ifun.de — Apple News seit 2001. 23 813 Artikel
Mesh soll mehr Stabilität bringen

FRITZ!OS 6.90 für FRITZ!Box 7590 und 7490 verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
71 Kommentare 71

FRITZ!OS 6.90 steht nun auch für die FRITZ!Box-Modelle 7590 und 7490 bereit. Wie der Hersteller AVM mitteilt, sollte die Aktualisierung in den kommenden Tagen auf allen Geräten zur Verfügung stehen.

Wer nicht warten will bis das Update auf seiner FRITZ!Box erscheint, kann laut Herstellerinformationen auch manuell anstoßen. Das Update soll die Leistung und Stabilität der Heimnetzwerke verbessern, bei Verwendung mehrere AVM-Produkte kommt hier auch eine neu eingeführte Mesh-Technik zum Einsatz.

Fritzos 6 9

Das neue Release bringt mehr WLAN-Mesh-Leistung im Heimnetz. Außerdem stärkt es die FRITZ!-Produkte in den Bereichen Stabilität, Sicherheit und Komfort. Mit FRITZ!OS 6.90 tauschen sich alle FRITZ!-Produkte (FRITZ!Box, WLAN Repeater, Powerline-Adapter) im Mesh noch besser untereinander aus, gleichen Einstellungen ab und optimieren die Leistung der angeschlossenen Endgeräte. Dies geschieht reibungslos und ohne Zutun des Anwenders. Zu den neuen Funktionen von FRITZ!OS 6.90 zählt die neue Heimnetzübersicht mit einer innovativen Mesh-Verbindungsgrafik für mehr Transparenz und Komfort. Sie zeigt, über welches FRITZ!-Produkt und über welche Verbindungsqualität Smartphones, Notebooks etc. verbunden sind. Ebenfalls neu ist Band Steering für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline-Geräte, die Erweiterung der automatischen WLAN-Kanalwahl und die "Selfhealing-Funktion" bei Verbindungsverlust. Außerdem wurde die Interoperabilität von FRITZ!Box mit Produkten anderer Hersteller verbessert. Für optimalen Schutz und beste Netzabstimmung sollten alle FRITZ!Box-Nutzer wie immer die neueste FRITZ!OS-Version verwenden. Das neue FRITZ!OS 6.90 steht für FRITZ!Box 7590, 7580, 7560 und 7490; FRITZ!WLAN Repeater 1750E, 1160, 310 und 450E; FRITZ!Powerline 1260E, 1240E, 540E und 546E bereit, weitere FRITZ!Box-Modelle folgen.

Die neue Mesh-Übersicht in FRITZ!OS 6.90

Mesh Fritz

Freitag, 29. Sep 2017, 13:20 Uhr — Chris
71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Manuel sagt er dass ich auf dem aktuellen Stand bin…

  • Mh bei mir wird kein Update angezeigt. Auch nicht manuell. 7490

  • Wird es das Update auch irgendwann für die Fritzbox 7390 geben? Und wird es dann auch die neue Mesh Technologie unterstützen?

  • Mir konnte bisher keiner erklären, was die Vorteile von „Mesh“ gegenüber der Konfiguration eines Routers und eines oder mehrerer WLAN-Repeater mit derselben SSID sind.

    • Das würde ich auch gerne mal wissen.

      • ich auch

      • Kurz gesagt Mesh geht immer auf dem Router mit dem besten Empfang. Alte Variante bleibt er solange bei einem Router bis der Empfang weg ist und er einen anderen sucht.

    • Das MESH-Netz sucht sich selber den schnellsten verbindungsweg zum Router, der die immer der direkte sein muss und im Mesh-Netz funktioniert ein Handover der Clients zw. den einzelnen Wlan-Zellen automatisch, was bei den Repeatern mit gleicher SSID nicht funktioniert.
      Der Client hällt die Verbindung zu einem Repeater solange es geht.

    • Hucklebehrryfinn

      Der Vorteil ist, dass mit dem Mesh-Protokoll sich alle Geräte standardisiert unterhalten und abgleichen. So braucht man nur noch am Router das WLAN konfigurieren und die Konfiguration wird automatisch über alle Geräte des Mesh Netzes verteilt. Die angebundenen Clients werden wie im Mobilfunknetz an den günstigsten Sender übergeben. Also nicht mehr so, dass dein Endgerät sich den besten Empfang selbst suchen muss. Das funktioniert auch in Bewegung.

      • Nach meiner Meinung stimmt das so nicht, da das Roaming IMMER eine Client Aufgabe ist. Es gibt neue WLAN Protokolle, welche gegen das Problem der Sticky Clients helfen, aber auch das sind nur Empfehlungen, wenn der Client an einem AP kleben bleiben will , dann hilft auch das nicht wirklich.
        Ein Mesh Netzwerk erleichtert in erster Linie die Konfiguration mehrer APs und weit weg gelegene APs können über andere APs zum Router hoppen. Wenn man aber z. B. LAN überall hat und ein größeres WLAN von Hand mit einer Konfiguration aufbaut, ist das kein Unterschied zu diesem Mesh Netzwerk.

        Falls jemand konkrete technische Infos hat, warum ein Mesh WLAN das Client Handover verbessern soll, bin ich dankbar für Hinweise.

        Interessanter Artikel zu den Sticky Clients:
        http://wifinigel.blogspot.de/2.....s.html?m=1

      • Danke. Also ist ein Mesh-Netzwerk für den Heimgebrauch wie mit Spatzen auf Kanonen geschossen… es entpuppt sich in meinen Augen immer mehr als reiner Marketing-Begriff.

    • Und man kann mit Mesh jetzt Repeater mit Repeater verbinden. Das ging vorher nicht. Da mussten alle Repeater mit der Fritz Box verbunden sein.

    • das frage ich mich auch schon länger. Wäre nur toll wenn man jetzt mehrere repeater hintereinanderen haben könnte.

    • Der Begriff Mesh wird sehr inflationär genutzt, da er nicht standardisiert ist, kann sich da jeder was reindenken.

      Der Grundgedanke ist, dass ein Netzwerk aus mehreren Knoten existiert und die Nachrichten von A nach B über jeden beliebigen Knoten geroutet werden können, solange er ebend auch ein Router ist. (Endgeräte, oft batteriebetrieben nicht).

      Hauptziel eines Mesh-Netzwerks ist es die Zuverlässigkeit der Datenübertragung zu erhöhen, nicht die Datenrate. Daher kommen Mesh-Netzwerke hauptsächlich in Sensor-Netzen zum Einsatz.

      Viele Systeme, die Mesh im Wifi Bereich drauf schreiben, meshen im eigentlichen Sinne nicht. Netgear Orbi z.B. nutzt einen exklusiven Kanal im 5 GH Band als Backbone um eine stabilere Kommunikation zwischen den Netgear Stationen zu ermöglichen.

  • Auf meiner 7490 wird noch kein Update angezeigt.

  • Bin mit der Version 06.90 auf der 7590 sehr zufrieden.

  • Zu spät AVM, nachdem ich mich Jahre mit eurem miesen WLAN geärgert habe, bin ich jetzt auf Amplifi umgestiegen! Hammerempfang in der ganzen!! Wohnung, sieht mega stylisch aus und ist sensationell gut über App zu bedienen. Nein, ich werde nicht von Amplifi bezahlt, ich bin einfach nur restlos zufrieden und glücklich den für mich passenden Router gefunden zu haben. Zur Ergänzung, ich nutze kein Telefon sondern reines Internet über einen Huawai LTE-Hotspot mit Netzwerkanschluss. Telefon hat immer gut an der FritzBox funktioniert.

    • Und das ist relevant für das verfügbare Update weil?Oder war Dir einfach danach rumzuheulen und Deinen Frust an anderen auszulassen? Mann, Mann, Mann!Ich dachte hier kann man sich Rat holen und (sachlich) über die Themen austauschen. Anstelle dessen wird hier nur rumgemosert und auf (wie ich finde) auf einem unangemessen hohen Niveau rumgejammert. Traurig!

    • Sicher sind andere Anbieter schneller gewesen, allerdings bezahlt man das eben auch extra, und teilweise nicht zu knapp!Wer schon Fritzbox und Repeater von AVM im Haus hat, bekommt die Funktionalität zum Nulltarif.

    • Und ich bin froh, dass ich auf den neuen Hype nicht hereingefallen bin und durch die richtige Konfiguration mit Router und 2 Repeatern von AVM eine einwandfreie Abdeckung in einem 4-stöckigen Haus habe.

  • Spiele mit dem Gedanken mir eine 7490 oder 7590 zu holen. War eine davon in den Angebotswochen von Amazon vertreten und lässt sich da etwas nennenswertes sparen oder komme ich genau so gut weg, wenn ich jetzt eine Preissuchmaschine nutze?Überlege nämlich ob ich jetzt einfach auf die nächste Angebotsaktion warte.danke!

  • Habe die 7580 und seitdem Probleme mit der WLAN Synchronisation wenn das iPhone in der 5 GHz Frequenz eingebucht ist (erscheint dann gar nicht in iTunes). Bei 2,4 GHz keinerlei Probleme. Kanal bei 5 GHz steht auf 36, habe alle schon durchprobiert. Problem war aber schon vor der 6.90 Firmware.
    Der Support von AVM hat bisher auch keine Lösung.
    Kennt noch jemand das Problem oder gibt es gar eine Lösung dazu?
    PS: Habe noch eine Time Capsule, mit der funktioniert das einwandfrei in der 5 GHz Frequenz.

    PS2: SsID ist übrigens in beiden Frequenzen gleich (Fritzbox).

    • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es besser ist die SSIDs der beiden Frequenzen mit unterschiedlichen Namen zu versehen. Habe bei einem einfach …2 und bei dem anderen …5 angehangen. Seit dem läuft es ganz ordentlich. Ich glaube mich erinnern zu können, dass genau das auch von AVM auf einer ihrer Supportseiten stand. Ansonsten mal schauen, dass du den Kanal für 5GHz manuell setzt. Eventl etwas höher, wo niemand anderes stört und du die volle Bandbreite von 80MHz ausnutzen kannst.

      • Mit Mesh gehen nur gleiche SSIDs.
        Hatte auch schon verschiedene SSIDs probiert, ebenso binning alle Kanäle durchgegangen. Bisher leider ohne Erfolg.

      • Mesh sollte da weiterhin funktionieren, allerdings nur im jeweiligen Band. Wichtig ist, dass die SSIDs im Repeater auch die entsprechenden Namen haben (bzw. sollten Sie ja die Konfig aus der FB übernehmen). Ich habe allerdings alle APs via LAN angebunden, somit wird kein separater Funkkanal zur Meshsteuerung genutzt. Apple Geräte habe ich jeweils im 2.4/5er Netz angemeldet und der Wechsel klappt auch (fast) unterbrechungsfrei. Mal schauen, wie sich die 6.90 in Zukunft verhält.

    • Ich habe mal irgendwo als Tipp gelesen, immer möglichst Kanal 40 für Apple Geräte zu nutzen. Seitdem klappt es bei 5 GHz ganz gut. Vielleicht ist ja ein größer LTE Sender in deiner Nähe, der hat auch Einfluß auf 5 Ghz.

    • Ich hatte mit der 7490 auch temporär riesige Probleme bei gleichem SSID-Namen für beide Frequenzbänder. Mit unterschiedlichen Namen läuft es seither reibungslos.

      • Gernhardt Reinholzen

        Ja, bei mir genau das gleiche. Sobald ich beiden Frequenzbändern die gleiche SSID gebe und der Fritzbox das band Steering überlasse (sie kann dann automatisch Geräte zwischen 2,4 und 5 GHz verschieben, um die übertragung zu optimieren) habe ich ständig Probleme. Das zeigt sich vor allem in Form von ständigen Verbindungsabbrüchen, vor allem bei Notebooks.

        Ansonsten muss ich auch sagen, dass ich mir vom Mesh ein wenig mehr erwartet hätte. Ich hab hier in OG1 eine Fritzbox am Telefonanschluss. Im EG habe ich bisher einen 450E Reapeater verwendet. Der kann nur 2,4 GHz.
        Nach dem Mesh Update habe ich mal meine zweite 7490 im EG angeschlossen und ins Mesh gehängt. Hätte mir erhofft, dass ich zumindest auf 50 Mbits Durchsatz an den Endgeräten komme, aber pustekuchen. Es kommen max. ~20 Mbits an. Per LAN Kabel erreiche ich meine vollen 100 Mbits.
        Ich hätte gehofft, dass die 4790 im Repeater Modus Cross Band Repeating auf 2,4 und 5 GHz macht, das ist aber anscheinend nicht möglich. Im Endeffekt ist es daher völlig wurst, ob ich Fritzbox im OG + Repeater im EG nutze oder im EG noch zusätzlich ne Fritzbox 4790 ins Mesh einbinde. Und obwohl die Fritzbox über 5 GHz zur Basis Fritzbox nen viel schnelleren Connect erzielt, als über 2,4 GHz, steigt der Durchsatz an meinen Geräten nicht, selbst wenn ich die Fritzbox zwischen Basis Fritzbox und Repeater hänge steigt der durchsatz nicht. Ich hab mittlerweile alle mögliche Kombinationen durch und mittlerweile drei Stunden vergeudet. Es wird einfach nicht besser.
        Dabei funktioniert das WLAN im OG1 und OG2 sehr gut. Direkt neben dem Router connecten meine Geräte mit 500-900 Mbits und erreichen 90 Mbits Durchsatz ins Internet und netto ca. 400 Mbits, wenn ich Daten von einem Gerät zum anderen kopiere. Das passt. In OG2 sinds immerhin noch 50 Mbits durchsatz. Nur das EG ist wie verflucht… :(

  • Und wieder keinerlei Kommentar, ob man mit Sehbehinderung und dadurch respektive Screenreader die Weboberfläche bedienen kann; ob die Bedienung also barrierefrei erfolgt. Es gibt laut Weißbuch der Ophthalmologen immerhin zwischen 7 und 10 Millionen Sehgeschädigte nur in Deutschland (Stand 2012)!

    • Die Oberfläche kann auch via TR064 gesteuert werden. Somit sollte es auch möglich sein, für Screenreader oder Hilfstools diese zu benutzen.
      .
      BTW: ist ja ganz nett dass du auf diese Einschränkungen aufmerksam machst, aber im Normalfall wird die Kiste einmal sauber konfiguriert und dann braucht man da eher selten wieder ran. Gibt wohl andere Geräte/Hersteller, wo Barrierefreiheit sinnvoller wäre.

  • Dann bin ich mal gespannt ob die Verbindung der 7490 als Repeater jetzt besser mit der 6590 kommuniziert. Vorher gab es immer nur Verbindungsprobleme. Sodas ich erstmal wieder einen repeater 300 nutze also den kleinsten. Möchte aber überall in der Wohnung 5 ghz haben.

  • Für den Repeater 1750E gibt es übrigens schon ein Update auf die Version 6.91

  • Vorsicht,bei uns werden nach dem Update in der FritzBox nur noch direkt, bzw. über originale Fritzrouter verbundene Geräte in der Heimnetzübersicht angezeigt. Wichtig z.B. bei Devices, die ihr über WakeOnLan ansteuern wollt.

  • Für den WLAN- DVBC-Repeater nach wie vor keine MESH-Update in Sicht – trotz anderslautender Versprechen des AVM-Vertriebs! :-((

  • Bringt MESH etwas im WLAN Roaming FB7490 und AirPort Extreme?

  • Alles Updates gemacht. Puh – alle repeater müssen neu ins Netzwerk mit wps gebracht werden damit das Mesh aktiv wird und angezeigt wird. Hätte einfacher sein können.

    • Gott sei Dank hatte ich das nicht, die Beta-Version 06.88 ist bei mir zwar noch auf der 7490 installiert, aber alle Repeater und Powerline-Adapter haben sich nach Update selbst verbunden. Alles total problemlos und easy abgelaufen.

  • So, manueller Update war ok. NAS und alle WiFi-Devices sind verbunden. Kein Geschwindigkeitszuwachs im WLAN festzustellen, die Oberfläche wird gefühlt aber immer langsamer.

  • Laut meine FB habe ich die 6.90 seit 19.09.2017 drauf.

  • Wenn Unitymedia es endlich mal wieder hinbekommen würde ein Softwareupdate für die 6490 bereit zu stellen! Ich hänge noch immer bei der Version 6.50 fest und ein manuelles Update ist da leider nicht möglich.

  • Lt. AVM Seite ist das neue OS für die 7490 erst in Kürze verfügbar!!!!

  • lol bei allen, ich rechne mal mindestens noch 6 Monate Wartezeit. Danke AVM. Österreich ist anscheinend kein wichtiger Markt.

    • Echer Mist, dass AT (und CH) noch nicht mit der aktuellen FW versorgt werden. Ich hoffe das dauert nicht mehr allzu lange. Auf den Repeatern hab ich es schon drauf, nur nützt es mir da Nüsse.

  • Auf dem FTP-Server schon den ganzen Tag verfügbar. Schon installiert auf 7490. Bei DVB-C Repeater leider auch via FTP-Server noch 6.51 …

  • Wird dann ab jetzt automagisch das neue mesh Protokoll genutzt oder muss ich dafür was aktivieren?

  • Update für 7490 erfolgt lt. AVM in Kürze

  • Nichtmal AVM gibt die 7490 für 6.90 an… woher kommt die Info

  • In den kommenden Tagen, und WIRKLICH für ALLE? Auch die A/CH-Versionen? Das bezweifle ich.

  • Gibts denn auch Info ob die 7430 das Update bekommt?

  • Seid heute läuft mein 06.85 auf der FritzBox 6590 und bis jetzt sehr gut.

  • Seit 26.10.17 ist das Mesh Update auch für den DVB-C Repeater zu haben. Ich musste den Repeater nach dem Update auf Werkseinstellungen zurück setzen, erst dann hat Mesh richtig funktioniert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23813 Artikel in den vergangenen 6110 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven