ifun.de — Apple News seit 2001. 26 510 Artikel
Hat 2010 vor "Antenna-Gate" gewarnt

Funkfachmann Rubén Caballero geht: Apple verliert erneut langjährigen Mitarbeiter

14 Kommentare 14

Apple verliert erneut einen langjährigen Mitarbeiter. Rubén Caballero war seit 14 Jahren für ein Expertenteam im Bereich der Funktechnik zuständig und zuletzt wohl aktiv in die Entwicklung eigener 5G-Modems involviert.

Wie mehrere US-Medien nun einstimmig berichten, verlässt Caballero das Unternehmen infolge der Einigung mit Qualcomm und Umstrukturierungen im Team. Der Techniker war seit 14 Jahren maßgeblich in die Entwicklung und die Integration von Funkkomponenten in Apple-Produkte eingebunden.

Rc

Caballeros Name ging 2010 im Zusammenhang mit dem „Antenna-Gate“-Problem des iPhone 4 durch die Medien. Er hatte damals offenbar frühzeitig vor möglichen Problemen im Zusammenhang mit der Antennenkonstruktion der Geräte gewarnt. Seither wurde Berichten zufolge jede in Apple-Produkten verbaute Funkkomponente intensiv von Caballero und seinem Team geprüft.

5G-Entwicklung läuft weiter

Die Personalie hinterlässt offene Fragen. Apple hat im Laufe der vergangenen Monate ein umfangreiches Entwicklungsteam für 5G-Komponenten zusammengestellt und dafür auch führende Mitarbeiter unter anderem von Intel abgeworben. Man geht davon aus, dass diese Entwicklung unabhängig von der Einigung mit Qualcomm weiter mit Druck vorangetrieben wird, um eine künftige Unabhängigkeit von Zulieferern wie Qualcomm oder Intel zu ermöglichen.

Für Caballeros Weggang könnten vielmehr interne Umstrukturierungen verantwortlich sein. Bislang war dieser direkt für die Modem-Entwicklung verantwortlich und Apples Hardware-Chef Dan Riccio unterstellt, im Februar hat man ihm mit Johny Srouji allerdings einen neuen Abteilungsleiter „vor die Nase“ gesetzt.

Mit Blick auf die gehäuften Fälle, in denen langjährige Apple-Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, bleibt anzumerken, dass die meisten von ihnen im Laufe ihrer Dienstzeit Mitarbeiteraktien mit immensem Wert gesammelt haben dürften. Der Schritt in die Unabhängigkeit oder auch einen frühen Ruhestand fällt dementsprechend wohl nicht allzu schwer.

Dienstag, 30. Apr 2019, 7:06 Uhr — Chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da wo einer geht wird Platz für etwas Neues. Vielleicht hat der neue Mitarbeiter, frische Motivation und kostet weniger.

    • Am Geld wird es in den Bereich nicht Mangeln. Es ist normal das man sich woanders und in anderen Bereichen verwirklichen möchte. Aber wie du schon sagst. Es macht platz für neues.

  • Für mich ist Dan Riccio ein weiterer Kandidat der den Stuhl räumen sollte. Das biegsame iPad Pro hat er zu verantworten. Wegen Bandgate habe ich kein iPad gekauft und meine Söhne bekommen auch eins von der Konkurrenz. 900€ verlangen und so eine Qualität abzuliefern ist schon ein starkes Stück. Ich weis das nicht alle verbogen waren, angesichts meiner Trefferquote bei Mängeln von Apple Produkten, habe ich auf einen Kauf verzichtet.

    • Wie hoch ist denn die Mängeltrefferquote?

      Du wirst dich hoffentlich genau informiert haben, bevor du deinen Söhnen Androidrablets kauftest.

      • Er meinte seine persönliche Trefferquote Bzw. Erfahrung mit eigen angeschafften Apple Produkten.

        Mich persönlich schreckt die „mangelnde“ Qualität der Produkte zur Zeit auch ab, vor allem bei den Preisen.

        Bsp.: mein IPhone X von November 2017, hatte nach gut 8 Monaten schon ein Lautsprecher Ausfall, dazu kam kurz darauf Ausfall des Mikrofons. Der Höhepunkt kam nach 13 Monaten, Display während der Benutzung ausgefallen, blieb schwarz, bis der Akku leer war. Nach erneutem aufladen. Startete es wieder mit fetten grünen Streifen im Display von oben bis unten und blieb in der Bootschleife.

        Fazit: war über die 1 Jahres Garantie, musste ein Gutachten für 125€ beauftragen, da man als Verbraucher nach den ersten 6 Monaten in der Beweispflicht ist.

        Dieses bestätigte mir, dass ich keine Schuld trage, sondern der Fehler von Apple kam und laut Gutachter auch bei bekannt wäre, also schon öfter aufgetreten ist. Wäre ja auch vielleicht ein Thema für ifun, da mal genauer nachzuforschen. Weil das ein grober technischer Fehler/Mangel ist!!

        Das iPhone war nach diesem Fehler nicht mehr gebrauchsfähig.

      • Woher bekommt so einen Gutachter?

      • Vom Sachverständigen Büro Dahn. Der einzige der von Vodafone anerkannt wird in Deutschland.

        Auf der Internetseite steht alles dazu beschrieben, bei Interesse einfach mal bei Google suchen.

        Musste den Weg über Vodafone gehen, da ich das Telefon zum Vertrag bekommen hatte und nun warte ich auf eine Reparatur oder Austausch.

    • Oha, ein potentieller Kunde, der nicht kauft! Wenn dieser Kommentar Tim Cook vorgelegt wird, dürften Dan Riccios Tage bei Apple wohl gezählt sein.

      • Apples Sales stagnieren, nicht nur wegen Ihm, aber wegen Allen die ebenso denken, ich z.B., es werden sich auch noch mehr finden.

        2000€ vor 10 Jahren = Apple Qualität
        2000€ heute = Qualität von nem 500€ Produkt

        Aber redet euch das ruhig schön.
        Das Allerbeste Beispiel für diese Entwicklung ist das High-End MacBook Pro mit i9, ein purer:
        W – I – T – Z

  • Warum?
    Das ist schwer einzuschätzen, da man ja die Umstände überhaupt nicht kennen kann.
    Da sind doch solche Aussagen etwas unsinnig.

  • Was ist bloß los bei Apple, ist ja fast wie bei der Trump-Regierung ;)

  • Ich rücke gerne nach.

    Keine Ahnung von Antennen, aber ich wäre mit Herzblut dabei. ;-)

  • Tim Cook:

    Row, row, row your boat, Gently down the stream…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26510 Artikel in den vergangenen 6540 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven