ifun.de — Apple News seit 2001. 20 442 Artikel
   

Jetzt offiziell: Die iPhone-Tarife sind da [Update x2]

Artikel auf Google Plus teilen.
67 Kommentare 67

Update II: T-Mobile hat nun auch die entsprechende Pressemitteilung veröffentlicht. Den kompletten Text haben wir euch zum Nachlesen im Anschluss dieser News angehangen.

Update: Die von der Telekom veröffentlichte Tarif-Seite ist momentan wieder offline wieder online. Mit Dank an Chrischan haben wir hier jedoch einen Screenshot für euch.

Mit dem Blick zurück auf die Informationen bzw. Spekulationen der Berliner Zeitung sind die heute offiziell vorgestellten iPhone-Tarife keine wirkliche Überraschung mehr.

Interessant (gerade für Power-User) dürften jedoch die kleingedruckten, zusätzlichen Vertrags-Infos sein. So ist die Internet-Flatrate zwar eine Flatrate, die zur Verfügung gestellte Geschwindigkeit wird von der Telekom aber nach dem Verbrauch eines bestimmten MB-Volumens kräftig gedrosselt. Nach 200MB im Complete M-Paket bzw. 5GB im Complete XL-Paket lässt es sich auf dem iPhone nur noch mit 64kBit/s surfen. 220kBit/s wären auf EDGE möglich. Nicht verbrauchte SMS & Freiminuten verfallen am Monatsende.


T-Mobile Pressemitteilung:

    T-Mobile und Apple stellen Tarife für das iPhone in Deutschland vor: Einsteigertarif schon ab 49 EUR pro Monat

    Alle Tarife beinhalten unbegrenzte Daten, Visual Voicemail und Zugang zu mehr als 8.000 HotSpots

    BONN & MÜNCHEN, den 29. Oktober 2007. T-Mobile und Apple haben heute drei einfache und attraktive Tarife für das Apple iPhone in Deutschland vorgestellt. Das Einsteigerpaket ist bereits ab 49 Euro pro Monat erhältlich. Alle drei ‚Complete‘-Tarife bieten unbegrenzten Datenverkehr, Visual Voicemail und Zugang zu den über 8.000 HotSpots von T-Mobile in Deutschland. Dank dieser Tarifgestaltung können iPhone-Kunden einfach die Option wählen, die für sie im Hinblick auf ihre monatlich voraussichtlich anfallenden Sprachminuten und ihre SMS-Nutzung optimal geeignet ist.

    „Damit lässt sich das herausragende Erlebnis von mobilem Internet auf dem Apple iPhone sorgenfrei genießen,“ sagte Philipp Humm, Sprecher der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland. „In allen drei Tarifen sind Flatrates für den Datenverkehr über das schnelle EDGE-Netz oder die HotSpots von T-Mobile bereits enthalten. Die klar strukturierten Complete-Tarife stehen damit ganz im Zeichen unseres Markenmottos ‚einfach näher‘.“

    „Wir freuen uns riesig, dass wir das iPhone mit T-Mobile als Partner auf den deutschen Markt bringen und können es kaum abwarten, in nur wenigen Tagen mit dem Verkauf des iPhone in Deutschland zu beginnen,“ so Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. Die drei ‚iPhone Complete‘-Tarife, von denen der günstigste bereits für nur 49 Euro im Monat zu haben ist, geben dem Kunden die Flexibilität, alle völlig neuen Funktionen des iPhone zu nutzen, und das zu bezahlbaren und wettbewerbsfähigen Preisen.“

    Alle iPhone-Tarife beinhalten den innovativen Dienst Visual Voicemail, ein neuartiges Angebot in der Branche: Damit kann der Kunde seine Sprachnachrichten aufrufen, die Nachrichten auswählen, die er abhören möchte, und dann direkt zu diesen Nachrichten gehen, ohne die vorherigen abhören zu müssen. Genau wie bei einer E-Mail kann der Kunde also mit Visual Voicemail direkt in der Reihenfolge auf die Nachrichten zugreifen, die ihn am meisten interessieren.

    Das iPhone ist eine Kombination aus drei Geräten: ein Mobiltelefon, ein iPod mit Breitbild-Display und ein wegweisendes Internetgerät. Der Zugriff auf alle Funktionen erfolgt über die revolutionäre Multitouch-Oberfläche und richtungweisende Software von Apple, die es dem Anwender erlauben, das iPhone mit verschiedenen Fingerbewegungen zu bedienen.

    Bis Ende 2007 wird T-Mobile als einziger Netzbetreiber in Deutschland quasi im gesamten GSM-Netz EDGE anbieten. EDGE beschleunigt die mobile Datenübertragungsrate auf bis zu 220 Kbit/s und ist damit fast viermal schneller als ISDN. Mit EDGE bietet der deutsche Marktführer seinen Kunden ‚Breitband jederzeit und überall‘. Mit 20.000 HotSpots weltweit ist T-Mobile der größte transatlantische WiFi-Anbieter. Von diesen HotSpots befinden sich über 8.000 in Deutschland, wo HotSpot-Nutzer Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 11 MBit/s erzielen können.

    Preise und Verfügbarkeit

    In Deutschland wird das iPhone ab dem 9. November über die Telekom Shops und den T-Mobile Web-Shop vertrieben. Das iPhone ist mit einem T-Mobile Zweijahresvertrag als 8GB Modell zum Preis von 399 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich. Es läuft über PC und Mac. Zur Aktivierung des iPhones ist ein Internetanschluss erforderlich. Zusätzlich wird ein iTunes Store Account und die aktuelle Version von iTunes, erhältlich unter www.itunes.de, ein PC oder Mac mit einer USB 2.0 Schnittstelle und eines der nachfolgend genannten Betriebssysteme benötigt: Mac OS X v10.4.10 oder neuer; Windows XP Home oder Professional mit Service Pack 2 oder neuer; oder Windows Vista Home in der Premium, Business, Enterprise beziehungsweise Ultimate Edition.

    T-Mobile Deutschland gehört zu den erfolgreichsten Mobilfunkbetreibern Europas. Die hundertprozentige Tochter der T-Mobile International AG & Co. KG agiert mit rund 5.700 Mitarbeitern in einem der dynamischsten Wachstumsmärkte Deutschlands. Mit 34,3 Millionen Kunden (Stand: 30. Juni 2007) ist T-Mobile Marktführer in Deutschland. Weltweit nutzen fast 112 Millionen Kunden (Stand: 30. Juni 2007) die Dienste der T-Mobile Mehrheitsbeteiligungen. Das Unternehmens ist führend bei der Entwicklung neuer und übergreifender Angebote für die Sprach- und Datenkommunikation auf Basis von Technologien wie GPRS, Edge, UMTS, HSDPA und WLAN.

    Apple hat die Revolution des Personal Computing in den 70er Jahren mit dem Apple II begründet und in den 80er Jahren mit dem Macintosh neu definiert. Heutzutage gilt Apple als das innovativste Unternehmen innerhalb der Industrie – im Desktop- und Notebook-Bereich, durch das Mac OS X Betriebssystem sowie Consumeranwendungen wie iLife und diversen professionellen Softwareapplikationen. Darüber hinaus führt Apple die digitale Musikrevolution mit den portablen Musik- und Video-Playern iPod und dem iTunes Online Store an und ist in diesem Jahr mit dem revolutionären iPhone in den Mobilfunk-Markt eingetreten.

Montag, 29. Okt 2007, 13:03 Uhr — Nicolas
67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Tarife sind einfach so teuer. Hypotetisch angenommen man würde simyo anstatt t-mobile complete M.
    Telefonier ich die 100 Minuten, kostet mich 10 Euro. Verschicke ich die 40 SMS, da bezahle ich 4 Euro.
    Verbrauche ich hypotetische 50MB Traffic. 12 Euro.
    Bin ich insgesamt bei 26 Euro. Und das ganze muss ich ja nichtmal benutzen. Also sind alle Kosten variabel.
    Und ich muss nur sagen wir mal 100 Euro mehr bezahlen für ein unlocked Iphone als bei t-mobile, da habe ich den Mehrpreis nach 4 Monaten raus.

  • Man beachte das Kleingedruckte zur „Datenflatrate“: Ab einem Datenvolumen von 200 MB (Complete M), 1 GB (Complete L) oder 5 GB (Complete XL) pro Monat wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt.
    Soviel zum Thema unbegrenzt surfen. (Zur Erinnerung: 64 kbit/s entspricht einfacher ISDN-Geschwindigkeit)

  • Na, klasse. Somit sind die Datentarife ähnlich wie das M- und L-Paket von o2: 200 MB bzw. 5 GB. Nur kosten diese Pakete dort 10 bzw. 25 Euro! Wobei mir die Lösung, darüber hinaus Geld für die volle Geschwindigkeit zu bezahlen, sogar besser gefällt, als kostenlos dahinzukriechen.

  • Das mit der Datenbegrenzung je nach gewähltem Tarif ist sowieso der Hammer.

    Spinnen die jetzt total? Das ist Monopolreissetzung vom Feinsten. Und wenn hier einer von „Exklusivität“ anfängt zu erzählen, sollte er sich mal das von Steve Jobs ausgegebene Ziel von umgesetzten IPhones für 2007/2008 ansehen. Das passt nicht zusammen. Never.
    Und der Reinfall ist vorprogrammiert. In D gibt es nicht genügend Leute, die über eine solche Kohle verfügen, bzw. selbst wenn sie es tun, sich nicht erpressen lassen.
    Zumal das IPhone bald eh veraltet ist. Das dürfte wohl jeder Macianer kennen, oder?

    Was mich aber am Meisten ärgert ist die Tatsache, dass die TMobile-Spinner echt glauben, hier in D noch ungünstigere Tarife als in den Hochpreisländern USA und GB durchsetzen zu können.
    Schade, dass es kein Gesetz gegen Sim-Lock gibt wie in NL und F.

    Ich glaube man sollte dem Bundeskartellamt mal einen netten Brief schreiben, damit die gegen diese Vertikalbindung vorgehen.

    Die T-Com hat einfach nichts dazu gelernt.

    Unglaublich.

  • telekomhateinradab

    Einfach nur unverschämt. So etwas muß boykottiert werden. Ich hoffe die fallen damit richtig auf die Schnauze!

  • Aus welchem Grund werden den Tarife veröffentlicht, und nun wieder von der Seite genommen? Hat da wieder ein T-Mobile Azubi gepannt, oder liest das T-Mobile Management hier unsere Reaktionen, und ändert nun doch noch mal was? Ich hatte ja gedacht, das die Tarife so lange verheimlicht wurden, um sich am ende von den USA und der UK abzusetzen… Aber wo nun der gleiche „ab 50 ?“ Mist angeboten wird… Ja sogar noch schlechter. Ein absolutes No Go. Ich bin echt gespannt über die ersten Verkaufszahlen. Jetzt wo es auch noch Geschwindigkeitsbegrenzungen geben soll, verzichte ich auf das T-Mobile iPhone. Mal abwarten wie sich die Sache mit den Französischen Unlock iPhones entwickeln wird… Dann gedulde ich mich nun auch doch noch länger, und vielleicht erfreue ich mich dann zwar später über ein iPhone, dafür dann aber nach meinen Bedüfnissen und ohne Fuß, Hand und was weiß ich für Fesseln.

  • und schon sind die Tarife nicht mehr erreichbar…

    http://www.t-mobile.de/iphone/.....tarife.jsp spuckt zurzeit dies hier raus… …hat ifun nur von anderen abgeschrieben oder hat t-mobile zu früh released?!

    HTTP Status 404 – /iphone/tarife.jsp

    ——————————————————————————–

    type Status report

    message /iphone/tarife.jsp

    description The requested resource (/iphone/tarife.jsp) is not available.

    ——————————————————————————–

    Apache Tomcat/5.5.23

  • abschreiben? brauchen wir nicht. der screenshot ist von uns, der text auch.

  • oha, jetzt geht die Jammerei über die Preise wieder los – ich kauf’s mir mit Tarif M am 9.11. und freu mich schon drauf :)

  • Servus,
    Also ich denke wenn man den CompleteM-Tarif mit einem Standard Vodafone-Tarif (oder auch T-Mobile) vergleicht ist der Unterschied garnicht so groß!

    Ich habe einen Kombipaket-Wochenende-120-Tarif.
    34,95? (Paketpreis) 5? (40 SMS) 10 ? (Internetflat; gibts erst seit kurzem, vorher nur Volumengebunden, kein Edge)
    =49,95?

    Ich zahle allerdings 10? weniger da ich den Tarif als Student nutze. Ansonsten irgendwie FAST das gleiche.
    Gut nur 100 statt wie bei mir 120 min. und am Wochenende keine Festnetzflat (benutze ich aber sowieso kaum).

    Bei den großen Providern sind die Tarife doch alle ziemlich identisch, so auch bei diesem. Ich verstehe nicht das ihr euch so aufregt bzw. verwundert seid. War doch wohl vorrauszusehen.
    Man sollte auch bedenken das man bei Apple doch schon immer etwas mehr bezahlt hat.

    Ich würde den CompleteM-Vertrag sofort unterschreiben da es für mich kaum teurer ist und ich das iPhone unbeding will.
    Mein Problem ist das mein Vertrag bei Vodafone noch knapp 1,5 Jahre läuft. Also muss ich wohl das iPhone hacken oder warten… :-(

  • @Ben-S611: endlich mal ein vernünftiger Vergleich…
    dem kann ich nur zustimmen!
    Natürlich ist der Preis (absolut gesehen) hoch. Aber die ganzen Vergleiche mit den E-Plus- und E-Plus-Ableger-Tarifen ist eben ein Äpfel-mit-Birnen-Vergleich.

  • @NICOLAS; MEINE Verwunderung kannst Du aber verstehen?!

  • Ihr beide mit Euren teuren Tarifen:

    Ihr habt doch aber bei Euren Tarifen wohl ein subventioniertes Handy dazubekommen, oder?

    Nur mal so nebenbei.

    Die Telekom macht sich an dem DIng wund.

    Und um es noch mal hervorzuheben: Es reicht bei den von Apple gesteckten Verkaufszahlen nicht, „vergleichbare“ Tarife zu haben. Sie müssen billiger sein. Gerade angesichts der Tarife in UK und USA, die sich neben den dort sonst zu habenden Tarifen positiv im Gesamtpaket zeigen.

  • rolloverminutes wären für mich ein gutes argument, aber da es die nicht gibt wird es mich nicht wundern wenn t-mobile minus macht – was ich schlichtweg hoffe!!!

  • urbanskater2005

    hoffentlich geht t-mobile nun unter, erstens nur mit t-mobile ist kacke, zweitens zu teuer, und drittens was passiert nach den zwei jahren, der simlock wird ja nicht entsperrt, schmeißt man das iphone dann in die tonne wenn man den vertrag nimma will?

  • Die Tarife sind einfach zu teuer. Die Vergleiche mit E-Plus kann man ruhig machen, warum nicht?
    Dreißt finde ich auch, dass die bei den Preisen auch noch eine Anschlussgebühr von 25? haben wollen…!

  • Bei diesen Tarifen muss man natürlich auch bedenken, dass Onkel Steve jeden Monat mitkassiert, und das nicht zu knapp. Die Tarife hatten wir ja beinahe geschluckt, aber die Geschwindigkeitsbeschränkung ist dann doch der Hammer. Mittlerweile finde ich mein Nokia doch wieder ziemlich gut. Und werde Turtleneck-Steve seinen Anteil beim Kauf eines neuen iMac schicken… ;-)

  • … uuunnndddd ich bin rausssss….

  • Tarif hin, Tarif her – das iPhone ist cool, aber mal ehrlich, man braucht´s nicht und die Mehrheit schon garnicht für mindestens 49 ? Festkosten pro Monat. Nein, falsch – Schicki & Micki müssen´s schon haben ;-)
    – da hamma doch die Zielgruppe!

  • @Mac-User: implizit ist das iPhone auch subventioniert. In der Gesamtkalkulation muss man ja betrachten, dass Apple am Tarifpreis auch noch mitverdient. Vergleichbare Handys sind ja ohne Subventionierung deutlich teurer als 399,-

  • @ picmac:

    und da liegt doch ein Teil des Problems: 1. mit welcher Berechtigung will Stevo an der Telefonie mitverdienen? Er fragt ja auch nicht die Energiekonzerne nach Provisionen für durch Macuser verbrauchten Strom… ;-))
    2. Stevo verhält sich widersprüchlich – erst will er einen Marktanteil mit seiner Semmel erreichen, der mehr als ehrgeizig ist und dann treibt er druch sein Provisionsverlangen die Preise der Tarif in die Höhe? Verdammt: er muss isch entscheiden: entweder ist Apple ein Hard-/Softwarehersteller oder Diensteanbieter. Mit dieser Einstellung ist es nicht mehr weit weg von einem Eintrittsgeld in den ITunes-Store.

    Echt jetzt.

  • ob nun subventioniert oder nicht oder vergleichbar mit anderen großen dienstanbietern,…
    es geht schlicht und einfach um die tatsache, dass es steves absicht war mit dem teil den mobilfon markt umzukrempeln, was ihm mit diesen preisen sicherlich nicht gelingen wird, da die breite masse sicherlich nciht darauf anspricht.
    Lange wird es nicht dauern, dann bringen nokia & friends vergleichbare produkte zu geringeren preisen.
    (ich sagt vergleichbar, nicht ein iphone von nokia um missverständnisse gleich vorneweg auszuhebeln.)
    In this case apple lost the race. ;)

  • Ich werde mal sehen, ob es für das Teil auch einen Studententarif gibt, weil es sonst für eine der beiden Hauptzielgruppen zu teuer ist.

    T-Mobile ist ja eigentlich gar nicht soooo schlecht, wie sein ruf. Aber 50?/Monat, das brauch‘ ich bei AldiTalk vielleicht im halben Jahr.

    Wie sieht’s jetzt überhaupt mit dem SIM-Unlock aus, funktioniert der schon für die neue Firmware-Version, weil dann werde ich ein IPhone aus den Staaten importieren…

  • De_Mischüüü

    Also ich habe mich auch sehr auf’s iPhone gefreut, aber diese Tarife stehen für mich in keinem Verhältnis zur Leitung. Man beachte die Minutenpreise, die nach den Inklusivminuten anfallen. Da kann ich ja fast im EU-Ausland günstiger telefonieren…

  • @ mo.
    Apple wollte zwar die Mobiltelefone revolutionieren, allerdings haben sie auch gesagt das sich schon mit 1% Marktanteil sehr glücklich wären. Das ist nach den bisherigen Verkaufszahlen noch möglich. Sind bisher immerhin schon 1,4 Mio. stück in etwas mehr als einem Quartal verkauft. Apple wollte niemals 100 Mio. stück verkaufen. Außerdem soll doch schon spätestens 2009 das iPhone2 auf den Markt kommen.

    @christianS:
    Ein kumpel von mir hat sein iPhone aus den USA importiert und hat es grade dieses Wochenende geknackt. Funktioniert wunderbar. In der Macwelt-Ausgabe 11/07 war eine Anleitung zum Hacken.

  • @Ben-S611:
    weisst du welche firmware-version er hat, weil habe keinen bock 400$ hinzulegen und dann hab ich nen ipod touch….

    @Clubberer:
    Die Legende lebt!

  • Also zu dem Preis ganz bestimmt nicht. Dann lieber ein freies Gerät aus Frankreich oder sowas und einen NORMALEN, VERNÜNFTIGEN Tarif und nicht diese Monopol-Gehabe. Das sind ja schon Zustände wie bei MicroSchrott! Allein schon die Geschwindigkeitsbeschränkung ist eine derartige Frechheit! Hallo? Ich bezahle dafür! Da will ich auch bitte schön einen vernünftigen Datendurchsatz haben! Also unter den Umständen: iPhone never ever! Sorry Steve!

  • In meinen Augen kommen drei Faktoren zusammen, die sich im „normalen“ Mobilfunkmarkt eigentich ausschließen.
    1. Unsubventioniertes Handy (bedeutet sonst -> günstiger Vertrag oder günstige Minutenpreise)
    2. Unflexibler Vertrag, wodurch er für die meisten zu teuer ist (bedeutet sonst -> 1 EUR Handy Motorroller)
    3. Minutenpreise die nicht mehr zeitgemäß sind (bedeutet sonst ebenfalls -> 1EUR Handy Motoroller und günstige Grundgebühr)

    Alle 3 Punkte zusammen in einem Produkt sind schon recht dreist .. aber ich fürchte es gibt genug fanboys da draußen die eine gesunde marktregulierung scheitern lassen.

  • Preise hin, Tarife her. Das Ding wird direkt im M-Tarif am 09.11. gekauft. Dieses Gejammer über die 399,- EUR geht mir ohnehin auf den Keks und die Vergleicherei mit anderen Tarifen auch. Da könnten wir auch anfangen, den iPod mit anderen MP3-Playern zu vergleichen. Da gibt es auch deutlich günstigere. Apple-Produkte sind nunmal nicht einfach nur ein Handy oder ein MP3-Player, es ist Lifestyle. Das sich das nicht jeder kaufen oder leisten will gehört da nunmal dazu. Aber deswegen gleich alles zu verteufeln finde ich ein wenig übertrieben.

  • ich würde mir da lieber ein UMTS HSDPA mit UMTS-Flat holen…
    apple kapiert halt noch nichts vom handy-markt in europa…

  • Der Besserwisser

    Was für eine Diskussion. Mann-o-mann! Vor 6 Jahren hat der erste iPod 900,- Mark gekostet. Völlig kranker Preis. Zumal es schon ne Menge MP3-Player gab. Aber Steve Jobs hat recht behalten. Ich finde die Tarife auch teuer, aber das wird am Erfolg des iPhone NICHTS ändern. Weil wir alle dadurch nur noch gieriger auf das Ding werden. Wenn es jeder wie ein lahmes Nokia N95 im Laden kaufen könnte und tausende bei eBay drinstehen würden, wäre es doch langweilig. Also meine letzten 12 Handyrechnungen ergeben zusammen 1000,- Euro. Mit dem Tarif-L hätte ich Geld gespart. Vielleicht ;-) Schönen Tag noch!

  • @Der Besserwisser …. das iphone kostet auch fast 900 Mark … aber egal … wenn ich mir überlege in 1 1/2 Jahren immer noch 50 oder gar 90 EUR im Monat für ein völlig veraltetes Gerät zu zahlen, das einen übertragungsgeschwindigkeit leistet die heute schon veraltet ist und dazu noch minutenpreise, die bis dahin 5 oder 6 mal höher sind als die discounterangebote … dann würde ich mir eine zeitmaschine bauen um mir selbst in den hintern zu treten … 2jahre sind eine lange zeit

  • @christianS:
    er hats grad erst letzte Woche in den USA im Laden gekauft. Kann dir derzeit aber leider nicht sagen welche Firmware. Schau dir aber den MacWelt-Artikel mal an da wird alles gut beschrieben. Ich meine das der MacWelt Weg auch noch mit der aktuellsten Firmware funktioniert.

  • Ich finds schon sehr geil das alle diejenigen, die sich entweder über das iPhone oder die Tarife aufregen trotzdem alle Artikel übers iPhone lesen und dann noch immer fleißig am Diskutieren, Meckern und rechtfertigen sind. Habt ihr nix besseres zu tun als euch mit einer veralteten Technik und total schlechten Tarifen zu beschäftigen??? ;-) Ich denke schon, das lässt einiges an Spielraum zur Spekulation zu.
    Man könnte das jetzt psychisch alles analysieren, aber nur soviel, vieles ist einfach Neid bzw. dem Nicht-gönnen. Wobei es sehr unterschiedliche Beweggründe für dieses Schlechtgerede, und dann sich aber doch damit beschäftigen, gibt.

    Im großen und ganzen denke ich, dass das alles allein den Erfolg vom iPhone beweist. Selbst die iPhone-Hasser beschäftigen sich damit und vergeuden ihre Zeit. Ist schon sehr lustig. Wenn mich etwas nicht interessiert und ich es noch schlecht, veraltet und viel zu Teuer finde dann lass ich das schon nach sekunden links liegen (Wie lang ist das iPhone jetzt schon aufm Markt? Und „Ihr“ beschäftig euch immernoch mit dem „Mist“… ;-) )

  • die tarife sind ja lächerlich, sau teuer, hätte ich auch nicht anders von der telekom erwartet.

    finde es schade, muss aber wohl hoffen, dass apple so keinen erfolg mit dem iPhone hat, daraus lernt, und nächstes mal für gescheite Tarife sorgt.

  • … schon interessant, was sich apple (t-mobile kommt bestimmt nicht durch zufall auf das preismodell) alles erlauben kann und sich immer noch genügend menschen finden die sich schützend vor apple stellen … wenn microsoft sich auch nur ansatzweise etwas in dieser richtung erlauben würde, würden sich wahrscheinlich nur wenige finden. Image is everything.

  • hm…ja…es is schweineteuer….xD aber ich kaufs mir trotzdem und bin dann der Ultimative König des Schulhofs und werd mir eine Gefolgschaft aufbauen mit der ich dann die Welt einnehme!!! hrrhrr =D

  • Schade… sehr schade, die Tarife in GB sind ja echt OK, aber t-mobile muss es ja mal wieder übertreiben. Eine der wenigen Male wo ich echt gern mit den Engländern tauschen würde.

  • ciao team magenta
    mit isdn-geschwindigkeit surfen…tzzzz
    leben wir in der steinzeit?
    wie so oft, wir deutsche sollen wieder mehr zahlen als andere

  • Also mich kotzen diese ganzen Lifestyle-Schicki-Micki-Prolls total an. Wenn ich mir ein Gerät wie das iPhone hole, dann wegen der überragenden Technik und nicht weil ich der erste sein will der damit rumprollen kann.
    Das heißt für mich im Klartext: Ich werde bis 2008 warten bis sich der ganze Hype mal etwas gelegt hat.

  • Verfallen am Monatsende? Wie???
    Das haben die doch gerade erst vor kurzem für die Auflade-Karten untersagt bekommen… Und jetzt ein neuer Versuch?

    Erbärmlich. Die ganze Aktion.

  • Also ad 1: wer sich mit Apple beschäftigt und die Produkte auch kauft, sollte schon auch das Design zu schätzen wissen.
    „Mit „Lifestyle“ hat das herzlich wenig zu tun und ist dann doch eher für die BMW 3er fahrenden Angeber, die sich ein Mac Book Pro nicht kaufen wollen, weil ihr Job als Maurer das nicht erfordert.“
    Das war eine zugespitze Aussage wie sie oben zu lesen war. So ein Schwachsinn. Merkst Du eigentlich noch was? Sitzt bestimmt zu hause an Mamis Rechner (vermutlich ein PC) und muss hier den coolen Antisozialisten raushängen lassen.
    Ich glaube, dass das nicht gerade für die Liebe zum Produkt spricht.
    Und wer glaubt, dass Apple auf lange Sicht als „Lifestyleaussage“ und Produkt der wenigen hält, hat die Anfangstage nicht mitgemacht. Seit dem Switch ist Apple ein Massenprodukt wie alle anderen auch.
    Davor waren sogar die Ipods MADE IN USA. Nun kommen sie aus dem Land der Lächelns.
    Noch immer Lifestyle genug?
    Die Qualität hat spo rapide abgenommen. Das war früher nicht der Fall. Im Moment befindet sich Apple an einer Grenze von Wachstum zu Qualität.
    Wer Apple schon lange Jahre als Kunde kennt, ist nicht über hohe Preise entsetzt.
    Wenn ich erzähle, dass ich mir ein BTO ? 3.000 Mac Book Pro gekauft habe, schauen mich alle immer nur doof an. Aber das ist es wert.

    Auch das IPhone ist ohne Zweifel noch die ? 400 wert, obwohl es gemessen an Apples Zyklen ALT ALT ALT ist. DAs Ding wurde vor über einem Jahr vorgestellt. Soviel zu der durchaus treffenden Aussage, dass Apple hier mal nicht auf der Höhe der Zeit ist.
    Aber wegen der unschlagbaren Software und dem Desgin kann man das auch für ? 400 verschmerzen.
    Was nur nicht geht, ist, dass sich die Telekomiker einbilden, an dem Kuchen mitzuverdienen. Die Tarife und nicht der Kaufpreis für das Handy sind eine schlichte Frechheit angesichts des Wettbewerbes auf dem Telekommunikationsmarkt.
    Das können die nur aufgrund dieses Kopplungsangebotes so durchziehen. Und das ist wettbewerbsrechtlich bedenklich. Und der Hohn: slebst die Franzosen haben es erkannt. Die gelten nicht gerade als die Wettbewerbswächter vor dem Herren.

    Alles in allem eine ganz schlechte Show.

    Sowie das Iphone 2.0 raus ist, aus USA mitbringen und unlocken. Dann mit O2 nutzen. Geht wohl für alle, die nicht gerade auf dem Dorf leben.

  • Kurze Frage: Weiß jemand, ob man die T-Mobile@Home Tarifoption zu diesen tarifen zusätzlich dazuwählen kann? Ich wollte mir eigentlich ein privates Handy mit Festnetznummer zulegen und hatte auf das IPhone gehofft…wenn nicht muss ich wohl doch auf ein Unlocked mit O2 zurückgreifen…

  • Also ich hab mich für den L Tarif entschieden wegen der Speed Begrenzung. Beim L Tarif hat man 1GB fullspeed.
    Die Tarife an sich gehen in Ordnung. Was nicht in Ordnung geht sind folgekosten! 39Cent sind sehr sehr sehr weit hergeholt!!!

  • Ich bleibe bei meinem HTC Kaiser.. Spätestens in ein Jahr wird es ein freies Iphone geben in Europa.. Frankreich wäre ein Option aber vielleicht ein Tick zu teuer

  • Ich stimme Mac-User in dem Punkt zu, dass der Preis für das Gerät in Ordnung ist. Vergleicht mal den Preis mit dem Ipod Touch 8mb.

    Die Tarife sind schlecht. Und zur Anschlussgebühr im Allgemeinen: Hallo?!?!?!

  • Momentan zahle ich NIX für mein Handy: 1&1-Flat.

    …stellt euch mal vor, dass keiner das Dingens kauft. Also wirklich KEINER. Ob die dann Nachbessern?!

  • Noch ein Nachsatz. Pure Comedy hat Telekom-Chef Obermann gebracht: Die iPhone-Tarife gibt es schon für unter 50 ?!!!

    Gell, ein absoluter Schenkelklopfer. Wieviele iPhone-Interessenten hat er damit wohl verar….!?

  • Na gut wenn T-Mobile so spinnt und ernsthaft glaubt das dies ein Erfolg wird bitte!
    Ich hols mir dann halt aus den USA und spare eine MENGE Geld!

  • Ich versteh die Aufregung nicht.. Das Ding ist nunmal teuer, weil die Trottel (in meinen Augen sind es nunmal Trottel), die es unbedingt zuerst haben wollen, für ihre Exclusivität auch Kohle abdrücken werden. Selbst, wenn die Tarife nur eine Woche aufrecht erhalten werden, lohnt sich das, wenn die danach für die breite Masse verbilligt werden.
    Ich finde es naiv, zu glauben, dass die Telekom aus einer „mal sehen, was passiert, wenn wir das Ding überteuert anbieten“-Laune die Tarife so wählt. Ich kenne -leider- genug Applejünger, die das iPhone für jeden irgendwie zahlbaren Preis kaufen werden. Dann gibts noch genügend Jugendliche mit reichem Papi, die sich das iPhone zu Weihnachten wünschen. Meiner Meinung nach zockt die Telekom damit ab, aber ich an deren Stelle würde das genauso machen, da heißt es nunmal Haben oder Nicht-Haben

  • und dann gibs noch die schlauen die ein ungelocktes von woanders holn :>

  • @Ben-S611:
    Ich finde die Kommentare von Leuten, die sich das iPhone kaufen wollten/werden ziemlich interessant und schreibe deshalb einen Kommentar, weil ich anderer Meinung bin. Weiter oben sagen ein paar Leute schon den Flop vom iPhone vorraus und so wird es ganz sicher nicht laufen.
    Ich hab mich erst auch ertappt gefühlt, was den Punkt „Neid“ angeht, aber ich glaube auf dauer würde mich ein Touchscreen halt annerven und noch diverse andere Punkte. Was mich am iPhone aber vorrangig stört ist, dass trotz der eher schwachen Preis/Leistung das iPhone Erfolg haben wird. Apple ist marketing- und innovationstechnisch einfach derzeit einer der besten, wenn nicht sogar der beste Konzern. Mich beunruhigt irgendwie diese Berechenbarkeit von diversen Kaufgruppen, wobei ich keine bestimmte nennen will ;-)

  • also, wenn ich ehrlich bin, bin ich schon sehr geil auf dieses teil gewesen, und ich hätte es auch wahnsinnig geil gefunden so ein teil aus der tasche zu ziehen, wenn andere nur ein „normales“ telefon haben ( ja ich stehe zu dem geilheits/proll/whatever-faktor des iphones) aber ich glaube ganz ehrlich, wenn ich ab dem 9. jemanden mit dem iphone und t-mobile vertrag rumlaufen sehe, dann bin ich weder neidisch noch sonstwas… da kann man glaube ich dann einfach nur mitleid haben…
    2 Jahre, 0,39? die minute und dann nicht mal ne echte flat im tollen edge netz….
    ich glaub da ist einfach nicht mehr zu zu sagen…
    nokia macht übrigens auch ganz nette telefone

  • Surfen mit ISDN? T-Mobile spinnt völlig! Völlig!
    Und caio iphone! Ich hätts mir sonst gekauft…

  • Haha.. ich kann die bloss auslachen. Wenn ich demnächst jemanden n iPhone aus der Tache ziehen sehe, dann wird als erstes gespottet. Denn wer so blöd ist, sich es zu kaufen, “nur“, weil man damit rumprollen kann, aber es technisch veraltet, TOTAL überteuert ist, so soll er doch.
    Ich habe mir einen Touch geholt, der reicht mir. Wenn überhaupt, dann wird ein iPhone aus den Staaten importiert und unlocked.

    Gruss

  • fehlt nur noch dass t-mobile schön vorne, in schickem magenta, ihr firmenlogo aufs iPhone setzt um es noch „attraktiver“ zu machen…

    EINE FARCE das ganze!
    ein beispiel:
    mein bruder ist rechtsanwalt für wirtschaftsrecht in einer der führenden wirtschaftskanzleien deutschlands ( u.A. die schwarzgeld affäre von VW oder der holger pfahls-prozess wurden bestritten)
    er pflegt internationale kontakte und braucht daher ein handy mit UMTS und schnellem internetzugang. natürlich hat er sich deshalb überlegt, das iPhone zu kaufen, da er von mir weiss dass ich mit meinen Macprodukten sehr zufrieden bin.
    als er sich dann die spekulaitven preise angehesen hatte, meinte er nur: das kauft doch kein schwein! nicht mal die die es sich leisten können, zumal man KEIN umts eingebaut hat.
    also wenn nicht solche leute wie mein bruder, die es sich leisten können und im grunde auch ein derarziges gerät brauchen, sich ein iPhone kaufen…wer dann!?!?!?
    ich wünsche der firma telekom tiefrote zahlen mit ihrem FarcePhone… einfach unmöglich das ganze

  • Ist doch Blödsinn, sollen sich die Kidis mit von der Kohle Papas ein iPhone kaufen, normal rechnende und funktionierende Gehirne werden diese Tarife einfach nur zum lachen finden, und spätestens nächstes Jahr wird es neue Tarife geben wo auch Leute zugreifen können die ihr Geld selbst verdienen und nicht wie die Kinder hier nur von Papa leben. Dann werden sich die Erstkäufer richtig in den A…. beisen. Siehe Preissenkung für iPhone in den USA schon nach kurzer Zeit.
    0,39? pro Minute sind doch einfach nur lächerlich und Speedbeschränkung welcher Opa bei der Doofkom sich das wieder ausgedacht hat.

  • LOL

    Beim Iphone fehlt mir sowieso ganz viel (Routenplaner mit GPS und TMC z.B.) oder Erweiterbarkeit mit Software. Jetzt sind die Tarife auch noch Müll, also werde ich mir das Teil endgültig klemmen. Bleib ich lieber beim Windows Mobile Phone, ist zwar auch nciht perfekt aber dafür kann es alles was ich momentan brauche. Und ich kann mir den Provider aussuchen.

  • @ twosinus:

    also eigentlich werden den Rechtsanwälten in Großkanzleien Blackberries aufgezwungen. DA gibt es kein Wahlrecht, Es sei denn, man will zwei Hanies mitschleppen.
    Und dass Unternehmen aller Art eher auf Blackberries oder PDAs setzen hat auch seinen Grund. Denn das IPhone ist nach meiner Einschätzung nichts fürs Business. Das Ding richtet sich doch an Privatnutzer. Höchstens noch an Werbeagentur-Leute oder ähnlich künstlerische Berufe.

    Aber ich kenne keinen Anwalt, der beruflich mit einem IPhone arbeiten wollte.

    Und gerade deshalb finde ich den EInstiegstarif von den Telekomikern eine Frechheit. Die wollen jetzt groß abkassieren, weil sie es später schlecht teurer machen können.
    Ganz schlechte Taktik.
    Den das Ding könnte damit bereits „verbrannt“ sein.
    Dass Apple übrigens marketingtechnisch im Moment nicht auf der Höhe zu sein scheint, dürfte ja wohl durchdie Peinlichkeit mit dem Preisfall beim 8 GB IPhone in USA belegt sein.
    Da hatte es Apple noch selber in der Hand den eigenen Fehler auszubügeln. Wirkte aber ganz schlecht nach aussen.
    Hier hat die T-Com das Sagen. Und wie wir die so kennen, werden die das Ding eher in der Regalen verrotten lassen, bevor die auch nur einen cent günstigere Tarife anbieten. Sie kostet das ja nichts. Aber Apple wird sich umsehen in D. Das wird kein Erfolg. Zumindest nicht der übermütig angekündigte.

  • Dass es kein Erfolg wird, wurde Apple so oft nachvollziehbar angekündigt. Ein Mp3-Player ohne Display verkauft sich sogar zu einem vergleichsweise hohen Preis. Und Apple interessiert es eher weniger, WER das iPhone kauft, solange es gekauft wird. Und eine Prollschicht und eine das-neuste-elektrische-Spielzeug-von-Apple-muss-gekauft-sein-Schicht reichen wirklich. Die Marktanteile für das iPhone kommen später, wenn sich die Erstkäufer die teuren Verträge gekauft haben und das iPhone preislich herabgesetzt wird.

  • Ich habe das Phone jetzt seit 3Wochen und
    würde es nie wieder abgeben.es ist jeden Euro
    wert.Habe Zuhause und im Betrieb W-Lan und
    bin über skype ,was ich installiert habe auf dem
    iPhone immer erreichbar. Hab ne Simyo drin.über bekannte aus den Staaten schicken lassen und
    unlocken geht auch mit 1.1.1

  • @ T-Mobile

    Handelt sich wohl nur um einen Fake. Finde diese Tarife, trotz eigentlich nur
    geringer Unterschiede, wesentlich attraktiver. Insbesondere durch Details, wie die
    ?500? statt ?200? MB Datenvolumen im ?Complete M? Tarif. Übrigens ergeben die
    Inklusivminuten addiert mit den Inklusiv-SMS lustiger weise immer eine gerade Zahl
    und relativ realistisch erscheinen diese mir auch. Im 10? günstigeren ?XL? Tarif
    wurde auch der Folgepreis von 0,29? auf 0,39? erhöht. Alles kleine Details, wie man
    Sie eigentlich von Apple kennt.

    Schon wär’s, wirklich. Würde in dem Fall vermutlich so gar zum ?L? Tarif greifen.
    Alle z.Zt. gültigen Tarife hingegen finde ich unpassend. 40 Inklusiv-SMS sind
    lächerlich und 70? hingegen einfach zu viel…

  • Ja, wenn es nach diesem Fake gehen würde, dann wäre für mich auch der Fake-Complete L die erste Wahl. Ich führe zwar relativ gesehen nicht viele, aber dafür fast immer längere Gespräche mit mehr als 60 Sekunden, so dass mir dann die 60/1-Taktung nicht weh tut würde.

    Aber gerade deshalb sind mir beim „echten“ M die Inklusivminuten einfach zu wenig (Bei 150 statt 100 wäre ich schon zufrieden) und der „echte“ L noch zu teuer. Irgendwas dazwischen (150 Minuten, 100 SMS, Bandbreitenbegränzung erst ab 500MB) wäre für mich sehr passend.

  • @MAC-User: es ist keine großkanzlei… was nur leute wissen die in der materie drin sind (ich wusste es auch nicht): die ganzen großkanzleien machen nicht die wirklich großen fälle… sie sind auf sammelklagen und so typische lehrbuchfälle bedacht.
    in der kanzlei meines bruders sitzen 4 anwälte. kannst ja mal schauen: hoffmann&partner nennen sie sich. sitz ist in mainz.
    back to topic: blackberrys klar aber nur in den staaten! das ist ne reine modeerscheinung, wenn du davon sprichst dass die dinger „auferzwungen“ werden. er nutzt jedenfalls das gerät von sony ericsson….ka wie das heißt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20442 Artikel in den vergangenen 5697 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven