ifun.de — Apple News seit 2001. 22 304 Artikel
   

Google I/O: Neue Smartwatches, Android für Fernseher und Autos

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

In San Francisco läuft seit gestern die Google-Entwicklerkonferenz I/O. Auf der Eröffnungsvorstellung wurden vor allem Softwareerweiterungen vorgestellt, in Verbindung mit der Ankündigung von Samsung als Hardwarepartner für den Android-Wearable-Ableger konnte Google jedoch immerhin eine neue Smartwatch präsentieren. Die Gear Live ist zusammen mit der LG G Watch bereits in der Android-Wear-Abteilung von Googles Onlineshop Play gelistet, beide Uhren lassen sich per Spracheingabe bedienen und kosten jeweils 199 Euro.

500

Android TV

Android-Entwickler dürfen sich auf eine Erweiterung der Einsatzbereiche des Google-Betriebssystems freuen. Ähnlich wie Apple will sich auch Google verstärkt um die Einbeziehung von TV-Geräten ins eigene Ökosystem kümmern, die Softwareplattform „Android TV“ soll Set-Top-Boxen und Smart-TVs betreiben, Google hat zumindest aktuell aber keine eigenen Hardware ähnliche Apple TV in petto sondern setzt auf Entwicklungen großer Partner aus der Elektronikbranche wie beispielsweise Sony.

tv

Android Auto

Auch Apples CarPlay findet seinesgleichen nun auf Android-Basis. Google hat mit „Android Auto“ einen Ableger des Betriebssystems vorgestellt, der bei verbundenem Android-Smartphone die komfortable Nutzung desselben über das Armaturenbrett ermöglichen soll.

android-auto

Android One

Im Mobilfunkbereich hat Google weiter große Ziele. „Android One“ ist das Konzept für die Fertigung besonders günstiger Mobiltelefone auf Android-Basis, als Beispiel nannte Google ein damit realisiertes Android-Smartphone zum Preis von 100 Dollar.

Die komplette Keynote mit satten 3 Stunden Länge könnt ihr bei Interesse im unten eingebetteten Video nachsehen.

Donnerstag, 26. Jun 2014, 7:33 Uhr — Chris
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also soll beim Auto Android schon „vorinstalliert“ sein? Oder wo wird der Unterschied zu MirrorLink sein?

  • Android Smartphones-Viren
    Android TV-Viren
    Android Auto-jetzt darfst 3mal raten. Wer bitte schön vertraut den Android in einem Auto?

    • Android basiert auf Java. Und Java hat PRINZIPIELL die Möglichkeit, über einen Security Manager ein sehr differenziertes und lückenloses Rechtemanagement umzusetzen. Warum Google das in Android nicht gleich von Anfang an konsequent umgesetzt hat, wird wohl deren Geheimnis bleiben.

      Nur was ich damit sagen will: Das sehr praktische Argument der Virengefahr unter Android läßt sich ebenfalls relativ leicht von Google adressieren. Und dann wird die Luft so langsam dünn für Apple. Die Geräte von Apple haben zweifelsohne eine exzellente Qualität. Nur sind die ganzen Androiden inzwischen auch nicht mehr nur Plastikmüll. Immer mehr hochwertige Materialien, zum Teil jetzt auch schon serienmässig spritzwassergeschützt, …

      Was mir sehr gut gefallen hatte in der I/O Keynote von Google war die Visualisierung der GUI Elemente. Zwar flach, aber mit Tiefe (= Schatten) und Animationen, die sich an physikalischen Gegebenheiten orientieren.

      Schatten hatte Apple auch mal. Und dann kam iOS 7. Dieses superflache Design sieht nicht nur (meiner bescheidenen Meinung nach) unübersichtlich aus, es fehlt auch genau diese Tiefe, mit der man als Anwender die Informationen bekommen könnte, wo sich nun die aktiven Elemente in der GUI versteckt haben. Das Flachklopfen der GUI war ein Schnellschuss nur um der Welt zu beweisen, dass man auch modern kann. Leider nicht ganz zu Ende gedacht. Ich hoffe, da bessert Apple noch nach.

      Der Eindruck bleibt aber doch irgendwo etwas peinlich. Google macht Apple vor, wie gutes GUI Design aussieht. Traurig, traurig…

      • Deine Argumente sind -fast- nur für dich gültig.
        Du vergisst weiter, dass Apple alles aus einer Hand bietet. Das ist ein enormer Nachteil, wenn ein OS auf Smartphones meist nicht mal ein Jahr aktuell ist.

      • Selten einen so egoistischen Kommentar gelesen.

      • @dny: Argumente, dass Apple eine sehr gute Qualität bietet, sind schon allgemein gültig, genau wie die Aussage, dass es auch bei den Androiden Geräte mit hochwertigen Materialien gibt. Bei seiner Meinung zum Design von iOS 7 hat er doch extra dabei geschrieben, dass es seine Meinung ist. Das fand ich an seinem Kommentar schon recht positiv, gegenüber einigen hier, die immer für die Allgemeinheit sprechen.
        Die Ausführungen, warum es die Virengefahr bei Android gibt, kann ich nicht gut beurteilen. Hier reicht für mich aber aus, dass es die Gefahr da gibt und Google da noch nichts dran gemacht hat. Deswegen macht der Kommentar nicht so viel Sinn. Der Original Kommentar ist allerdings auch nicht besonders aussagekräftig, da ich z.B. Niemanden kenne der wirklich Probleme mit Viren auf seinem Smartphone hatte. Diese Leute werden auch Android in Ihrem Auto vertrauen. Insbesondere, da Ein Virus hier vermutlich nicht so schlimm wäre, wie auf einem Smartphone. Carplay bzw. Android Auto steuert ja nicht die Bremsen. Die größere Gefahr geht hier davon aus, dass die Fahrer sich ablenken lassen.

  • Womöglich muss bei der Entscheidung über die nächste Auto-Anschaffung auch berücksichtigt werden, welches Smartphone-OS unterstützt wird.

  • Ich lasse jedenfalls Android nicht daheim rein.

  • Macht zwar eigentlich keinen Sinn, aber was wäre, wenn man selbst ein iPhone hätte und die Frau ein Android? Hätte dann einer von Beiden im Auto die Arschkarte gezogen? Ich mein, man fährt ja nicht immer nur allein mit dem Auto.

    • Technisch wird vermutlich nichts gegen die Verbindung beider Techniken in ein Gerät/Auto sprechen. Wenn die da mal nicht wieder irgendwelche Vorgaben für Hersteller machen. Da die Funktionen ja eh ähnlich sind, wird nur die Schnittstelle unterschiedlich sein. Da beide Schnittstellen nur über Kabel laufen, braucht man dann natürlich für Apple Geräte ein extra Kabel.

  • Solange google es nicht hinbekommt die fragmentierung vom os zu minimieren wird android nie so gut wie iOS

  • War auch etwas neues dabei? Oder würde einfach alles stumpf von Apple kopiert?

    • Nein es hab auch was neues!
      Während der Vorstellung hat im Publikum ein Gast angefangen zu pöbeln und hat den armen Herren auf der Bühne ziemlich aus der Fassung gebracht.
      Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber sowas hab ich bei Apple Keynotes noch nicht gesehen.
      Das hat mich sehr überzeugt, dieses Feature und ich überlege jetzt ernsthaft zu wechseln. ;-)

    • Neues flat-Design! Noch flacher als iOS, fast so flach wie Windows Phone!

      • Ganz im Gegenteil, Android wird nicht „flat“, das System übernimmt sogar die Darstellung von Tiefeninformationen und entsprechenden Schattierungen.

    • Genau, Google hat sich die Apple Keynote angeschaut und dann innerhalb von 3 Wochen alles, was Apple vorgestellt hat, kopiert.

      • Apple TV, Car Play, 64 Bit Unterstützung und und und… Gibt es nur leider wesentlich länger als nur 3 Wochen! Schwacher Kommentar!
        Stell dir vor: Selbst das kopierte iOS 7 gibt es schon seit ein Jahr was auch kopiert wurde!

      • Fakt, du fragtest, ob auch „etwas“ neues dabei war. Dann solltest du nicht die Dinge aufzählen, die Apple schon länger hat.
        Ich hatte das Gefühl, dass die sich eine Entwicklungsabteilung teilen und nur die Marketing-Abteilungen getrennt sind.

      • Ich glaube aus sk0711 sprudelte es an Ironie. ;-)
        Das alle aber aus ihrer Androidhaut fahren, wenn paar Apple-Jünger anfangen über kopieren zu schreiben. ;-)

      • KaroX hat es erkannt.
        Im Endeffekt kopiert jeder von jedem bzw. man lässt sich von anderen inspirieren.
        Vieles was Apple gezeigt hat, gibt es auch schon bei Android und umgekehrt.
        Die Systeme werden sich eben immer ähnlicher, auch wenn das ein paar wahrscheinlich nicht gerne hören.

      • Es wäre ja auch schlecht, wenn etwas, was ein System zuerst hat, für alle anderen nicht mehr erlaubt wäre.
        Die grundlegenden Dinge des iPhones, wie z.B. der Touchscreen, gab es ja schon vorher. Wenn Apple das nicht „kopiert“ und optimiert hätte, würden Smartphones immer noch eine Domäne der Nerds sein, wenn es die überhaupt geben würde, da die Telefonfunktion ja auch schon von anderen kopiert wurde. Freut euch einfach, Konkurrenz belebt das Geschäft.

      • Zum Glück bist du nicht naiv… Sicher hat Google keine Möglichkeit früher an die Entwicklungen von Apple zu kommen als du und ich…

    • Die Frage ist doch was wird sich Apple als nächstes bei Android abschauen und als Neuheit des Universums darstellen?

  • Das Konzept, dass man nur die Plattform zur Verfügung stellt, finde ich für TV und Uhren eigentlich ganz gut.
    Bei Fernsehern hoffe ich auf Schöne neue Apps. Ein Android TV könnte auch meint ATV2 ersetzen, wenn man da XBMC draufspielen kann. Dann fehlt da nur noch AirPlay Mirroring. Das habe ich aber eh sehr selten benutzt. Ich hoffe Apple bringt endlich etwas, womit ich vernünftig auf meine eigenen Medien zugreifen kann, ohne dass das wieder über deren Server läuft und zusätzlich bezahlt werden muss.
    Wenn Apple nur zwei Modelle an Uhren rausbringt, und die ein Erfolg werden, dann rennen alle mit der gleichen Uhr herum. Das wäre dann nichts für mich. Die aktuellen Uhren mit Wear gefallen mir allerdings nicht. Aber es macht ja eh keinen Sinn, wenn man sich so eine Uhr nur für den Fernseher holt. Die Uhren sind ja doch sehr an die anderen Android Geräte gebunden.
    Ich denke, dass Apple jetzt beim ATV mal langsam etwas Konkurrenz bekommt, ist ganz gut. Da hätte man den anderen schon lange davongeeilt sein können, wenn man das für Apps geöffnet hätte.

    • Sorry, aber beim iPhone gibt es auch nur 2 Modelle (aktuelle) und du läufst doch auch damit rum. ;-)
      Liegt deine Kaufentscheidung wirklich daran, ob zu viele andere die Uhr auch kaufen?
      Zum Thema eigene Medien:
      Was genau hast du vor? Bei mir funktioniert alles an eigenen Medien. So Filme sowie auch Musik.

      • Meine TV-Aufnahmen, MP3s und Photos liegen auf einem NAS. Zur Zeit greife ich da mit einem ATV2 über XBMC drauf zu. Ohne Jailbreak habe ich allerdings noch keine Möglichkeit gefunden, da ohne weitere Geräte drauf zuzugreifen.
        Zu den zwei Modellen: Zur Zeit kann man das Handy noch in die Tasche stecken. Eine Uhr ist für mich auch ein Schmuckstück. Da finde ich etwas Individualität ganz angebracht.

      • Ach so. Ok. Jetzt verstehe ich deine Aussage zur Uhr.

        Ok. Das mit dem NAS ist so eine Sache. Ich habe meine ganzen Medien in die iTunes Bibliothek von meinem iMac gezogen. Die Medien sind auf der TimeCapsule ausgelagert. Sobald das AppleTV Daten braucht wacht das iMac aus dem schlafmodus und spielt die Inhalte ab. Hast du eine Möglichkeit das zu realisieren? Oder wäre das was für dich?

      • Ich hatte das am Anfang ähnlich über meinen Mac Mini geregelt. Der lief eigentlich eh immer. Ich hätte den dann aber auch gleich an den Fernseher anschließen können.
        Ich bin dann aber auf XBMC umgestiegen und finde das einfach besser.
        An dem NAS hängt auch gleich eine TV-Karte und der läuft als Videorecorder. Über XBMC kann ich den dann auch gleich programmieren (was allerdings mit dem iPhone viel besser geht) und die Aufnahmen auch löschen.
        Ich werde das jetzt einfach so lassen. Ich werde mir auch nicht direkt ein Android TV holen, wenn das raus kommt. Erst mal abwarten, was Apple bringt. Wenn Apple Apps auf dem ATV zulässt, was Aufgrund der Konkurrenz ja wohl wahrscheinlich ist, wird es für den PVR vermutlich eine App geben. Der Zugriff auf ein NAS sollte dann auch bald möglich sein. Dann wird XBMC vermutlich den kleinen Annehmlichkeiten wie AirPlay Mirroring oder evtl. Continuity weichen.

    • „Dann rennen alle mit der gleichen Uhr rum.“ Das ist ein Kriterium für dich? Im ernst? Ich hoffe du hast kein Android-Smartphone! Damit rennen weit aus mehr rum als mit iPhones. Wozu brauch der Mensch allen ernstes ein kleines Display am Handgelenk? Wie bescheuert ist das denn? Wenn das Armband Daten erheben würde wäre es okay. Aber ein Display? Wie beschränkt möge das Aussehen wenn alle sich am Arm rumfingern?

      • Wozu das einer braucht, ist ja jedem selbst überlassen.
        Wir wissen ja noch nicht richtig, welche Funktionen eine iwatch von Apple bieten wird.
        Nur weil es für uns unnütz ist, ist es das für den anderen nicht auch. ;-)

      • Genau so beschränkt wie zurzeit wo alle im Bus, Bahn oder Club auf ihr Display starren und nur von rechts nach links wischen. Sehe da keinen Unterschied…

      • Und wie bescheuert es damals wohl ausgesehen haben muss das alle mit sich selber sprechen von sie Telefonieren….

      • Ich habe extra geschrieben, dass es um TV und Uhren geht. Beim Handy halte ich es noch für sinnvoller, wenn es nicht so viele Modelle gibt, ein großes und ein kleines Modell wäre aber auch hier nicht schlecht, da die Anforderungen doch sehr unterschiedlich.
        Du scheinst meine Aussage aber auch sonst falsch verstanden zu haben. Mir geht es nicht um das Betriebssystem.
        Android Smartphones gibt es in vielen Größen und Varianten. Da sind schon welche dabei, die mir besser passen würden als mein iPhone.
        Und das Android Betriebssystem ist doch in der freien Wildbahn breiter aufgestellt als ein kleiner Süßwarenladen :)
        Oder hast du nur ein Problem damit, dass ich Vorteile im anderen Lager sehe?

      • Fakt weiß was wir alle brauchen. Ist der Typ verpeilt!

      • @Yoggi: Das ist das Problem von vielen hier. Wie oft liest man hier:“Das braucht doch niemand“. Eigentlich müssten die schreiben:“Mein Verstand ist zu beschränkt um einen Nutzen für mich oder andere zu erkennen“.
        Bei einigen Frage ich mich, ob die wirklich so beschränkt sind, oder ob die einfach nur in einen Verteidigungsmechanismus schalten, wenn jemand etwas gegen Apple/Android (je nach Lager) sagt

  • Das einzig interessante an der Keynote war die Moto360, heißes Gerät :-) Rest war furz-langweilig und alles schon bei Apple gesehen.

  • Möchte mal wissen, WO Google die Klausel mit der Zustimmung über die Weitergabe der gesammelten Statistikdaten aus dem Auto auf seine Server „unauffällig“ unterbringt…

    Kranke Welt…

    • Immerhin erwartet man das bei Google. Ich war etwas überraschter, als ich gelesen habe, wer sich bei der WM am lautesten freut. Bald kommt bestimmt noch die Statistik, wer im Schlafzimmer am lautesten stöhnt. Schöne neue Welt.

  • Ich muss gestehen, das ich die google Keynote garnicht mal so übel fand. Das neue Android Design erinnert aber in der Tat an einen iOS 7 Verschnitt, mit leichtem Windows Touch. Allerdings ist es nicht ganz so flach vom Design her wie iOS, den es hat wesentlich mehr tiefe und schatten. Insgesamt nicht schlecht, aber in naher Zukunft wohl eher Theorie als Praxis. Den ich glaube nicht, das sich die Hersteller von Googles neuer Design Richtlinie beeindrucken lassen werden. Diese kochen ja bekanntlich gern ihr ganz eigenes Süppchen und bestücken ihre Geräte mit modifizierten Oberflächen. Ob man letztlich will oder nicht

  • Warum werden hier wieder Kommentare gelöscht?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22304 Artikel in den vergangenen 5872 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven