ifun.de — Apple News seit 2001. 37 726 Artikel
   

Google startet Familienmediathek für Google-Play-Einkäufe

Artikel auf Mastodon teilen.
4 Kommentare 4

Der Google Play Store ist mehr als nur die Android-Konkurrenz zu Apples App Store. Ihr könnt dort auch Filme und Serien, Musik oder E-Books kaufen. Google konkurriert damit direkt den vergleichbaren Angeboten von Apple und Amazon und rüstet nun mit einem Kokurrenzangebot zu Apples Familienfreigabe nach.

Google Play Family

Mit Googles neuer Familienmediathek können bis zu sechs Familienmitglieder bei Google Play gekaufte Inhalte gemeinsam nutzen. Besonders interessant hierbei ist die Tatsache, dass dies auch geräte- und plattformübergreifend funktioniert. Google bietet mit Play Music, Play Filme & Serien und Play Books die Apps zur Nutzung der im Play Store gekauften Inhalte ja nicht nur für Android, sondern auch für iOS an. Zudem könnt ihr je nach Art der Medien auch von Chromecast-Geräten oder einfach per Webbrowser auf die Produkte zugreifen.

Google setzt für Familieneinkäufe die Verwendung einer gemeinsamen Kreditkarte voraus, erlaubt aber zusätzlich auch die Verwendung weiterer, nur von einzelnen Mitgliedern genutzter Zahlungsmittel. Zudem könnt ihr für jeden Kauf individuell entscheiden, ob ihr ihn mit dem Rest der Familie teilen oder privat nutzen wollt. Wie wir es von Apple kennen bekommt das Familienoberhaupt auch bei Google eine Bestätigung, sobald ein Familienmitglied einen Einkauf getätigt hat. Zudem können Einkäufe für Kinder im Alter zwischen 13 und 17 Jahren vorab eine Genehmigung erfordern.

Die Google-Familienmediathek wird in den nächsten Tagen in Deutschland, Australien, Brasilien, Kanada, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Mexiko, Neuseeland, Großbritannien und den Vereinigten Staaten verfügbar sein. Bereits seit Dezember bietet Google für 14,99 Euro pro Monat einen Familientarif für Google Play Music an.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Jul 2016 um 10:50 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wieder ist ein großer Vorteil von iOS gefallen. Das war für mich der größte Nachteil von Android. Allerdings finde ich die Qualität der Musik eher bescheiden. Was auch noch nervt ist die Verschlüsselung. Ohne spezielles Download Tool ist es nicht möglich seine Dateien auf den Rechner zu laden. Wenn man überlegt praktisch überall hat man Zugriff auf Google. Mein LG Smart TV unterstützt das auch. Apple wird wieder an Boden verlieren…

  • Ja ja, langsam wird’s eng… Ich bin mal gespannt wann es keine Viren mehr für Android gibt, sodass auch dieser Vorteil von Apple-Geräten wegbringt…

    Zu den Konditionen bei Google, vor allem die Möglichkeit, dass nicht zwingend über eine Kreditkarte abgerechnet werden muss, kann ich nur sagen: so wird’s gemacht! Schade das Apple da nicht einfach mal den Vorreiter gemacht hat… Diese Option hätte die Familienfreigabe bei mir persönlich erst attraktiv gemacht… Schade, und Glückwunsch – 1:0 für Google.

  • Oja es wird eng. Würde es andersrum sein und Apple würde nachrüsten hieße es. Zu spät! Sind nicht mehr Innovativ! etc. Lustig wie man sich sein Weltbild dreht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37726 Artikel in den vergangenen 8167 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven