ifun.de — Apple News seit 2001. 25 574 Artikel
Google präsentiert virtuelle Spielhalle

Google Stadia: „Die Zukunft des Gamings“

36 Kommentare 36

Google hat mit Stadia eine neue Plattform für Videospiele präsentiert, die Nutzer unterschiedlicher Systeme vereinen soll. Fernseher, Laptops, Desktop-PCs, Tablets oder Smartphones werden ebenso unterstützt wie verschiedene Auflösungen bis hin zu 4K und 60 Bildern pro Sekunde sowie HDR und Surround-Sound.

Google will mit Stadia Spieler und Zuschauer zusammenbringen. Spieler können dafür auf YouTube eigenen Räume öffnen und zudem Spielszenen direkt über das Videoportal veröffentlichen.

Google Stadia Player

Die hochmoderne Plattform liefert Gamern jederzeit ausreichend Power für all ihre Spiele. Und Entwickler haben Zugang zu nahezu unbegrenzten Ressourcen, um die Spiele zu kreieren, von denen sie schon immer geträumt haben. Wir stellen einen leistungsstarken Hardware-Stack aus Servern zur Verfügung, der GPU, CPU, Arbeitsspeicher und Festplattenspeicher kombiniert. Dank unserer leistungsfähigen Infrastruktur hinter Stadia sind der Fantasie und den Wünschen der Spieleentwickler keine Grenzen mehr gesetzt.

Die Basis für Stadia bilden von Google betriebene Rechenzentren, über die die Onlinespiele bereitgestellt werden. Für optimales Spielerlebnis wird Google auch einen eigenen Stadia-Controller auf den Markt bringen, der sich im Großen und Ganzen an den Branchenstandards orientiert.

Google Stadia Controller

Die Stadia-Ankündigung von Google lässt allerdings noch viele Fragen offen. So wurden bislang weder Preise für die Nutzung genannt, noch gibt es zuverlässige Aussagen zum Startzeitpunkt und den dann verfügbaren Spielen. Laut Google haben sich bereits namhafte Entwickler mit den Vorgaben für das Angebot von Spielen über Stadia vertraut gemacht.

Mit Blick auf die Kompatibilität scheint es, als seien iOS-Nutzer zu Beginn außen vor. Namentlich hat Google bislang nur den eigenen Webbrowser Chrome sowie Android-Geräte genannt. Stadia soll noch in diesem Jahr in den USA, Kanada, Großbritannien und vielen Weiteren europäischen Ländern starten.

Google Stadia-Ankündigung in voller Länge

Mittwoch, 20. Mrz 2019, 18:28 Uhr — Chris
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin gespannt wie ein Flitzebogen!

  • Erfahrungen mit Server Diensten hat Google ja genug. Wenn die Game-Schmieden da mit machen wird es sicher gut

  • Ich konnte zum Preis nichts finden. Oder zahlen wir mit unseren privaten Daten?

    Und was ist der Unterschied zu Shadow Gaming?

  • Für mein Dafürhalten ein sehr cooler Ansatz und sicherlich Zukunftsweisend. In Deutschland wird man dann entweder 2040 in jedem Haushalt es nutzen können oder man legt sein eigenes Kabel zum Google-Server :D

  • Dann hängt die Werbung, die ich vorgesetzt bekomme, auch noch vom dem ab, was und wie ich spiele… na danke.

  • Das Ganze steht und fällt mit der lokalen verfügbaren Bandbreite. Aber ansonsten wird es das Gaming neu definieren.

    Für User ohne dicke Leitung bleibt dann nur PC oder eine NextGen-Konsole.

    Aber 4K und 60FPS sind ein Wort, genauso wie die fast gänzliche Hardwareunabhängigkeit.

    Man darf gespannt sein, was MS und Sony sich (haben) einfallen lassen…

  • Und noch ein Streaming Service. Dass die anderen zuvor alle gescheitert sind scheint sie nicht zu stören!? Die Latenz Probleme werden sie wohl aber auch nicht gelöst haben.

    • Streaming ist die neue Art der „alten Datenautobahn“ Kabel werden irgendwann opsolet. Das ist die neue Zukunft des Internet. 5 G zeigt die mögliche Richtung an.

    • Du vergisst, das die Latenz bei Google ganz anders ist, da die Server direkt neben dem Google DNS Servern stehen sollen, über die sowieso alle Spiele laufen – also höhlt Google da einige Latenz Vorteile raus, die andere nicht haben

    • Du hast die Präsentation gesehen? Oder die Präsentation von Microsofts xCloud? Latenz scheint zumindest im single player der Vergangenheit anzugehören.

    • Doch, haben sie. Sogar Multiplayer ist angeblich möglich. „Latenzfrei“.
      Im Gegensatz zu Shadow wird keine dedizierte Maschine genutzt und auch kein Windows Rechner. Die Leistung ist verteilt über viele Rechner so können die Systeme besser ausgelastet werden. Installationen, Updates oder sonstiges ist auch nicht nötig. Das System ist schon echt genial.

  • Hatte einst einen leistungsschwächeren Mac gekauft, um nicht in Versuchung zu geraten, mein Leben mit Spielen zu verschwenden. Aber wer nicht konsumieren will, der wird halt zwangsgefüttert. Nicht mit mir.

  • Würde einfach mal behaupten, das dieser Dienst, ähnlich wie Google+ in ein paar Jahren eingestellt wird.

    • Halte ich für ein Gerücht. Das wird die Zukunft. Kommt auf den Preis an. Okay, vielleicht nicht hier in Deutschland aber überall anders wo heute schon 100 MBit Standard sind und zukünftig noch mehr Bandbreite zur Verfügung stehen wird. Man kann es auf jedem Gerät spielen, man muss sich keinen Gaming PC kaufen. Die latenz ist bei shadow Cloud auch nicht spürbar. Und wir stehen hier erst am Anfang

  • Also ich spiele bereits über Cloud Gaming und das geht ab wie Schmitz Katze.
    Eine 50er Leitung ist völlig ausreichend.
    Die Auflösung ist Hardware bedingt nur bei Full-HD, aber das reicht mir.
    Die Verzögerung ist nicht viel größer als sonst auch, ob es aber im Computerniveau auch reicht, kann ich nicht sagen.
    Jedenfalls reagieren bei LoL, Fortnite und Co. die Charaktere unverzüglich.

  • Wegen der Latenz und Eingabeverögerung, meint Ihr das kann man so hinbekommen wie auf dem Pc oder auf den Konsolen, sodass sich mit Google Stadia auch schnelle Shooter spielen lässt und ideal für kompetetive Gaming ist?

    • Es gab dazu mal einen interessanten Vortrag von John Carmack bezüglich Latenz und Spielerlebnis. Im Endeffekt ist jede Latenz zwischen Aktion (Eingabegerät) und Reaktion (Monitor) störend, weil es nicht dem entspricht, was wir in der Realität erleben. Es gibt aber unterschiedliche Wahrnehmungen, z.B. je nach Eingabegerät. So wird z.B. die Latenz bei der Verwendung eines Konsolencontrollers deutlich weniger dramatisch wahrgenommen, als bei der Verwendung von Maus und Tastatur. Vermutlich ist das auch der Grund, warum man selbst an aktuellen Konsolen die Shooter nicht mit Maus und Tastatur spielen kann/darf/soll.

      Wenn ich mir anschaue, was in der (Shooter-) Szene für ein Gewese um Latenzen, Frameraten, Mauspollingfrequenzen und Co. gemacht wird, dann würde ich sagen für schnelle Shooter ist die aktuelle Technologie des Cloudgaming noch nichts.

      Bei anderen Spielen kann ich mir das problemlos vorstellen.

  • Es gibt bereits ähnliche Dienste, wie zum Beispiel Shadow (shadow.tech).
    Dort streamst du direkt eine komplette Windows-Gaming-Maschine.

    Läuft erstaunlich gut – Allerdings nur in Full-HD wirklich gut.
    Eingabeverzögerungen werden nur wirklich gute Spieler bei Ego-Shootern etc. merken.

    Ich vermute so ab 20 oder 25 Mbit kannst du Shadow schon gut nutzen.

    Google wird da schon abliefern, denke ich …

    • MemoAnMichSelbst

      Um Shadow ordentlich zu nutzen brauchst du so 25mb/s, das sind so 200mbit/s. Besser mehr.

    • Wer hat dir das denn erzählt? Ich glaube du vertust dich da etwas mit MB und MBit, denn man benötigt 25 MBit/s und nicht MB. Hab’s mit ner 50.000er Leitung ausprobiert und das läuft top. Leider läuft GeForce Now da schon schlechter.

  • Der größte Nutzen dürfte in der VR liegen. Wozu eine schwere Brille mit einem teuren Rechner, wenn man auch eine leichte Brille mit einer 5G-SIM-Karte haben kann?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25574 Artikel in den vergangenen 6391 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven