ifun.de — Apple News seit 2001. 22 083 Artikel
   

MacBook lässt sich von SD-Karte booten

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Bei den neuen MacBooks wurde teilweise der ExpressCard-Slot durch einen SD-Karteneinschub ersetzt. Dies ist nicht, was es nicht bei anderen Notebooks auch schon gäbe und macht zumindest für vielfotografierende Anwender Sinn. Allerdings bietet sich mit dieser Neuerung eine interessante, von Apple nur ganz nebenbei in einem Supportdokument erwähnte Zusatzoption: Eine SD-Karte mit darauf installiertem Mac OS X kann auch als Startlaufwerk benutzt werden.

Kann ich Mac OS X auf einem SD-Speichergerät installieren und dieses als Startvolume verwenden?
Ja. Ändern Sie die standardmäßige Partitionstabelle mithilfe des Festplatten-Dienstprogramms auf GUID und formatieren Sie die Karte für die Verwendung des Dateiformats Mac OS Extended, um die Karte als Startvolume zu verwenden

Mittwoch, 10. Jun 2009, 21:40 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • das ganze betriebssystem auf ner schnnellen sdhc 16gb karte?
    und snow soll ja noch 6gb kleiner werden..

  • Gern vergessen wird bei dieser Möglichkeit allerdings dass der Kartenslot nur mit 30 MB/s angebunden ist. Das ist nichmal halb so schnell wie ne normale Festplatte! Da steht nämlich auch noch: „Ihr Macintosh verfügt über eine maximale Geschwindigkeit von 240 Mbit/s für SD-Medien, die über den SD-Kartensteckplatz verwendet werden.“

    240 Mbit/s = 30 MB/s

    Aber die schnellsten SDHC-Karten schaffen (auch laut dem Support-Dokument) eh nur 45 Mbit/s = 5,625 MB/s!

  • Unsinn. Selbst viele durchschnittliche SDHC-Karten schaffen 12-15 MB/s obwohl die nur als Class 4 oder 6 gelabelt sind.

  • so ein dreck… hätte lieber wieder nen express34 slot, da ich hier meine externen festplatten über einen raid-fähigen e-sata adapter dran habe… der fehlende slot war immer das kriterium, warum immer nur die macbooks pros für mich in frage kamen….

  • Es ist zwar prinzipiell gut , aber die SD Karte wird dadurch schneller kaputt …

  • Kann man dann sein „eigenes“ OSX überall mit hin nehmen und beim Kumpel das eigene System booten…?

  • Theoretisch schon, jep,a ber nur solan der kollege nen mac hat..und einge daten werden wohl auch nicht groß da bei sien

  • … aber Mail-Einstellungen etc. schon. Und bei den SD-Karten wird es ja auch nicht bei 16 GB bleiben.

  • das eigene os x kann man auch heute per usb platte schon überall mit hinnehmen und booten….

  • bei sdhc ist bei 32gb schluss. glaube nicht, das der cardreader den neuen standard für sd-karten über 32gb ubterstützen wird.

  • “ Unsinn. Selbst viele durchschnittliche SDHC-Karten schaffen 12-15 MB/s obwohl die nur als Class 4 oder 6 gelabelt sind.“
    Ja meine 16GB Class 6 SDHC Karte schafft 20MB/s was auch angegeben ist siehe: http://shop.cxtreme.de/scripts.....chedetail=.
    Aber auch ich würde mir lieber einen Expresscard Schacht/Steckplatz wünschen.

  • Sehr entäuschend,
    billiger SD Card reader rein – Expresscard raus…
    Da hat der Freizeitknipser seinen Spass und
    Apple spart Geld und Aufwand.

    Der USB conroller hat ja noch zwei freie Anschlüsse, also einfach Cardreader für 2euro50 dranbauen.

    Der MAC Pro 15″ ist somit für profi Anwendungen bei denen es auf highspeed ankommt ( Audio / Video / Messdatenerfassung) gestroben.

    Danke Apple :-(

    Das Pro steht nicht für Professional !!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22083 Artikel in den vergangenen 5838 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven