ifun.de — Apple News seit 2001. 26 527 Artikel
Zukünftig wohl unter eigener Flagge

iPadOS statt iOS: Apples iPad emanzipiert sich

31 Kommentare 31

Die erwartete iPad-Aktualisierung, die Apple heute Abend präsentieren wird, scheint so groß auszufallen, dass das iPad-Betreibssystem fortan unter eigenem Namen rangieren wird.

Statt wie das iPhone weiterhin von iOS angetrieben zu werden, nennt Apple sein Tablet-Betriebssystem zukünftig schlicht iPadOS und deutet damit eine Emanzipation an. Zukünftig ist das Tablet nicht mehr nur ein großes iPhone, sondern darf sich auf eigene Funktionserweiterungen freuen, für die auf dem Apple-Smartphone (noch) kein Platz.

Der neue Name tauchte zuerst in den neu formulierten Lizenzbedingungen (PDF) zu den Downloads des Apple Entwicklerprogramms auf und wird unter anderem im Abschnitt „Apple Software“ genannt:

“Apple Software” means Apple SDKs, iOS, watchOS, tvOS, iPadOS, and/or macOS, the Provisioning Profiles, FPS SDK, FPS Deployment Package, and any other software that Apple provides to You under the Program, including any Updates thereto (if any) that may be provided to You by Apple under the Program.

Montag, 03. Jun 2019, 18:37 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was ich sehen will, ist eine vernünftige Dateistruktur!
    Kein Bock mehr, die gleiche Datei 5x in unterschiedlichen Apps und Fortschritten auf dem Handy zu haben.

  • Stefan B. aus H.

    Mir schwant Übles.
    Demnächst gibt’s Apps für iOS und iPads dann wohl nur noch getrennt zu kaufen und zu bezahlen.

  • Mausbenutzung…überlagernde Fenster…Datenaustausch über USB…das wäre echt schön!!!

  • Habe schon mal Bier und Chips rausgeholt! In 10 Minuten geht es los….

  • Und jetzt bitte USB-C öffnen für externe Festplatten! Das wäre echt super.

  • Dann wird wohl auch iPhoneOS wieder zurück kehren… Hatten wir schon mal, wenn ich mich richtig erinnere.

  • Wow! Das kommt unerwartet! Hoffentlich kann man endlich auch SSD’S oder Festplatten anschließen. Das wäre mir am wichtigsten.

  • Und wenn dann noch eine PC ähnliche Funktion käme mit der es möglich ist andere Geräte mit Software Updates vom iPad aus aufzuspielen. Das ist es was ich erhoffe. Ich will nicht wegen dieser Einschränkung auch immer ein PC haben müssen.

  • Apple scheint ja aktuell alles umzubauen.

    Naja mal sehen ob das was wird. Ich hoffe es ist alles gut durchdacht.

    Aber irgendwie liest sich alles wir Hiobsbotschaften und ich hab ein schlechtes Gefühl im Bauch

  • Schade, nix großartige. Dafür hätte man kein iPadOS gebraucht

  • Jaaaa…. Ich weiss nicht ob ich das gut finden soll. Entscheidet sich dann mit der ersten Version des OS auf meinem iPad. Aber grundsätzlich… das schaut aus wie Win Vista -_-
    Man muss auch sagen, es gibt User, die ein iPad nicht produktiv nutzen. So wie ich auch. Und mir ist wichtiger, dass es schnell ist, es viele Games gibt, die mit einem Kauf sowohl auf iPhone als auch iPad verfügbar sind und sich möglichst identisch verhält wie iOS :D

  • Ich bin echt gespannt ob das auf meinem iPad Air 2 flüssig läuft. Kompatibel ja, aber bestimmt langsam. :)

    Mal sehen! Oder lieber ein Pro kaufen :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26527 Artikel in den vergangenen 6542 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven