ifun.de — Apple News seit 2001. 37 707 Artikel

Mit Schlüsselbund-Sync

iCloud für Windows integriert Passwort-Manager-App

Artikel auf Mastodon teilen.
39 Kommentare 39

iCloud für Windows ergänzt in der neu verfügbaren Version 12.5 die Möglichkeit, gesicherte iCloud-Passwörter auch auf dem PC anzuzeigen und zu verwalten. Mit dem Update ergänzt der Abgleich von iCloud-Passwörtern die bereits für Windows verfügbaren Synchronisierungs-Funktionen wie iCloud Drive und den Abgleich von Fotos, Kontakten und Lesezeichen um eine weitere Komponente.

Icloud Windows Passwort

Mithilfe der neuen App „iCloud Passwörter“ können Windows-Nutzer ihre im iCloud-Schlüsselbund gespeicherten Passwörter fortan auch auf dem PC verwenden und umgekehrt von Windows aus neue Logins und Passwörter mit anderen persönlichen Geräten synchronisieren.

Im Paket mit der neuen App bietet iCloud für Windows jetzt auch passende Browser-Erweiterungen für Chrome und Microsoft Edge. Ihr erinnert euch vielleicht noch an die Vorstellung des Chrome-Plugins zu Jahresbeginn, das aufgrund von Fehlfunktionen vorübergehend wieder von Apple entfernt wurde. Schon damals hatte sich angedeutet, dass Apple auf lange Sicht umfassendere Optionen zur Verwendung der iCloud-Passwörter unter Windows in Planung hat.

Icloud Fuer Windows 12 5

Die neue Version von iCloud für Windows steht im Microsoft App Store mit folgenden Änderungsnotizen zum Download bereit:

  • Lass dir deine gesicherten Passwörter auf deinem Windows-PC in der neuen App „iCloud-Passwörter“ anzeigen und verwalte sie dort.
  • Synchronisiere deine Passwörter auf all deinen Geräten, einschließlich deines PCs, mithilfe der Erweiterung „iCloud-Passwörter“ in Edge.
  • iCloud‑Passwörter kann deine Passwörter in einem Webbrowser auf deinem Windows-Computer automatisch ausfüllen. Außerdem kannst du Passwörter in der iCloud-Passwörter-App verwalten
17. Aug 2021 um 09:16 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das ist doch seit Ewigkeiten schon integriert. Was ist den jetzt neu? So wie das realisiert ist, ist das allerdings völlig unbrauchbar. Habe die Erweiterung nach einem Tag entfernt.

  • Na toll jetzt muss ich mich für einen Browser entscheiden. Firefox und ich habe meine Lesezeichen und co. oder MS Edge und habe meine Passwörter. Da hat wieder jemand nicht nachgedacht bei Apple !

  • Jo hab ich noch nich gewusst danke fürn Hinweis :)
    Und mal an die Leute hier in den Kommentarsektionen. Bisschen weniger nörgeln schadet auch nichts war früher mal angenehmer…

  • was Für Benutzer Name, Ja

    Ey Leute über einen OpenSource Browser herzuziehen der von euch kein Geld verlangt und keine Daten klaut (als einer der letzten), der rein aus Nettigkeit von den Entwicklern entwickelt wird ist ja wohl das LETZTE!

    • Genau das, und was sollen das denn für Bugs sein? Das er mit 100+ tabs nur rund 1gb ram will, oder eher das er vergisst alles mögliche an google zu senden? PS aus dem grund ist für mich edge auch gestorben seit der auf chromium basiert, davor war er echt brauchbar

      • Was ist jetzt an Chromium schon wieder schlecht? Die Engine ist doch super.

      • Je mehr Browser auf Chromium setzen, desto größer wird Googles Monopol. Monopole sind nie gut. Schon jetzt behandelt Youtube Besucher anders, wenn sie nicht Chromium nutzen und auch Microsoft stellt nur den kompletten (Web-)Skype-Funktionsumfang zur Verfügung, wenn man es mit einem Chromium-Browser benutzt.

        Wenn der letzte Browser auf Chromium basiert, ist der Fortschritt zu Ende und alle tanzen nach Googles Pfeife.

      • Eventuell das Konzept des Chromium an sich…

  • Anstelle, dass man sich mal freut, dass das nun endlich mal vernünftig möglich ist… Also ich finde es gut.

  • Ich finde das nicht gut. Warum?

    Zugegeben:
    a) der Aufwand bei mehr als 1 Gerät ist grösser, einen separaten PW-Manager zu verwenden.
    b) die Kosten bei gemischten Systemen sind höher.
    c) die Synchronisierung kann kompizierter sein.

    Aber, die Bequemlichkeit des Homo sapiens ist weltweit bestens bekannt und wird auch von vielen geneigten Lesern hier gern praktiziert. Ist auch nicht falsch. In gewissen Bereichen sogar wertvoll.

    Nur, mit der Möglichkeit, auf dem Desktop/Laptop einfach und bequem seine Passwörter in ein Programm zu speichern, führt dazu, dass sensiblere Daten gespeichert werden, als „nur“ das Login fürs E-Mail oder Filme, z.B. Bankdaten/-logins oder ähnlich. Hält man sich vor Augen, dass diese Daten mit einer Cloud synchronisiert werden, die bekanntlich von deren Betreibern entschlüsselt und ausgelesen werden kann – also da stellen sich mir nicht nur die Nackenhaare rechtwinklig auf.

    Da Werbeversprechen eher Werbeversprecher sind, ist auch hinlängilch bewiesen.

    Wie seht ihr das?

      • Ja, das sehe ich auch so, die 2FA verhindert den Login.

        Das dürfte m.M. bei sensiblen Daten das kleinste Problem sein. Mit den so ausgelesenen Daten können ganz andere Dinge angestellt werden. Social Engineering als Stichwort. Besonders wenn noch Dokumente, gescannte Unterlagen etc. „gesichert“ werden. Allenfalls Keys etc., weil die allgemeinen Anwender sich nicht bewusst sind, was wo wie gespeichert werden sollte. Und ein gewisses Urvertrauen in die Werbung haben ;)

        Und da aktuell das Thema Fotos hashen diskutiert wird, kommen mir hier äussert mulmige Gefühle auf. Besonders, weil die verschiedenen Techniken übergreifend eingesetzt/ausgetauscht werden können.

  • Die App (14.1) synchronisiert meine Passwörter seit neustem nicht mehr.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37707 Artikel in den vergangenen 8164 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven