ifun.de — Apple News seit 2001. 38 008 Artikel

Auch alte Modelle aktualisiert

Google Home und Nest-Geräte erhalten Matter-Updates

Artikel auf Mastodon teilen.
14 Kommentare 14

Google hat einen großen Teil seiner Smarthome-Geräte mit Unterstützung für Matter ausgestattet. Die Smart Speaker, Bildschirme und WLAN-Router fungieren somit fortan als Schaltzentrale für mit dem neuen Standard kompatible Geräte. Allerdings ist bislang nur die Google-Home-App für Android in vollem Umfang mit dem erweiterten Funktionsumfang kompatibel. Google Home für iOS soll im kommenden Jahr dann entsprechend erweitert werden.

Das Update für die App betrifft jedoch nur das Verbinden neuer Matter-Produkte mit den von Google jetzt aktualisierten und als Hub für dieses Zubehör tauglichen Geräten. Sind diese einmal verbunden, so lassen sie sich auch jetzt schon mithilfe der iOS-App von Google bedienen.

Google Matter Geraete

Google zufolge sind die folgenden Produkte aus den Bereichen Google Home und Nest dank der neuen Software-Updates mit Matter kompatibel und können dementsprechend auch als Smarthome-Hub für die neue Geräteklasse verwendet werden:

  • Der ursprüngliche Google Home Lautsprecher
  • Google Home Mini
  • Nest Mini
  • Nest Audio
  • Nest Hub (1. und 2. Generation)
  • Nest Hub Max
  • Nest Wifi Pro

Darüber hinaus lassen sich Google zufolge der Nest Hub der 2. Generation, der Nest Hub Max und Nest WiFi Pro fortan auch als Thread Border Router verwenden. Diese Erweiterung ist vor dem Hintergrund zu sehen, dass sich Matter-Geräte wahlweise über WLAN oder Thread ansprechen lassen. Thread soll insbesondere dann Verwendung finden, wenn es darum geht, dass die Geräte mit möglichst geringem Stromverbrauch untereinander Kommunizieren. Als Beispiel nennt Google hier ein automatisiertes Türschloss.

Weiterhin muss man im Kopf behalten, dass alles, was sich derzeit in diesem Bereich tut, noch als vorbereitende Maßnahme zu sehen ist. Spannend wird es dann, wenn wir tatsächlich ein greifbares Angebot an mit Matter kompatiblen Geräten in den Regalen der Anbieter sehen und die Hersteller auf breiter Front die vielerorts bereits angekündigten Updates für ihre Zubehörprodukte ausrollen.

15. Dez 2022 um 19:59 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Jetzt noch ein Update für die Protect Feuermelder und ich bin glücklich…leider sind sie nirgends aufgelistet:(

  • Kann ich nun z.B. einen Google Nest Hub zu Apple Home hinzufügen ?

  • Ich bin mal gespannt ob man dann zb auch ein Nest Hub in Apples Home(kit) integrieren kann….bzw ob man die mit de Nest Hub verbundenen Thread Geräte über Home steuern kann.

    • Irgendwie hätte ich gehofft, dass es eine Art Schritt bei Schritt Plan zu Matter von Apple gibt.
      Aktuell bin ich verunsichert ob es eine gute Idee ist nicht HomeKit fähige Geräte zu kaufen (und diese per Homebridge einzubinden)

      • Homebridge ist ja quasi die Amateurversion von matter, ich werde wohl nächstes Jahr zuschlagen wenn alle ihre „nicht matter“ Geräte abstoßen. Mir ist es relativ egal ob es über HB läuft oder nicht

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38008 Artikel in den vergangenen 8217 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven