ifun.de — Apple News seit 2001. 20 632 Artikel
   

Fritzbox-Hacker sorgen für hohe Telefonrechnungen

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Wer von euch hat KEINE Fritzbox zuhause? Die meist in eine rote Kunststoffhülle gepackten Kombis aus Router und Telefonanlage verrichten in einem Großteil der deutschen Haushalte in der Regel zuverlässig ihren Dienst. Nun häufen sich offenbar jedoch Fälle, in denen Unbefugte Kontrolle über die Geräte erlangen und auf Kosten der rechtmäßigen Besitzer darüber teure Telefongespräche führen.

fritzbox

Laut einem Bericht auf Spiegel Online wurden auf diese Weise bei einzelnen Nutzern Kosten in Höhe von mehreren Tausend Euro verursacht. Konkret erlangen Hacker offenbar aus dem Internet heraus zugriff auf das System und legen sich „eigene“ IP-Telefone an, die sie im Anschluss ausgiebig nutzen.

Die Unitymedia-Tochter Kabel BW hat bereits bestätigt, dass bei einer begrenzten Anzahl von Kunden automatisiert Gespräche ins Ausland geführt wurden, andere Provider sind ebenfalls betroffen. Auch der Fritzbox-Hersteller AVM will den Missbrauch nicht auf einzelne Anbieter einschränken, spricht aber von „nur einigen Duzend Fällen“. Als „Geschäftsmodell“ hinter den Anrufen wird vermutet, dass die Hacker an den im Ausland angewählten Sondernummern kräftig mitverdienen.

So prüft ihr ob euer System betroffen ist

Ob euer System betroffen ist, könnt ihr recht einfach prüfen. Meldet euch wie hier beschrieben bei der Fritzbox an und kontrolliert die eingerichteten Telefoniegeräte. IP-Telefone erkennt ihr in der Liste an der Bezeichnung „LAN/WLAN“. Zudem solltet ihr darauf achten, dass keine Rufumleitung aktiviert ist.

AVM weist Schuld von sich

In einer ersten Stellungnahme mutmaßt der Fritzbox-Hersteller, dass die genaue Kombination aus Mailadresse bzw. Benutzername, die IP-Adresse der Fritzbox und dazu noch die Kennwörter für den Fernzugang kennen müsse und zieht in diesem Zusammenhang den Schluss, dass möglicherweise ein Zusammenhang zu dem kürzlich vom BSI veröffentlichten Diebstahl von 16 Millionen digitalen Identitäten bestehe. Ein von Spiegel Online zitierter Betroffener widerspricht dem allerdings, seine E-Mail-Adresse wurde nicht im Bestand der BSI-Daten gefunden.

Donnerstag, 06. Feb 2014, 9:50 Uhr — Chris
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Unitymedia hat gestern unangekündigt ein Service update aufgespielt. Hatte vermutlich damit zu tun.

  • Der BSI Check ist voll fürn Arsch. Ich warte seit drei Wochen auf eine Antwort!!

    • Wenn du nich gehackt wurdest, bekommste keine e-mail

    • wenn nix kommt hast auch kein problem, sollte man schon lesen wie es geht. aber ja der check ist trotzdem mist.

    • Sei froh wenn du keine Antwort bekommst. Dann wurden deine Daten auch nicht geklaut. Nur wer betroffen ist erhält eine bestätigungsmail. Stand aber in der Erklärung beim BSI!

    • Bei der automatischen Prüfung bekommst du nur eine Antwort, wenn deine Mail-Adresse betroffen ist.

    • Wenn Du keine Antwort bekommst, bist Du nicht betroffen!
      Wer lesen kann…..

      „Wie lange muss ich nach Eingabe meiner E-Mail auf eine Antwort warten?
      Eine Rückmeldung per E-Mail erhalten Sie nur, wenn Ihre E-Mail-Adresse betroffen ist. Abhängig von der Auslastung der beteiligten Mailserver erfolgt die Rückmeldung in der Regel innerhalb von wenigen Minuten, spätestens nach einigen Stunden. Wenn Sie nicht von dem Identitätsdiebstahl betroffen sind, erhalten Sie keine Rückmeldung.“

      • BSI hat einen komplett unlogischen Prozess aufgesetzt:
        Woher weiss man, ob BSI eine Email geschickt hat oder nicht??
        Wenn die Mailbox gehackt wurde, dann kann der Hacker doch BSI-Emails löschen, per Gmail-Filterregel (die 99,5% der Gmail-User nicht nutzen/kennen) automatisch löschen, etc.
        Und der User ist happy, weil er keine Email vom BSI bekommt und denkt, er wäre nicht gehackt worden. So ein Unsinn.

      • Ich kenne Leute, die haben ihre Mail nach 3 Tagen bekommen…

      • Wer keine E-Mail bekommt weiß nur sicher daß er keine E-Mail bekommen hat. Sonst nichts.

    • Na dann sei froh! Wenn du nichts von denen hörst, bist du nicht betroffen. Steht genau so in deren Infos. Genaues Lesen, verstehen und auswerten hilft vor Kommentaren, die voll für ’n Arsch sind!

    • warum stellt eigentlich jeder der Regierung seine verifizierte Email Adresse zur Verfügung ???

    • Warum den Check nutzen? Einfach dein PW ändern und schon nützt es keinem Hacker mehr!

      • Das macht schon Sinn, zu wissen, ob man betroffen war. Für die Zukunft hilft das Kennwort zurücksetzen natürlich.

      • Außer dein PC is noch infiziert und dein neues pw wird direkt weitergeleitet… Aber solch tiefgehende Kenntnisse zur Funktion von Geräten und Prozessen ist heute ja nicht mehr gefordert, da ja alles wie von selbst geht. Ein Paradies für die die böses wollen…

      • Wenn man keine Ahnung hat, … !

        Wenn man sein Kennwort ändert, ohne vorher den Rechner auf Viren oder Trojaner zu überprüfen, landet das neue Kennwort ohne Umwege direkt beim Falschen. Alternativ kann man auch neu installieren.

      • wenn mein online email Postfach gehackt wurde, dann heisst das doch noch lange nicht, dass der Angreifer zugriff aus meinen pc hat.

    • Einfach mal lesen was auf der Seite vom BSI steht:

      „Ist die eingegebene Adresse nicht betroffen, erhalten Sie keine Benachrichtigung.“

    • Wurde schon erwähnt, dass man keine Mail bekommt, wenn man nicht betroffen ist?

  • fernzugang nur über vpn und man braucht sich keine sorgen machen. wir oft muss man schon von unterwegs auf seine box…

  • Phone Store Profi

    Gut dass dies meine Fritzbox nicht kann :D

  • Hab keine fritzbox! Gott sei dank!

  • Hans Werner von Umwucht

    Ip und kennwort für die fritzbox is doch easy.
    Immer 192.168.0.1 und 0000
    /lach
    Ich hol mal kurz meine Siemenslufthaken und dübel die mal in die Wand um meinen Eimer Druckluft endlich auf hängen zu können…

  • Habe Gott sei dank auch keine Fritzbox – die Konfigurations-Software ist einfach nur grausam.

  • Hab nen Acardian … Mit Telekom Software. Mal werteneutral in den Raum geschmissen.

  • AVM hat grad ne Mail raus geschickt.

  • Ich habe KEINE; mit der gleichen Betonung wie bei Euch im Text.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20632 Artikel in den vergangenen 5724 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven