ifun.de — Apple News seit 2001. 19 863 Artikel
Zunächst nur in den USA

iBooks StoryTime: Apple-TV-Vorlesebuch für Kinder

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Mit iBooks StoryTime hat Apple in den USA eine neue Apple-TV-App veröffentlicht, mit deren Hilfe Eltern ihren Kindern Bücher vorlesen lassen können. Die angebotenen Inhalte sind Apple zufolge vom App-Store-Team handverlesen, und können bei einem ersten Blick auf die Auswahl ihre Herkunft nicht verbergen. Mit im Boot sind vor allem in den USA populäre Produktionen für Kinder wie beispielsweise die Sesamstraße.

Ibooks Storytime Inhalt

Die iBooks-App soll den Fernseher aber auch zum „E-Book-Reader“ für Kinder machen. Vor allem Bücher mit einem hohen Anteil an Grafiken, die sich besonders für das „Durchblättern“ am großen Bildschirm eignen, wurden ausgewählt.

Im Vorlesemodus blättern die Buchseiten automatisch weiter, alternativ können Eltern die Tonausgabe allerdings auch aktivieren und die Bücher gemeinsam mit ihren Kindern lesen. Das Angebot an Vorlesebüchern soll stetig erweitert werden, diese können dann auch vom iPhone, iPad oder Mac aus im iBooks Store gekauft, um am Apple TV gelesen zu werden.

Eine internationale Ausweitung des Angebots ist offenbar angedacht. Die zugrundeliegende App liegt bereits mit deutscher Lokalisierung vor.

Freitag, 11. Nov 2016, 7:57 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vorlesefauler Balthasar

    Endlich nicht mehr selbst vorlesen :)

  • Hoffentlich kommt das auch hier bald. Bücher sollen ja viel besser für Kinder sein, als ständig nur Fernsehen. Da müssen die jetzt nicht mehr den ganzen Tag Prime gucken.
    Hoffentlich gibt es bald noch einen Spielplatzsimulator für das ATV. Die Kinder gucken immer so traurig, wenn wir an einem Spielplatz vorbei fahren und die die anderen Kinder da sehen.

  • unfassbar so weit kommt es schon! lest euren kinder doch einfach was vor -.-‚

  • Das ist genau was wir brauchen um Eltern noch mehr von ihren Kindern zu entfernen. Traurig zu was Apple (und auch andere) aus reiner profitgierig fähig ist.
    Was kommt als nächstes? Kuschelroboter für die Kleinen?

  • Dieses Zeichen des Untergangs steht schon in der Bibel, knapp vor den apokalyptischen Reitern. „Und es ward Maschinen gegeben, derer ihrer Kinder vorlesen werden“. Oder so ähnlich. Das Ende der Welt ist nahe.

  • Ich gehe mal davon aus, dass es heißen soll: „alternativ können Eltern die Tonausgabe allerdings auch DEaktivieren…“

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19863 Artikel in den vergangenen 5605 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven