ifun.de — Apple News seit 2001. 21 672 Artikel
   

Apple bestätigt: Auch neue iPads nur mit LTE-Netz der Telekom kompatibel – warum ist das so?

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Das iPad mini und das überarbeitete neue iPad (4. Generation) werden in Deutschland wie bereits das iPhone 5 nur das LTE-Netz der Telekom unterstützen. Dies hatte sich im Rahmen der gestrigen Präsentation bereits abgezeichnet, Apple bestätigt dies nun mit der Aktualisierung der LTE-Kompatibiltätstabelle. (Danke Volker)

Hintergrund für diese Einschränkung bei der Netzwahl ist die Tatsache, dass das aktuell in den Apple-Geräten verbaute LTE-Modul aus technischen Gründen nur bestimmte Frequenzbänder unterstützt. Während sich Vodafone und O2 bei der Versteigerung der LTE-Frequenzen im Jahr 2010 auf Bandbreiten im 800er Bereich festgelegt haben, hat einzig die Telekom zusätzlich auf das heute von den Apple-Geräten verwendete 1800er-Band gesetzt.

Wie eine Telekom-Sprecherin ifun gegenüber erklärte, hatte man hier konkret das stark wachsende mobile Datenaufkommen in den Ballungszentren im Auge. Die 800er-Frequenzen wurden mit der Auflage abgegeben, dass damit bis 2016 90 Prozent der Bevölkerung und somit insbesondere auch die ländlichen Bereiche versorgt werden müssen, bei den höheren Frequenzbereichen mit 1800 und 2600 MHz genügt lediglich die Hälfte der Einwohner.

Vodafone und O2 spielen dann im 2600er Bereich wieder mit und müssen sich nun gedulden, bis die kompatiblen Module den Apple-Anforderungen genügen. Hier ist zu berücksichtigen, dass Apple nicht nur auf eine geringe Leistungsaufnahme zugunsten längerer Akkulaufzeiten achtet, sondern aufgrund der kompakten Bauweise der iOS-Geräte auch weitere spezielle Anforderungen an die Bauteile hat.

Mittwoch, 24. Okt 2012, 7:44 Uhr — Chris
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und so ist und bleibt Telekom mach wie vor der Anbieter mit dem besten Netz ;)!

    Früher gabs das iPhone auch nur bei Telekom per Vertrag und nirgend sonst in Deutschland.
    Nun hat die ..T… erneut eine Art Monopol.

    Ich bin ja zufriedener Kunde & kann mich daran nur erfreuen :D

    • Hmm… Du magst Dich an dem Netz erfreuen, aber an dem Monopol ? Wohl kaum… Daran erfreut sich einzig und allen der Monopolist und sein Konto… Ich wünschte wir hätten mehr Konkurrenz in dem Bereich. Schaut mal was die mobilfunkpreise in Österreich so machen, da kommen dir die Tränen als Monopolistenkunde.
      Ich hab mit dem Kauf eines iPhones gewartet bis es das 4er gab… Schlicht weil die angebotenen Tarife des Monopolisten Telekom damals extrem teuer waren.
      J

    • Na ja, mag schon sein, dass die Telekom allgemein das beste Netz hat, aber das stimmt halt nicht überall und nicht jeder ist bei der Telekom (bzw. kann auch nicht so einfach wechseln, weil er noch in einem Laufzeitvertrag hängt). Das die Telekom LTE mit 1800 Mhz anbietet ist zum einen glücklicher Zufall (Telekom wusste vor einem Jahr noch nicht, welche Frequenzen das iPhone 5 ind iPad’s unterstützen werden) und zum anderen auch völliger Schwachsinn. LTE 1800 MHz bietet die Telekom nur in größeren Städten an, da ist aber UMTS mit 42 Mbit/s auch verfügbar (und mehr als surfen wird keiner unterwegs machen, updates und größere Downloads würden das monatliche Datenvolumen innerhalb von Sekunden verbrauchen).

      LTE macht viel mehr Sinn in ländlichen Gegenden, in denen UMTS nicht ausgebaut ist und selbst die Telekom nur EDGE anbietet. Da dürfen sich dann ALLE Handys in diesem Funkmasten die 200 kb/s von EDGE teilen. Denn auf dem Land bietet Telekom LTE auch nur mit 800 MHz an.

      Warum schafft es der Kopierweltmeister Samsung in seinem Galaxy S3 LTE einen Chip zu verbauen, der tatsächlich weltweit alle Frequenzen abdeckt und Apple nicht? Hätte Apple diesen Chip nicht verbauen können? Echt traurig!!!!

    • Dass ausgerechnet die Telekom rudimentär auch das 1800er anbietet ist doch blanker Zufall !

      Das nützt ja selbst den meisten Telekom Kunden überhaupt nichts und selbst wenn sie in einer der wenigen Städte leben und sich nie außerhalb bewegen werden die wenigsten noch Zuschläge für LTE zahlen.

      Und wie abartig und naiv muss man denn sein um ein Monopol gut zu finden ?

    • Die Frage nur zu welchem Preis. Also ich bin sehr zufrieden damit, dass ich mit 3 GB im Monat im Schnitt nur zwischen 15 und 20 € bezahle und in 99% der Fälle sehr gutes Netz hab.

  • Zu berücksichtigen ist wohl vor allem, dass Apple damit die Möglichkeit hat, in sechs Monaten wieder ein neues Gerät auf den Markt zu bringen, Dass dann einen universelleren LITE Chip hat und wieder größer, weiter, schneller und „das Beste“ ist. Andere Hersteller sind problemlos heute schon in der Lage, LTE für alle Frequenzen anzubieten.
    Innovation oder technische Führung ist anders.

    • Bin auch eig ein Apple Freund.
      Aber deren Innovationen besteht anscheinend nur noch aus dünner und leichter.

      Tim Cooks Art zu Präsentieren ist sowas von schlecht.
      Wörter wie großartig, unglaublich, beste, größte, allerzeiten…. mein Gott kommt der sich nicht selber verarscht vor ?!?

      • Das hat nicht viel mit ihm als Person zu tun. Der Ami an sich verwendet diese Worte um eine gewisse Wertigkeit auszudrücken. Würde er diese Füll-Worte weglassen, so bedeutet es für die Ami’s, das die Geräte nichts taugen!
        Sie spielen mit den Bezeichnungen um „schlecht“, „geht so“, „naja“, „gut“ oder „sehr gut“ auszudrücken. Das gilt für alle Bereiche!
        Ist halt alles eine~zwei Klassen übertriebener als bei uns.

      • was hat Tim denn außer die Zahlen präsentiert? Und wie gesagt, es sind immernoch Amis…

    • Apple diktiert die Spielregeln….soviel steht fest. Aber niemand wird gezwungen mitzuspielen…

    • Andere Hersteller haben vielleicht universelleres lte (genau 2 Stück meines Wissens. !) aber diese bieten ansonsten nicht diese Qualität!! Und sind natürlich globiger!!

  • Ich bin auch Kunde bei der Telekom und arbeite sogar in der Firma, mich freut es noch viel mehr, wenn wir wieder eine Monopolstellung haben ;)
    Und LTE ist wirklich richtig schnell mit dem iPhone :D

    • Dann hoffe ich nur das der Wunsch nach einer Monopolstellung nicht wieder dazu führt, dass ihr zu Größenwahnsinn neigt und die Mitarbeiter sich so sicher in Ihrem Job fühlen, dass Sie mit den Kunden umgehen wie damals 1999 und ihnen alles Scheiß egal ist.

      Das hat schonmal zu einem Kundenschwund geführt bei der Telekom und das Problem war hausgemacht!

  • Wer gestern Abend genau aufgepasst hat, weiß das schon ;-)

  • Aha, welche Hersteller und vor allem welche Produkte sollen das denn sein ?

  • Zumal keines der Apple Geräte die 800er Frequenzen unterstützt.
    Fazit: Dort wo mobiles Internet bereits schnell ist, wird es noch schneller (Großstädte). Dort, wo heute bereits kein/kaum UMTS-Empfang möglich ist, wird auch künftig mir LTE iDevices nichts gehen (90% der ländlichen Regionen!).

    • Da geb ich dir recht.
      Seid ich iPhone 3GS hatte, hat sich in Sachen 3G bei uns nichts mehr getan. Lebe auch auf dem Land. (Ortenau)
      Hatte damals beim Wechsel von iPhone 2G auf 3GS, welches ich zum Release kaufte, bei der Telekom angefragt wann es 3G gibt. 2 Wochen nach der Einführung des 3GS gabs dies dann. Aber bis heute wurde das nie schneller oder besser zu empfangen. Auf LTE hoffe ich hier schon gar nicht.

  • Bin zwar selbst bei der Telekom wohne aber nicht in der Stadt.

    Habe lediglich auf der Arbeit LTE und muss sagen dass es unglaublich schnell ist!

    Finde es schade dass die 800er Frequenz nicht mit eingebaut ist, da ich sonst Zuhause LTE hätte. Habe nur DSL 2000 ;)

    Wird wohl dann mit iPhone 5S (6) kommen und als die mega Erneuerung gefeiert dass alle LTE Frequenzen genutzt werden können!

  • Andererseits muss man sagen, dass auch bei der Telekom – bis auf vereinzelte Kleckse in der DE Karte – effektiv kein LTE 1800 Netz existiert. Brauchen gar nicht so auf die Kacke zu hauen.

    • Genau so sieht es. Und die Geschwindigkeiten im LTE Netz sind im Verhältnis lachhaft. Mein Bruder kann ein Lied darüber singen. Und er wohnt in Berlin.

      • Also ich hab bei verschiedenen Prüfungen zwischen 70 & 85 mbit/s und das an verschiedenen Standorten.

        Vielleicht hilft es mal nicht immer in der U Bahn zu surfen ;-)

    • Die Telekom ist bekannt dafür, dass sie für Leistungen kassiert die sie nur theoretisch bringen kann und dafür nur punktuell liefert. Kann mich noch an meinen Festnetzanschluss mit Schlafmützeninternet erinnern. Kassiert wurde aber ne schnelle Leitung. Nein danke Telekom!

  • Eigentlich sollte man Netzbetreiber fördern die in ländlichen gebieten ausbauen… Mit der Telekom wird da die falsche Firma gefördert

    • Stimmt weil die Telekom ja bisher auch sooo schlecht ausgebaut hat und gerade mal 15% von Deutschland abdeckt, ne?
      Und auch nie Kooperationen mit Kommunen & Länder eingeht.

      Vielleicht liest du ja die Ironie aus.
      Da es dich scheinbar persönlich betrifft, ist das natürlich schade allerdings kann man nie alle zufrieden stellen.

      Schönen Tag noch

    • Du hast aber Ahnung… Sry aber wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe zu!

    • Welche Firma sollte man den fördern? E-Plus?

      Mal ehrlich die Telekom hat einen Super Netzausbsu und einfach Glück die richtigen Frequenzen zu besitzen. Fertig!

      Hätte auch anders herum sein können. Wo ist also das Probkem? Ihr meckert hier auf einem sehr hohen Niveau.

  • Ist auch relativ logisch.
    Apple hat ein relativ kompliziertes Antennendesign.

    Die Antenne muss aber besonders im Hf bereich (Mikrowellen) sehr exakt auf das jeweilige Frequenzband abgestimmt sein.

    Heisst also, man braucht für 800, 1800 und 2600 Mhz jeweils eine eigene Antenne. Das ist einfach derzeit schwer umzusetzen wenn man auf so ein schickes Hippie Design setzt wie Apple. ;)

    Das 1800er band passt immerhin so hlbwegs ins alte E-Netz, so kann hier die Antenne Zweckenfremdet werden bzw für beides genutzt werden.

    • Aha, das iPhone 5 und die neuen iPad’s bieten LTE von 700 MHz bis 2100 MHz (nicht durchgehend).
      Also entweder kann die derzeitige Antenne schon all diese Frequenzen (dann wäre 800 Mhz für Deutschland auch kein Problem und 850 MHz geht ja auch) oder man baut fie Antenne einfach als eine Leiterbahn auf der Platine. Für jede Frequenz eine Leiterbahn (dünner als ein Haar reicht) mit der entsprechenden Länge der Stehwelle! Wäre also alles kein Problem gewesen, es liegt am Chip!

  • Bis Ede des Jahres weden 100 (Gross)Städte mit LTE von der Telekom versorgt sein…zeigt mir einer wo das derzeit die Konkurenz in Deutschland tut?

    Außerdem geht ein Netzausbau nicht von heute auf morgen…und Kosten wollen gedeckt werden in einem Wirtschaftsunternehmen…also geht der Ausbau nur dann noch schneller, wenn die Kunden die Optionen und Tarife auch nutzen :-) recht einfache Milchmädchenrechnung…

    • Nochmal, in diesen 100 Großstädten ist aber auch UMTS mit 42 Mbit/s verfügbar und somit LTE gar nicht nötig. Und da, wo LTE mit 800 MHz fast flächendeckend verfügbar ist können die iDevices nicht empfangen. Es ist einfach traurig, dass Apple keine Universal LTE-Chip verbaut, dass es den gibt beweisst das Galaxy S3 LTE. Oh Gott, kostet vermutlich 9 Cent mehr….

      • schau dir mal die kosten für die bauteile an… der lte chip ist einer der teuersten bauteile… ich glaube der liegt bei ca. 30 dollar.
        apple musste einen kompromiss eingehen was größe, stromverbrauch und weltweite kompatiblität angeht… und deutschland ist nun nicht sooo wichtig, dass man unbedingt hier alle drei frequenzen abdecken wollte. sobald die lte chips das können, wird es kommen… also in einem jahr?!?!

  • Genau deswegen hab ich mein 4er noch lieb :))) und in 2 wochen theartit ..

  • Die Telekom zahlt doch a Haufen Geld dafür, das Apple nur LTE Module verbaut, die mit ihren Netz kompatibel sind!

    • Ob sich das für die Telekom rechnen würde?
      Ich bezweifle das!
      Bedenke: Wieviele iPhone 5 (die ja LTE 1800 können) wurden in Deutschland bislang verkauft?
      Wieviele davon sind Telekom-Kunden?
      Wieviele davon leben in einer der 100 Großstädte?
      Wieviele davon brauchen LTE (da ja UMTS auch mit 42 Mbit/s bereit steht)?
      Wieviele davon sind bereit dafür nochmal extra 10€ zu zahlen?

      Lohnt sich also wirklich nicht!

      • was für ein schwachsinn, das kannst du deinen freunden am stammtisch erzählen, die glauben das bestimmt auch noch.
        … es handelt sich um ein weltweites modell, wenn man sich mit dem qualcomm chip beschäftigt, sieht man dass dieser nur eine deutsche frequenz unterstützt (lte 1800).

  • Hier sausen doch auch viele Samsung Freunde rum. Wer hat denn schon ein S3 LTE und wohnt auf dem Land.
    Wie ist denn da die Erfahrung ?

  • Unglücklicher geht’s wohl kaum.
    Haben gestern um 17 Uhr im Telekom Shop mein iPad abgeholt. 2 Stunden später wurde das neue vorgestellt.

    • als leser dieser seite wusste man, dass ein ipad-update kommt.
      es hindert dich aber nun keiner daran, von der umtauschmöglichkeit gebrauch zu machen… siehe artikel.

  • Mag es einer glauben oder nicht — ich bin mit meinem O2 für 35 Euro bei 5GB Datenvolumen und ner 3fachen Multisim bestens ausgestattet und schnell genug unterwegs. Um annähernd gleiche Leistung zu bekommen mit ner 2fachen Multisim müsste ich bei der Telekom lt. Beratung ohne Gerätesubventionierung mind. 59,95 zahlen + dann die 10 Euro für LTE, was auch die Telekom dann zwar bezahlt bekommt aber nicht überall liefern kann (übrigens ein typisches Telekomverhalten)

    Da kann ich gut und gern warten bis Apple die Geräte gesamt LTE fähig macht. Dann nämlich wenn auch genug Abdeckung und gesunkene Preise es interessant machen.
    O.k. die Poltik verstehe ich auch nicht so genau — ich habe nie verstanden warum der Abzockriese bis zum 3 GS das Verkaufsmonopol hatte und man nicht mal vertragsfrei ein IPhone kaufen konnte.

    Denke mal die jetzige Telekomfreundliche LTE Regelung soll da wohl ein Trostpflaster für die Aufhebung des damaligen Monopols sein – und ich nehme an, Apple läßt sich das auch fürstlich vom Riesen bezahlen.

    • wer lesen kann ist klar im vorteil (siehe artikel). qualcomm stellt für das iphone und ipad einen chip her, der nun mal nicht alle frequenzen weltweit abdeckt… zufällig wird in deutschland nun mal nur eine unser drei deutschen frequenzen mit diesem chip bedient und zufällig hat sich die telekom damals diese frequenz gesichert.

      weder vodafone noch die telekom sind abzock-riesen, sondern premium anbieter. o2 hat faire angebote, teilweise sehr viel günstiger, kommt aber von der netzqualität nicht annähernd an die beiden großen ran (ich habe o2 und telekom).
      premium bedeutet: bei vodafone ist zb. surfen in der EU inklusive… oder.. bei der telekom haben sich 3 hotline mitarbeiter sehr darum bemüht, dass ich mein iphone 5 am ersten tag bekomme habe. zudem bietet die telekom exlusiv „hd-voice“ an, das verbessert bei iphone5 gesprächen die gesprächsqualität enorm. außerdem kann ich kostenlos LTE bis 21mbit nutzen… wenns noch schneller sein soll, kostet es erst 10 euro.

      bei o2 bekommt man eine tolle preis/leistung, einige abstriche muss man aber halt machen. die gesprächsaulität ist teilweise deutlich schlechter und man braucht gar nicht erst versuchen im zug über land oder auf der autobahn eine vernünftige datenverbindung aufzubauen.

    • wer lesen kann ist klar im vorteil. qualcomm stellt für das iphone und ipad einen chip her, der nun mal nicht alle frequenzen weltweit abdeckt… zufällig wird in deutschland nun mal nur eine unser drei deutschen frequenzen mit diesem chip bedient und zufällig hat sich die telekom damals diese frequenz gesichert.

      weder vodafone noch die telekom sind abzock-riesen, sondern premium anbieter. o2 hat faire angebote, teilweise sehr viel günstiger, kommt aber von der netzqualität nicht annähernd an die beiden großen ran (ich habe o2 und telekom).
      premium bedeutet: bei vodafone ist zb. surfen in der EU inklusive… oder.. bei der telekom haben sich 3 hotline mitarbeiter sehr darum bemüht, dass ich mein iphone 5 am ersten tag bekomme habe. zudem bietet die telekom exlusiv „hd-voice“ an, das verbessert bei iphone5 gesprächen die gesprächsqualität enorm. außerdem kann ich kostenlos LTE bis 21mbit nutzen… wenns noch schneller sein soll, kostet es erst 10 euro.

      bei o2 bekommt man eine tolle preis/leistung, einige abstriche muss man aber halt machen. die gesprächsaulität ist teilweise deutlich schlechter und man braucht gar nicht erst versuchen im zug über land oder auf der autobahn eine vernünftige datenverbindung aufzubauen.

  • Gibt es hier eigentlich irgendjemanden,der zehn Euro für LTE abdrückt?

  • Außerdem…, hört auf Tim Cook zu kritisiren. S. Jobs ist nun mal nicht mehr da. Und aus Justin Biber wird auch keinMichael Jackson

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21672 Artikel in den vergangenen 5776 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven