ifun.de — Apple News seit 2001. 31 262 Artikel

Apple-Manager zu den M1-Macs

„haben nicht im Entferntesten an Touchscreens gedacht“

60 Kommentare 60

Im Vorfeld der am Dienstag endlich vorgestellten Macs mit Apple-Prozessoren war viel spekuliert worden, wie sich die neuen Geräte wohl von ihren Vorgängern unterscheiden würden. Nicht wenige Marktbeobachter wetteten darauf, dass Apple die Einführung eigener Prozessoren zum Anlass nehmen würde, auch das Äußere von MacBook Air und MacBook Pro gründlich zu überarbeiten.

Die durch die neuen Prozessoren möglich gemachte Lauffähigkeit von iOS-Anwendungen auf dem Mac, befeuerte zudem Gerüchte, Apple könnte an neuen MacBook-Modellen mit integrierten Touchscreens arbeiten, die im macOS-Betrieb wie reguläre Monitore, beim Einsatz von iOS-Anwendungen jedoch als berührungsempfindliche Multitouch-Oberflächen fungieren würden.

Mittlerweile steht fest: Apple hat die Rechner äußerlich so gut wie nicht überarbeitet sondern sich fast ausschließlich mit deren Innereien beschäftigt.

Apple war von den Gerüchten selbst überrascht

In diesem Zusammenhang sind die Gesprächsfetzen interessant, die der britische „Independent“ in dem Artikel „How Apple made its new M1 Chip, the latest MacBooks – and used its past to decide its future“ abgedruckt hat.

Die Tageszeitung hat sich mit Apples Marketing-Manager Greg „Joz“ Joswiak, dem Software-Chef Craig Federighi und dem führenden Hardware-Manager John Ternus unterhalten und hat dabei auch die Touchscreen-Gerüchte gestreift.

Greg Craig

Diese, so Federighi, seien von Beginn an völlig substanzlos gewesen. Kurz nachdem Big Sur vorgestellt worden sei, sei die Gerüchteküche aufgedreht – Apple-intern habe man sich jedoch nur wundern können.

Laut Federighi habe man das neue Design von macOS Big Sur entworfen, ohne auch nur im Entferntesten an Touchscreens gedacht zu haben. Natürlich habe man sich von iPhone und iPad inspirieren lassen, dass was die Ästhetik von macOS Big Sur jetzt ausmache, habe jedoch überhaupt nichts mit Display-Berührungen zu tun gehabt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
13. Nov 2020 um 11:56 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    60 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31262 Artikel in den vergangenen 7276 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven