ifun.de — Apple News seit 2001. 21 948 Artikel
Mit Mikro und WLAN

Hair Coach: Withings stellt „intelligente Haarbürste“ vor

Artikel auf Google Plus teilen.
77 Kommentare 77

In Kooperation mit L’Oréal und Kérastase, einem auf professionelle Luxushaarpflege spezialisiertem Unternehmen, hat der Accessoire-Anbieter Withings jetzt eine intelligente Haarbürste mit WLAN- und Bluetooth-Anbindung sowie einer eigens entwickelten App vorgestellt.

Haarbuerste Withings

Der Withings Hair Coach soll ab Mitte 2017 zum Preis von rund 200 Euro verkauft werden, arbeitet batteriebetrieben und ist laut Hersteller für zahlreiche Haartypen geeignet. Im Alltagseinsatz soll die Bürste über Trockenheit, Strukturschädigungen, Haarbruch, Kämmbarkeit und die Anzahl der Bürstenstriche informieren. Eine Gestenanalyse trackt zudem Intensität und Rhythmus der Badezimmer-Session.

L’Oréal Wissenschaftler haben herausgefunden, dass zu kräftiges Haarekämmen nachweislich Haarschäden wie Haarbruch und Spliss verursacht. Der Kérastase Hair Coach Powered by Withings minimiert diese Risiken, indem mehrere Sensoren Informationen über die Qualität der Haare und Bürstenmuster liefern.

App Ansicht

Diese Sensoren sind in der Bürste verbaut

  • Ein Mikrofon, das Geräusche während des Haarbürstens erfasst, um Muster zu identifizieren und Einblicke in die Handhabbarkeit, Krausheit, Trockenheit, Spliss und Bruch zu geben.
  • Ein 3-Achsen Kraftsensor, der die Kraft misst, die auf die Haare und die Kopfhaut beim Bürsten ausgeübt wird.
  • Ein Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop, die helfen, Bürstenmuster noch weiter zu analysieren sowie die Bürstenstriche zu zählen. Haptische Rückmeldungen signalisieren, wenn die Nutzer zu kräftig kämmen.
  • Leitfähigkeitssensoren, um zu bestimmen, ob die Bürste auf trockenem oder nassem Haar verwendet wird, um eine genaue Haaranalyse zu liefern. Die Bürste selbst ist spritzwassergeschützt.

Mittwoch, 04. Jan 2017, 10:20 Uhr — Nicolas
77 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was ist nur los mit Dir, Menschheit?!?

  • Habt ihr euch mit dem Datum vertan? Heute ist nicht der 01.04, sondern der 04.01.
    Anders kann ich mir diese Meldung nicht erklären

  • Sicher einer der Gründe warum Außerirdische uns noch nicht besucht haben… *facepalm*

  • Die digitale Welt nimmt überhand! Es reicht langsam…

  • ernsthaft? Eine W-Lan Bürste!? ……bin nicht in der Zielgruppe.

  • Endlich, darauf habe ich so lange gewartet.

    Gruß,
    Michael van Gerwen

  • Machen die auch bald Klopapier wo mir die App dann sagt wo noch gewischt werden muss und wie gut ich verdaut hab? Kann das nicht glauben…

  • Die Bürste kann ausserdem über Körperschall Horoskop, Wetterbericht und Klatschnews aus „Frau Aktuell“ vorlesen !

    Ja, wirklich !!

  • iBuerste, nach der Bluetoothbuerste von Braun, warum nicht. Auch nix anderes wie ein Navi, nur für die Haare. Hauptsache Glutenfrei.

    Das Beste ist doch das Mikrofon, das die Läuse abhört oder Haarbruch beim Brechen belauscht. Und wenn mal zu fest gekämmt ist es nicht schlecht dass die Bürste spritzblutgeschützt ist. Weiter so whitings/Nokia.

  • Könnt Ihr bitte mal eine Statistik veröffentlichen, liebes iFun-Team?
    Gerade bei diesem Artikel würde mich brennend interessieren, wie oft Ihr Euch beim Verfassen des Textes vor Lachen in die Hose gemacht habt…
    :-)))))

  • Gibt’s das irre Zeugs zum Rauchen gleich mit dazu, oder muss man es extra bestellen?

  • Klopapier mit RFID ist nur noch eine Frage von Tagen …

  • Mit Alpecin und einer WLAN Bürste wachsen die Haare wieder …… aber nur wer es glaubt .

  • HutchinsonHatch

    Und? Wann unterstützt die Bürste Siri und HomeKit? „Hey Siri, was macht der Haarbestand?“ Siri: „Du hast die Haare schön!“ ;-)

  • Bin jetzt auch nicht in der Zielgruppe. Da sich hier ca 80-90% Männer bewegen, wahrscheinlich die meisten ebenso nicht.

    Aber: hier gab es auch schon Grillzubehör mit Bluetooth, nur mal so am Rande.

    Da schütteln die meisten Frauen auch den Kopf.

    Alles eine Frage der Perspektive.

    • Danke! Genau das habe ich auch gedacht!

      Wette übrigens das 99% der Männer hier auf Frauen mit hübschen und glänzenden Haar stehen ;)

      • 1. Schüttle ich bei beidem den Kopf
        2. Wer schönes, gesundes Haar will verzichtet auf L’Oreal & Co mit deren Chemie-Plörre (und Tierversuchen)

      • Was hat das mit dem richtigen Kämmen zu tun

        Na klar kann man Chemie und Ernährung mit aufführen, aber du isst bestimmt das billig Tierquäler Fleisch vom Aldi und nutzt das Bluetooth Fleischthermometer dafür

  • Sorry, so toll ich smarte Technologien auch finde, das hier ist eine der unnötigsten Erfindungen überhaupt.

  • Bei Withings scheint eine innerbetriebliche Wette zu laufen:“wer schafft es, das unsinnigste Produkt erfolgreich im Markt zu positionieren?“
    Die Lachen sich wahrscheinlich jeden Monat bei den neuen Verkaufszahlen ihrer Produkte kaputt.

  • Ich sehe sie kommen. Die „iKlobürste“. Sie analysiert den….. ihr wisst was ich meine. Auweia.

  • Es ist gerade mal der vierte Tag des Jahres und schon ein Brüller von euch. :-)
    Klasse! Aber warum nicht, es gibt so viele Gadgets für Männer, warum nicht auch was für die Nerd-Frau!?
    Oder für die Rocker-Mähne!
    Aber neben dem Mikrofon noch ein Lautsprecher zum Musikhören und Sprachanweisungen. Das wäre was. :-)

  • Und trotzdem kaufen irgendwelche Menschen diese Dinger. Wartet es ab, das entwickelt sich zum Thermomix fürs Bad. Also das optimale Geschenk für die Frau die schon alles hat.

    • Genau. Nach dem Griesbreikocher für bald 2000 € jetzt die WLAN Haar Bürste mit 3-d Beschleunigung Sensoren („schneller, fester, so ist es recht du hast die optimale Geschwindigkeit für Diskohaare… „) Bewegungsmustererkennung („du kämmst wie ein Mädchen „) und haarknistermikro (“ the sound of haarwurzelkrümmungentzündungsgefahrenpotential“)…

  • Nichts weiteres als eine Feldstudie. Wird es verkauft -> mehr davon. Dann kann man auch die WiFi-Toilettenpapierrolle mit integriertem Amazon DashButton auf den Markt schmeißen (schnelles abrollen der rolle -> sofortiger Kauf bei Amazon!).

    Und bleibt man in dem Feld, gibt es bald den intelligeten Haartrockner beim Friseur. Spielt dir dann mittels AR „Minority Report“ ab, während du die Haare getrocknet bekommst.

    Am Ende dieser Fahnenstange stehen dann die Ereignisse aus Wall-E. Könnte man bitte den Herren aus dem Marketing auch mal das zu Gute kommen lassen, was man grob unter „Ethik der IT“ versteht?

  • herrlich – manche dinge kann man gar nicht mehr glauben.

    ich mein sie sieht ja lässig aus und vielleicht kaufe ich sie auch als nerd-objekt, aber in wahrheit geht das schon in eine sehr schräge richtung.

  • fehlt noch der Nagelknipser mit Bluetooth und Fingerabdrucksensor

  • Sowas von unnötig! Dazu noch so ein hoher Preis.
    Gegen Haarausfall hilft es auch nicht.
    Die Haare einfach 1-2 die Woche waschen, und schon bleibt das Haar Gesund und lange erhalten.

  • Ist das nicht schön, dass ein Artikel so viele lustige Kommentare auslöst? Aber mal Hand aufs Herz, die Macher von iFUN kommen doch nur Ihrer Chronistenpflicht nach. Deshalb an dieser Stelle mal ein dickes Lob an die Redaktion. Für mich ist diese Seite immer die erste Anlaufstelle, bevor ich ernsthaft an einen Kauf denke.

  • Mal sehen ob die Amazon Rezensionen denen des Schweizer-Offiziersmesser das Wasser reichen können.

  • Gibt es eigentlich schon einen Eierkrauler mit Siri-Anbinding?

  • Wenn das einer Kauft gehört er weggesperrt! Hahahaha

  • O gott ich bin schon auf die ganzen Fashion Blogger Tanten gespannt die das Ding dann durchgehend hypen werden.

  • Noch vor 10 Jahren hätte man dies für einen Aprilscherz gehalten… :-)

  • Das ganze erinnert mich gerade irgendwie an das legendäre Zitat in Rambo 3….

    Afghane (Hamid):…was ist das..?
    Rambo: Das ist blaues Licht
    Afghane (Hamid):….und was macht es..?
    Rambo: Es leuchtet blau..

    john doe: ….was ist das?
    withings: das ist eine Bürste mit WLAN, Bluetooth und eigener App für 200 €
    john doe: und was macht es?
    withings: es bürstet Haare

    grööööllll ;-)

    Aber BibisBeautyPalace, DagiBee und wie sie alle heißen werden das Ding schon noch in höchsten Tönen loben

  • Reiner Bußmann

    Wieso bitte die im Bundle nicht auch noch ’ne Locus-Bürste an?

  • Reiner Bußmann

    *bieten* muss es natürlich heißen…

  • – kann man das Ding mit mehreren Benutzern teilen?

    – kann ich meine mühsam absolvierten „Bürstenstriche“ bei Facebook posten?

    – kann ich mir noch die Haare bürsten wenn Batterie leer oder kein WLAN?

    – erkennt die „Gestenanalyse“ auch wenn ich meine Brusthaare oder tiefer gelegene Regionen verwöhne?

    – was assoziiert das eingebaute Mikro über meinen Haarzustand, wenn ich während der Session einen Fahren lasse?

    – zeigt mir der „3-Achsen Kraftsensor“ zuverlässig an, wenn die Borsten der Bürste meine Schädeldecke durchdrungen haben und mein Gehirn perforieren?

    – Analysiert der „Bewegungssensor“ meine Beweggründe richtig, wenn ich die Bürste aus 5 m Entfernung an die Wand klatsche?

    Fragen überFragen :-)

    • Also eine Antwort kann ich dir geben, wenn der Akku leer ist, kann die Bürste leider nicht mehr bürsten. Es gibt aber eine Ausbaustufe mit Energierückgewinnung. Musst nur dann besser gleich den Hund mit bürsten, dass es ordentlich Strom gibt. Und bitte mit Plastiksohlen an den Schuhen.

  • Ich warte auf Version 2, wo dann gleich noch eine Kamera dran ist, dann kann ich dann schöne Selfies machen, die direkt auf Facebook gepostet werden.

  • Schnäppchen!

    Endlich muss ich die Anzahl Bürstenbewegungen nicht mehr zählen. Auch freue ich mich, wenn das Ding mir dann sagt, ob meine Haare nach dem Duschen trocken oder nass sind, bin ja auch nicht mehr der Jüngste und abundzu geht halt auch mal was vergessen.

    Richtig gut finde ich das Gyroscope, daraus lassen sich wunderbar Rückschlüsse ziehen in iMood 2.0.

  • Ist schon kurios, dass uns Frauen nicht mehr zugetraut wird, dass wir uns auf unsere Sinne verlassen können. Man sieht und fühlt ja wohl selbst am besten, ob mit den Haaren alles gut ist. Vor einiger Zeit purzelte ich ja auch über den Artikel, in welchem Tampons hochtechnisiert an ( oder besser : “ in “ hihi ) die Frau gebracht werden sollten. Als sei man zu blöde, zu fühlen, wann Zeit zum Wechseln ist. Um auf die Haarbürste retour zu kommen: kann man die auswaschen ? Ich wasche alle 2 d mein Haar und die Bürste dito gleich mit aus. Alles Schwachfug sowas.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21948 Artikel in den vergangenen 5813 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven