ifun.de — Apple News seit 2001. 35 346 Artikel

Zum Start noch vereinzelt Probleme

HomeKit-Update 16.2: Schneller, zuverlässiger und mit Matter-Support

96 Kommentare 96

Apples Smarthome-Plattform ist jetzt bereit für ihr erste tatsächlich umfassende Aktualisierung seit der Einführung von HomeKit vor mittlerweile acht Jahren. Verbesserungen an der zugrunde liegenden Software-Architektur sollen dafür sorgen, dass sich Apple Home schneller und zuverlässiger präsentiert.

Von diesen Verbesserungen profitieren Apple zufolge insbesondere jene HomeKit-Nutzer, die viele Smarthome-Geräte in HomeKit eingebunden haben. Diese können fortan auch gleichzeitig miteinander kommunizieren, was die Basis für eine effizientere Bedienung schafft.

Homekit Update

Darüber hinaus wird Apple Home in seiner neuen Version auch mit dem neuen Smarthome-Standards Matter kompatibel. Diesbezüglich solltet ihr eure Erwartungen allerdings noch in Zaum halten. Matter dürfte zwar in der Tat eine hervorragende Ergänzung sein, wenn es darum geht, Geräte von unterschiedlichen Herstellern und aus unterschiedlichen Systemen zu verknüpfen. Allerdings handelt es sich hierbei auch um eine zumindest zu Beginn noch stark beschränkte Kommmunikationsbasis, dementsprechend wird auch nur ein Teil der möglichen Gerätefunktionen unterstützt.

Updates zum Teil noch mit Problemen

Im Zusammenhang mit dem jetzt möglichen Update auf die neue HomeKit-Version läuft dem ersten Feedback zufolge noch nicht überall alles rund. Ein Hauptgrund hierfür dürfte sein, dass die Aktualisierung voraussetzt, dass sämtliche beteiligten HomeKit-Zentralen – also HomePods und Apple TVs – sowie ebenso die damit genutzten Apple-Geräte mit den nun neu verfügbaren Software-Versionen laufen.

Wenn es bei euch zu Problemen kommt, ist vermutlich Geduld angesagt. Mehrere Nutzer berichten, dass ihre Home-App meldet, dass die benötigten Updates für HomePod oder Apple TV nicht verfügbar sind, obwohl die Geräte längst mit der neuesten Software-Version laufen.

Homepod Update Nicht Verfuegbar

Und auch wenn alle Updates gemach sind, melden Apple-Nutzer zum Teil noch Probleme. Relativ häufig ist zu hören, dass die Verwaltung beziehungsweise das Hinzufügen von anderen Nutzern fehlschlägt. Hier soll die altbekannte Strategie Abhilfe schaffen, einen Neustart bei allen beteiligten Geräten durchzuführen, insbesondere natürlich bei den vorhandenen HomeKit-Zentralen.

Generell ist das in den „Einstellungen des Zuhauses“ in Apples Home-App angezeigte Update auf die neue HomeKit-Architektur bislang noch kein Muss. Ihr könnt ich also auch erstmal zurücklehnen und abwarten, was die „Early Adopter“ in diesem Bereich für Erfahrungen machen.

14. Dez 2022 um 07:49 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    96 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    96 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35346 Artikel in den vergangenen 7776 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven