ifun.de — Apple News seit 2001. 21 718 Artikel
   

iPad mini – Wo sind die Stärken des neuen Apple-Tablets?

Artikel auf Google Plus teilen.
160 Kommentare 160

Das iPad Mini wurde gestern nun tatsächlich von Apple vorgestellt. Das 7,9“ Tablet mit einer Auflösung von 1024×768 Pixeln und der gleichen Anzahl an Bildpunkten wie das iPad 2 soll die iPad-Familie vervollständigen. Wo liegen die Vorteile des neuen Modells?

Mit Preisen ab 329€ für die 16GB Wi-Fi Variante des iPad mini greift sich Apple mit dem erweiterten iPad-Portfolio mehr Anteile auf dem Tabletmarkt und schließt gleichzeitig mit nur 10€ Unterschied an den neuen iPod Touch (32GB) an. Auch die 3G/LTE-fähige Variante des neuen „iPad mini“ ist immer noch günstiger als die 16GB-WiFi-Version des iPad in der bisher gewohnten Größe. So wird das iPad für viele erschwinglicher, ohne dabei Abzüge bei der Nutzung und dem Zugriff auf die Angebote in Kauf nehmen zu müssen.

Ohne das iPad mini bislang in den Händen gehalten zu haben, kann man davon ausgehen, dass die kleine Alternative zu den großen „iPad-Brüdern“ eher eine „Outdoor-Variante“ für unterwegs sein könnte als dies bisher der Fall war. Im Allgemeinen sieht man äußerst selten Menschen auf den Straßen mit iPads. Das könnte sich mit dem iPad mini, nicht zuletzt durch die Möglichkeit der einhändigen Bedienung, ändern. Die Bedienung mit nur einer Hand macht den Umgang mit dem iPad in Alltagssituationen, wie zum Beispiel beim Kaffeetrinken oder sonstigen Tätigkeiten, bei denen es sich empfiehlt eine Hand frei zu haben, um einiges angenehmer.

Je nach Gewohnheiten des Nutzers könnte das iPad mini vielleicht sogar eine Kaufalternative zum iPhone 5 sein, falls man mit dem Gedanken gespielt hat sich das neue iPhone anzuschaffen aber bereits Besitzer eines Mobiltelefons ist. Gewagte Aussage, aber eine Überlegung wert. Ein normales iPad ist vielen Benutzern zu groß um es mit nach draußen in den Alltag zu nehmen. Mit dem iPad mini könnte das anders werden, vor allem in Zeiten von einem „Samsung Galaxy Note“. Ein größerer Bildschirm bringt viele Vorteile, gerade beim Surfen im Web, bei der Bildbearbeitung oder dem schauen von Videos und Filmen unterwegs. Das iPad mini ist, wie seine iPad-Kollegen, ein vollwertiges Gerät mit den selben Funktionen und dem selben Zugriff auf Apps aus dem Appstore und andere Inhalte.

Das iPad mini (7,9 Zoll) ist zwar größer als, zum Beispiel, das Samsung Galaxy Note (5,5 Zoll), man hält es sich aber auch nicht zum Telefonieren an den Kopf, was unter gegebenen Umständen etwas seltsam anmuten könnte und wohl nicht jedermanns Geschmack zu 100% trifft. Der Punkt ist, dass sich viele Benutzer dem Vorteil eines größeren Bildschirms für unterwegs durchaus bewusst sind, diesen aber nicht in Form ihres Handys oder Smartphones bei sich haben wollen.

Und genau an besagtem Punkt könnte das iPad mini ins Spiel kommen und als Ergänzung zum Handy oder Smartphone als täglicher Begleiter und/oder auf Reisen mit in die Tasche gepackt werden. Ob das nun in der Variante mit 3G/LTE oder Wi-Fi geschieht bleibt jedem selbst überlassen. Es gibt ja immer noch die Möglichkeit über das Smartphone einen mobilen Hotspot zu errichten.

In normale Hosentaschen wird das iPad mini wohl nicht passen und soll es auch nicht. Dafür könnte es wohl aber in Seitentasche von Hosen verstaut werden oder auch eher einen Platz in den Handtaschen finden und durch seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten seinen Teil zur Zukunft der Tablets beitragen.

Wo seht ihr die Vorteile des neuen Apple-Produkts?

Mittwoch, 24. Okt 2012, 18:19 Uhr — tobi
160 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Anfangs war ich ziemlich skeptisch, was das kleine iPad betrifft. Mittlerweile komme ich selber in Versuchung, mir eins anzuschaffen. Wie ihr richtig gesagt habt, ist es für unterwegs wirklich gut geeignet. Zumal man – dank iCloud – immer den Stand seiner anderen Geräte hat.

    Ich möchte nichtmehr ohne mein iPad und weil ich so überzeugt davon bin, könnte ich mich durchaus mit dem „kleinen Bruder“ für unterwegs anfreunden.

    • also doch nicht mehr zu Android/ Windows 8 wechseln weil nach Steve alles blöd geworden ist?

      • 1. Habe ich sowas nie behauptet
        2. Ist Android das grausamste Betriebssystem was man auf einem mobilen Gerät besitzen kann
        3. Warum sollte ich wechseln, wenn ich voll zufrieden bin?

        Mongoloid 8)

      • Danke, nie hat es einer so gut getroffen!
        Android ist gruselig!
        Lieber ein Windows Phone! Das hat wenigstens Originalität.

    • ich sehe es so ähnlich wie du.
      Ich sehe es aber nicht ein für ein Modell ohne Retina Display und alten Prozessor 459€ zu zahlen. Weil ohne UMTS/LTE wie auch immer macht ein iPad mini 0 Sinn – weil wie ihr sagt > Outdoorvariante.
      Und das ist defenitiv zu teuer. Dürfte mit LTE max 379€ kosten unter den Hardware Aspekten. Wenn es den A6/x Prozessor und Retina hätte wäre der Preis i.O.

  • Kein Retina Display. Und damit ein echter Hinderungsgrund. Nächstes Jahr gibt es das iPad Mini als Retina Version

    • Gegen Retina spechen derzeit zwei Gründe:

      1) Zu teuer und beim derzeitigen Wettbewerb nicht notwendig. Man ist so in etwa auf dem Level der Mittbewerber.
      2) Fragmentierung. Eine neue Auflösung würde es erfordern, alle iPad Apps anzupassen.

      • Warum? Wenn man die iPad 4 Auflösung nimmt?

      • Man „nimmt“ nicht einfach die und die Auflösung wie es einem gelüstet… Und ich glaube ziemlich sicher, dass ein Retina den Preisrahmen sprengen würde

      • Hat’s hier schon irgendwer ausprobiert? Nein?!
        Werft doch erstmal’nen Blick drauf, wie „schlimm“ es wirklich ist, bevor hier alle an fehlender Retinaa-Auflösung rummäkeln …

      • Iphone 5 hat auch total andere Auflösung

      • Deswegen gibt es ja auch iPhone- und iPad-Apps (Universal-Apps jetzt mal außen vor gelassen).

      • „Retina“ Display würde den preisrahmen sprengen? Da musste ich herzhaft lachen. Apple hat exorbitant hohe Gewinnmargen. Da machen die paar Dollar die das höher aufgelöste Display kostet wenig aus. Es geht darum, dass man ein iPad mini 2 in einigen Monaten anbieten will.

      • Doch, man nehme einfach die iPad3/4 Auflösung, genau so einfach ist das.

        Das ganze ist wohl am Preis gescheitert weil dann auch noch der schnellere CPU verbaut hätte werden müssen. Dann wäre das Einstiegsmodell bei knapp 400,- € gelegen. Fraglich ist auch ob und wer ein so hochauflösendes kleines Display hätte bauen können (und zu welchem Preis)

      • Apple ist 80€ teurer als vergleichbare Android Tablets. Dafür ist der Bildschirm etwas größer bei etwas schlechterer Auflösung.

      • Apple tut gut daran sein Pulver nicht achtlos zu verschießen, sondern immer knapp über der „will ich haben – ist besser als die anderen“ – Grenze zu bleiben. Ausserdem sollten die nah bei einander liegenden Geräte unterschiedlicher Preise und Optionen doch auch echte Unterschiede aufweisen. Was nützt es, wenn sie in quasi jedes Gerät alles reinballern, was sie an Qualität bieten können und dann unterschiedliche Preise nehmen? Natürlich „kann“ Apple in das kleine iPad alles verbauen, was das große kann – aber dann müsste es quasi genauso teuer sein. Und genauso ist es.

    • Mehr Aber auch nicht ich Brauch den sch nicht

  • Für unterwegs reicht mein iPhone völlig. Freue mich aber trotzdem über das iPad Mini!

  • Mir ist das iPad 3 zu unhandlich. Allerdings würde ich mir für das Mini den A6 Prozessor und ein Retina-Display wünschen. Vielleicht wird das ja beim iPad mini 2 nachgereicht?

    • Klar. Einfach drei Monate warten…

    • Was genau bringt der A6 für einen Mehrwert ? Rein garnix, beim Arbeiten nicht, beim Spielen nicht, ist völliger Unsinn. Und warum ? Weil man ihn bei 1024×768 nicht braucht. Der A5 ist da mindestens genauso schnell, wie der A6 beim iPad bei 2500er Auflösung. Erstmal bissl überlegen schadet nie :-)

      Auch Retina braucht man nicht, weil das mini gegenüber dem iPad 2 eine wesentlich höhere Pixeldichte hat, weil kleineres Display. Das dürfte einem Retinadisplay kaum nachstehen.

      • …und ein iPad oder ein iPad mini braucht man eigentlich auch nicht…
        Erstmal überlegen schadet nie!

  • Was mit enttäuscht ist kein Retina und kein A6X

  • Genau daraf habe ich gewartet und gehofft.
    Für mich Ideal zum mitnehmen… Quasi n iPad to go.

  • geht mir auch so. mir ist das normale iPad einfach zu groß und ich überlege nicht selten zweimal, ob ich es irgendwo mit hinnehmen soll oder nicht. das wird mit dem iPad mini nicht mehr so sein. klar, es hat kein retina display, was für viele ein nicht-kauf-grund ist. aber laut ersten berichten soll das display trotzdem deutlich schärfer sein, als beim iPad 2. deswegen denke ich, dass es der ideale begleiter neben dem iPhone ist, wenn es darum geht in der bahn oder im flieger zu lesen, filme zu schauen oder im netz zu surfen. ohne, dass einem irgendwann der arm wehttut (wegen des gewichts)

  • Bleibe erstmal bei ser Kombi iPhone 5 und iPad 3. iPad lade ich eh nur alle 2 oder 3 Tage, von daher verschmerzbar wenns nen anderen Stecker hat. Und es passt gsd in meine Jackentasche ;) Fürden Sommer hab ich mir ne günstige Tablet Tasche besorgt, die ich ans Fahrrad montieren kann.

  • Ich Kauf es mir – aus Bock… Mittlerweile ist man ja Apple-adicted

    Mal sehen was draus wird – vielleicht ist es ja die richtige Größe.

  • Amüsant, zu sehen, wie einerseits die jetzige Größe des iphones mit der praktischen Einhandbedienung begründet wird und das gleiche Argument für ein deutlich größeres Display beim ipad mini benutzt wird. Ich stufe das mal unter „sich etwas schönreden“ ein. Und ich denke auch, dass das kleine ipad lediglich auf dem Markt ist, um ebendiesen nicht kampflos dem Wettbewerb zu überlassen und nicht, weil es eine Lücke im Bedarf füllt. Ich persönlich erkenne den Mehrnutzen bei dem Gerät nicht, da ich nach wie vor eine extra Tasche brauche, um es zu verstauen. Dann ist mir das größere Display des großen ipad beim Lesen doch angenehmer. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu alt ;-)

    • Ganz genau. Von einhändiger Bedienung kann nun echt nicht die Rede sein. So wie ich das sehe dient nach wie vor eine Hand zum Halten des Geräts und die andere zum Bedienen.
      Traurig auch, dass kein A6X Prozessor verbaut wurde. Aber das hält Apple sich ja wie üblich fürs nächste Jahr offen.
      Einzigen vernünftigen Kaufgrund sehe ich im Preis. Sonst hebt sich das Mini meiner Meinung nach nicht wirklich von seinem großen Bruder ab. Im Gegenteil…

    • Richtig. Zudem wird jetzt gnadenlos die kleinere Größe ach so schön geredet. Wie oft habe ich gehört und gelesen dass man sowas wie ein Galaxy Note echt nicht braucht. Langsam fehlt den meisten echt die Objektivität.

      • Es geht mehr ums einhändige Halten und vielleicht Scrollen als um komplett einhändiges Bedienen.

    • Hey Korinther, das hat nichts mit dem Alter zu tun, sondern eher etwas mit deiner Einstellung. Du kannst dir gerne etwas schön reden, nur denk nicht Fan-Boys machen selbiges grundlegend. Das iPhone hat eine ganz andere Zielgruppe als das iPad – Warum? Weil man damit telefoniert und nicht arbeitet – es soll handlich und multifunktional sein. Nur mal vom Grundgedanken gesehen. Das iPad ist zum mitnehmen, arbeiten, visualisieren und rumspielen gedacht. Apple hat nun aber dafür gesorgt, dass genau dies kleiner, leichter und komfortabler wird. ’n Galaxy Note haben wir nun auch nicht.. Das kein a6x und kein retina drinnen ist,.. okay wie domme sagte, das erwartet uns aber noch! PS: Der 1ner wird auch als kompaktes Fahrzeug beworben und die gleichen Worte fallen beim X1. Dich stufe ich ungesehen als mitläufer ein, der das macht, was andere sagen (Korinther).. Aber vielleicht bin ich auch einfach zu jung;-)

      • Gute Argumentation, lieber Steffan, nur leider in meinen Augen der falsche Rückschluss daraus. Ich stimme zu, dass ipad und iphone unterschiedliche Anwendungsgebiete haben. Aber eben deshalb macht es in meinen Augen auch wenig Sinn, das ipad größentedhnisch dem iphone anzunähern.
        Und ich bleibe auch dabei, dass es inkonsequent ist, dem iphone ein breiteres Display zu verwehren, weil man es damit angeblich nicht mehr einhändig bedienen kann, und gleichzeitig dem ipad mini genau diesen Vorteil bei breitem Display zuzuschreiben.
        Selbstverständlich mache ich das, was andere sagen. Solange ich es für richtig halte. Im Gegensatz zu einigen Wenigen übernehme ich allerdings nicht unkritisch die Argumente anderer und mache sie zu meinen. Und da hast Du wieder recht, das hat in der Tat etwas mit meiner Einstellung zu tun :-)

    • @Korinther: Zu alt gibt’s nicht, höchstens nicht mehr flexibel – aber das scheinst Du ja noch zu sein, bei Deiner flüssigen Argumentation. (:

      Meiner Mutter zum Bleistift (Achtung, Anspielung) dürfte das Mini gefallen: FaceTime mit dem Enkel, meinem Sohn, auf ihrem iPhone war ihr immer zu klein; die Nutzung als Navi – zu Fuß, mit’m Rad bei entsprechender Halterung – ebenfalls.
      Damit könnt’s einfacher für sie werden. (:

      • Oh mein Gott, wie sich hier einige winden, um ja alles schlechtzureden ist schon peinlich :-) Natürlich KANN man das mini mit einer Hand bedienen, vor allem bei der Paradedisziplin, E-Books lesen. Und genau das geht beim iPad 3 eben nicht, zumindest nicht länger als paar Minuten, umblättern muss man ja aucj noch xD

        Surfen, chatte usw. kann man beim mini auch nicht Einhändig, wurde auch nie behauptet. Das Mini wäre von Anfang an das perfekte Tabletmaß gewesen für mich, das iPad interessierte mich nie, das Mini brennend.

        Und A6 wofür bitte ? 1024 x 768 braucht dad nicht, der A5 ist bei der Auflösung schneller, als beim neuen iPad 3 mit der vierfachen. Man sollte erstmal nachdenken und nicht nur oberflächlich bleiben :-)

      • Das wäre auch meine Überlegung, das Mini ins Auto zu integrieren, dafür ist das iPad einfach doch bisschen zu groß!!
        Das Mini müsste sich in einen Doppel Din Schacht verbauen lassen!!

  • Ich finde, das iPad Mini echt geil, werde es mir sofort kaufen

  • Schade Apple! Ich habe auf das iPad mini gewartet. Das Nexus 7 kostet aber nur 249€, hat ein besseres Display und ist in meinen Augen die direkte Konkurrenz.
    Dann werd ich wohl mal Android ausprobieren :-)
    Beschimpft mich nur ;-)

    • Warum sollte dich jemand beschimpfen? Jeder wie er will.

    • Tu dir selber einen Gefallen und leg lieber die paar €€ für’s iPad Mini drauf !!!
      Eine Freundin hat im Sommer das Nexus 7 aus US mitgebracht. Über die Software kann man geteilter Meinung sein aber das Teil ist echt nicht zu empfehlen.
      Sieht und fühlt sich gegenüber dem iPad einfach NUR BILLIG an.
      Sie hat zwar auch ein Galaxy S3 aber das NEXUS 7 hat sie gleich verscherbelt und sich dann ein iPad gekauft.

    • Akku, Kamera, Gehäuse…. Evtl mal nachgelesen was das Nexus nicht hat oder wo es schlechter ist ?

      • Ja wo denn bitte?
        Quad Core CPU, 7″-1280×800-HD-Display (216 ppi), Akkulaufzeit 10 h, GPS…

      • Es ging ihm ja nun eher um die Haptik und das Betriebssystem.

      • Ich kann dieses QuadCore bla bla bla Technik gefasel nicht mehr hören.

        Wenn jemand ein iPhone hat ist ein iPad oder Mini iPad natürich die beste Tablet-Wahl.

        Alleine schon die Apps, die man auf dem iPhone hat kann man zu 50% als Universal App auch kostenlos auf dem iPad betreiben. Außerdem hat man übr die iCloud alles schön synchron auf allen i-Devices. Das Ökosystem ist dasselbe usw.

      • Die Kamera ist laut Tests katastrophal. Der Akku ist kleiner als beim iPad etc…

        Was nutzen quadcores ? Wie man am iphone 5 sieht ist der DualCore A6 schneller als Quadcores der Konkurrenz und braucht weniger Saft.

        Also reine Papierwerte vergleichen ist ehrlich gesagt sehr amateurhaft.

  • 329 klötze sind mit retina gerechtfertigt, ohne allerdings nicht. auch in anbetracht der mächtigen umsätze hätte apple da schon einen kampfpreis machen können. nächstes jahr wird es das neue mini 2 dann zum gleichen preis mit retina geben. same thing as ipad :-(. ich hab auf 249 oder 279 in kleinster variante spekuliert ohne retina. da ich schon retina verwöhnt bin mit iphone, macbook und ipad finde ich es seeeeehr schade. hab hier in nem anderen beitrag gelesen, dass die auflösung wie ein iphone 3g/s von den ppi sein soll. ich würd gern eins kaufen, allein schon zum vergleich… aber leute…. warum das gruseldisplay in der heutigen zeit.

    • Gruseldisplay ? Sorry sehe ich nicht so

      • wenn ich am 3er hock und mir meine frau aufm 2er kurz was zeigen will, such ich immer das rädchen an dem ich die schärfe regulieren kann :D

      • Witzig, dass viele Leute ihren Frauen immer „altes“ und „schlechtes“ Gerät überlassen. Gentlemen-like wäre es, seiner Frau das „bessere“ Gerät zu gönnen.

        Und das schreibe ich hier mit meinem iPad1, auch Ur-iPad genannt. Bin übrigens keine Frau.

      • @eumel. da sieht man mal wieder, dass es nicht nur eine realität gibt ;-) meine frau WOLLTE das 2er und ich habs ihr zum geburtstag geschenkt. deine annahmen kannst also getrost stecken lassen. ich könnt ja auch annehmen, dass du dir kein neues leisten kannst? der blog hier is echt cool, aber konstruktive statements kommen hier von sehr wenigen. immer gleich draufhaun, hauptsache die digitale profilierung lässt den schwarzen mann hinter dem schirm schön grinsen. langweilig… ich kauf mir jetz nen snickers.

      • übrigens mit geschenkt mein ich -> ein neues gekauft ;-)

    • iPad mini 2 ?! nächstes Jahr???
      Kommt spätestens Dez. 2012. :-)

    • Ganz Deiner Meinung – geht garnicht!

      Und vermutlich gibt es schon in weniger als 6 Monaten das iPad Mini 2 mit Retina ;-)

    • Du hast ein MacBook für über 2.000 Euro – dazu noch ein iPhone und das aktuelle iPad – dennoch stören dich 100 Euro mehr (als du erwartet hast) für ein iPad mini, dass du zumindest nicht zwingend benötigst?

      • Sehr ich Aber genauso, nur weil man teilweise viel Geld für Hardware ausgibt heißt es nicht das man nicht auf den Preis guckt!!
        Habe das selbe Equipment, und für 250€ hätt ich Auch mit dem Gedanke gespielt, auch so überlegt man 2x ob man es wirklich braucht!!

    • Also ich hab hier das iPad 2 und das iPhone 5 liegen. Wenn ich mich nicht wirklich drauf konzentriere, sehe ich keinen Unterschied.
      In meinen Augen ist dieses „Hat kein Retina, also kauf ich es nicht“ Argument völliger Blödsinn.

      Wenn man das Gerät nicht brauchen kann gut, niemand muss es kaufen. Aber „nein“ zu sagen, weil die Pixeldichte nicht hoch genug ist, sorry…
      Zusätzlich sollte man bedenken, dass das PPI Verhältnis trotzdem höher ist, als beim iPad 2. Da gleiche Anzahl an Bildpunkten auf kleinerer Fläche.

      Sozusagen 1/4 Retina Display. ;)

      • auf dem Mini wird es nicht ganz so tragisch sein, aber wer jemals ein iphone 4 oder 5 neben ein iPad 1 oder 2 gelegt hat glaubt er sei im falschen Film. Der Unterschied springt einem ja quasi ins Gesicht.
        Also da muss man schon Maulwurfartige Sehstärken haben um das zu übersehen ;)

      • Dann leg mal nen iPhone der ersten Generation daneben. Das ist ein Unterschied !

  • Also ich brauch es nicht….. iPhone und iPat3 langt vollkommen.

  • Ich könnte mir vorstellen dass es gut in Autos zu integrieren ist.
    Abnehmbaren wie ein Autoradio Bedienteil.
    Aufrüstbar bis zum Bordcomputer mit Telefonunterstützung und vielem mehr.

    • Genau das ist mein Wunsch. iPad mini (Komplett ohne Radio in den Doppel Din Schacht) -> Audio Kabel direkt zur 5 Kanal Endstufe mit Lautstärkeregler zurück ins Cockpit. Fertig! Der Rahmen ist nur so mein Problem und die Tatsache das Teure altgeräte raus fliegen würden die kein Wert mehr bei eBay haben.

    • So weit wird es nicht kommen, aber als Surf/Navi/Mediaplayer wäre es Ideal. Den Gedanken hatte ich sich schon. Einbauten vom 10Zoll iPad habe ich schon gesehen, aber das passt halt nur in Monstertrucks ;)

      • Ashton Kutcher hat sich auch ein iPad in die Wand bauen lassen, bei Two and a half men

  • Also als ebook-Reader – die einzige Einsatzmöglichkeit die ich unterwegs in dieser Größe benötigen würde (neben meinem iPhone) taugt das iPad mini meines Erachtens nicht wegen Akkulaufzeit.
    Dann wird’s wohl doch ein Kindle Paperwhite 3G. Da hab ich dann sogar noch ein paar euros übrig für die ersten Monate ebooks. Ach ja: und kann auch im Ausland jederzeit (kostenlos!!!) Bücher runterladen ohne mühselig einem wifi-hotspot suchen zu müssen.

  • Leider sehe ich keine einzige Stärke…das Gerät ist zu 100% totaler Schwachsinn. Dann lieber ein Nexus, da hier wenigstens die Größe und die Bildschirmdarstellung von 16/9 sinnvoll sind. Darüber hinaus ist die Displayauflösung des iPads der Witz schlechthin (Pixeldichte wie ein iPhone 3 :) )

  • also diesen satz sollten sie lieber von der website streichen: „Deshalb sieht alles unglaublich klar und gestochen scharf aus“. muahahaha :-p langsam verzetteln/verargumentieren sie sich mit dem ganzen käse… und ok ok ich sollts nicht sagen aber: beim steve wärs gleich mit retina rausgekommen. warum? konkurrenz zu kindle ausstechen, ebook reader…. und ich will schrift klar sehen wenn ich damit stundenlang lese… darum gibts auch nen update von ibooks.
    ich lieb ja mein apple zeugs, aber die liste mit negativen punkten hat schon 35 erreicht. bei 100 hol ich mir android und zieh nach schweden *ggg*

    • du hast doch das display noch garnicht live begutachten können!

      es ist ja klar, dass auf ner kleineren fläche die dinge schärfer wirken, als bisher! also erstmal nachdenken…

      • die aussage iphone 3g/s mit ppi von 163 is genau gleich wie die des ipad mini sagt doch alles aus. da brauch ich nix gucken das sind fakten und kann ergo sehrwohl wissen wie das aussieht, da ich den pixelbrei 2 jahre in den händen hielt. aber es kann ja nicht jeder so gesegnet sein :-p und hey, ich geh nicht auf dein diskussionsniveau unter null, denn da würdest du mich mit deiner erfahrung schlagen *gg*

  • interessant dürfte sein, wie es jetzt mit dem produktzyklus zukünftig weitergeht?
    was kommt dann im märz? das mini 2 bereits?

    zum iPad mini muss ich sagen, ich find es ansich sehr schick aber für unterwegs reicht mir mein iPhone, für daheim nachwievor mein iPad 2

  • Ich freue mich das ihr euch schweren Herzens der Tatsache stellt das das iPad mini nun da ist. Für mich kommt es inerster Linie in Frage als eBook Reader. Auch wenn das Lesen am iPhone 5 komfortabler ist als noch beim 3GS, richtig gut ist es nicht. Und genau aus diesem Grund hätte ich mir einen eBook Reader geholt, wäre das mini nicht gekommen. Wenn ich nun aber dauerhaft ein zeites Device mitführe, dann wäre es aber auch schön, wenn es etwas mehr kann als ein e-Ink Device, wenn es das kann was mein iPad kann – aber kleiner ist und das beherrscht was mein iPhone zu leisten in der Lage ist – aber grösser ist.
    Das mini lässt sich unproblematisch in ein Auto integrieren, vorne am Armarurenbrett und hinten für die Kinder. Die Autoindustrie wird es lieben, die Navi hersteller fürchten. Ich freue mich auf den Tag, wo ich an einem Knopf am Lenkrad Siri aktiviere, ihr sage welches mein Ziel ist und sie mich navigiert ohne das ich einen weiteren Finger rühren oder einen Blick riskieren muss.
    Navi fürs Fahrrad – nicht zu groß und nicht zu klein, gerade richtig.
    Foto und Filmbearbeitung unterwegs – komfortabler als auf dem iPhone oder auf dem iPad, welches ja wegen seiner Grösse zu Hause geblieben ist.
    Und dann hole ich mir noch so eine kleine Hülle, in der es unauffällig wie ein Buch transportiert wird. Echtes understatemant eben.
    Und weil der Accu leider nur zehn Stunden hält, warte ich auf das ansteckbaren E-Ink Display, zum stromsparenden Bücherlesen.

  • Ich werde mir das iPad Mini holen, da ich mittlerweile oft das reguläre iPad Daheim liegen lasse, wenn ich mit dem Flieger oder der Bahn unterwegs bin, da es mir einfach zu groß und schwer ist. Ich denke auch, das mir die Auflösung ausreichen wird, da das Display auch beim iPad 2 gut genug war und nun sogar noch auf kleinerer Fläche präsentiert wird.

  • Bin ich der Einzige, der sich über die Preispolitik ärgert? 329,-$ kostet es in USA und 329,-€ in DE? Was ist das für eine Verarschung? Warum müssen wir 75,-€ mehr als die Amis für das gleiche Produkt zahlen?
    Umgerechnet würde es ziemlich genau 250,-€ kosten – das wäre ein fairer und guter Preis als Konkurent zum Mitbewerber.
    Für mich als Applefan heißt das ganz klar Boykott!

    • ist ärgerlich, ja, aber ich erklär mir das anhand des exports. die ganzen zusatzkosten, lizenzen, gebühren, services. ein produkt international zu vermarkten ist schon eine herausforderung und nur schwer abzuschätzen welche kosten daran beteiligt sind. wäre aber mal ein interessanter artikel den ich hier gerne lesen würde :-) wieviel zoll muss man denn zahlen wenn ich mir eins von usa mitnehme? hat da jemand plan?

      • Wenn Du es selber mitbringst und es klug anstellst, kannst Du Dir den Zoll sparen. Ansonsten 19%.
        Aber hier geht es um Preispolitik und nicht um die tatsächlichen Kosten eines Produktes. Ob das Gerät von China nach Europa oder Nordamerika transprtiert macht preislich wenig unterschied.
        Deutsche Autos sind in den USA z.B. erhelich billiger obwol sie hier „wachsen“ und verschifft werden müssen. Der Preis eines Produktes spiegelt nicht seinen Wert wieder.

      • wenn du es dir selbst mitbringst, musst du garkein Zoll zahlen. Du hast ja schließlich 430€ Zollfreiguthaben.

    • @ Kamero:

      Klar hast Du damit Recht, aber ist das nicht bei allen Appleprodukten so? Wenn ich nach dem Preis gehen würde, hätte ich schon lange irgendein Android Smartphone sowie ein Android Tablet.

    • Der Grund ist immer noch der gleiche: Die 329 US$ sind netto, die 329 € enthalten 19% MwSt. Bereinigt sind es 329 US$ zu ca. 276 €.

      Die restliche Differenz kommt durch Unterschiede in der Kaufkraft etc. zustande.

    • In der Hoffnung, das wenn man es immer und immer wieder schreibt, das diese Diskusion mal ein Ende nimmt: Die Preise im US Store, bzw. ALLE Preise in USA sind OHNE Steuer. Diese kommt später noch dazu )je nach Region unterschiedlich hoch).

    • US Preise sind schon IMMER netto, also OHNE Mehrwertsteuer, d. h. da kommt noch die Mehrwertsteuer, unterschiedlich je nach US-Bundestaat DAZU/DRAUF/PLUS/ADDITION !

      In Deutschland sind die Preise immer brutto.

      Kindergarten hier !

      • Und weil Du das weißt und andere nicht, ist das Kindergarten? Dein Verhalten vlt. aber immer noch ist es dann zu teuer.
        Genauso ein Blödsinn, wie die Aufpreispolitik beim Speicher. Bauteilkosten 10,-€ Mehrproduktionskosten 0,-€ Mehrpreis beim Verkauf 100,-€
        Aber wahrscheinlich ist es auch Kindergarten, sich darüber Gedanken zu machen, anstatt kritisch zu hinterfragen?

  • Ich warte auf das 55 Zoll iPad mit gebogenen Display. Gut für den Einsatz als Sonnen oder Regenschutz

  • Ich denke, wenn man erstmal dieses dünne und leichte Teilchen in der Hand hatte, wird man’s wohl nicht mehr anders wollen.

  • …Seitentaschen von Hosen…

    Hallo, wir haben 2012 und nicht 2002. :P

    (Dienstkleidung und Arbeitshosen mal ausgenommen)

  • Ich sehe den Sinn dieser Bildschirmgröße nicht. Wenn ich Mobilität brauche, dann ist es ein iPhone und wenn ich für bestimmte Anwendungsfälle einen größeren Screen brauche, dann ist es das iPad. Das iPad mini ist nichts Halbes und nichts Ganzes…

  • Vielleicht vergessen einige. Dass das iPad Mini zwar die gleiche Auflösung hat wie das iPad2,
    dabei hat es aber eine höhere PPI ( Pixel per Inch) da die Masse des Displays kleiner ist.
    Das ist zwar keine Retina Auflösung,
    aber immer noch schärfer als das iPad2 dann.

    Meiner Meinung nach ein guter Kompromiss und Einstiegsvariante ohne dass die Entwickler mehr Arbeit dabei haben.

    • stimme ich 100% zu. ipad mini 163ppi, ipad 2 132ppi um den dreh. aber… iphone 3 = 163ppi… dann müsste doch das ipad mini auf iphone 3 pixelmatrix niveau sein und das ist mir nicht scharf genug. hab leider kein 3er iphone mehr zur hand, dass ich es mit dem 2er ipad vergleichen könnte. du hast vollkommen recht. es ist schärfer, aber mir persönlich wirds nicht reichen. aber kaufen werd ichs trotzdem. jedenfalls freu ich mich, dass die lücke nun geschlossen wurde.

      • du hast vollkommen recht, aber der springende Punkt ist folgender: Das iPad 4 hat weniger ppi als das iPhone 5, ist aber trotzdem Retina.
        Es kommt also auf die Entfernung an, mit der ich das Tablet betrachte. Daher wird das iPad mini schärfer als ein iPhone 3 aussehen.

      • Wenn die Apps einfach 1:1 auf kleinerem Display angezeigt werden, trifft man dann die Knöpfe auch noch vernünftig? Die ganzen Apps wurden vom iPad ausgehend entwickelt und die Berührungsflächen auf diese Größe angepasst. Jetzt wird einfach alles kleinergequetscht. Bei einigen Apps wird’s da sicher Probleme geben.

  • Also, so abwegig ist der Gedanke „iPad mini“ und „einfaches Handy“ nicht. Als iPad 1 und iPhone 4 Nutzer überlege ich durchaus, das iPad zuhause zu lassen, das iPhone abzustossen und die aufgezeigte Kombi zu erstehen. Beim Sport ist mir das iPhone zu schwer und wg. Nässe und Verlustgefahr zu riskant. Unterwegs reichen mir 7,9 Zoll mit UMTS und ein Handy zum telefonieren.

  • „Im Allgemeinen sieht man äußerst selten Menschen auf den Straßen mit iPads.“

    Dem muss ich widersprechen. Ich sehe mittlerweile immer häufiger Leute mit iPads in der Bahn, in Cafés oder teilweise auch so auf der Straße.

  • Vorteil des Minis: siehe oben.
    Nachteil: im Sommer als eBookReader im Freien völlig unbrauchbar.

  • Ist schon interessant wie alle über die Pixeldichte vom iPad mini schimpfen, aber daheim wahrscheinlich vor einem Monitor sitzen, der gerade mal 105 ppi hat (21″ Monitor mit 1900 x 1200). Ich nutze hier gerade ein iPad 2 und kann mich nicht beschweren. Es ist nichts unscharf und ich kann auch nicht wirklich die Pixel sehen. Vielleicht wenn man gan nah rangeht.

    Natürlich ist ein „Retina-Display“ schöner und besser, aber zu sagen, alles andere wäre nicht mehr zeitgemäß oder nicht sinnvoll, ist blödsinn. Ein „Retina-Display“ wäre zu teuer gewesen und um die aktuellen Apps gleich nutzen zu können hat man die Auflösung vom iPad 2 genommen.

    Ich finds gut, das iPad mini.

    • also bis auf meinen tv und lcd beamer is alles retina bei mir. macbook, iphone und ipad. ich finde es sollte für neue produkte kein weg mehr an retina vorbei führen. das entwickler argument ist natürlich berechtigt. aber wenn die proportion stimmt ist es doch theoretisch egal oder? weiss nicht genau. ob jetzt 4 retina pixel im quadrat einen pixel zeigen wäre doch möglich. solang das verhältnis passt… hm. beim ipad 3 funzen ja auch alle apps. die ifun app is ja auch nicht retina optimiert oder? grafiken pixlig, klar weil image aber schrift is klar.

    • Beim iPad2 ist einzig das Lesen von Zeitschriften doppelseitig im Querformat von Nachteil, weil kleine Schriftpassagen beim iPad2 nur mit Zoomen lesbar sind.
      Ansonsten würd ich dem iPad2 hinsichtlich Akku-Ladezeit (beim iPad3 doppelt so lang wie beim iPad3) oder dem iPad mini (wegen der Grösse) eher den Vorzug geben …

  • Hallo,
    Kann mir Jemand sagen ob es auf das Ipad Mini einen Bildungsrabatt geben wird? Momentan kostet es im EDU Store genausoviel wie im normalen (also Vorbestellpreis).
    Würde mir gerne eins kaufen, fraglich ist, ob ich ein paar Euro sparen kann, wenn ich warte (vielleicht wird der Bildungsrabatt nicht auf Vorbestellungen gewährt) ?
    Für eine Info wäre ich seeehr dankbar!
    Falls es nämlich generell keinen Rabatt auf Ipads gibt, bestell ich Freitag eins.
    Grüße

  • Filip Chudziński

    Die Argumentation gegen einen Kauf mit dem Nicht-Retina-Displays zu beginnen kann ich nicht nachvollziehen: Ein kleinerer Bildschirm bei gleicher Auflösung bedeutet eine höhere Pixeldichte und damit zwar nicht die Qualität des iPad 3 oder eines iPhone 5, jedoch trotzdem eine Deutliche Verbesserung gegenüber dem iPad 2.
    Ein Retina-Display hieße zudem eine zusätzliche Auflösung, auf die Apps angepasst werden müssten, nicht nur aus Entwicklersicht eher suboptimal.

  • Es wäre cool, wenn man darauf whatsapp installieren könnte…..

  • Sofa iPad mini
    Ich werde das iPad mini 16GB Wi-Fi, als reines Sofa Gerät nutzen, wo es auch als Universalvernbedienung zusammen mit der VooMoteAir ( http://voomote.tv/de/voomoteai...../features/ )seinen festen Platz haben wird.
    Bin mal gespannt wie die Kombination und das Handling so sein werden.

    • die ganze variante mit vollem win8 sobald es raus ist. zwar teuerer kann aber sooooo viel mehr‘

      • LOL, Das Surface hat Windows 8 RT (!) für ARM CPUs, also völlig inkompatibel zu Windows 8.
        Da läuft erst mal (und vermutlich auch bis zum Einstampfen dieses Quarks nach Weihnachten) nichts drauf was nicht im OS mitgeliefert wird.

        Dieses wesentliche Detail scheint vielen Windows Kunden gar nicht bewußt wie ich an deinem Kommentar lese.
        Na dann viel Spass mit dem einsamsten Betriebsystem aller Zeiten ;)

      • wie gesagt. nicht RT. wenn RT = uninteressant.
        dann gleicher einheitsbrei wie ios oder android…
        ich hab „sobald es raus ist“ geschrieben. WANN war nicht definiert.

      • Aber angekündigt ist das Surface ja schon mit einem echten Windows 8. Dürfte dann was dicker werden das Gerät. Leider geht Microsoft hier den falschen weg… anders herum hätte das Surface wohl mehr erfolg. Also erst mit richtigem Windows 8 und danach eine günstigere dünnere Windows 8 RT Variante.

      • da stimm ich marcel zu!
        scheint irgendwie als ob apple alle leute die ahnung von marketing haben, aufgekauft hat.
        und wenn man sich die RT preise anguckt wird das „dicke“ wahrscheinlich auch zu teuer…

      • Das Surface pro wird mit Intel ausgeliefert (wenn es dann kommt) und wird kein RT, sondern ein vollwertiges Win 8 drauf haben.

  • Ich wollte mir den Kindle HD kaufen.
    Jetzt kaufe ich das iPad Mini. Bücher und dazu noch Apps, die ich teilweise auf dem iPhone habe.

  • Also mich wundert bei der ganzen Retina/nicht Retina-Diskussion, dass offenbar noch keinem aufgefallen ist, dass die Verkleinerung auf knapp 8 Zoll ein weiteres Problem mit sich bringt:
    Die Größe aller Bedienelemente wird entsprechend kleiner. Damit sind z.B. die Klaviertasten in GarageBand jetzt eher etwas für Kinderhände. Programmierer, die ihr Interface für das iPad mit 1024×768 Auflösung konzipiert haben, hatten der Größe einer Fingerkuppe eine andere Anzahl von Pixeln zugedacht.
    Phil Schiller hat in der Keynote ja auch gegenüber 7 Zoll-Displays argumentiert, dass eine kleine Änderung in der Bildschirmdiagonale sich stark auf die nutzbare Fläche auswirkt. Das trifft hier leider auch zu und zwar für jeden Button etc.

  • Ohhhh das iFun AppUpdate ist da!!!

  • Also ich Finds geil! Und die neue 5.0 Version von ifun auch!!

  • Die neue App. Na Toll. Jetzt werden wir iPhone 4S User auch noch bestraft, da nun die Balken oben und unten größer sind.
    Ich hab jetzt weniger Sehfläche. Ganz toll. Danke
    Und der Dumme untere Balken Hopst dauernd hoch und runter. Krieg ihn nicht weg

    • Das glaub ich jetzt nicht, oder….

    • Wie auch immer das iFun-Team es macht, immer hat noch wer etwas zu meckern.. Erst schreien sie allle nach der neuen App und kaum ist sie da, schreien die ersten schon wieder rum.
      Die App ist absolut gelungen und einfach eine klasse Arbeit von iFun!
      Könntest ja auch die Webseite benutzen, wenn dir die App nicht zusagt.

      Großes Lob an das Team!

  • Das iPad Mini hat die gleiche Auflösung (ppi Wert) wie das iPhone 3GS, also recht matschig im Vergleich zu einem Retina Display und auch im Vgleich zum Nexus 7 Tablet.
    Ich wiollte mir eines kaufen, weil mir die bisherigen iPads zu teuer waren, aber das iPad Mini ist mir auch zu teuer für das was es bietet. 80€ teurer als ein gleich ausgestattetes Nexus 7, das ist nicht unerheblich.

    Apple fährt eine Hochpreispolitik weil sie genau wissen das Ihre Kunden das Zahlen werden, jedenfalls hat sich Phil Schiller so ausgedrückt in einem Interview.

  • Ich verstehe es immer noch nicht, ich meine, wenn man sich die Kommentare hier so durchliest könnte man echt meinen das “ normale “ iPad ist so riesen groß, dass das iPad mini die Erlösung wäre.. unfassbar. Ich verstehe einfach nicht wofür ein iPad mini gut sein soll, wenn es wenigstens die gleiche Power vom iPad 4 hätte oder irgendein neues feature, und das dass iPad 4 jetzt 499 kostet anstatt 479 macht das upgrade für mich als iPad 3 Besitzer noch nachdenklicher, die Preispolitik bei Apple ist wirklich grausam wenn man nicht reich ist. Und ein Macbook oder iMac bleibt für viele weiterhin ein Traum. Aber ich bleibe trotzdem bei Apple weil ich keine Produkte aus Plastik will oder welche, die schon bei der Präsentation abstürzen :/ echt traurig…

  • Nachdem es noch keine News zur neuen App. Gibt und sich ein paar Kommentare auch schon hierher verirrt haben, gebe ich hier auch mal meine Meinung ab:

    Sieht ganz gut aus die App, nette Funktionen (vor allem Auto-Löschen). Aber das Interface ist ein bisschen arg dunkel geraten finde ich. Habt ihr vielleicht Lust noch einen Schalter einzubauen, wo man zwischen hellen Grau (vgl. iOS Musik-App) und dem jetzigen Dunkelgrau wechseln kann?

  • helm van pattex

    ehrlich gesagt, habe ich keine lust mich selbst mit dem kauf eines minis zu ver*****, wenn in spätestens 12 monaten, eher wohl in 6 monaten, eine neues mini ipad kommt, mit definitiv besserer auflösung. apple hängt bereits jetzt hinterher und ist in zugzwang.

  • Ja es ist meiner Meinung nach auch ein wenig arg dunkel!
    Und die größe stört mich nicht da ich mir das 5er geholt habe und vom 4er jetzt nach 2 Jahren wechsle!

  • Ich zweifel eigentlich nicht am Erfolg des Gerätes. Schließlich ist ein kleiner Apfel darauf gemalt und für viele Nutzer ist das schon ein entscheidendes Kaufargument.

    Persönlich finde ich die Idee eines „mobilen iPad“ gar nicht schlecht. Natürlich kann man das große iPad auch mit sich herumtragen aber bei hat es bislang nur für den Weg vom Schreibtisch zur Couch oder umgekehrt gereicht. Um es wirklich Unterwegs dabei zu haben ist es mir doch etwas zu sperrig. Da ist ein Gerät das besser in die Tasche passt und mit dem man trotzdem unterwegs noch anständig lesen kann eine tolle Sache. Aber zu dem Preis? Mit der Leistung? Eher nicht.

    Die Auflösung ist für mich kein Problem. Ich war auch mit der Auflösung des iPad 1/2 immer zufrieden. Auf einem kleineren Raum (=höhere Pixeldichte) gibt es also keinen Grund zu meckern. Aber kein GPS in der WLAN Version? Das würde mir schon fehlen, weil so der Einsatz zur Navigation oder beim GeoCaching nicht möglich ist. Als Reader in der Sonne? Nicht wirklich zu gebrauchen…

    Zudem bin ich vom iPhone und iPad mit Top-Technik verwöhnt. Da würde es mir schon schwerfallen mir ein Gerät zu kaufen, in dem nur „2. Klasse-Technik“ steckt.

    Ich bleibe dann lieber beim iPhone für die Straße und dem iPad für die Couch. Will ich wirklich mal draußen ein e-Book lesen gibt es deutlich (!!!) günstigere Alternativen die zudem deutlich besser für diesen Zweck geeignet sind.

    Fazit: Für Apple eindeutig der Vorteil das man ein breiteres Segment abdeckt und ein Konkurrenzprodukt zu Kindle, Note, etc. anbietet. Obwohl es nicht ganz zu meinem Bild von Apple passt wie man hier dem Markt hinterherläuft statt etwas wirklich eigenes und tolles zu schaffen. Vorteil für mich persönlich: Keiner.

  • Also mir kommt es so vor das Ifun hier versucht das Ipad mini zu Rechfertigen! klingt so finde ich.

  • Habe mein iPad 3 fast immer dabei. Sonst brauche ich kein iPad.

  • Apropos telefonieren, scheinbar meinen auch heutzutage die meisten Leute, dass telefonieren nur funktioniert, wenn man sich das Gerät ans Ohr drückt. Aber mittlerweile wurde der Lautsprecher erfunden!!!

  • Der Schritt von Apple ist schon gross. Anstatt ein Mobilfon immer klobiger und schwerer zu machen wie z.B. Samsung, wird das iPhone 5 einfach länger und leichter.
    Statt dessen verkleinern sie ihr iPad auf eine mobile Größe und endlich ein wirklich leichtes Gewicht. Bei vollem (wenn auch verkleinerten) Ausschnitt zum browsen, mailen was auch immer.

    Also ich fasse zusammen: iPad mobil frisst Smartphone Monster. (Selbst telefonieren geht ja…)

    Aber: Hier kommt der Haken. Der freche Preis für die Hardware + Cellular. 460 € geht gar nicht. Das empfinde ich als unverschämt.

    Der alte Prozessor und die magere Displaypunktdichte ist wohl auch der Wärmeentwicklung und der Batterielaufzeit geschuldet. Ein iPad mini mit gleichen Spezifikationen wie ein iPad müsste wohl deutlich teurer sein, da alles auf mickrigen Räumen verbaut werden müsste.

  • Vor sechs Monaten waren sich noch alle einig, dass das Retina-Display kein Grund ist, um vom 2er aufs 3er zu wechseln. Heute will keine mehr das iPad mini ohne Retina. Schaut Euch doch die Auflösung erst mal an. Sie ist immerhin höher als beim iPad 2 durch das kleinere Display.

  • Könnte man über das iPad mini telefonieren wie mit dem iPhone, wär ich vielleicht verrückt genug, es statt des iP5 anzuschaffen…

  • Hi,
    weiß jemand ab wann man das iPad Mini morgen im AppleOnlineStore (vor)bestellen kann?
    0 Uhr, 8 Uhr, 9 Uhr..
    Wie war das bei dem iPhone 5?
    Danke Euch!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21718 Artikel in den vergangenen 5782 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven