ifun.de — Apple News seit 2001. 26 481 Artikel
AVM auf der IFA 2019

FRITZ!Neuheiten: Vier Router, ein Taster, eine LED-Lampe

41 Kommentare 41

Der Berliner Netzwerk-Ausstatter AVM hat im Vorfeld der Funkausstellung IFA einen ersten Ausblick auf seine anstehenden Produktneuheiten gegeben – über die FRITZ!App Smart Home, die Anfang 2020 erscheinen wird, konnte ifun.de bereits berichten.

Die weiteren Fokus-Themen sind Wi-Fi 6, Breitband, Smart Home und 5G.

FRITZ!Box 6850 5G – All-in-One-Router für 5G

Mit der FRITZ!Box 6850 5G präsentiert AVM den weltweit ersten All-in-One-Router für die neue Mobilfunkgeneration.

Die neue FRITZ!Box für 5G unterstützt 5G-Bänder im Bereich Sub-6-GHz und die gängigen LTE-Bänder in Europa.
AVM FRITZBox 6850 5G

Sie bietet Anwendern am 5G/LTE-Anschluss eine leistungsstarke Ausstattung mit schnellem Dualband-WLAN, Telefonanlage und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten für die kabelgebundene Vernetzung. Dazu zählen vier Gigabit-LAN-Anschlüsse und ein schneller USB-Port.

FRITZ!Box 6850 5G wird zum ersten Quartal 2020 verfügbar sein. Der Preis folgt zum Marktstart.

Die technischen Highlights der FRITZ!Box 6850 5G:

  • 5G-Router mit 4 x 4 MIMO mit Qualcomm SD X55 Chipset
  • 5G-Band-Support: Sub-6-GHz
  • LTE (4G) für Band 1, 3, 7, 8, 20, 28, 32
  • Unterstützt auch UMTS (3G)
  • Dualband WLAN AC + N mit bis zu 1.266 MBit/s
  • Zwei SMA-Anschlüsse für das Anbringen von externen Antennen
  • Vier Gigabit-LAN-Ports und 1 USB-3.0-Anschluss
  • Telefonanlage und DECT-Basis für bis zu sechs Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Anschluss für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Mesh, Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ! u.v.m.

Drei neue FRITZ!Box-Modelle mit Wi-Fi 6

Auf der IFA 2019 stellt AVM zudem auch drei neue FRITZ!Box-Modelle für den neuen WLAN-Standard Wi-Fi 6 vor: Die beiden Modelle für Glasfaser, die FRITZ!Box 5550 und 5530, und die FRITZ!Box 6660 Cable für den Kabelanschluss.

Csm AVM FRITZBox Wi Fi 6 B70d48a773

Alle drei unterstützen den neuen Standard Wi-Fi 6 und verfügen über einen 2,5-GBit/s-LAN-Port für die ultraschnelle Heimvernetzung. Wi-Fi 6 ist ein Meilenstein in der 20-jährigen Geschichte des WLANs. Der Standard bringt eine bessere Versorgung aller WLAN-Geräte in besonders dichten und viel genutzten WLAN-Umgebungen. Außerdem sind nun deutlich höhere Datendurchsätze bei gleichzeitig längeren Akkulaufzeiten für mobile Geräte möglich. Auch die Latenzen im WLAN verringern sich mit Wi-Fi 6.

FRITZ!Box 5550

  • Für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa: GPON, AON, XG-PON, XGS-PON, per SFP-Modul (Small Form-Factor)
  • Datentransport per DSL-Technologie G.fast über die Hausverkabelung
  • 2×2 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 3 GBit/s; 2,4 GHz: 600 MBit/s (QAM1024) und 5 GHz: 2.400 MBit/s (HE160)
  • Ein 2,5-Gigabit-LAN-Port (Standard IEEE 802.3bz, NBase-T)
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Ein Anschluss für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, Mesh-Komfort, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ! u.v.m.
  • Im 1. Halbjahr 2020 verfügbar, Preis folgt bei Marktstart

FRITZ!Box 5530

  • Für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa: GPON, AON, XG-PON, XGS-PON, per SFP-Modul (Small Form-Factor)
  • 2×2 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 3 GBit/s; 2,4 GHz: 600 MBit/s (QAM1024) und 5 GHz: 2.400 MBit/s (HE160)
  • Ein 2,5-Gigabit-LAN-Port (Standard IEEE 802.3bz, NBase-T)
  • Zwei Gigabit-LAN-Ports
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Ein Anschluss für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, Mesh-Komfort, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ! u.v.m.
  • Im 1. Halbjahr 2020 verfügbar, Preis folgt bei Marktstart

FRITZ!Box 6660 Cable

  • 2×2-OFDM-DOCSIS-3.1-Kanalbündelung
  • 32×8-DOCSIS-3.0-Kanalbündelung
  • 2×2 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 3 GBit/s; 2,4 GHz: 600 MBit/s (QAM1024) und 5 GHz: 2400 MBit/s (HE160)
  • Ein 2,5-Gigabit-LAN-Port (Standard IEEE 802.3bz, NBase-T)
  • Vier Gigabit-LAN-Ports
  • Ein USB-2.0-Anschluss
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Ein Anschluss für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Mesh, Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ! etc.
  • Ende 2019 verfügbar, Preis folgt bei Marktstart

Smart Home: Ein neuer Taster, eine neue LED-Lampe

Im Bereich Smart Home wartet AVM zur IFA mit zwei Hardware-Neuheiten auf: Die smarte LED-Lampe FRITZ!DECT 500 erweitert das Smart-Home-Portfolio um den Bereich Lichtsteuerung und bietet weißes und farbiges Licht für jede Situation. Die LED-Lampe lässt sich über die neue FRITZ!App Smart Home, das FRITZ!Fon und per Browser bedienen.

Für die umfassende Fernbedienung aller Smart-Home-Szenarien stellt AVM zur IFA den neuen Taster FRITZ!DECT 440 mit Display und vielen Schaltmöglichkeiten für die FRITZ!DECT-Produkte vor.

Avm Schalter Lampe

FRITZ!DECT 500

  • LED-Lampe mit smarter Steuerung für weißes und farbiges Licht
  • Volles Farbspektrum für die individuelle Beleuchtung
  • Helligkeit stufenlos dimmbar (806 Lumen)
  • Farbtemperatur warmweiß bis kaltweiß (2.700K – 6.500 K)
  • Steuerung der Lampen per FRITZ!App, FRITZ!Fon, FRITZ!DECT 440/400 und browserbasiert
  • Per DECT ULE sicher ins FRITZ!-Heimnetz einbinden
  • Für E27-Fassungen
  • Energieklasse A+, 1-9 W
  • Automatische Updates mit neuen Funktionen
  • In Quartal 1/2020 verfügbar, Preis folgt bei Marktstart

FRITZ!DECT 440

  • Die Fernbedienung für das smarte Heimnetz
  • Vier konfigurierbare Taster für die komfortable Bedienung von FRITZ!-Produkten für Smart Home
  • E-Paper-Display
  • Temperatursensor zum Steuern der FRITZ!-Heizkörperregler FRITZ!DECT 301
  • Schaltet FRITZ!DECT 200 und FRITZ!DECT 210 drahtlos, einzeln und in Gruppen
  • Über DECT-ULE-Funk mit jeder FRITZ!Box mit DECT-Basis kompatibel
  • LED als Bestätigung des Tastendrucks
  • Bedienungsfreundliches, handliches Design
  • Vielseitiger Einsatz sowohl portabel als auch stationär
  • Flexibel einsetzbar mit magnetischer Wandhalterung
  • Abmessungen: 69 x 69 x 18 mm
  • In Quartal 1/2020 verfügbar, Preis folgt bei Marktstart
Dienstag, 03. Sep 2019, 16:23 Uhr — Nicolas
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hmm, kann die FB dann parallel Mobilfunk und FSL : Kabel? Also Hybrid, wie bei der Telekom teilweise möglich / nötig?

  • Hat die 6660 tatsächlich nur einen USB 2.0 – Anschluss!? Warum macht AVM sowas? Hm, ursprünglich hatte ich ja auf die 6591 spekuliert… Aber da warte ich nun erst einmal. Zumal es meine 6490 (noch) tut.

  • Was ist der unterschied zw 5530 und 5550 ?

    • FritzBox 5550: Universaltalent für Glasfaser und G.fast
      In manchen Mehrparteien-Wohnungen endet allerdings die Glasfaser-Leitung am Hausanschluss (Fibre to the Building, FTTB). Für die weitere Verteilung der Internetdaten in die einzelnen Büros oder Wohnungen nutzen Anbieter wie etwa M-Net in München die alten Kupfer-Telefonkabel (weswegen es zu Konflikten mit parallel verlegten DSL-Verbindungen kommen kann). Für solche Anschlüsse hat AVM der FritzBox 5550 zusätzlich ein G.fast-Modem spendiert. Der Hesteller verspricht, dass die Installation dank der flexiblen Ausstattung ohne Aufwand oder technisches Wissen möglich sei.

      FritzBox 5530: Alternative für Glasfaser-Anschlüsse
      Wer einen reinen Glasfaseranschluss bis in die eigene Wohnung (Fibre to the Home, FTTH – etwa im Eigenheim) benutzt, kann sich das G.fast-Modem sparen. Hier ist die fast baugleiche FritzBox 5530 eine Alternative, die statt des in diesem Fall überflüssigen Modems zwei zusätzliche Gigabit-Ethernet-Buchsen besitzt.

    • Aus dem Text konnte ich jetzt nur herauslesen, das die 5530 wohl 2x Gigabit Lanports hat und der 5550 scheinbar nicht…

  • Also kein Nachfolger der 7590 – schade. Hatte drauf gehofft.

    • Warum? Solange ist doch die 7590 noch gar nicht auf dem Markt, dass man da einen Nachfolger brüchte…

    • Peter Budenholz
    • Mit der 7690 rechne ich erst 2021/22. Wi-Fi 6 wird bei VDSL noch lange nicht benötigt, da muss die Telekom sich noch etwas einfallen lassen. Was können die? 250-300, oder? Die 7590 wird in dem Bereich also erstmal Premium bleiben. Hinzu gibt es auch noch kein Apple-Gerät, welches Wi-Fi 6 kann.

      • Na 1Gbit wird bei VDSL auch nicht benötigt, aber intern ist es wichtig bei Vernetzung. So schnell wie 2,5Gbit werden unsere Netze vorerst natürlich nicht weder VDSL noch Kabel, in Glasfaser zwar denkbar aber als Vertragsprodukt dennoch in nächster Zeit für privat nicht zu erwarten

  • Du dem punkt DECT basis: für 6 Telefone und smart home geräte? Heißt das ich kann maximal zum beispiel 3 heizungsthermostate, 1 Telefon und 2 Lampen mit der fritzbox verbinden?

    • Du kannst deutlich mehr anmelden:

      An der FRITZ!Box können Sie folgende DECT-Geräte gleichzeitig anmelden:
      sechs Schnurlostelefone, z.B FRITZ!Fon C5
      sechs DECT-Repeater, z.B. FRITZ!DECT Repeater 100
      zwölf Heizkörperregler, z.B. FRITZ!DECT 300
      zehn schaltbare Steckdosen, z.B. FRITZ!DECT 210
      zehn FRITZ!DECT-Taster
      zehn Smart-Home-Sensoren anderer Hersteller, z.B. Magenta SmartHome Wandtaster

  • AVM will ja ständig Neuheiten bringen. Ich gehe mal davon aus, das es auch zeitnah einen Nachfolger von der 7590 mit WLAN 6 kommen wird, vergleichbar mit den jetzt neu vorgestellten Modellen.

    • Nein, da einfach noch nicht nötig. Im DSL mit Super Vectoring bekommt man zur Zeit max. 250 MBit/s. Was willst du da mit WLAN AX? Das macht eben nur Sinn im Kabelinternet und bei Glasfaseranschlüssen.

      • Nichtmal da macht es Sinn aber siehe meine Antwort weiter oben, es geht ums interne schnelle Netz, nicht um die Anbindung zur Aussengeschwindigkeit

      • Dieses Argument ist Quatsch, man braucht WLAN ja auch für LAN-interne Dinge, z.B. den NAS-Zugriff.

        Zudem bedeutet AX nicht nur mehr Brutto-Speed, sondern auch qualitative Verbesserungen bei Stabilität und Störsicherheit, Reichweite und Flexibilität bei vielen Clients.

    • Erst wenn die Telekom G.fast ausrollt, kommt da ein Nachfolger. Bis dahin reicht ja die neue 5550, auch wenn die in anderen Bereichen schlechter als die 7590 ist.

  • Die sollen mal endlich einen Fensterkontakt bringen, den ohne sind die Heizungsregler nur halb so nützlich!

  • Es sollen echt nur die Dect 301 damit geschaltet werden können? Was ist mit der 300?

    • Das frage ich mich auch, wir haben zwar schon 3 der 301er, aber die anderen Heizkörper werden mit dem 300er Model gesteuert. Immerhin gibt es noch Software Updates auf den 300ern. Eventuell kommt das noch dazu. Andernfalls müsste man wohl neue Hardware anschaffen obwohl die alte ihren Dienst macht.
      Den Schalter an sich brauch ich nicht. Hier hätte mir ein Raum Thermometer gereicht um die Heizung besser zu steuern.

  • Schön. Dass es immer mehr Smart-Home Produkte gibt, schade, dass jeder sein eigenes Süppchen kocht und kein einheitlicher Standard besteht

  • Wo ist denn das FRITZ!Fon C6 hin, das schon zur IFA 2018 (siehe Pressemeldung vom 28.08.2018) angekündigt wurde ..!?

  • Wann kann man denn mit FB aufn Mond fliegen?

  • Ach,die IFA gibt’s noch?? Moment! Richtig -das war ja die CeBit… o_o

  • Hi, sagt den keiner was zu Lampe?
    Warum, wer braucht eine Dect Lampe und wer möchte die über Browser steuern?
    Nicht Hübsch und nicht HomeKit fähig.., da dann ist das nix für mich..

  • Ich möchte einfach Mal eine günstige, performante Fritzbox ohne Telefon-Schnick-Schnack und sowas aber für Kabel.

  • Prinzipiell ja nicht schlecht, die neuen SmartHome Teile…aber für viele zu spät!
    Ich wollte auch nicht auf „vielleicht mal irgendwann “ warten und parallel Hue + HomeIP in Verwendung – klappt prima.

  • Schöner Bericht – ich glaube aber erst daran, wenn die Ware wirklich am Markt verfügbar ist. Wann sollte nochmal das C6 kommen ? ….. Ein Smarthome-Leuchtmittel nur mit E27 Fassung auf den Markt zu bringen, ist meiner Meinung nach auch nicht mehr ganz up to date: Ich habe bei grob 32 Leuchtmitteln tatsächlich noch zwei mit E27: Einmal in der Abstellkammer und einmal in der Küche. In der Abstellkammer benötige ich keine Smarthome-Leuchtmittel…
    Aber ich lasse mich gerne überraschen, was wann wirklich kommt

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26481 Artikel in den vergangenen 6537 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven