ifun.de — Apple News seit 2001. 20 416 Artikel
   

Gebäudeautomation: Lichtschalter & Co. mit dem iPhone, iPod touch oder iPad bedienen

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

In Urlaub gefahren und zuhause die Kaffemaschine nicht ausgeschaltet? In Zukunft ist das kein Thema mehr. Fernbedienungslösungen für Heizung, Jalousien, Lichtschalter oder Steckdosen sind zwar heute noch verhältnismäßig teuer, doch mit zunehmender Verbreitung sollten auch die Preise für die in der Regel aus einem Automationsserver und per Kabel oder Wi-Fi damit verbundenen Schaltern und Dosen bestehenden Systeme sinken.

Gira, einer der führenden deutschen Hersteller von Elektroinstallations- und Gebäudesystemtechnik, hat nun eigene Fernbedienungs-Apps für das iPhone, den iPod touch und das iPad angekündigt. Damit ist Gira zwar nicht der erste Anbieter auf dem Markt, den veröffentlichten Screenshots nach zu urteilen hebt sich das Interface optisch und vom Bedienkomfort jedoch deutlich von den uns bisher bekannten Lösungen ab. Ein kleines Teaser-Video hat der Hersteller hier veröffentlicht, verfügbar soll das Ganze dann im August sein. (Danke Alex)

Montag, 24. Mai 2010, 11:18 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann muss man doch auch das system zuhause einbauen lassen. Das kostet glaub ich viel ;D
    naja, ob sich das dann lohnt?

  • Das hat ELV schon seit nem Jahr mit ihrer Home Matic Technologie

  • Ich brauche ne app, das meine Frau dazu überredet, solche Automationen cool zu finden :-D ne ernsthaft, ich finde, sowas hat Zukunft, wird bestimmt mal Standart im Neubausegment. Aber das dauert noch unendlich lange. Bis dahin wird’s was für Technikfreaks bleiben.

  • Eigentlich eine super Idee :) aber allein das App reicht ja nicht :P.

    Stell ich mir aber geil vor, wenn man noch im Bett ist, einfach per W-Lan den Backofen vorheizen :)

  • Teures Spielzeug, aber ziemlich geil gemacht…

  • hätte ich auch echt gerne
    schon mal wasserkocher an machen oder kaffeeautomat
    das wäre ja mal geil

  • Backofen vorheizen ist energieverschwendung ;-)

  • Ne, am Abend vorher schon anmachen is Energieverschwendung ?

  • Geil ist das schon, hatte Gira auch bereits bei der Light & Building auf einem iPad laufen. Aber wenn man sich mal durchrechnet was eine komplette EIB installation inkl aller Spannungsversorgungen, Aktoren, Wetterstation, Gira Home Server etc pp kostet…
    Momentan ist das, bezogen auf Privathäuser, leider eher etwas für Reiche die nicht wissen wohin mit dem Geld und Technikgeblinke im Keller geil finden ;)

  • In Asien werden bereits 9 von 10 Häusern „intelligent“ gebaut. Die Heizung regelt runter, wenn die Fenster geöffnet werden. Das Haus erkennt den Bewohner am Chip zum Tür öffnen. Die Waschmaschine sagt dem Backofen, dass der waschgang beendet ist, damit der Backofen das auf dem Infodisplay ausgeben kann. Die Räume haben Infoterminals mit allen funktionen des Hauses. Im alten Europa noch Zukunft, auf der anderen Seite der Welt schon Alltag. Auch Bang&Olufsen bietet linking des Hauses an.

  • Hab ich in mein Haus auch verbauen lassen. Man muss ca. mit den 4-fachen Kosten einer Standart E-Installation rechnen, je nachdem was man haben will. Ich erhoffe mir allerdings eine immense Energieersparnis z. B. bei Fenster öffnen -> Heizung regelt runter -> Lüftungsanlage aus. Über die Jahre kommen da nämlich auch ein ganzer Berg an Kosten auf einen zu. Und Energie wird mit Sicherheit nicht billiger.

  • Das glaubst du nicht wiklich oder? Warst du schon mal irgendwo in Asien? Wenn dann stimmt die Statistik wohl nur in Nobelgegenenden in zB singapore. Ich denke in ganz indien wirst du warscheinlich keine 100 solcher Häuser finden.

  • Haha! Asien ist ja groß. Aber ich würde sagen in 9.999 von 10 Hausern in China läuft die Klimaanlage ganzjährig durch bei geöffneten Fenstern, Türen und egal ob nötig oder nicht.

    Und es ist selbst da wo energiebewusste Westler sind manchmal gar nicht anders möglich.

  • Wir haben sowas in der Schule, für die Bühnentechnik. Das ganze läuft über Crestron (Auch im
    AppStore) Wir können Lichter, Fenster lüftung Beamer Vorhang undso steuern.

  • Bleibt nur zu hoffen, das sich offene Systeme, wie z.B. z-Wave, immer mehr durchsetzen. Nur dann wird es alltagstauglich, Herstellerunabhängig und preiswerter. Sehr schade das in Europa die Hersteller eigenen Lösungen derzeit dominieren.

  • Schon scheiße, wenn der Mensch das Gehirn
    nicht mehr einschalten muss…

  • Ah – klasse! Das bedeutet also nicht nur 4-fache
    Installationskosten, sonder gleichzeitige Kundenbindung
    an Apple iPhone (oder ein Androit-Smartphone).
    ?

  • So ein System am besten gleich noch von Apple :PPP

  • In einer Doku war die Rede von 9 von 10 Häusern. Man Rechner mit einer Energieersparnis von 30%, da eben auch das Licht gesteuert wird und nachts das Licht nur gedimmt eingeschaltet wird. Jetzt aber bitte nicht mit niedervolthalogen und trafo kommen, das kauft man nämlich auch nicht mehr. Ich würde mein Haus sofort so umrüsten. Das ist aber zuviel Aufwand.

  • Kann man damit auch die Stimme seiner Frau leiser stellen oder vorrübergehend stumm? :)

  • Die Rechnung mit den 4fachen Kosten haut wohl kaum hin wenn man bedenkt dass man bereits für einen Gira Busankoppler+Tastenmodul schon ca 100? los ist. Und dann fehlt immer noch der Schaltaktor im Schaltschrank der pro Schaltmöglichkeit etwa nochmal soviel kostet. Dimmen wird nochmal teurer Mit dem 10fachen kommt man schon eher hin.

  • Sehr interessant, wurde doch meine Hard- u. Softwarekombi anno 2008 vom damaligen „CEO“ des iFund mit der Begründung abgeleht, dass es bereits 2 Lösungen gäbe, für weitere sei der Markt nicht groß genug, explizit die GIRA Lösung wurde nicht erwähnt (Ich denke diese kam auch erst später).
    Somit zeigt sich mal wieder: Wer kein Vitamin B hat, oder einen entsprechenden Namen, hat keine Chance, er muss er darum bangen, dass seine innovativen Ideen Fremdverwertet werden.
    Natürlich spiegelt das nur meine Meinung wieder ,-)

  • Ich habe in meinem Neubau auch Busverkabelung und sternförmig in den Keller alle Last-Kabel-Stränge legen lassen. Den Rest habe ich selbst gemacht: EIB-Komponenten von eBay und EIBMarkt, EIB-Programmierung auch (trivial, aber nicht unaufwändig, ca. 30h in Summe).
    Das ganze steuere ich vom iPhone per Webbrowser, indem ich mir auf meiner Synology-NAS linknx und eibd installiert habe: dann per php, jquery und iPhone-GUI Elementen das Webfrontend aufgebaut.

    Das läuft super, sieht schick aus und ist von daheim sowie unterwegs steuerbar.

  • Könnte auch einfacher laufen…es gibt doch die per Funk schaltbaren Steckdosen für nen zwanni ausm Baumarkt . Warum sollte es in Zukunft diese nicht auch mit iphone Kontrolle via Wlan geben? Kann ja net so schwer sein. Das würde mir völlig reichen. Meine ETW ist 70er Jahre gebaut, hier alles aufreissen ist quatsch, aber mit so ner simplen Lösung zumindest für die Lampen die überall rumstehen schon mal ein Anfang.

  • Naja, welche Baumarkt-Funklösung ist IP-fähig?
    Und welche Gebäudeversicherung zahlt Schadensersatz, wenn du 20 in China gefertigte Funkschalter mit gefälschtem CE Zeichen betrieben hast und davon einer in Abwesenheit in Flammen aufgeht und die Bude abfackelt?
    Und was tun, wenn dein Nachbar beim gleichen Baumarkt auf gleiche Idee kam und deinen Backofen zusammen mit seiner Nachttischlampe steuert? ;)

    Aber für deine Ausgangssituation gibt es auch eine stabile Lösung von Busch-Jäger, Gira, etc: EIB bzw KNX over Powerline, sprich: in die Unterputzdose der zu schaltenden Stecksdosen kommt ein Aktor, der die Last bei Bedarf schaltet. Seinen Schaltbefehl bekommt er über das der Stromleitung aufmodulierte Busnetz. So kannst du im Altbau ohne das Buskabel klarkommen.

  • Na ja, schöne iPhone App, aber der Video-Link zeigt auf Flash… Setzen! Sechs! :-)

  • Gibt es von Gira auch ein KNX/EIB System, das über das vorhande Stromnetz läuft?
    Ich kenne das nur von Busch Jaeger…

  • Da is ja dann das ganze Kupfer inde Wänden mehr wert als das ganze Haus XD

  • Stimmt, nur noch BJ bietet Powerline an, der Rest hat sich auf das Funkbus-Konzept konzentriert.

  • Also Gira bietet Funkbus und/oder zusätzliche Verkabelung, richtig?
    Wie sicher ist der Funkbus gegen unautorisierte Zugriffe?

  • Habe nochmal geschaut, es gibt zig Anbieter (auch kleinere) die Funk-basierte Systeme anbieten für die auch ein EIB/Instabus-Gateway zur Verfügung steht.
    Zur Sicherheit der Funknetze kann ich nicht viel sagen, weil ich halt kabelgebunden installiert habe. Aber ich vermute, dass sich diese Anbieter mehr Gedanken über Codierung gemacht haben als eine China-Hinterhof-Fabrik, die für einen Aktor mit FB gegenüber dem Baumarkt-Importeur vielleicht 3? pro Stück erlöst…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20416 Artikel in den vergangenen 5690 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven