ifun.de — Apple News seit 2001. 30 423 Artikel
   

Google soll wieder Google werden: Aus Google Inc. wird Alphabet

18 Kommentare 18

Google plant eine größere Umstrukturierung, in deren Folge Google selbst eine Tochter des von den Google-Gründern neu geschaffenen Unternehmens Alphabet wird.

alphabeth-500

Was zunächst zunächst lediglich nach einem abgefahrenen finanzpolitischen Schachzug aussieht, begründet Google-Chef Larry Page ausführlich im Google-Blog. In erster Linie wolle er gemeinsam mit seinem Partner Sergey Brin die ursprüngliche Linie weiter verfolgen und Raum für neue Experimente schaffen. Bei der Firmengründung vor elf Jahren manifestierten die beiden, dass aus Google nie ein „normales“ Unternehmen werden solle.

Google is not a conventional company. We do not intend to become one. […] We did a lot of things that seemed crazy at the time. Many of those crazy things now have over a billion users, like Google Maps, YouTube, Chrome, and Android. And we haven’t stopped there. We are still trying to do things other people think are crazy but we are super excited about.

Die Umstrukturierung soll dazu dienen, dass die alten Prinzipien weiterleben können. Google selbst wird sich wieder mehr auf klassische und sicher auch neue Internetdienste konzentrieren. Konventionelle Firmen wie Nest oder auch verschiedene Google-Projekte im Gesundheitsbereich gehören künftig nicht mehr zu Google, sondern zu der übergelagerten Neugründung Alphabet. Jeder Teilbereich soll einem neuen Geschäftsführer unterstehen, die beiden Google-Gründer stehen diesen zwar bei, wollen aber zugleich künftig auch wieder freier agieren und sich mit ausreichend Zeit neuen Projekten widmen können.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Aug 2015 um 08:35 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    18 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    D-N-N
    5 Jahre zuvor

    Was Google mit Alphabet vor hat ist mir klar. Die eollen sich vor der Zerschlagung oder ihrem schlechten Ruf schützen.

    Gottseidank
    5 Jahre zuvor
    Reply to  D-N-N

    Welcher schlechte Ruf? Die beste Suchmaschine der Welt zu sein? Die meistgenutzte Suchmaschine der Welt zu sein? Der beste und meistgenutzte Kartendienst der Welt zu sein? Das Unternehmen mit dem verbreitetsten mobilen OS zu sein? Das Google als verteufelte Datenkrake verrufen wird ist ein eher deutsches Problem (jeder meckert und postet seinen Unmut über Facebook welches am besten noch über die Google Suche aufgerufen wurde). Ich nutze Google gerne, ich weiß welche Daten dort gesammelt werden (gibt genug Berichte und Selbstauskünfte im Web, da kannste google fragen) und bin weder RTL noch Bild Konsument noch habe ich als Kind zu viel Kleber geschnüffelt. Ich kann die Begründung der Unternehmer gut verstehen.

    Sandro
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Gottseidank

    Der beliebteste Arbeitgeber nicht zu vergessen.

    Gottseidank
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Gottseidank

    Ja, ist mir später auch noch eingefallen. War dann aber zu faul das auch noch nachzureichen :D

    DV1D
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Gottseidank

    Nur ein Kritik. Die „beste“ liegt im Auge des Betrachters.

    Gottseidank
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Gottseidank

    Und an genügend Statistiken, Untersuchungen und Überprüfungen… Aber du hast schon recht, im ersten moment ist „das beste“ immer die eigene meinung, manchmal ist sie aber auch fundiert und damit für einen großteil der Bevölkerung richtig.

    Adrian
    5 Jahre zuvor

    Klingt gut und überfällig. So ist „Google“ nur noch das Kerngeschäft mit der Suchmaschine und dem drumherum und kann sich darauf konzentrieren. Mit Selbstfahrenden Autos, Glass, Nest, Fiber usw. wurde es auch langsam unübersichtlich.

    Clinnt
    5 Jahre zuvor

    Ich denke da steckt mehr dahinter. Ohne Grund machen die das nicht! Zu 99% strckt Geld/Steuern dahinter!
    Die wollen bestimmt wieder irgendwas verschleiern. Die Verschachtelung macht alles untransperenter.
    Die hätten doch die einzelnen Sparten auch beispielsweise Google Web, Google Maps, Google Mobile, Google Technics, Google Car….. nennen können

    D-N-N
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Clinnt

    Dann wäre es wohl zu offensichtlich. So können die durch den neuen Namen einen tieferen Sinn vorheucheln.

    Unglaublich das einige immer noch nicht wissen das bei Youtube oder Android Google dahinter steckt. So geht das Konzept weiter.

    Winger Mero
    5 Jahre zuvor

    Ich denke man möchte das „Google“ überall im Namen verhindern. Auf diese Weise ist für den Normalbürger nicht auf den ersten Blick erkennbar, in welchen Bereichen diese eine Firma tätig ist – oder soll ich besser sagen Daten über uns sammelt!?

    Kann es sein, dass es eher ein Geschäftsmodell werden soll, wie es P&G macht. Gillette, Head&Sholders usw. zig „Firmennamen“ unter dem Dach eines Konzerns…

    bubele
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Winger Mero

    Ich denke auch das es eher in die Richtung geht. Des Weiteren kann so schlechte Publicity vom Kerngeschäft ferngehalten werden.

    Kim
    5 Jahre zuvor

    Die wollen doch nur im Telefonbuch vor Apple stehen.

    Tortenboden
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Kim

    Genau mein Gedanke. Oder im DowJones, falls es wirtschaftlich nicht reicht. ;)
    Für uns Datenkühe bedeutet das auf jeden Fall nichts Gutes.

    Flo
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Tortenboden

    Alpahbet wird an der Börse weiterhin GOOG heißen.

    Devil97
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Kim

    Ymmd

    5 Jahre zuvor

    ios8.4

    Chris
    5 Jahre zuvor

    Einfach gruselig. (Skynet)

    Weble
    5 Jahre zuvor

    Google:
    http://abc.xyz

    und die Antwort von vermutlich Microsoft :D
    http://abc.wtf

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30423 Artikel in den vergangenen 7142 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven