ifun.de — Apple News seit 2001. 27 049 Artikel
In Österreich bereits erhältlich

IKEA TRADFRI-Steckdose mit HomeKit kommt erst 2019 [UPDATE]

56 Kommentare 56

IKEA wird die TRADFRI-Funksteckdose erst im April 2019 in Deutschland in den Handel bringen. Diese Information haben wir von IKEA Deutschland erhalten. Das Einrichtungshaus will das Produkt in Europa gestaffelt in den Handel bringen. In Österreich ist die TRADFRI-Steckdose bereits verfügbar.

Ikea Tradfri Funk Steckdose

Unsere österreichischen Nachbarn können die Funksteckdose allerdings noch nicht online bestellen. Das Produkt ist in beiden Ausführungen jedoch bereits in den dortigen IKEA-Filialen in größeren Stückzahlen verfügbar.

IKEA bietet die Steckdose zum Preis von 9,99 Euro im Einzelkauf oder im Set mit einem Funkschalter zum Preis von 14,99 Euro an. Steckdose und Schalter im Set sind bereits gekoppelt, ergänzend lassen sich weitere Einzeldosen zu einem Schalter zuweisen und unabhängig von einem bestehenden TRADFRI-System nutzen. Wie IKEA auf unsere Anfrage hin noch einmal bestätigt hat, ist die Steckdose auch mit dem TRADFRI-Gateway koppelbar (die Bedienungsanleitung erwähnt diese Funktion nicht).

UPDATE: HomeKit kommt laut IKEA per Update

Wir können zu diesem Thema noch eine erfreuliche Info nachliefern. Die Dose lässt sich ja bislang noch nicht per HomeKit schalten, diese Funktion wird dem IKEA-Team zufolge aber per Software-Update nachgeliefert:

Aufgrund einiger technischer Einschränkungen wird die Apple HomeKit-Integration das Control Outlet zunächst nicht unterstützen, wir gehen jedoch davon aus, dies irgendwann im Oktober zu ermöglichen.

Danke Patrick

Ikea Tradri Steckdose Screenshots

Screenshots aus der Tradfri-App und dem Home Assistant Companion (Danke Mohammed)

Samstag, 29. Sep 2018, 9:40 Uhr — Chris
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sind die Steckdosen auch ohne TRÅDFRI Gateway mit HomeKit kompatibel?

  • Und wie sieht es in der Schweiz aus?

  • Habe gestern getestet, die sind nicht HomeKit kompatibel !! Homeassistant zeigt sie nur als Sensor an !!

  • Schade, wäre schön für Weihnachten gewesen.
    Pro Etage braucht man einen Gateway, da der Funkkontakt durch eine Betondecke (bei uns) nicht funktioniert.
    Einen Schalter braucht man pro Gruppe scheinbar zum koppeln an den Gateway. Man kann ja nicht das Gerät sondern nur den Schalter koppeln.
    Bewegungsmelder sieht man übrigens nicht im HomeKit.
    Bei großen Setups wird es schnell unübersichtlich.

    • Du brauchst nur WLAN in jedem Stock. Z.B. als Powerline. Am besten ist es Tradfri mit HomeKit über Apple TV 4K zu steuern. Dann geht es nämlich auch, wenn man gar nicht im eigenen Netzwerk ist, sondern von überall her.

  • Die Tradfri-Sachen sind SO gut. Macht echt Spaß!!

    • Kann ich gar nicht bestätigen! In Verbindung mit Philips Hue dauernd vereinzelnd Ausfälle, die nur durch die komplette Stromunterbrechung wiederhergestellt werden kann. Habe meine 12x GU10 Tradfris zurück gegeben und jetzt kommt mir nur noch Hue ins Haus! Zumal der Preisanstieg, der einzige vorherige Vorteil, seit ein paar Wochen dahin ist! Wenn man die Hues im Angebot kauft sind die nicht viel teurer!

  • Schade das sie per HomeKit steuerbar sind

  • Wisst ihr, oder weiß jemand, ob und wann die Steckdosen in den Niederlanden verfügbar sind?

  • Kann der Strom über die App gemessen werden? Ähnlich eve energy?

  • Wie sieht denn die Kompatibilität zu Echo/alexa aus?

    Homekit ist für mich / und viele andere sicher auch / nicht relevant

    • Eigentlich sind alle Ikea Smarthome Sachen Alexa kompatibel und somit denke ich, dass die Steckdosen es auch sein werden. Es wird allerdings der Hub benötigt. Dann kann man den Skill installieren und fertig.

  • werden die Steckdosen auch über Alexa aktiviert.

  • Da bin ich aber froh. Wollte erst drauf warten aber mir sind die Hubs dann doch ein Dorn im Auge. Setze jetzt auf HomeKit pur – Also die Geräte müssen es unterstützen, nicht nur deren Hub. Hier läuft jetzt alles super.

  • Verstehe ich das richtig? Sie sind mit der Bridge nicht über die HomeKit App steuerbar?

  • und wieder einmal nur halber Kram von IKEA!

  • Und wieder die dumme Frage. Braucht man dann einen Hub oder nicht? Normal kann man die Dose doch dann direkt in HomeKit anbinden. Ohne hub oder?

    • Du musst immer schauen, das auf der Verpackung WORKS WITH APPLE HONEKIT steht. Bei Hue und zB auch IKEA, steht dies nur auf der Bridge. Bedeutet, nur die kann man in HomeKit einbinden. Alle anderen Geräte der Reihe sind dann eben über die Bridge steuerbar. Wenn du keine Bridge möchtest, mag ich auch nicht, musst du nach Lampen und Steckdosen Ausschau halten, bei denen es eben direkt auf deren Verpackungen aufgedruckt ist. ZB von Ostam, Eve, Koogeek und anderen.

  • Na das sind doch mal erfreuliche Nachrichten, das werde ich mir wohl am Montag gleich mal einen Satz dieser Funksteckdosen zulegen. Meine bisherige Lösung mit Kogeek klappte irgendwie nicht so recht, wie ich wollte.

  • Das sind vor allen Dingen einmal realistische Preise. Allerdings würde mich interessieren, ob nur einer oder beide Kontakte geschaltet werden. Immer wieder das Problem mit einer dauerhaft anliegenden Phase, so etwas möchte ich nicht und ist eine elektrotechnische Unsicherheit.

  • Also bei mir erscheint sie mal, aber die meiste Zeit steht da … no response. Liegt wohl daran das sich meine Fb 7490 und Kogeek nicht allzusehr leiden können.

  • Lassen sich die Funksteckdosen auch die Zeitschaltfunktion ansteuern?

  • Hallo
    Ich bin nicht wirklich fit mit diesen neuen Sachen, daher seid bitte nachsichtig mit mir.
    Wenn ich in Österreich diese Steckdosen kaufe, kann ich sie dann in Deutschland benutzen? Wir haben 1 Gateway zuhause (für 2 Lampen im Wohnzimmer). Die Steckdosen brauche ich in der Küche, kann ich die Trädfri Fernbedienung vom Deckenpaneel nehmen? Steuern kann ich dann vermutlich über Alexa (wie das Wohnzimmer)?

  • Gestern war ich im Ikea Reisholz und bekam zu hören, dass die Tradfri Steckdosen erst 2020 in Deutschland verfügbar sein werden! Quartal war nicht bekannt, die Mitarbeiterin hatte die schriftliche Info auf die Schnelle nicht gefunden…so schade, muss ich doch dafür nach Holland rüber.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27049 Artikel in den vergangenen 6622 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven