ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
   

iWatch: Gerüchte um Produktionsstart – Apple-Patent

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Die iWatch als Strohhalm der Gerüchteküche. Während allenthalben noch heftig diskutiert wird, ob Apple tatsächlich eine „intelligente Armbanduhr“ in petto hat und falls dem so sei, welche Funktionen das Teil dann mitbringt, trudeln aus Asien zweifelhafte Meldungen über einen angeblichen Produktionsbeginn ein. Angeblich werden mit Blick auf einen Verkaufsstart im Herbst derzeit bereits „kleinere Stückzahlen“ einer heiß ersehnten Apple-Armbanduhr mit Sonderfunktionen hergestellt.

iwatch-pebble

Bild: Pebble Smartwatch

Wir wagen einen „Produktionsbeginn“ sechs Monate vor dem Verkaufsstart jedoch eher anzuzweifeln. Nicht ausgeschlossen ist sicher, dass Apple tatsächlich im Hintergrund eifrig an einem neuen und bislang nicht bekannten Produkt arbeitet. Sollte hier jedoch tatsächlich bereits eine Vorabproduktion angelaufen sein, so werden wir sicherlich nicht mehr bis zum Herbst auf eine offizielle Vorstellung warten müssen.

Apple-Patent beschreibt „Armbanduhr-ähnliches Gerät“

Die Spannung bezüglich dessen, was da kommt steigt jedenfalls stetig weiter und ein aktuell bewilligtes Apple-Patent gießt zusätzliches Öl aufs Feuer: Apple beschreibt darin die Bauweise von elektronischen Geräten und führt in einer langen Liste von Anwendungszwecken auch eine „Armbanduhr“ auf:

…a laptop computer, a tablet computer, a somewhat smaller device such as a wrist-watch device, pendant device, headphone device, earpiece device, or other wearable or miniature device, a cellular telephone, or a media player…

patent

Sollte Apple tatsächlich ein irgendwo zwischen Smartwatch und Fitness-Armband angesiedeltes Produkt in petto haben sind wir mehr als gespannt auf die Umsetzung. Die mittlerweile stattliche Konkurrenz in diesem Bereich schraubt die Anforderungen entsprechend hoch und es scheint nicht einfach, hier noch ein wirklich revolutionäres Produkt aus dem Hut zu zaubern.

Aber muss ja vielleicht auch gar nicht sein. Viel wichtiger wäre uns, dass Apple hier keinen Schnellschuss abliefert und statt dessen mit Köpfchen und Qualität überzeugt.

Mittwoch, 30. Apr 2014, 9:24 Uhr — Chris
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Solange es nicht quadratisch wird, alles gut.

  • Hoffentlich nicht viereckig. Die moto 360 zeigt doch was möglich ist/ sein könnte.

    • Meine Meinung! Moto 360 sehr sehr nice

      • Die Moto ist doch aktuell noch ein Prototyp, Verkaufsstart völlig offen.
        Ich denke Apple ist da schon viel weiter und man sollte ein noch unbekanntes Apple Produkt nicht mit halbgaren „Absichtserklärungen“ von Google vergleichen.

      • So ein Schwachsinn… Das sind sind grade einmal Gerüchte. Apple meldet im Jahr hunderte Patente an, ohne Absicht sofort ein produkt auf den Markt zu werfen.
        Wie kannst du dann davon ausgehen, dass Apple weiter ist?!

    • Unbedingt Viereckig, noch besser Quadratisch. Das unsinnigste ist ein runder Bildschirm. Da hat man ja kaum noch anzeigefläche… Und quadratisch würde mir am Besten gefallen..

  • Vorab-Kleinserie koennte ich mir schon vorstellen bei Herbstlaunch. Muss ja auch getestet werden etc.

  • Mein klarer Favorit: earpiece device!
    In manchen Kulturkreisen ist es ja Brauch in die Ohrläppchen große Teller „einzuarbeiten“
    Da eröffnet sich Apple einen völlig neuen Markt ;-)

  • Bei allen möglichen Features die da schon vermutet werden, was eine soclhe „iWatch“ können soll, kann mich bisher kein einziges vom Kauf und von der Notwendigkiet so eines Geräts überzeugen. Ich kann mir auch nichts vorstellen, was mich dazu bringen könnte.

    Dieser Trend dürfte in den nächsten Jahren wohl spurlos an mir vorbeigehen.

    • Teste mal für 14 Tage eine Pebble und wenn du sie wieder zurück schickst, merkst du am ersten Tag schon, wie gut es ist nicht für jede pushnachricht das iphone raus zu holen.

      • Ich aber die pebble nach einem Tag wieder abgenommen. Die Begeisterung war nur für ein paar Stunden da.
        Das war kurz bevor alle pushs übertragen wurden.
        Trotzdem freue ich mich auf eine mögliche iWatch in der Hoffnung, dass der Funktionsumfang deutlich größer ist als bei der Pebble.

      • Ne stunde später kann man auch nicht davon sprechen, das man sich daran gewöhnt hat.

      • Das kann ich nur bestätigen! Wenn man keine Smartwatch besitzt, fehlt einem nichts. Hat man aber mal eine benutzt, will man sie nie wieder hergeben!!! Meine Pebble in Verbindung mit dem iPhone ist einfach nur toll und unheimlich hilfreich. Wie kann man nur ohne klarkommen und leben wollen… ;-) Wenn Apple endlich aus der Hüfte kommt, würde es mich freuen. Liebäugle schon mit der Pebble-Steel. Aber dieses Jahr muss was kommen…

    • Ehrlich gesagt, muss ich nicht für jede Pushnachricht mein Handy rausholen. Ich kann auch mal Stunden auf den Kram verzichten…

      • Als ob du wenn dir jemand (evtl. Auch jemand wichtiges wie Frau/Freundin) permanent schreibt nicht nachsiehst weswegen….

      • Nö, tue ich nicht. Tagsüber darf ich beruflich z. B. gar kein Handy nutzen und ich lebe noch!

      • Eigentlich ist das auch kein Problem. Ich glaube aber Marcel hat eins… ;)

  • Hi. Hab mal ne Verständnisfrage. Sind Patentanmeldungen immer der Öffentlichkeit zugängig oder sitzt da auch jemand der für bissl Geld die Infos rausdrückt?!

    • Jeder kann beim Patentamt (www.dpma.de für die EU) Patente einsehen, wäre ja vor der Erarbeitung einer Idee gut zu wissen ob diese schon patentiert ist.

  • Äppler ( r)

    ein „Schnellschuss“ wäre es schon lange nicht mehr! Wieviele Jahre wartet die Welt nun schon auf die iWatch? gefühlt ewig!!!

    • „Die Welt“ wartet wohl nicht darauf, eher ein paar Freaks, die meinen, man brauche so etwas und Apple müsse es herstellen. Ich persönlich glaube ehrlich gesagt nicht an einen wirklichen Erfolg so einer Uhr. Nette Spielerei, vielleicht auch etwas mehr als „nice to have“, aber bahnbrechend wie iPhone und iPad, da habe ich starke Zweifel.

  • Was kostet ein Patent? Die iwatch kommt und in mehreren ausführen ist zu vermuten oder später von Jung bis alt von Sport bist edel

    • Jetzt noch mal in Deutsch bitte !

    • Ein Patent kostest ja nach Größe, Farbe, Form und Geschmack 12,50 – 23,70€.

      @Blue
      Ich übersetze:
      „Die aktuelle Gerüchteküche legt die Vermutung nahe, dass die iWatch tatsächlich erscheinen wird, wobei vermutet werden kann, dass es sogleich mehrere Ausführungen/Modelle geben wird. Die verschiedenen Modelle könnten sich dabei sowohl an jüngere TrägerInnen als auch an ältere TrägerInnen richten – wahrscheinlich in Form zwei verschiedener Modelle. Diese zwei generationsspezifischen Modelle könnten sich ferner in einer eher sportlicheren bzw. edleren Uhr ausdrücken.“

      • Entferne das Komma und du kommst in einen halbwegs realistischen Bereich. Mit Patentanwalt und weltweiter Währung der Rechte kannste auch noch ne Null dranhängen. In den USA ist das ganze ein bisschen billiger und es lassen sich dort Dinge patentieren die sich hier nicht patentieren lassen würden

      • Geiler Kommentar Tobi! :D
        Danke!
        Hat nichvzum lachen gebracht, dass du das gekonnt übersetzt hast! :DD
        MMD

      • – Hast mich zum – :(
        :D

      • Hat Tobi wahrscheinlich nur in den Google Übersetzer eingegeben ;-)

  • Eine kleinserien Produktion hat in dem Fall wohl eher die Funktion die Produktionsstraße zu testen (sowas wird man mit ordentlich Vorlauf machen müssen, dass bei der großen Produktion alles läuft) und vorab Geräte für Beta Tests an Apple Mitarbeiter ausgeben zu können.

  • Mhh wie sieht es aus mit wasserdichtigkeit bei diesen watches können die bis 5 Bar tauchen?

  • Mal etwas fiktives zu der laufenden Disukussion, was wären denn halbwegs realistische Funktionen einer „iWatch“?

    – Uhrzeit, Datum
    – Anzeige von Pushnews
    – Pulsmesser
    – Schrittzähler
    – Blutdruck
    – Körpertemperatur?
    – Kalender/Terminanzeige
    – Siri Aktivierung auf verknüpften iPhone
    – Mikrofon für Siri Anfragen auf verkn. iPhone?
    – Blutooth
    – WLAN?
    – GPS?
    – Darstellung von App-Erweiterungen z.B. Routinganweisungen der Karten-App
    – Musikplayersteuerung
    – Apple TV Remote
    – Mikrofon für Apple TV Steuerung

    • Das sollte sie mindestens können!!! Den Großteil beherrscht die Pebble mit Zusatz-Apps jetzt schon! Zeit, Push, Kalender, GPS, Musiksteuerung geht alles. Die Gopro über die Pebble zu steuern ist schon sehr geil :-) Da gibt es etliche Anwendungsmöglichkeiten.

    • mir fehlt immer noch das „must-to-have-Feature“, die eine FB fürs iPhone am Handgelenk rechtfertigt. Alles etwas praktischer ist ja klar und gut und schön, aber ein Alleinstellungsmerkmal wurde bisher nie aufgezeigt und daher sehe ich das Armband-Dingsi als überflüssig an. -Bislang zumindest.

  • Suicide27Survivor(iPhone)

    Warte schon lange darauf, dass die iWatch in irgendeiner Kneipe gefunden wird ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5871 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven