Catalina) Apple da veröffentlicht haben. Bei iOS 13 hatte ich Glück. Mein iPhone XS hatte bisher keine Probleme nach Updates. Nie. Aber die Anzahl der bereits veröffentlichten Updates ab V13 ist schon äußerst ungewöhnlich. Allerdings auch gut für uns Apple-User. Wenigstens kümmern sie sich schnell drum.

    Aber ich frage mich doch folgendes:
    Die veröffentlichen mind. 3 Monate vorher die Testversionen und knallen dann sowas verbugtes raus? Was ist denn da mit dem mittlerweile Qualitätsmanagment los?
    Zumal das ja nicht nur 3 Tester sind.

    • Witzig ist auch das in der Beta-Phase die Seite hier und die Kommentare die Stabilität von iOS13 gelobt haben. War sogar relativ am Anfang zur Beta 2 oder 3.

    • Witzig ist auch das in der Beta-Phase die Seite hier und die Kommentare die Stabilität von iOS13 gelobt haben. War sogar relativ am Anfang zur Beta 2 oder 3.

      Ich hatte bisher sage und schreibe nur ein einzigen Bug bemerkt.

    • prettymofonamedjakob

      Ich habe mit Carolina auf meinem MacBook Pro (2019) und iOS 13 auf meinem 11 Pro keinerlei Probleme. Auf meinem dienstlichen Xr hatte ich jedoch seit iOS 13 massive Probleme mit iMessage, FaceTime etc.. iOS 13.1.3 hat diese dann zum Glück behoben.

    • Viele Betatester wollen nur früher an die neuen Versionen ran, aber echte Tests können die auch nicht machen, das wäre zu aufwendig. Wenn sie dann zufällig über einen Fehler stolpern und den berichten, dann ist wahrscheinlich das Ziel erreicht. Apple muss dann nur noch den Fehler nachvollziehen können was auch nicht einfach ist, da jeder User eine etwas andere Konfiguration/Setup hat.

    • Woher weißt du, ob es ÜBERHAUPT 3 Tester sind?

  • Lob an Windows da geht alles. Schon traurig was sich Apple zur Zeit mit den neuen Software leistet. Man müsste Schadensersatz stellen.

    • Jo, bei Windows geht alles. Alle paar Wochen zerknallt ein Update auf meinem Bürorechner mein User Profil. In der Taskleiste verankerte App Icons verschwinden, … Klar bei Windows geht alles Bei Win 7 war MS dem Apfel noch dicht auf den Fersen und ich war geneigt über ein Wechsel nachzudenken. Aber mit Win 10 hat MS den alten Abstand wieder hergestellt. Und Win geht mit der Entmündigung des Users viel weiter als macOS.

      • +1 So ist es bei uns auch. Windows macht mittlerweile auch monatlich starke Probleme. Das bei Windows alles läuft ist der blanke Hohn. Da sagen andere Newsseiten was völlig anderes.

      • prettymofonamedjakob

        Exakt. Mittlerweile ist man bei Microsoft selbst als Business Kunde, der kritische Infrastrukturen gemäß BSI betreibt, zum Betatester geworden. Zum Glück läuft viel auf stabileren Unix oder z/os-Plattformen.

      • Wenn du W10 nicht Administrieren kannst ist das dein Verschulden. Da benötigt man schon Know-how und nicht CCleaner und Avira.

      • @Rheinreiter:
        Komm. Nicht so hochmütig.
        Ich bin Admin und kenne das nur zu gut. Du hast 100 PCs in einer Domäne und brichst dir die Finger wegen zB einem GPO, das sauber durchgesetzt werden soll. Irgendwann funktioniert es dann, wenn auch wackelig … Bis zum nächsten Update. Avira, CCleaner und Co gibt es in meinen Netzen zB gar nicht. Wer behauptet sein Netz sei perfekt, der lügt! MS stellt sich nämlich mit allen Systemen nämlich immer wieder selber ein Bein. Ich denke jeder „richtige“ Admin kann mir hier beipflichten.

    • prettymofonamedjakob

      Bitte was? Ich nutze auf der Arbeit Windows 10 und das ist mindestens genauso verbuggt. Ich bin Excel Power User und muss täglich mit Fehlern kämpfen, die schon seit Jahren existieren. In Access sieht es nicht viel besser aus. PowerPoint und Word bringe ich nicht so an die Grenzen, daher läuft das meistens.

  • iPhone und Fotos sind eh ein Trauerspiel. Welche Bilder aus der Kamerarolle schon in ein Album sortiert wurden ist Unklar, der Sync per Kabel ist slow af. Und immer mal wieder droht MacOS die Sortierung durcheinanderzuwürfeln, dank eines Bugs oder einen neuen tollen „automatik“-Funktion.

  • +1
    Sehe ich genauso.
    Bin Systemadministrator – kann also auf Erfahrung zurückgreifen, statt nur nachzuplappern!
    Wer behauptet „bei Win geht alles“ nutzt seinen PC nur für Bestellungen bei Amazon über Firefox oder Chrome.
    Dass Apple sich im Moment nicht gerade mit Ruhm bekleckert bestätige ich gerne. Dennoch halte ich es für gewagt Apple mit MS zu vergleichen – zumindest in oberflächlicher Hinsicht.

  • Es wird Zeit das Apple ein von Grund aus neues OS auf die Beine stellt. Seit Jahren wird immer nur neu lackiert.

    • W10 wird professionell im Unternehmen administriert, nicht von mir. Aber das Umfeld ist ein wenig komplexer als sich das ein Hobby ITler wie Du vorstellst.

    • Da fehlt schon ein bisschen mehr, als nur ein neues MacOS.
      Die Hardware ist überteuert und fehlerbehaftet. Dazu bezüglich der Schnittstellen und Ausstattung am Markt vorbei. In der Softwareentwicklung sitzt man auf so einem hohen Ross, dass die dort nicht mal mehr merken, wie sie mit ihrer hingerotzten Arbeit in kürzester Zeit ihren über die Jahre aufgebauten Kredit verspielen. Das steht mittlerweile alles auf recht wackeligen Füßen.
      Wenn ich dann vereinzelt lese, dass Windows nicht viel besser ist, dann mag das vielleicht stimmen. Aber es tut nicht mehr im Bauch weh, dass ich für mangelhafte Software sündhaft teure Hardware anschaffen musste.

  • Mehr als eine Ordnerebene hat iTunes doch eh noch nie synchronisiert, sollte das jetzt etwa anders sein?

    • Doch klar, die unterordner wurden auf dem iOS Gerät nur nicht angezeigt, Man konnte aber an der Sortierung erkennen dass die im Hintergrund irgendwie doch angewendet worden sind die ordner.

  • Synchronisiert man „Alle Alben“ per Klick oben, kommen alle Ordner inkl. unterodner mit.

  • ITunes synchronisiert im Moment KEINE Ordner Ebene! Also nur Alben erster Ebene. Alles in Ordnern fehlt komplett!

  • Könnte jemand vielleicht mal schauen, ob er das gleich Phänomen mit Fotos hat wie ich?
    Wenn ich Änderungen an einem Foto auf dem iPhone (oder iPad) mache, sehe ich diese Änderungen in Fotos auf dem Mac (unter Catalina), die Schieberegler stehen aber alle in der Mittelstellung (also, also ob ich keine Änderung an dem Foto vorgenommen habe). Ich kann aber die Änderung an und für sich sehen, kann mit der Taste „M“ zwischen alt und neu umschalten und kann auch auf das Original zurückspringen.
    Das Schräge kommt aber jetzt. Wenn ich die Änderungen an einem Foto in Fotos auf dem Mac mache, sehe ich auf dem iPhone (und iPad) auch die Änderungen, aber (so wie es eigentlich sein sollte) die „Regler“ für die Änderungen haben die gleichen Werte wie auf dem Mac.
    Kann das jemand bestätigen, oder habe nur ich das Phänomen?

    PS: Benutze iCloud für die Synchronisation

  • Mein Air e2015 hat sich beim Catalina update komplett zerschossen inkl. Bootloader und laut apple tech sei was auf der platine durchgebrannt. Nehmen sie sich natürlich nicht an. Könnte kotzen.

  • Bei mir läuft Catalina auf zwei Rechnern recht flott, mb 2015 und mbp 2016 hat aber ein paar kleine Hänger hie und da, iOS 13 macht da leider mehr Probleme, Ordner sync und Finder teils sehr langsam und spukt ebenfalls. ;-)

  • Ich muss das bestätigten
    Zumindest zwischen Mac und Samsung S10 und s7
    Aber bei mir nur Videos

  • Seit dem Catalina Update kann man Fotos nicht mehr löschen, kommt immer so ein komisches kürzel im Lösch-Fesnter: %#@[email protected] Weiss jemand was das bedeutet od. warum man die Fotos nicht mehr löschen kann? Auch zeigt er importierte Foto im Doppel od. sogar dreimal das gleich Foto an, obwohl ich da nichts bei meiner Kamera eingestellt haben mit Mehrfachfotos. Und wo ist der Lösch-Ordner in der Seitenleiste? Der ist auch plötzlich verschwunden. Wäre froh, wenn mir da jemand helfen könnte. Sonst funktonieren bis jetzt die anderen Funktionen recht gut. Danke

  • Probleme? doch nicht bei APPLE!

    Leider doch, jede Version wird schlimmer, nichts passt richtig und man muß mindestens 1 Jahr durchhalten, bis die letzte Version halbwegs läuft.

    So ist das halt, wenn man Windoof kopiert!

  • Catalina ist schon bescheiden. Wollte iPhone 8 neu mit iTune synchronisieren 15500 Fotos wurden in 100er Schritten gelöscht. Dann ging erst mal nichts. Es konnte nicht erneut synchronisiert werden. Urplötzlich gehts wieder. Jetzt braucht es seine Zeit um die 15500 Fotos wieder aufs iphone8 zu schieben…

  • Bei mir läuft es auch nicht so recht. Bilder die vom Mac kommen also wenn sie alle kommen kann ich nicht versenden.Egal in welcher App ! Ob Mail WhatApp Telegram usw. Gehe ich über die Fotos App auf ein Bild das vom Mac kommt und will es weiterleiten stützt die Foto App sofort ab.Habe alles versucht bis komplett Platt machen und wiederherstellen.Komisch ist nur dass beim iPhone X ohne Probleme klappt.Beim 11 Pro hingegen nicht. Warte mal auf das nächste Update wenn das nicht hilft muss ich wohl zu Apple

  • Gibts denn mittlerweile eine Lösung für das im Ursprungspost beschriebene Problem? Ich hebe eigentlich nicht vor, die Struktur der Foroablage zu ändern, damit ein Sync möglich ist.

  • Sind diese Probleme immer noch aktuell, oder kann man inzwischen Catalina getrost installieren?

  • Ich habe seit meinem Update auf Catalina am 08.10.19 dieses Problem an Apple gemeldet und dokumentiert.
    Bildschirmvideos, Screenshots und Diagnose-Dateien übermittelt.
    (Zwei Tickets sind immer noch aktuell im Pending)

    Nach Rücksprache mit zwei Mitarbeitern der Technischen Vorgesetzten-Abteilung ruht hier der See.
    (die melden sich einfach nicht mehr und ich habe keine Lust (und Zeit) dem Dritten alles nochmal zu schildern.)

    Fakt ist: mit allen Updates (iOS als auch Catalina) funktioniert das Synchronisieren NICHT!
    Bei mir sogar auch nicht mit dem Tipp „über Kabel und oberster Ebene“.

    Ich traue mir zu eine Bewertung über acht Jahre Apple-Support abgeben zu können.

    Habe ich bis vor zwei Jahren noch Jedem erzählt, dass der Apple-Support der Beste ist und deshalb die „Geräte“ auch teurer sein dürfen, bin ich seit dem High Sierra-Mojave-Übergang der Meinung, dass der Support als auch die Systemintegrität GROTTIG geworden ist.

    Hier steht das Preis-Leistungsverhältnis in keinem Verhältnis mehr! L e i d e r !

  • Was soll denn das??
    Ich wollte immer ein Betriebssystem, bei dem ich mir nicht laufend Gedanken machen muss wie was heute funktioniert. Und jetzt das??
    Meine alten Fotos sind fast alle weg. Wird Apple jetzt das neue Windows??? Ich fass es nicht. Ich wollte mir langsam einen neuen MAC zulegen. Aber jetzt nicht mehr.
    Ich habe noch nicht mal mehr Time Maschine zum zurücksetzten.
    Bin echt sauer.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26936 Artikel in den vergangenen 6604 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven