ifun.de — Apple News seit 2001. 21 922 Artikel
   

Hands on: Bose SoundDock Portable

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Nicht als Nachfolger sondern ergänzend zu dem bereits etablierten SoundDock ‚classic‘ hat Bose nun auch eine kompaktere mobile Variante des nicht gerade günstigen aber ausgesprochen leistungsfähigen Soundsystem für den iPod im Programm. In einem Fach auf der Rückseite befindet sich ein wechselbarer Akku für den netzunabhängigen Betrieb des Audiosystems.

Beim SoundDock Portable fällt vor allem die deutlich reduzierte Gehäusetiefe auf. Ermöglicht wurde die Verschlankung durch den Einsatz der hauseigenen Wave-Technologie – der Schallaustritt auf der Rückseite fungiert gleichzeitig als Tragegriff. Die Bose-Technik beeindruckt durch ihren angesichts des kompakten Gerätes unglaublich druckvollen Sound, der sich im Tiefbassbereich auch vor so manchem Subwoofer-Systemennicht verstecken muss.

Das Dock an der Gehäusevorderseite lässt sich für den Transport einschwenken und verträgt sich mit iPods mit Dock Connector ebenso wie mit dem iPhone – hier allerdings mit der bekannten Interferenz-Warnmeldung. Die aufgesteckten Geräte werden wie bei derartigen Geräten üblich auch gleich mit Ladestrom versorgt. Für den Anschluss weiterer Audioquellen steht an der Gehäuserückseite ein AUX-Eingang zur Verfügung. Mit im Lieferumfang befindet sich eine Infrarot-Fernbedienung – die ausgesprochen hübsche und gut verarbeitete Tragetasche für das SoundDock Portable muss man dagegen zusätzlich erwerben, der Preis hierfür liegt uns noch nicht vor. Das SoundDock Portable selbst soll in Deutschland 448 Euro kosten, der Preis des SoundDock ‚classic‘ wird mit Einführung des neuen Produkts auf 338 Euro gesenkt.

Im deutschen Bose Store ist das neue Soundsystem derzeit aber noch nicht erältlich. Weitere Bilder vom SoundDock Portable findet ihr in unserer Flickr-Galerie.

Freitag, 28. Sep 2007, 11:11 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • warum müssen die nur immer so teuer sein :-(

  • hmm ich hab ne logitech audiostation, da passt auch jeder ipod rein (hat ein universal dock, wo dann die jeweiligen adapter reinkommen), hat einen super klang, nen eigenes display, nen aux eingang, ne fernbedienung (mit sleep funktion) und sogar ein FM und ein AM radio eingebaut.
    der preis? 175 ? (http://www.amazon.de/Logitech-.....038;sr=8-1)

  • wirklich schön 100,- ? weniger und ich würde es mir kaufen.

  • Mein iPod ist doch schon portabel wozu jetzt also so noch Lautsprecher, nur um die Leute in der Umgebung zu belästigen? Zumal der Preis jawohl nen schlechter Scherz ist. Teilweise taugen die Teile von Bose ja auch was, aber in der Regel bekommt man bessere für einen niedrigeren Preis bei der Konkurrenz.

  • Sieht doch ganz nett aus…
    Ok der Preis spricht gegen einen Kauf
    aber ein gut ausgestatteter iMac 24″ kostet auch 2500 ? dafür kann man woanders auch mehr kriegen-
    trozdem würd ich dem Mac nehmen ;-)
    Aber mit der Logitech Audiostation braucht ihr das teil auch nicht vergleichen. Ich hab das Sound Dock Classik und auch da kann die Audiostätion klanglich nicht ansatzweise mithalten, ok sie kostet zwar nur die Hälfte aber unterm Strich ist das Prei-Leistungsverhältnis leider auch nicht besser.
    Halb so guter Sound halber Preis…

  • bose is halt teurer. damit muss man sich abfinden. es gibt sicherlich bessere alternativen wie das iTeufel, aber wirklich iPod-Systeme unter 200?, die mit dem sounddock mithalten können gibts nicht.

    wir haben im wohnzimmer ne boseanlage, die kostet auch 3000?. sie ist sicherlich nicht 6-mal so gut wie eine samsunganlage für 500?, aber sie hat einen unterschied: die lautsprecher lassen sich auf den raum einstellen. das hat ein samsung nicht. diese kleinen dinge machen den unterschied. genauso ist es hier bei dem bose ding. wer bose haben will, der muss halt tiefer in die tasche greifen, kriegt dafür aber gute qualität. obs das beste ist, bleibt fraglich, aber schlecht ist es nicht!

  • Ich habe das SoundDock ‚classic‘ seid ca 2 jahren und bin damit sehr zufrieden, ich hatte mir einige Sound Systeme bei Gravis angehört und fand die von Bose am besten. Natürlich macht hier auch der Name den Preis, aber bei Bose weiß ich was ich für’s Geld bekomme.

  • Hey
    also ich kann nur Teufel empfehlen, da bekomm man wirklich richtig was für sein Geld also selbst habe ich einen iTeufel und der ist wirklich klasse….für meinem mac hab ich noch das Motiv 2 von Teufel was sau teuer ist finde ich für ein 2.1 system aber seit dem ersten ton der rauskam weiß ich, dass jeder cent gut investiert wurde..

    PS: Teufel gibt 12 Jahre Garantie, was will man mehr (xD 12 jahre Garantie bei Apple xD)

  • hmm.. seit 2 tagen keine neuen News mehr?? :S

  • Nicht ganz: http://www.ifun.de/content/blo.....ction/1/2/
    Und gleich kommt noch mehr … wir haben uns gestern mal einen Tag „Wochenende“ gegönnt, passiert sonst nicht aber das Newsteam hatte gestern schlichtweg keine Zeit – passiert ist allerdings auch nichts, sonst hätten wir von unterwegs aus was eingeschoben.

  • Nur schade das das supergaile Ding nicht mit anderen Systemen von Bose kompatibel sind.

  • Sorry, aber das Bose Soundsystem ist für diesen Preis einfach nur eine Katastrophe….schöne alternativen dazu Harman Kardon GO+Play für ca. 270 ? oder das JBL on Stage 400 für ca. 190 ? hören sich wesentlich besser an und kosten viel weniger.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21922 Artikel in den vergangenen 5811 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven