ifun.de — Apple News seit 2001. 30 425 Artikel

Details zum neuen Apple-Rechner

iMac 24″: Externes Netzteil, Ethernet-Trick und VESA-Option

111 Kommentare 111

Mit dem neuen iMac 24“ bestätigt Apple auch die Gerüchte um die Rückkehr Rückkehr von MagSafe als Stromverbindung. Erstmals kommt Apples All-in-One-Rechner nicht mit einem integrierten Netzteil, das mit einem klassischen Kaltgerätekabel mit der Steckdose verbunden wird. Stattdessen ist das Netzteil beim neuen iMac ausgelagert und erinnert an die von Apple gewöhnlich bei Notebooks mitgelieferte Stromversorgung.

Man kann davon ausgehen, dass das Netzteil schlicht nicht mehr in das extrem dünne Gehäuse des neuen iMac gepasst hätte. Also bedient sich Apple der Möglichkeit, den nicht nur platzfressenden, sondern in der Regel auch Wärme erzeugenden Stromadapter auszulagern.

Apple Imac 24 Zoll Magsafe Anschluss

Damit verbunden bietet der iMac ein paar weitere, durchaus bemerkenswerte Neuerungen. Die magnetische Verbindung zwischen Netzteil und Rechner haben wir bereits erwähnt. Das Stromkabel lässt sich dadurch einfacher auf der Rückseite des Geräts anbringen, und schützt vielleicht auch vor ungewollten Abstürzen. Wer einen Blick auf den neuen Ladeklotz wirft, dem wird allerdings auch der dort vorhandene Ethernet-Anschluss auffallen. Für eine wie bisher direkt verbaute Ethernet-Buchse ist der neue iMac wohl ebenfalls zu dünn, dennoch ist man nicht ausschließlich vom WLAN abhängig. Wer den Rechner kabelgebunden ans Netz hängen will, kann das Ethernetkabel im Ladegerät einstecken. Apple hat sein Verbindungskabel und den neuen MagSafe-Stecker nämlich so konzipiert, dass neben der Stromzuführung auch die Ethernet-Verbindung darüber laufen kann.

Ausgesprochen gut gefällt uns bei alldem, dass Apple auch bei den damit verbundenen Details besonders Augenmerk auf das Design geworfen hat. So sind die mitgelieferten Kabel hochwertig mit Stoff ummantelt und farblich an das Gehäuse des Rechners angepasst.

iMac 24“ mit VESA-Halterung

Standardmäßig wird der iMac wie gewohnt mit Standfuß und für die Tischaufstellung vorbereitet geliefert. Wer allerdings eine Wandmontage oder dergleichen im Auge hat, sollte über die als Alternative angebotene VESA-Option Bescheid wissen. Apple bietet den Rechner zum unveränderten Preis auch mit integriertem VESA-Mount-Adapter an. Dann wird das Gerät allerdings ohne Standfuß geliefert und kann ausschließlich mit einer VESA-kompatiblen Befestigungslösung verwendet werden. Entsprechendes Zubehör gibt es beispielsweise in Form von Schwenkarmen oder für die Wandmontage.

Apple Imac 24 Zoll Vesa Halterung

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
22. Apr 2021 um 17:32 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    111 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    111 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Skipperjimbo
    21 Tage zuvor

    Schade, 24 Zoll sind mir zu klein.

    SmartyP
    21 Tage zuvor
    Reply to  Skipperjimbo

    Mir auch… Sehr schade…

    Silenthunter
    21 Tage zuvor
    Reply to  Skipperjimbo

    Kommt bald noch ein größeres Modell, 24 Zoll wäre für mich perfekt, 4K auf 24 Zoll ist sehr schön anzusehen. ich habe nen Mac Mini mit 27 Zoll und 4 K, astreines Bild, aber echt großer Bildschirm.

    JohnLamox
    21 Tage zuvor
    Reply to  Skipperjimbo

    Mein Reden. 24″ sind zu klein. Und schade das es keine Spacegrey-Option gibt. 27″ und Spacegrey wären direkt gekauft.

    raZilein
    21 Tage zuvor
    Reply to  Skipperjimbo

    Mir sind 34″ schon fast zu klein :D

    Apfelkern
    21 Tage zuvor
    Reply to  Skipperjimbo

    Heute war Apfelmus ausverkauft!

    Kevin
    21 Tage zuvor
    Reply to  Apfelkern

    Wird wohl dann ein iMac Pro kommen in 27“
    Inkl. M2 mit noch mehr Leistung

    Richard
    19 Tage zuvor
    Reply to  Apfelkern

    Das problem hatte ich auch mal. :(

    User
    21 Tage zuvor
    Reply to  Skipperjimbo

    Ich finde die Größe ideal für einfache Büroanwendungen.

    MainBub
    21 Tage zuvor
    Reply to  User

    +1

    revosback
    21 Tage zuvor
    Reply to  Skipperjimbo

    Ich glaube, dass die neuen Pro-Geräte im Sommer kommen werden.
    Dazu zählen dann der große iMac, der Mac Pro und das große MacBook. Dann mit M1+ Prozessor oder wie der dann heißen wird.
    So macht in meinen Augen dann auch Sinn, dass die das nicht gemeinsam veröffentlichen.

    grhrd
    20 Tage zuvor
    Reply to  revosback

    Glaub ich nicht

    Thomas
    21 Tage zuvor
    Reply to  Skipperjimbo

    Deswegen 2x 24“

    msp
    21 Tage zuvor

    Frage ist wieso man nicht direkt auf Thunderbolt/USB-C gesetzt hat. Genug Energie um Rechner und Periphere mit Strom zu versorgen sollte ja drüber gehen. Es wäre interoperabel mit den MacBooks, und Ethernet würde auch drüber gehen.

    So ein Netzteil mit Ethernet Anschluss wäre ja auch für ein Schreibtisch setup am MacBook ganz nett.

    Christoph
    21 Tage zuvor
    Reply to  msp

    USB-C kann 100W maximal per PD. Denke das reicht hier nicht ganz aus.

    msp
    21 Tage zuvor
    Reply to  Christoph

    Das stromhungrigste im iMac ist wahrscheinlich das Displaypanel.
    Das kleine Board fast baugleich zu dem aus dem MacBook braucht ja kaum was an Energie.

    Ben
    21 Tage zuvor
    Reply to  Christoph

    Also ich habe hier einen Mac Mini M1 zusammen mit einem LG 28″ 4K Monitor.
    Der Mac Mini verbraucht unter Volllast max. 30 Watt, der Monitor etwas unter 24 Watt. Gesamtverbrauch: 54 Watt.
    Was man allerdings nicht vergessen darf sind die zusätzlichen Verbraucher die über Thunderbolt & USB vermutlich einiges an Strom ziehen dürfen. Bei MacBooks kann es (soweit ich weiß) dazu kommen, dass das Netzteil nicht ausreicht und dann trotz Stecker in der Wand Strom aus dem Akku entnommen wird. Das ist bei einigen Windows Notebooks auch der Fall.

    Uwe
    21 Tage zuvor
    Reply to  msp

    Ich vermute mal, dass die Datenleitungen des Netzwerkkabels nur 1:1 weitergereicht werden und die eigentliche Schnittstelle im Mac sitzt.

    Für die Umsetzung auf USB-C/Thunderbolt braucht man wieder zusätzliche Elektronik, was wahrscheinlich aus Kostengründen entfallen ist.

    mike
    21 Tage zuvor
    Reply to  msp

    Aber mit TB/USB könnte man doch bei einem Defekt viel einfacher auf Alternativen ausweichen und ist nicht mehr auf das Original angewiesen.

    eifeltarzan
    21 Tage zuvor
    Reply to  mike

    Vermutlich weil kein Akku drin ist und die „Gefahr“ einer nicht ausreichenden Stromversorgung durch unachtsame User zu groß und ggf. auch für die verbaute Technik gefährlich wäre.
    Beim iPad, MacBook reguliert diese Gefahr ja der verbaute Akku.

    Sotto
    21 Tage zuvor
    Reply to  msp

    Neues Netzteil liefert mehr als 120 Watt, schafft glaube ich noch kein TB4

    MarvinCowboy
    21 Tage zuvor
    Reply to  msp

    Der iMac hat ein 135W Netzteil, usb c hätte also nicht gereicht.

    ROP
    21 Tage zuvor

    Kabel inklusive MagSafe und der im Netzteil integrierte Ethernet-Anschluss sind wirklich grandios.

    Basti
    21 Tage zuvor
    Reply to  ROP

    Mein Problem dabei ist, dass anders als bei nem MacBook bei einem versehentlichen abreißen des Kabels, was bei Magnet doch recht einfach geht, der iMac ja keinen Akku hat uns direkt aus ist.

    Jones
    21 Tage zuvor
    Reply to  Basti

    Lieber aus als kaputt.

    Helmut
    21 Tage zuvor
    Reply to  Basti

    Genau das sehe auch problematisch.
    Wie sieht das mit der Datensicherung aus? Das Book konnte das über den integrierten Akku auffangen. Aber hier?
    Wenn ich mitten in einem großen Projekt bin und ein Kollege unbeabsichtigt den Rechner verschiebt, sich dabei das Kabel vom Rechner löst, dann war es das?
    Ich weiß daher nicht, ob diese Lösung wirklich durchdacht ist. Die bisherigen Kabel mussten mit Nachdruck gesteckt werden. Kann mich nicht erinnern, dass sich das irgendwie aus dem Rechner löste. Jetzt mit MagSafe sehe ich die Gefahr schon und halte das für wahrscheinlicher, als das jemand den ganzen Rechner über das Kabel vom Schreibtisch zieht.

    Falk
    21 Tage zuvor
    Reply to  ROP

    So ein Anschluss wäre eine geile Idee für ein MacBook. Das könnte ein paar Stürze überstehen.

    MstrBrightside
    21 Tage zuvor
    Reply to  Falk

    Kauf dir (m)eins aus dem jahr 2015 und… voilà!

    Bart
    21 Tage zuvor
    Reply to  ROP

    Nur doof, dass die bei der Standardausstattung nicht dabei ist.

    biggi
    21 Tage zuvor
    Reply to  ROP

    Ich finde es völlig daneben! Wer ist schon mal über ein Kabel bei einem iMac gestolpert?
    Aber wer ist schon mal mit dem Füßen an das Kabel gekommen? (Und würde es mit dem neuen Magnetanschluss aus dem Gerät ziehen und damit – weil kein Akku – zum Absturz bringen?!)

    Entweder der neue iMac hat einen kleinen Akku drin, der 5 Minuten hält (das Gerät fährt sich Evtl sogar selber runter) oder aber das neue Kabel führt zu ungewolltem Datenverlust.

    ROP
    20 Tage zuvor
    Reply to  biggi

    Ist mir in den letzten 20 Jahren noch nie passiert. Beim MacBook ja, beim iMac nicht einmal. Aber wer zur iMac-Stolperzielgruppe gehört, hat im Zweifel ein Problem, ja.

    Frank65
    19 Tage zuvor
    Reply to  biggi

    Vielleicht hast Du einfach zu große Füße und sitzt wie ein Affe vorm Mac ! Dann kann sowas passieren.

    Bernhard Peter Weber
    18 Tage zuvor
    Reply to  biggi

    mein Hund :-)

    Pascal
    21 Tage zuvor

    Kommt denn auch noch der 27Zoll IMac neu oder soll jetzt der 24Zoll die beiden Größen ersetzen?

    Mavericks
    21 Tage zuvor
    Reply to  Pascal

    24 Zoll ersetzt den 21 Zoll vermutlich

    Winzer
    21 Tage zuvor
    Reply to  Pascal

    Meine Vermutung: sowohl für das große MacBook Pro als auch den großen iMac wartet Apple auf den stärkeren M1X (oder wie auch immer er heißen wird)…

    Uwe
    21 Tage zuvor
    Reply to  Pascal

    Abwarten, Tee trinken…

    Helmut
    21 Tage zuvor
    Reply to  Pascal

    Natürlich wird es einen großen iMac geben. Allein schon die Lücke die sich aktuell zum MacPro auftun würde, wenn Apple den 27“ einstellen würde, wäre vollkommen Gaga.
    In dieser Lücke wurde bisher zudem der iMacPro verkauft, der auch eingestellt wurde.
    Von daher wird mit Sicherheit noch ein Nachfolger kommen. Daher verstehe ich auch nicht den Aufschrei um den angeblich kleinen 24“. Der iMac 21“ hat ein Upgrade auf 24“ erhalten, was eigentlich abzufeiern gilt. Das war früher in älteren Generationen das große Modell.

    Mavericks
    21 Tage zuvor

    SD Kartenleser fehlt !

    Helmut
    21 Tage zuvor
    Reply to  Mavericks

    CD Brenner fehlt!

    Mitleser
    21 Tage zuvor
    Reply to  Mavericks

    Diskettenlaufwerk fehlt!

    localhorst
    21 Tage zuvor
    Reply to  Mavericks

    56K Modem fehlt!

    martinelli
    21 Tage zuvor
    Reply to  localhorst

    ein 28.8er täts auch… ;-)

    Ragnar
    21 Tage zuvor
    Reply to  Mavericks

    VGA-Port fehlt!

    Marc
    21 Tage zuvor
    Reply to  Mavericks

    Serieller Anschluss fehlt ebenfalls.

    Thomas
    21 Tage zuvor
    Reply to  Mavericks

    Infrarot-Empfänger fehlt!

    Grubengold
    21 Tage zuvor
    Reply to  Mavericks

    Windows fehlt

    Cleaner
    21 Tage zuvor
    Reply to  Grubengold

    ++1

    One Apple
    21 Tage zuvor
    Reply to  Mavericks

    Kassettenlaufwerk fehlt

    newS
    13 Tage zuvor
    Reply to  Mavericks

    Klinke fehlt auch

    Jens
    21 Tage zuvor

    Dachte, die EU hat endlich diese proprietären Stecker verboten.

    Helmut
    21 Tage zuvor
    Reply to  Jens

    Nur für Mobiltelefone

    Ichy
    21 Tage zuvor
    Reply to  Helmut

    Und da selbst da ist es so Schwammig formuliert, dass es nur einen Ladestecker betrifft. Der hier kann ja mal wieder mehr und auch ein Lightning Anschluss kann mehr wie einfach nur laden und schon braucht sich Apple nicht daran halten.

    Gast48
    21 Tage zuvor
    Reply to  Jens

    Ach wenn die EU doch nur rechtzeitig für alle KFZ den gleichen Dieselmotor vorgeschrieben hätte. Das wäre doch sicher ökologisch sinnvoll gewesen damit man alte Motoren weiterhin verwenden kann, oder?

    MCP
    21 Tage zuvor

    Aber leider ist das nicht automatisch dabei, erst bei einer Upgrade Version!

    iTobi
    21 Tage zuvor

    Der Hinweis, dass dies wohl nicht beim Einstiegsmodell dabei ist, sollte nicht fehlen. Dort ist Gigabit Ethernet nicht mit gelistet. https://www.apple.com/de/shop/buy-mac/imac

    Hotshot
    21 Tage zuvor
    Reply to  iTobi

    Ist ja jetzt auch nicht gerade ein Geheimnis, dass Apple die die Einstiegsgeräte lediglich im Programm hat um einen noch halbwegs akzeptabel erscheinen Preis nennen zu können. Niemand erwartet ein solches Gerät zu verkaufen. Dafür werden sie extra unattraktiv gestaltet.

    micha
    21 Tage zuvor
    Reply to  Hotshot

    Beim iMac waren die beiden einstiegsmodelle immer brauchbar, wenn man keine Anforderungen an die Grafik hat.

    Bendr
    21 Tage zuvor
    Reply to  Hotshot

    Nicht jeder braucht Ethernet. Die meisten werden wohl am Router nicht ein einziges Netzwerkkabel eingesteckt haben.

    Raceface
    21 Tage zuvor
    Reply to  Hotshot

    Hm….
    Warte mal….
    Alle Ethernetanschlüsse sind Belegt am Router….
    …. was? Ein Swich? Gleich nach dem Router?
    Unglaublich….

    Frank
    19 Tage zuvor
    Reply to  Hotshot

    Soso. Niemand erwartet das. Und worauf basiert nun Deine tiefgreifende Erkenntnis ? Auf Deiner persönlichen Laienmeinung.
    Du kennst doch gar keine Zahlen.
    Redet doch nicht immer so einen Unfug, nur weil Ihr einen auf „ich kenn mich aus“ machen wollt.
    Natürlich gibt es Anwender, für die ein Einstiegsmodell vollkommen ausreicht. Es gibt viele, die sich einen Mac zum surfen und Mails schicken und zum Briefeschreiben kaufen, weil sie ihn schick finden und das Geld haben. Die brauchen auch nicht mehr als das Nötigste.

    User
    21 Tage zuvor
    Reply to  iTobi

    Und nur 2 USB statt 4, schwächere GPU, weniger Farben.
    Das Ding taugt aber für die Empfangsdame:herrn oder auch fürs Kinderzimmer.

    fok
    21 Tage zuvor
    Reply to  User

    Oder halt einfach für Benutzer, die WLAN, drahtlose Peripherie und keinerlei weiteren USB-Geräte einsetzen. Bin ITler, sehe mich selbst als Power User, benutze aktuell ein Macbook Pro für die Arbeit, brauche aber weder Ethernet noch mehr als einen einzelnen USB-C-Port… Und andere brauche halt einfach nur ein schickes Gerät zum Surfen…

    Auch beim Einstiegsmodell kann man aber übrigens trotzdem das Ethernet-Netzteil für 30.- EUR dazu konfigurieren.

    Boris
    21 Tage zuvor
    Reply to  User

    @fok: Ethernet wäre dennoch über USB-C/TB möglich! Nur eben nicht direkt am Netzteil :)

    Helmut
    21 Tage zuvor

    Bzgl. VESA: hat die normale Version den Standfuß fix montiert? Damit wird es wohl direkt von Apple kaum einen Nachrüst Fuß geben, wenn man den mit VESA Mount hat. (Da hoffe ich dann auf Drittanbieter wenn es soweit sein sollte)

    Helmut
    21 Tage zuvor
    Reply to  Helmut

    Der Standfuß ist geschraubt. Von daher wird es sicher die Vesa-Halterung als Zubehörteil geben.

    balzercomp
    21 Tage zuvor
    Reply to  Helmut

    Gibt es bei den bisherigen Modellen auch nur direkt bei Bestellung. Eine Umrüstung war, soweit mir bekannt, seit geraumer Zeit, nicht meh möglich. Es gibt mehr oder weniger schöne Zusatzhalterungen. Aber dabei bleibt der Fuss immer dran.

    Dz
    21 Tage zuvor

    Ändert leider leider nichts daran, dass das Apple Logo vorne fehlt und eigentlich jede Farbe ziemlich „besonders“ wirkt. Für mich ist irgendwie nichts dabei :( geht es euch auch so?

    cHaOsStyle
    21 Tage zuvor
    Reply to  Dz

    Also ich benötige kein iMac, aber ich versteh dich. Aktzetabel ist eigentlich nur silber und die Farben sehen nur von hinten gut aus, aber der würde bei mir gegen die Wand schauen :D

    martinelli
    21 Tage zuvor
    Reply to  cHaOsStyle

    Also ich brauche jetzt einen Mac – seit vorgestern – aber die Farben sind tatsächlich nur hinten und am umlaufenden Rand so richtig knackig. Vorne – inkl. Fuß – für meinen Geschmack zu seicht… Bleibt tatsächlich nur der silberne.

    KiNdGi4nT
    21 Tage zuvor
    Reply to  Dz

    Wenn ich einen holen würde ich mir das Logo einfach drauf kleben – sowas z.B.: https://www.redbubble.com/de/i/sticker/Apple-Logo-Aufkleber-Shirt-Fall-mehr-von-Everlasting199/

    Finde ich komisch, dass da vorne das Logo fehlt..

    martinelli
    21 Tage zuvor
    Reply to  KiNdGi4nT

    Könnten von der Größe nicht die Apfelsticker passen, die z. B. dem iPhone beiliegen?

    User
    21 Tage zuvor
    Reply to  Dz

    Geht mir genauso. Also doch wieder Silber.

    markus
    21 Tage zuvor
    Reply to  Dz

    Ja, das Logo vorher fehlt mir auch. Habe ich erst gar nicht bemerkt, bis mein Sohn es erwähnte. Sieht nicht gut aus und ich verstehe die Idee dahinter auch überhaupt nicht.

    Grubengold
    21 Tage zuvor
    Reply to  Dz

    Die Farbgestalltung des neuen iMacs ist ja voll achtziger. Ich hätte gerne Spacegray mit schwarzem Bildschirmrand…

    Gast48
    21 Tage zuvor
    Reply to  Dz

    Für mich ginge auch nur Silber aber Geschmack ist verschieden.

    Steiner
    20 Tage zuvor
    Reply to  Dz

    Apple bietet mir seit langem nix mehr im Mac Bereich. Der Prozessor ist zwar ganz nett, dafür ist das OS immer schlechter geworden…

    Frank65
    19 Tage zuvor
    Reply to  Steiner

    Blödsinn. Ich hab keine Probleme. Weder mit Catalina noch mit BigSur. Das Problem sitzt oft eben vor dem Rechner und hat vorher irgendwelchen Schrott installiert.

    Sotto
    21 Tage zuvor

    Ethernet ist doch nur optional bzw. nicht in der Basisversion vorhanden oder?

    dedemann
    21 Tage zuvor
    Reply to  Sotto

    Ethernet ist auch beim Einstiegsmodell mit dabei, Gigabit gibt’s nur beim „größeren“.

    Diskutant
    20 Tage zuvor
    Reply to  dedemann

    Nein, der kleine hat keinen Netzwerkanschluss. Gibts aber gegen 30€ Aufpreis dazu.

    Stefan Emrich
    21 Tage zuvor

    Wurde nicht auch ein 32″ iMac mit dem M1X erwartet? Meinen 27″ behalt ich noch!

    Eddie Kuh
    21 Tage zuvor

    Sieht für mich wie ein aufgepustetes iPad Pro mit mäßigem Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

    cHaOsStyle
    21 Tage zuvor
    Reply to  Eddie Kuh

    Wenn man sich überlegt das der „günstige“ warhscheinlich gleichschnell wie mein M1 MacBookAir ist das ich für 950€ gekauft hab finde ich das schon teuer … klar das Display ist „nice“, aber trotzdem …

    Matthias
    21 Tage zuvor

    Ich hätte es noch extrem nützlich gefunden, hätten sie dann ins externe Netzteil eine kleine USV integriert. Dann hätte der iMac zB noch 5 Minuten Strom, falls der mal ausfallen sollte. Oder wir tragen unseren iMac relativ oft von Schreib- zu Esstisch (kein TV, dafür ist der iMac ideal für uns) und da nervt es, dass man ihn immer herunterfahren muss.

    micha
    21 Tage zuvor
    Reply to  Matthias

    Usv ist schon eine sehr sehr kleine Nische bei Privatkunden.
    Kannst du dir doch problemlos kaufen wenn du es brauchst.

    Boris
    21 Tage zuvor
    Reply to  Matthias

    ein kleiner Akku IM Gerät wäre sinnvoller. Der müsste ja nur den M1 am Laufen halten (und das geht schon mit wenig Akku relativ lange). Wenn der dann automatisch den Zustand speichern und runterfahren würde, wären 5-10 Minuten vermutlich auch genug.
    DANN wäre auch der Fall gelöst, dass das MagSafe-Kabel unabsichtlich herausgerissen wird…

    … is‘ aber nich‘ …

    DJB
    21 Tage zuvor

    Wie arm ist das Netzteil denn? Peinlich von Apple…

    Jones
    21 Tage zuvor
    Reply to  DJB

    Kannst Du das bitte näher erklären?
    Was ist an dem Netzteil arm?

    martinelli
    21 Tage zuvor
    Reply to  Jones

    +1 !

    martinelli
    21 Tage zuvor
    Reply to  Jones

    Wenn man sich die sonst üblichen schwarzen Netzteil-Klötze ansieht, kann man das neue von Apple nur edel nennen.

    Frank65
    19 Tage zuvor
    Reply to  Jones

    kann er nicht

    fok
    21 Tage zuvor
    Reply to  DJB

    Wenn man jegliches zusätzliche hässlich sichtbare Kabel vermeiden will, ist dass Netzteil eigentlich ziemlich cool… :)

    Donner
    21 Tage zuvor

    Coole Macs, erinnern ein bisschen an iPads am Ständer

    martinelli
    21 Tage zuvor
    Reply to  Donner

    Vielleicht nicht unbeabsichtigt…?

    [] iLexer
    21 Tage zuvor

    Was passiert eigentlich, wenn Magsafe kurz getrennt wird? Gibts da Notlaufeigenschaften?

    Ichy
    21 Tage zuvor
    Reply to  [] iLexer

    Was passiert wenn du bei den alten iMacs kurz das Netzteil abgezogen hast?

    markus
    20 Tage zuvor
    Reply to  Ichy

    Also bei Logic Pro passiert da nichts.

    Es wird automatisch eine Crashed-Version gesichert und beim nächsten Neustart gefragt, ob ich die zuletzt von mir gesicherte oder die im Moment des „Absturzes“ automatisch gesicherte Version öffnen möchte.
    Das ist sehr gut und hat bei ca. fünf Abstürzen in den letzten 15 Jahren schon Projekte und viel Geld und Arbeit geschützt.
    Ist das nicht bei allen Programmen so?

    maccy
    21 Tage zuvor

    So viel zur alten Designer-Regel ‚Form follows function‘
    Hauptsache hübsch, so ein Spielzeug-Mist, Apple soll endlich wieder richtige Computer bauen.

    markus
    21 Tage zuvor
    Reply to  maccy

    Das ist doch ein richtiger Computer…hübsch dazu!

    Bis auf das fehlende Logo vorne. Das ist blöd.

    Helmut
    21 Tage zuvor
    Reply to  markus

    Was ist an einem Logo im Sichtbereich so wichtig? Ich habe das Teil gekauft und weiß daher, dass es ein Rechner von Apple ist. Da muß ich nicht noch extra mit einem Logo bei der Arbeit daran erinnert werden. ;)
    Ich brauche das nicht und vermisse es hier auch nicht.

    markus
    21 Tage zuvor
    Reply to  markus

    Mir fehlt es…alle meine Macs haben mich schon vor dem Einschalten optisch erfreut. Das Logo gehört für mich dazu. Kein Grund, deswegen nicht zu kaufen, aber störend. Ich warte aber sowieso auf den 30/32″er.

    Frank
    19 Tage zuvor
    Reply to  maccy

    Deine Aussage hat echt keinen Sinn. Ein iMac mit M1 ist wahrscheinlich 3x mehr Computer als jeder PC, den Du irgendwo auf dem Schreibtisch eines Anwenders findest. Ich merke es jeden Tag, wenn ich in der Firma mich über Windows 10 ärgere und dann wieder an meinem Mac sitze.

    Carsten
    21 Tage zuvor

    24 Zoll ist nicht zu klein und nicht zu groß . Habe aber schon das MacBook Air gekauft mit M1 und das ist Top !

    Augustinus_Hipo
    21 Tage zuvor

    Sooo schön bestell mir einen

    PuetzP
    21 Tage zuvor

    Sehr hübsches Gerät. Doch wer schon auf 27 Zoll arbeitet, wird sich wohl nicht auf 24 Zoll verkleinern wollen. Ich hätte zumindest 34 Zoll erwartet. Am liebsten einen mit 49 Zoll um dann zwei 27 Zöller im Homeoffice zu ersetzen.

    Gernhardt Reinholzen
    20 Tage zuvor
    Reply to  PuetzP

    Dito, 24 Zoll sind ein wenig lächerlich. Jeder Office Monitor für 100€ aus den letzten 10 Jahren hatte 24 Zoll. Wer nicht gerade jeden Cent umdreht, hat sich 27 Zoll oder mehr gekauft.

    Ja, die iMacs haben ein super Panel mit hoher Auflösung. Trotzdem ist die Arbeitsfläche extrem klein.

    Ich hätte von Apple schon erwartet, dass sie beim kleinsten Modell bei 27 Zoll anfangen, dann ein 32 Zoll als mittlere Option und eine Pro Version mit 48 Zoll Ultrawide.

    Das hätte richtig geil werden können und ein absolutes haben wollen gefühl auslösen können. Aber diesen sonderbaren Schminkspiegel, den sie da gebaut haben. Ne, damit kann ich nix anfangen. Sieht eher aus wie ein Spielzeug PC für Kinder. Und die 24 Zoll sind einfach völlig aus der Zeit gefallen.

    Ichy
    21 Tage zuvor

    Wo steht im Artikel nun der Ethernet Trick?

    Rossi 01
    20 Tage zuvor

    Es wird immer schlimmer hier. Die Amazon Generation ist auch mit nichts absolut nichts zufrieden dabei ist es völlig egal was Apple rausbringt. Nur jammern und jammern und jammern. Wenn dann aber der 24 Zoll auf den Tisch steht dann gehts auf einmal…

    Frank
    19 Tage zuvor
    Reply to  Rossi 01

    Ganz genau. WAr bishervbei jedem Apple Gerät so. Es wurde erstmal gemeckert, weil alle die „geleakten“ Phantasien irgendwelcher Freaks toll fanden. Als dann das Gerät kam, waren sie enttäuscht, dass Apple nicht GENAU DAS gebaut hat. Und dann ? Wurden die Geräte massenweise gekauft….

    Rossi 01
    19 Tage zuvor
    Reply to  Frank

    So ist es. Was hier im Moment abgeht ist echt schlimm und viele kapieren nicht das Sie überhaupt nicht die Zielgruppe sind. Viele Ich würde sagen 90 % nützen die Geräte nicht vollständig wollen aber gleich dicken RAM haben etc. Und einen Riesen Bildschirm… arbeitet mit euren jetzigen Geräten erst mal richtig ich betone richtig und nicht wie ihr es momentan macht…

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30425 Artikel in den vergangenen 7143 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven