ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
   

iOS 4.3 liefert weitere Hinweise auf iPad-Kamera

Artikel auf Google Plus teilen.
54 Kommentare 54

Falls es noch eines zusätzlichen Hinweises dahin gehend bedarf, dass die nächste iPad-Generation tatsächlich mit einer Kamera ausgestattet ist: Die US-Webseite 9 to 5 Mac hat in den Tiefen der letzte Nacht veröffentlichten iOS-Beta die nebenstehende Grafik-Dateien gefunden. Die Abbildungen liegen in der Auflösung des aktuellen iPad-Bildschirms (1024 x 768 Pixel) vor und zeigen den Kameraverschluss im Hoch- und Querformat sowie Symbole für Foto- und Videokamera.

Entsprechende Aussparungen für ein Objektiv auf der Geräterückseite fanden sich bereits mehrfach in angeblich für die zweite iPad-Generation bestimmten Schutzhüllen (siehe hier), es wird vermutet, dass das nächste iPad zudem mit einer Frontkamera für FaceTime ausgestattet wird.

Donnerstag, 13. Jan 2011, 13:09 Uhr — Chris
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Frontkamera find ich ganz logisch und gut. Aber wer rennt denn mit den iPad rum und macht Fotos??

    • Die Frage ist berechtigt.
      Wenn eine Kamera auf der Rückseite landet wird sie sicher maximal eine Auflösung von 720p sein und eine reine Videokamera sein, die auch Standbilder aufnehmen kann. Der Sinn darin wird nicht das schießen von Bildern sein, sondern soll es ermöglichen Gesprächspartnern Dinge leichter zu zeigen, die man selbst vor sich sieht. Klar, man könnte das iPad 2 auch umdrehen, sieht dann aber nicht mehr seinen Gesprächspartner und weiß auch nicht 100% genau ob man das gewünschte Objekt nun auch wirklich im Fokus hat. Von daher ist eine Kamera auf der Geräterückseite nicht komplett unlogisch.
      Nur wer sich erhofft damit gute Fotos schießen zu können hat selbst einen leichten Schuss ;o)

  • Leute, was spekuliert ihr denn da noch rum? Spätestens seit dem iPod touch 4G war doch klar, dass das iPad eine Kamera bekommt! Und was sollte eine Kamera bekommen wenn nicht das iPad!?

  • War nicht die Rede von einer höheren Auflösung ? Wenn die Bilder s.o lediglich in der Aktuellen Auflösung vorliegen?

  • Das frage ich mich auch grade. Was soll das iPad mit einer Kamera? Die Telefonfunktion finde ich beim iPad eh ein wenig merkwürdig. Aber was solls.

  • Wann is die nächste keynote ?! Wann wirds vorgestellt?! :)

    • Da müssen Pheromone drin sein. So jieperig wie hier alle immer sind… So, wann isse denn jetzt, die KeYnote? :)

      • Nee du das ist ganz einfach die schnell ansteckende Applemanie oder Apple-Geek’nes (im Vergleich= Microsoft hat Nutzer und Apple hat Fans) – herzlichen Glückwunsch unter den Angesteckten, ich hab’s auch schon gar lange ;)

      • Seit ich mein iPad habe, warte ich schon auf das 2te iPad. ;) Es ist ein tolles Gerät aber es fehlt einfach an RAM und einer Kamera um es Hardwareseitig zu perfektionieren :)

  • Mh dann hat das neue iPad wohl die gleiche Auflösung wie das alte: 1024 x 768

    • Ich jedenfalls hoffe, dass es ein Retina-Display mit 1080×1920 Pixeln hat :)

      • Schön, jemand der nicht ganz versteht, wieso das Ding „Retina Display“ genannt wird.

        „The screen is marketed by Apple as the „Retina Display“, based on the assertion that a display of approximately 300 ppi at a distance of 12 inches (305 mm) from one’s eye is the maximum amount of detail that the human retina can process.“

        Bei 9,7″ und 1920×1080 stellt sich mir folgende Frage: wie lang sind deine Arme damit du den Effekt erzielen kannst? O.o
        Und 1920×1080 Bildpunkte ist 16:9, das iPad löst in 4:3 auf und ich glaube nicht, dass das Format geändert wird.

      • Sehr gut erklärt! Endlich jemand, der den Kindern hier zeigt, dass die HD Auflösung nicht alles ist, was man kennen muss, um intelligent zu wirken :)

      • Hae wieso bei full hd aufloesung das iPad weit weghalten. Lies nochmal die beschreibung und denk nach. Ehe muesste man mit der nase auf dem pad kleben um die details erkennen zu koennen. Und gemaess apple wuerde man keinen wirklichen unterschied erkennen koennen. Deswegen soll man bei full hd fernseher nicht zu weit wegsitzen . Ab einer gewissen weite sieht man den unterschied zwischen 1080 und 720 nicht mehr

      • @Pazuzu: Generell stimme ich ja mit dir überein und ich glaube auch nicht das ein richtiges Retina Display verbaut wird, alleine schon vom Preis her, aber was meinst du mit „wie lang deine Arme sind damit du den Effekt erzielen kannst“?

      • Capri, was faselst du da?
        Deine Augen lösen Dinge die weiter von dir weg sind höher auf als Sachen die nah sind? Du bist ein medizinisches Wunder! Bei dir erhöht sich die Anzahl der Zäpfchen und Stäbchen im Auge sprunghaft wenn du auf etwas weit entferntes schaust und ~90% davon sterben instantan ab sobald du auf etwas schaust, was nur wenige cm vor dir ist? Was sagt Galileo Mystery dazu? Hat es etwas mit den Illuminaten zu tun? Oder bist du einfach nur zu dämlich? Alman Abdallah und sein Team wird es für Sie herausfinden!
        Das kannst du dir dann auf deinem 50″ FullHD-Fernseher angucken, bei dem du extra nur 2m entfernt vor sitzt, damit du die einzelnen Pixel gut erkennen kannst ;o)

        Japp, korrekt Komacrew. Die Konstruktion eines so großen Panels mit dieser Auflösung wäre extrem teuer, außerdem packt das die kleine GPU auf dem SOC nicht. Was ich mit Armlänge meine ist das folgende:
        Apple sagt, dass das Display Retina Display heißt, weil das menschliche Auge Dinge die rund 30cm vom Auge entfernt sind mit 300ppi auflöst. Das liegt an der Dichte der Zäpfchen und Stäbchen im menschlichem Auge. Wenn ich etwas noch näher halte löst das Auge mit noch höherer Dichte auf, wenn ich es weiter weg halte ist die Dichte geringer. Wenn ich den Effekt erzielen möchte, dass ein Display möglichst genau mit der gleichen Auflösung wie das menschliche Auge auflöst und die Pixeldichte unter 300ppi halte muss ich es weiter als 30cm von meinem Auge weghalten, sonst kann ich es nach Apples Definition nicht „Retina Display“ nennen. Würde Apple das iPad auf FullHD-Auflösung bringen und die Pixeldichte auf irgendwas zwischen 200 und 250ppi heben müssten sie behaupten, dass man das iPad im normalen Gebrauch einen halben Meter vor sich hält. Das geht zwar, allerdings ermüden ausgestreckte Arme schnell, um die Arme angewinkelt zu halten und das iPad einen halben Meter vor sich zu halten bräuchte man ergo eine Armlänge von rund einem Meter. Und deswegen habe ich Wolf nach seiner Armlänge gefragt, denn er hat den Begriff Retina Display bei 1950×1080 Pixelchen ins Spiel gebracht. Alternativ hätte ich ihn auch fragen können ob er einen genetischen Defekt hat und seine Augen über eine geringere Dichte an Zäpfchen und Stäbchen verfügen ;o)
        Generell hatte ich mich aber eigentlich nur mal wieder über die stumpfsinnige Verwendung irgendwelcher Begriffe die man mal aufgeschnappt hat aufgeregt. Wenn man überhaupt keine Ahnung hat was etwas bedeutet sollte man sich selbst und anderen den Gefallen tun und den Begriff einfach nicht verwenden. …sonst kommt wieder dieser gehässige Affe Pazuzu vorbei und macht sich über einen lustig^^

  • Ganz einfach, Facetime braucht eine Front- und Backkamera. So ist es zumindest derzeit im iOS ausgelegt.

  • Natürlich erwarten man viele das ,sonst wäre es enttäuschen und nutzlos,falls keine FaceTime&Kamera in iPad 2 verfügbar würden!

  • Hmmm wenn mein dad das neue iPad sieht will er sich das Holn un ich Krieg das „alte“

  • Wenn die iPad-Auflösung bei 1024 bleibt, wird’s wohl kein Retina-Display mit höherer Pixeldichte.

    • Retina auf dem iPad wäre wirklich mal interessant..
      Vielleicht setzt Apple die Auflösung in der nächsten sdk noch höher, was ich allerdings bezweifle :-(

      • Eine höhere Auflösung wäre definitiv nicht schlecht, besonders beim Homescreen sieht es manchmal unschön aus. Umgewandeltes Blu-Ray-Videomaterial sieht aber schon sehr gut aus und deshalb ist die Auflösung für mich nur zweitrangig aber wünschenswert.

      • Retina ist auf dem iPad quasi unmöglich, da man diese Pixeldichte fehlerfrei auf einer derart großen Fläche nicht darstellen kann. Die momentane Technik erlaubt das momentan einfach nicht. Sollte Apple es geschafft haben,was ich nicht glaube, verdienen sie höchsten Respekt. Aber man sollte sich erstmal keine Illusionen machen. Viel eher wird wohl an dem Fingerprint-Problem gearbeitet. Auf’m iPhone ist das schon schlimm, aber auf einem iPad sieht man echt alles. Ein zweites Dock wäre auch interessant ;)

      • @Tim: Was erwartest du denn als preis für das iPad mit Retina Display? Also ich stelle mal in den Raum das wenn eins kommen sollte der Preis von 499€ niemals gehalten werden kann. Der Preis würde alleine nichtmals für das Display ausreichen….

  • Kann mir mal jemand sagen wie sie die Hüllen gestalten wollen die so eine Klappe haben wie die direkt von Apple?? Wenn man die aufklappt kann die Kamera nix mehr aufnehmen!!! Und ich finde diese Hüllen am Besten!! :D

  • wenn es einen usb-slot gäbe könnte Apple die Kamera auch weglassen ;-)

  • Mal an alle die sich für das iPad 2 einen Retina Display erfohhen:

    326ppi auf dem iPad ergäbe 4096×3072 Pixel. Das wären > 12Mio Pixel. 3 mal mehr als ein 27″ iMac hat.

    1.) um die Grafiken zu verarbeiten bräuchte es i7 Prozessoren
    2.) ne anständige Grafikkarte wie wir sie aus Computern kennen
    3.) einen 230V anschluss
    4.) ordentliche Kühlung

    Ich fänds auch der Oberhammer! Und wir werden uns in ein paar Jahren auch über solche Bildschirme freuen dürfen.
    Das iPad 2 wird aber bestimmt nicht über den obigen Bildschirm verfügen. Leider.

    • Sorry ich verbessere:

      Es wären 2048×1536 Pixel.

      Immer noch zu viel auf jeden Fall…

      • @Max2: Jap da muss ich Tobi rechtgeben. Die meisten die sagen Retina Display meinen im Grundsatz einfach generell eine ppi die höher als die jetzige ist. Retina-Display ist für viele einfach nur ein schnellerer Begriff und wird deshalb in diesem Zusammenhang verwendet. :)
        Heutige durchschnittliche Grakas stoßen ja schon manchmal bei 2560×1440 auf ihre Grenzen also müsste es bei anständigem Gebrauch schon eine etwas schickere Graka sein ;)
        Aber danke für die nette Veranschaulichung, interessant war es allemal :)

    • Es müssen ja nicht gleich 326ppi sein. Aber irgendwas in Richtung 200ppi wären schon fein.
      Wenn man als iPhone4-verwöhnter ein iPad in der Hand hat, ist die Auflösung schon überaus enttäuschend.
      Apple wird aber wohl den richtigen Weg gehen.

      • Da geb ich dir Recht!
        Ich finds fast schon unangenehm das iPad längere Zeit zu benutzen.
        Videos, Spiele und Fotos gehen ja noch, aber Texte lesen… schlimm!

        Ich würde auf jeden Fall jedes zusätzliche Pixel begrüssen.

        Zwar behaupte ich dass das Bildschirm-Update beim iPad noch ein Jahr warten muss, aber:
        Sollten sie schon am iPad 2 an der Auflösung rumschrauben werden sie sich bestimmt nicht in betas verraten.

  • vielleicht ist die auflösung so gering, damit es später eine überraschung wird
    aber ich glaube es nicht

  • ich bin mitglied der developer. habe auch zugang iphone os. als ich heruntergeladen habe, fand ich diese version gut.

  • Eigentlich müsste man doch anhand der gefundenen Bilder (Kamera uns so) feststellen können, was für eine Auflösung das neue iPad hat. Oder?

  • Ich habe im Netz gelesen, dass das iOad 2 am 1. Februar vorgestellt wird und auf jeden Fall eine höhere Pixeldichte haben soll! Allerdings kein Retina Display! Das Display soll entspiegelt sein, es soll ein Kartenslot und ein Micro USB Anschluss haben. Natürlich auch Front- und Back Kamera. Ausserdem noch einen verbesserten Lautsprecher.

    Bin ja mal gespannt, was davon alles stimmt!

    • Ich meinte natürlich „iPad 2“! Sorry!

    • Alles was man im Netz liest ist Spekulation. Genausogut kann ich hier hinschreiben das iPad 2 wird am 16 März erst im Verkauf sein und hat genausoviel Wahrheitsgehalt. Höhere Pixeldichte würde ich begrüssen, aber die oben stehenden Angaben kann man nachprüfen und sprechen dagegen. Und ein echtes Retina-Display wird zu 99,9% nicht geben (ausser jemand einen Preis von 2000€ aufwärts in Kauf und Apple verringert die Akkulaufzeit von 10 Stunden auf 10 Minuten + Benutzung nur im Kühlhaus um dem Hitzstau zu entgehen)
      Entspiegeltes Display würde Apple’s Trend zu glossy-Displays vollkommen entgegen sprechen aber fände ich auch nett. Kartenslot und Micro-USB wage ich ebenfalls zu bewzweifeln. Erstens würde Apple dann weniger Zubehör verkaufen können und zweitens gilt der Beschluss den Apple unterzeichnet hat nur für Mobiltelefone. Somit wäre Apple ziemlich dumm ihren bewährten Anschluss einfach zu ersetzen. Front-Kamera glaube ich aber defintiv weil alles andere ein Kurseinbruch der Aktie zur Folge hätte. Eine Back-Kamera wäre zwar zurzeit noch für FaceTime zwingend notwendig, aber das lässt sich ja Softwareseitig beheben. Wenn eine Hintere Kamera kommt (was ich auch sehr stark vermute damit FaceTime unverändert bleiben kann) Wird es allerdings keine gute Kamera wie im iPhone werden, sondern lediglich um seinem Gesprächspartner einen Schnappschuss seiner Umgebung zeigen zu können

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5779 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven