ifun.de — Apple News seit 2001. 33 723 Artikel
   

iTunes-Gerüchte: Erweitertes Streamingangebot und Android-App?

33 Kommentare 33

Aktuell veröffentlichte Zahlen zum digitalen Musikmarkt bestätigen einen bereits geraume Zeit absehbaren Trend: Während die Gewinne auf dem Downloadmarkt fallen, freuen sich Streaminganbieter wie Spotify oder YouTube über höhere Einahmen. Apple will sein Angebot offenbar an diese Entwicklung anpassen und prüft laut Informationen aus der Musikwirtschaft nicht nur das Angebot eines eigenen Streaming-On-Demand-Dienstes, sondern auch den Musikverkauf über eine Android-App.

500

Spruchreif sei diesbezüglich noch nichts, berichtet das Musikmagazin Billboard, aber man klopfe gerade mit Nachdruck die Möglichkeiten ab, das iTunes-Angebot entsprechend zu optimieren. So sei beispielsweise ein kostenpflichtiges Musikstreamingangebot von Apple derzeit wieder Thema, bei dem Nutzer im Gegensatz zu iTunes Radio selbst bestimmen können, was sie zu hören bekommen. Eine derartige Erweiterung von Apples bislang hierzulande noch nicht verfügbarem Musikstreamingdienst würde sich hervorragend mit den ebenfalls aktuellen Gerüchten um eine eigenständige iTunes-Radio-App vertragen. Bislang ist Apples Streamingangebot noch in die mit iOS-Geräten ausgelieferte Musik-App bzw. iTunes auf dem Computer integriert.

iTunes Store als Android-App?

Der Gedanke an eine iTunes-Store-App für Android klingt zunächst verwegen, macht allerdings ebenfalls durchaus Sinn. Apple ist der größte Player auf dem amerikanischen Markt für Musikdownloads. Mit der Präsenz auf dem stetig wachsenden Android-Markt würde Apple diese Stellung nicht nur festigen, sondern auch ausbauen. Bislang überlässt Apple das dort zweifellos vorhandene Potenzial komplett den Mitbewerbern.

Beides sind wie gesagt bislang sehr spekulative Themen, die aber ohne Zweifel entsprechende Überlegungen wert sind. Darüber hinaus arbeitet Apple laut verschiedenen Medienberichten derzeit auch daran, mehr exklusive Angebote für den iTunes Store an Land zu ziehen. Ein ausgesprochen erfolgreiches Beispiel für derartige Sondereditionen war die im Dezember überraschend veröffentlichte iTunes-Version eines Albums der US-Sängerin Beyoncé. Der aus mehr als 30 Songs und Videos bestehende Titel wurde innerhalb kurzer Zeit mehr als 800.000 Mal verkauft – ein iTunes-interner Rekord. (Danke Andreas)

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Mrz 2014 um 10:04 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    33 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33723 Artikel in den vergangenen 7512 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven