ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Fünf Betriebsstufen

Luftentfeuchter mit HomeKit: De’Longhi DDSX220WF jetzt verfügbar

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Update vom 5. Dezember: Mit leichter Verzögerung ist der HomeKit-Luftentfeuchter von De’Longhi jetzt zum Verkaufspreis von 457,94 Euro bei Amazon verfügbar.

DDSX220WF App 700x522

Original-Eintrag vom 9. September: Der italienische Hausgeräte-Anbieter De’Longhi hat die baldige Verfügbarkeit des HomeKit-kompatiblen Luftentfeuchters „DDSX220WF“ angekündigt.

Der neue Luftentfeuchter mit fünf Betriebsstufen, ökologischem Kühlmittel und vierstufigem EPA-Filtersystem entzieht der Luft überflüssige Feuchtigkeit. Das Kondenswasser wird dabei über ein doppeltes Wasser-Drainage-System entweder im Wassertank gesammelt oder läuft über den mitgelieferten Schlauch kontinuierlich ab.

Die Wäschefunktion soll es über per „optimiertem Luftdurchfluss“ möglich machen, dass Wäsche bis zu 50 Prozent schneller trocknet. Zudem lässt sich das vernetzte Gerät per App und über Apples HomeKit-Architektur fernbedienen:

Der Com­fort Luftent­feuchter lässt sich bequem über Smart-Home-Systeme steuern – wahlweise über das Apple „Home­Kit“ – als erster hier­für zer­ti­fizierter Luftent­feuchter – oder über die De’Longhi „Aria Dry App“ für Android-Systeme. Mith­ilfe der App wird das Gerät über WLAN mit dem Handy oder Tablet ver­bun­den. So kann man ihn jed­erzeit ein– und auss­chal­ten und die Funk­tio­nen nach den per­sön­lichen Wün­schen und Anforderun­gen ein­stellen, sowohl vom Sofa aus als auch von unter­wegs. Außer­dem lässt er sich prob­lem­los mit anderen Geräten ver­net­zen – für inte­gri­erte Raum­lö­sun­gen, die sich ganz ein­fach per Click bedi­enen lassen.

De’Longhis Comfort Luftentfeuchter DDSX220WF ist ab Oktober 2019 zur UVP von 449 Euro im Handel erhältlich.

Produkthinweis
De’Longhi Luftentfeuchter Tasciugo Ariadry Pure DDSX220WF – elektrischer Raumentfeuchter und Luftreiniger... 639,00 EUR

DeLonghi DDSX 220WF – Luftentfeuchter mit HomeKit

Gewicht & Abmessungen
-Breite: 383 mm
-Tiefe: 255 mm
-Höhe: 600 mm
-Gewicht: 13,4 kg

Energie
-Stromverbrauch (in Betrieb): 461 W
-AC Eingangsspannung: 230 V
-AC Eingangsfrequenz: 50 Hz

Betriebsbedingungen
Temperaturbereich in Betrieb: 2 – 30 °C

Technische Details
-Fassungsvermögen Wassertank: 5 l
-Geeignet bis zu Zimmergrössen: 90 m³
-Geräuschpegel: 44 dB
-Produktfarbe: Blau
-Entfeuchtungskapazität (max.): 21 l/24h
-Wasserstandsanzeige: Ja
-Luftfilter: Ja
-Entfernbarer Wasserbehälter: Ja
-Filterung: Ja
-Eingangsspannung: 230 V
-Stromversorgung – Eingangsfrequenz: 50 Hz

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
05. Dez 2019 um 11:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Echt super, wo im Winter durch die Heizung die Raumluft eh schon viel zu trocken ist.

  • 461 Watt bei maximal 21 Liter am Tag, ist alles andere als Effizient.
    Sieht nach einem Stromfresser aus. Zumal bei den 21 Litern die Angabe der Temperatur und Luftfeuchtigkeit fehlt! Oftmals wurde das bei unrealistischen 30C und 90% rel. Luftfeuchtigkeit gemessen.
    Da bekommt man für den halben Preis effizientere Luftentfeuchter. Und Wozu die APP?
    Ein Hygrostat regelt das sinnvoller.

    • Ja, Blick auf Luftfeuchtemesser reicht eigentlich aus und wer es per Smart-Home haben möchte: in Homematic einen Thermostat mit Luftfeuchtemessung integrieren, günstigen Entfeuchter an Schaltsteckdose und kleines Programm in der Homematic CCU. Das Ganz kann dann auch per redmatic in HomeKit eingebunden werden.
      Aber: ist natürlich mehr (Zeit-)Aufwand und so wird es genügend Menschen geben, die lieber mehr Geld ausgeben und eine bequeme Lösung erhalten. Das ist das Leben: jeder so wie er möchte

  • Unfassbar, was heuer alles mit Homekit-Integration zu haben ist. Durchlüften ginge zwar auch, aber natürlich ohne HK.

  • Einfach nur regelmäßig lüften und bei Problemen (Wasserschaden) hilft eh nur ein professioneller Trockner. Geld gespart, weil so ein Blödsinn nicht gekauft :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven