ifun.de — Apple News seit 2001. 30 684 Artikel

Ohne iCloud-Abo geht nichts

HomeKit Secure Video: Einschränkungen und Voraussetzungen beachten

29 Kommentare 29

Im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC wird Apple aller Voraussicht nach auch auf Neuerungen im Produktbereich HomeKit eingehen. Möglicherweise werden in diesem Zusammenhang auch die Verwendungsmöglichkeiten von Produkten erweitert, die HomeKit Secure Video unterstützen. So oder so muss man sich jedenfalls über die Einschränkungen und Voraussetzungen im Zusammenhang mit diesem Standard im Klaren sein.

Die Unterstützung von HomeKit bzw. HomeKit Secure Video sind zwei paar Stiefel. Besonders zum Tragen kommt dies, seit vermehrt Produkte angeboten werden, die ausschließlich auf diese Apple-Standards setzen und keine alternative Option zum Zugriff bereitstellen.

So konnte bisher auf eine Kamera mit Unterstützung von HomeKit bzw. HomeKit Secure Video zunächst einmal zwar auch über Apples Home-App zugegriffen werden, optional hatte der Hersteller allerdings die Möglichkeit, eigene Lösungen für den Zugriff auf das Kamerabild und die Speicherung von Videos bereitzustellen. Der Kunde konnte sich die für ihn beste Lösung zusammenstellen, dies konnte dann kostenpflichtige ebenso wie kostenlose Speicherpläne und zudem Möglichkeiten zum lokalen Sichern der Videos beinhalten.

Homekit Secure Video

Neue Kameras unterstützen teils nur noch HomeKit

Aufpassen heißt es dagegen, wenn die Kameras ausschließlich mit HomeKit und HomeKit Secure Video kompatibel sind. Es gibt dann keine eigene Hersteller-App mehr, sondern der komplette Zugriff wird über Apple abgewickelt. Ihr könnt hier über die Home-App nicht nur auf das Live-Bild einer Kamera zugreifen, sondern – sofern die Kamera HomeKit Secure Video unterstützt – auch von Sensoren ausgelöst Aufnahmen automatisch speichern und euch über diese Ereignisse per Push-Mitteilung informieren lassen. Apple garantiert in diesem Zusammenhang höchste Sicherheit und speichert die Video vollständig verschlüsselt in iCloud.

Allerdings ist dieser Service nicht kostenlos, sondern ihr bindet euch bereits mit dem Kauf einer HomeKit-Secure-Video-Kamera an Apples monatliche iCloud-Abonnements. Damit euch die erweiterten Funktionen von HomeKit Secure Video zur Verfügung stehen, etwa die automatischen Aufnahme und die Möglichkeit, per Zeitleiste auf diese Videos zuzugreifen, müsst ihr mindestens 3 Euro pro Monat für Apples 200-GB-Speicherplan bezahlen. Wer mehr als eine Kamera verwenden will, muss 10 Euro pro Monat für den iCloud-Tarif mit 2 TB enthaltenem Speicher berappen.

Es ist fraglich, ob Apple in diesen Punkten zum Vorteil des Kunden nachbessert. Doch zumindest ein Manko sollte der Hersteller noch ausräumen: Die Obergrenze von maximal fünf Kameras pro iCloud-Konto und Apples damit verbundene Empfehlung, bei Bedarf einfach „eine weitere Apple-ID mit einem weiteren iCloud-Speicherplan“ zu verwenden, ist unsinnig. Praktikabler wäre wohl ein Basispreis und dann eine zusätzliche Gebühr pro Kamera.

Mehr Funktionen mit iOS 14

Mit Blick auf den Funktionsumfang von HomeKit Secure Video werden wir dagegen mit iOS 14 garantiert noch diverse Verbesserungen sehen. Apples aktuelles Angebot hinkt noch deutlich hinter den Standards der Privatanbieter her. Insbesondere bei der Feinjustierung der Alarm-Einstellungen erwarten wir hier Fortschritte, beispielsweise mit Blick auf die Justierung der Lichtempfindlichkeit oder gezielt definierbaren Alarmzonen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
22. Jun 2020 um 11:24 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    29 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30684 Artikel in den vergangenen 7184 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven