ifun.de — Apple News seit 2001. 20 231 Artikel
   

Google TV kommt Ende September nach Deutschland – Sony kündigt zugehörige Set-Top-Box an

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Ab Ende September will Sony die Set-Top-Box NSZ-GS7 auch in Deutschland vertreiben. Die 200 Euro teure schwarze Kiste ist gleichzeitig Empfangsgerät für Fernseh-Erweiterung Google TV.

Ähnlich wie das deutlich günstigere Apple TV stellt die Sony-Box aber nicht selbst TV-Inhalte bereit, sondern erweitert das über das TV-Gerät nutzbare Angebot. Ihr habt Zugriff auf das von der Bezeichnung her etwas zu viel versprechende „Google TV“, sprich ihr könnt mit Googles Webbrowser Chrome auf dem Fernseher surfen und Videoinhalte abrufen- im Gegensatz zum Apple TV auch Flash-Videos.

Darüber hinaus lassen sich über die Box speziell für Fernseher entworfene Apps betreiben, Sony bietet eigene Apps für den Zugriff auf die hauseigenen Video- und Musik-Abodienste an.

In den USA ist die Box bereits längere Zeit erhältlich, hat die Kritiker bislang allerdings nicht vom Hocker gehauen. Details zum Angebot in Deutschland werden voraussichtlich zur nächste Woche beginnenden Fachmesse IFA bekannt gegeben.


(Direktlink zum Video)

Donnerstag, 23. Aug 2012, 7:51 Uhr — Chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mich würde mal interessieren, ob „Surfen am TV“ wirklich genutzt wird. Mir persönlich erschließt sich der Sinn dahinter nicht wirklich. Im Internet gibt es kaum Inhalte für die ich einen riesen TV Bildschirm brauche. Das ist also kein Vorteil. Die Steuerung über die Fernbedienung hingegen ist eine echte Qual. Warum soll man also am TV surfen? Wenn ich keine Lust haben den Rechner einzuschalten schnappe ich mir mein Tablet und setzt mich damit auf das Sofa. Erweiterungen um Filme auszuleihen, Fotos zu schauen, Spiele zu spielen, etc. schön und gut. Das mach auf einem TV alles Sinn und nutzen den großen Bildschirm. Aber Surfen? Nutzt das hier jemand?

    • Sehe ich wie Du. Seit den seeligen Sega Dreamcast Zeiten habe ich nun schon die Möglichkeit auf dem TV zu surfen. Wirklich genutzt habe ich es nicht. Macht einfach keinen Spaß.
      Habe aTV-Flash auf meinem ATV2, aber auch damit surfe ich nicht.

    • Ich sehe das ähnlich wie du, am TV brauche ich das einfach nicht. Aber zu der Fernbedienung von Google-TV hab ich gelesen das diese dazu recht angenehm sein soll, da sie auf einer Seite ein Touchpad und auf der anderen Tasten hat (könnte man auch im Artikel erwähnen) – klingt zumindest ganz nett.

    • Dito, surfen mit ferbedienung ist echt uebel.

    • Jip. Hab. Apple Tv und surfen ist total umständlich! Macht keinen Sinn!

    • Meine ps3 hat eine Internet Browser Funktion. Habs einmal ausprobiert am 50 Zoll tv für zu klein Und die Bedienung für zu kompliziert befunden und nie wieder benutzt.

    • Der einzige sinnvolle „Nutzen“ aus meiner Sicht wäre es wenn man mit dem Browser auf etwas wie Sky Go zugreifen könnte, da es kein App dafür gibt, Sky am iPad bzw. iPhone die Übertragung verhindert und man somit als letzte Möglichkeit nur noch einen PC/Laptop hat den man per Kabel an den Fernseher anschliessen muss um Sky Go nutzen zu können. Aber leider unterstützt kein Browser am Fernseher Microsofts Silverlight (Was wohl auch der Grund von Sky ist nicht Flash oder direkt HTML5 zu verwenden sondern eine weitere Kacke die sich nicht durchsetzen wird)
      Die Steuerung bei Samsung Fernsehern ist aufjedenfall so unterirdisch, das ich es selbst wenn es eine sinnvolle Möglichkeit geben würde es nicht nutzen würde…

    • Das sehe ich ähnlich, aber ich denke ein Hauptgrund warum nicht am Tv gesurft wird ist, dass die Bedienung viel zu umständlich ist. Ich nutze meist auch das Tablet. Ich hab z.B. einen Samsung „Smart-TV“ – ich hab einmal mit den Apps gespielt und sie dann nie wieder genutzt – einfach alles viel zu umständlich und langsam.

  • auch mir erschließt sich der Kaufgrund für eine solche Kiste nicht.
    -Rohrkrepierer!

    • Mir erschließt sich der Kaufgrund eines iPads nicht, trotzdem empfinde ich es alles andere als ein Rohrkrepierer. Vielleicht solltest du mal nach „Toleranz“ googlen, das würde dir nicht schaden.

      • Was? Google benutzen und das als apple fanboy?!?! NIEMALS! xD könnte man ja grad zu android wechseln /wer ironie findet darf mit ihr gassi gehen…

    • Naja, gibt auch viele die sich das atv geholt haben^^ is ja auch nicht so der burner :D (ich kanns sagen, ich hab auch eins^^)

  • Allle wollen was vom Apfel- kuchen abhaben.
    Aber schon zusehen Konkurrenz belebt ja Geschäft.

    • Weil Settopboxen ja auch voll die Erfindung von Apple sind. ;-)

      Eins muss man Apple aber lassen, ich habe alles durch, Entertain, Maxdome und vieles andere, aber die Videoqualität des Apple TV ist unangetastet top. Da dürfen sich gerne die anderen Mitbewerber was von abschneiden.

  • DieFarbeSchwarz

    Braucht man nicht. Ich hatte mal eine BoxeeBox, die war super. Hab sie jedoch wieder verkauft, zu wenig genutzt. Ich surfe auf dem Sofa mit dem iPad.

  • Hört doch bitte auf, über Themen zu berichten von denen ihr keine Ahnung habt. Oder berichtet vollständig, aber nicht so ein halb zusammen gestümperten Text.
    Die wichtigste Funktion, das diese Box das TV Signal (insofern es von einem Receiver kommt) durch schleift und man deswegen nicht zwischen Fernsehprogramm und Box hin und her schalten muss unterschlagt ihr mal ganz gepflegt. Und gerade diese Funktion ermöglicht es (zumindest rudimentär), Inhalte passend zum Programm anzuzeigen. Also kein Vergleich zum AppleTV.
    Ob man das allerdings brauch sei mal dahin gestellt.

    • Du hast recht! Ich bin mir auch nicht sicher, ob man wirklich alles, was von Apple-Konkurrenten kommt, per se schlecht finden muss. So gut ich ifun und iphone-Ticker finde: Sie können doch auch Apple-Fanboys bleiben, wenn sie mal ein Produkt eines Konkurrenten gut finden. Ich wünsche mir ein wenig mehr Souveränität, sonst leidet vielleicht auch irgendwann die Glaubwürdigkeit.

      • Wo steht da oben in dem Artikel was davon, dass sie das schlecht finden???

      • @George
        Es steht nicht explizit da. Aber das weg lassen wichtiger Informationen und allein die gesamte Formulierung lässt eine „was-soll-das-denn-sein“ Haltung erkennen. Man muss auch etwas zwischen den Zeilen lesen können. Und manchmal noch nicht mal das: „Die 200 Euro teure schwarze Kiste …“. Bei iDevices sind es Geräte, bei der Konkurrenz sind es Kisten.

  • Ich nutze oft Zattoo und stöber auch gern in den diversen Mediatheken – das wäre am TV deutlich angenehmer, als auf’m iPad.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20231 Artikel in den vergangenen 5662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven