ifun.de — Apple News seit 2001. 21 500 Artikel
   

GEAR4 Unity Remote: Gelungene Fernbedienungslösung für TV- und HiFi-Geräte

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Wir haben bereits diverse Fernbedienungserweiterungen für den iPod touch, das iPhone oder auch das iPad gesehen, in der Regel versuchen die Anbieter jedoch lediglich, eine klassische Fernbedienung mit einer entsprechend unübersichtlichen Vielzahl kleiner Tasten auf dem iPhone-Display nachzubilden, über die sich dann TV-Geräte, HiFi-Anlagen und ähnliches steuern lassen.

Die UnityRemote von GEAR4 setzt hier auf ein interessantes neues Bedienkonzept: In der zugehörigen App lassen sich maximal neun große und gut erreichbare Tasten auf einer Bildschirmseite anordnen, falls man zusätzliche Tasten benötigt, legt man sich einfach weitere Bildschirme an.
Darüber hinaus kann man auch die von ähnlichen Produkten bereits bekannten Aktionen anlegen, also Eingabefolgen, die beispielsweise erst das TV-Gerät und den DVD-Player starten und mit der Wiedergabe der eingelegten CD oder DVD beginnen. Völlig neu ist die Bedienung mittels Gesten: Fingerstriche nach oben und unten regeln die Lautstärke, seitliches Wischen schaltet zwischen den Kanälen hin und her.
Am besten schaut ihr euch dazu das unten eingebettete Video an.

Zusätzlich zur kostenlosen Fernbedienungs-App benötigt man natürlich einen Infrarotsender, und auch hier hat GEAR4 eine bessere Lösung als die meisten Konkurrenten gefunden. Anstatt eines Dongles (verliert man nur und stört zudem) oder einer auf Netzstrom angewiesenen Station, stellt man lediglich einen kleinen schwarzen, Zylinder in den Raum. Für die Stromversorgung ist ein integrierter Akku verantwortlich, die Verbindung zum iOS-Gerät erfolgt über Bluetooth. Falls mehrere iPods oder iPhones mit dem Infrarotsender gekoppelt werden, hat jeweils die zuerst aktivierte Verbindung Vorrang.

Nach einer ersten Vorabpräsentation scheint uns die Umsetzung der UnityRemote durchaus vielversprechend, natürlich bleibt noch abzuwarten, wie gut die mitgelieferte Datenbank von rund 250.000 Produktcodes auch auf den deutschen Markt passt. Wie bei allen ähnlichen Projekten ist es darüber hinaus natürlich auch möglich, eigenen Geräte „anzulernen“.
GEAR4 will die UnityRemote nächsten Monat zum Preis von 99 Euro (UVP) in den Handel bringen. Wir geben Bescheid wenn es soweit ist.

Sonntag, 05. Sep 2010, 18:14 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Meinte der Typ am Ende des Videos, dass die Batterie in dem IR-Sender zwischen 6 und 9 Monaten hält?

    Hammer Gerät!

  • Na prima, ich dachte schon: Alle tot bei iFun.

  • Und auf die Bedienung der PS3 via iPhone warten wir immer noch.

  • naja, wer hat denn bitte nur in einem Zimmer Geräte zur Bedienung stehen. In einer Universalfernbedienung sehe ich den Sinn nur, wenn ich im Wohnzimmer, in der Küche, im Esszimmer etc. die Anlagen und Player bedienen kann. Das ist leider nur mit Dongle möglich. Für viele also eher ungeeignet.

  • Fuer das Geld bekommt man die beste und ich mein BESTE lernbare Fernbedienung die es gibt
    ,und außerdem find ich’s sehr unnoetig belastent fuer das phone frisst ja sau viel Strom unnoetig.
    Aber wer’s Geld zuviel hat und es haben MUSS ! Ich wurrd lieber ne goile LCD Fernbedienung von
    pro Logic oder Philips da hinzu tausende die mindestens genau soviel koennen wie die App.

  • Die Standardtestfrage: Wird das IR von Bang&Olufon unterstützt?

  • Schön, aber zu teuer. Da nehm ich lieber meine Fernbedienung.

  • Gab’s dieses Gerät nicht schonmal als neuvorstellung?

  • Stilvoll aber in der Tat sehr teuer für eine Spielerei. Einen wirklich sinnvollen Aspekt sehe ich da
    Neben der Makrofunktion nicht

  • Mein Samsung tv und meinen denon Verstärker kann ich einach mit kostenlosen bzw sehr günstigen Apps bedienen und es steht nicht mal ein (kleines) kästchen im Zimmer rum…

  • Bluetooth frisst so gut wie gar keinen Strom.!

  • Ich Steuer meine Dreambox 500 HD mit dem App.
    Dream On. Funktioniert super. Und ist viel günstiger
    ;-)

  • Und wie genau funktioniert das ich kann das Ding ja wohl kaum auf den Tisch stellen so das es alle Empfänger sieht oder wie denken die sich das. Ansicht ist das Ding geil

  • Wie im ersten Satz auch steht, das ist nicht die erste. Die RedEye ist allerdings von der Usability mehr als bescheiden, habe ich hier rumliegen.

  • hört sich ganz nett an, aber Blauzahn ist nicht wirklich Apfels Freund. Besser eine WLAN 2 IR Lösung z.B. von Redeye – Ist zudem noch mit Dockingstation für Ipod/Phone versehen und ohne Akku(!). Kombinationsmöglichkeiten unbegrenzt (x-Sender mit 1 Phone/Pod oder x-Phone/Pods bedienen 1 Sender/Raum was auch immer. Mehr Details siehe thinkflood.com – gibt es auch in D-Hamburg. Alternative ohne FB – Hintern hoch und selber regeln ;-))

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21500 Artikel in den vergangenen 5753 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven