ifun.de — Apple News seit 2001. 22 118 Artikel
"Tasten-Tuning"

MacBook Pro 2017: Winzige Änderungen verbessern die Tastatur

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Bislang waren wir ja davon ausgegangen, dass Apple die Tastatur der MacBook Pro 2017 gegenüber der Vorgängergeneration nicht verändert hat. Ein Tweet von Connor Brooks belegt nun allerdings das Gegenteil. Mit minimalen, auch den für ihre Analyse neuer Apple-Produkte bekannten Technikexperten von ifixit entgangenen Änderungen, reagiert Apple auf die Kritik am Vorgänger.

Macbook Pro Neue Tasten

Benutzer des MacBook Pro 2017 berichten von einem leicht verbesserten Schreibgefühl und weniger Tastaturklappern. Zudem sind bislang noch keine Berichte über hängende Tasten aufgetaucht, bei den Vorgängermodellen noch ein massives Problem. Minimalistische Änderungen seitens Apple scheinen hier großen Effekt zu haben.

Dem Twitter-Bericht zufolge ist – wie auch oben in der Animation zu erkennen – die Öffnung für die Aufnahme größer, zudem wurde die innere Form leicht verändert.

Spannend ist in diesem Zusammenhang natürlich die Frage, ob Apple die gleichen Tasten bereits beim Austausch defekter Tastaturen der Vorgängermodelle verwendet. Dies schein zumindest wahrscheinlich, da betroffene Nutzer ebenfalls über ein besseres Verhalten nach erfolgtem Tausch berichten.

Mittwoch, 28. Jun 2017, 16:48 Uhr — Chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vielen Dank, liebe Early Adopter als Beta Tester

  • Wenn jetzt noch bestätigt wird, dass sich das Displayscharnier- und Gehäuseknacken erledigt hat, schlag ich zu.
    #kinderkrankheiten
    #nachreleasebessererstmalabwarten

  • Ja, bei einer Reparatur der Tastatur eines 2016er Modells, erhält man die 2017er Tastatur.

    • Woher weißt du das? Hast du es selbst erlebt? Ich habe das 2016er Modell und überlege, sie tauschen zu lassen, da auch Tasten laut klicken (vor allem, wenn das Gerät etwas wärmer ist). Ich würde dies aber deutlich lieber machen, wenn ich auch wüsste, dass ich die 2017er Tastatur bekommen würde.
      Viele Grüße

  • Nimm mal den Aluhut ab und trink ein Glas Milch! :-)

  • Also dann lohnt sich das 2017er umso mehr. Danke an die beta jungs von2016 ;)

    • Vor allem: Es war von Anfang an klar, dass Apple nach kurzer Zeit, einem halben bis dreiviertel Jahr, Kaby Lake nachliefert. Dass ein neues Produkt immer Kinderkrankheiten hat, war auch sehr wahrscheinlich, also ebenso klar, dass Apple mit den Hardware Updates gleichzeitig andere Baustellen behebt. Muss man immer unter den ersten sein? Kann man nicht ein bisschen abwarten und so das erste (viel bessere) Majorupdate mitnehmen? Anscheinend können es viele nicht. Versteh einer die Leute…

  • Hab schon in einem anderen Blogeintrag bestätigt, der Displaydeckel fühlt sich um Weiten besser an, nicht mehr wie Lämmerschwanz. Sowohl die Tastatur. Konnte einen Tag lang testen, bis zum Rückgaberecht des 2016er Modells…

    • Da ging es aber um die Beweglichkeit der Scharniere, wie fest/streng diese eingestellt sind. Das Knacken, was mich interessiert, ist eine andere Baustelle. Das Userfeedback im Netz bzgl. Displayscharnier- und Gehäuseknacken ist haarsträubend. Wenn das nicht sicher ausgemerzt wurde, kaufe ich nicht. Bei dem Premiumpreis muss dieses Premiumprodukt perfekt sein. Mein aktuelles MBP 2014 ist perfekt – diesen Zustand tausche ich nicht ein, wenn ich mir nicht sicher sein kann, da mache ich bei dem von Apple angesetzten Preis keinerlei Abstriche und auch keine Kompromisse.

      • +1 genau so ist es. Werde mein 2013er auch nicht her geben solang das neue nicht perfekt ist.

      • Max, warum sollte man überhaupt einen rund vier Jahre alten Mac ersetzen… Meiner ist seit mehr als neun Jahren im Betrieb.

  • Hucklebehrryfinn

    Vielen Dank für die Bestätigung mit der Tastatur :)
    Hatte mich der Eindruck doch nicht getäuscht.
    Die Tastatur auseinander nehmen, um den Unterschied zu erkennen kam mir zwar, aber nur in der Theorie
    Darum Danke an die Profis :)

  • Das ist schön für Apple. Ich werde trotzdem von meinem Rückgaberecht gebrauch machen. Ich hab das MBP seit Freitag und habe mich bis jetzt noch nicht an das schreckliche Geräusch der Tastatur gewöhnt. Im Gegenteil, ich finde es jeden Tag störender. Luxusprobleme ich weiß. Aber wenn ich nicht 100% zufrieden mir einem Notebook in der Preisklasse bin, dann rentiert es sich auch nicht so viel auszugeben.

  • Die Tastaturen sind viel zu laut. Ich fand immer gerade so klasse, dass man so leise schreiben konnte. Irgendwie hat man auch nur noch das Gefühl direkt auf einer Platte zu tippen und nicht als würde man einzelne Tasten drücken. Der Test im Saturn hat mir gereicht.

  • Muss jeder für sich entscheiden aber fest steht, die Tastatur ist um Welten besser wie z.B. bei meinen letzten MacBook Pro 15 von 2014! Ich habe den Wechsel nicht bereut. Beim Zurücksetzen vom macOS etc. vor dem Verkauf musste ich noch einiges auf meinen ,,alten“ MacBook tippen. Mein Gefühl, sowas von schwammig, was hier kaputt.

    • Da kann ich dir nur zustimmen. Ich mag das Tippgefühl auf der „neuen“ (2016er) Tastatur auch deutlich lieber als das auf der alten Tastatur. Dennoch stört mich das laute Klicken mancher Tasten, wenn das Gerät etwas wärmer wird, sodass ich mit einer „Reparatur“ liebäugele.
      Viele Grüße

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22118 Artikel in den vergangenen 5843 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven