ifun.de — Apple News seit 2001. 29 170 Artikel

Noch 7 Tage bis zum Showdown

Fortnite Cup: Epic ruft zum Geräte-Wechsel auf

154 Kommentare 154

Der Spiele-Publisher Epic hat Fans des Baller-Titels Fortnite zur Teilnahme am sogenannten #FREEFORTNITE CUP aufgerufen, der am 23. August stattfinden wird und potentiell interessierte Spieler, die bislang auf iPad oder iPhone setzten, dabei zum Geräte-Wechsel aufgefordert.

Freefortnitecup

Infrage kommende Konsolen, Rechner oder Android-Geräte hat Epic dafür in dieser Übersicht aufgelistet.

Der Anbieter, der sich seit Tagen einen öffentlichen Schlagabtausch mit Apple liefert und kurz davor steht, seine Entwickler-Lizenz vollständig zu verlieren, nutzt den #FREEFORTNITE CUP damit als weitere PR-Möglichkeit im Konflikt mit Apple.

All of your friends. Awesome prizes. And one bad apple.

So behauptet der Konzern im Aufruf zum Cup „Apple hat Fortnite für den App Store gesperrt, so dass Spieler nicht auf neue Versionen aktualisieren können“ und nutzt die Gelegenheit um daran zu erinnern, dass ausschließlich Anwender mit iPhone und iPad betroffen sein werden: „Spieler auf iOS-Geräten werden in Kapitel 2 – Staffel 3 zurückgelassen, während alle anderen am 27. August in Kapitel 2 – Staffel 4 einsteigen.“

Auch Grafiken und Preise des Events sind thematisch gewählt und zeigen nicht nur stilisierte Apfel-Persönlichkeiten im sogenannten „Tart Tycoon Outfit“ – Epic bietet den bestplatzierten Spielern auch Basecaps mit dem die aktuelle Kampagne prägenden „Free Fortnite“-Schriftzug an.

Basecap

Apple hatte Anfang der Woche angekündigt den gesamten Entwickler-Account von Epic zu deaktivieren, sollte das Unternehmen die umstrittene Option, In-App-Käufe an Apples Bezahlsystem vorbei anzubieten, nicht aus der Fortnite-App entfernen.

Eine Forderung, gegen die Epic inzwischen vor Gericht gezogen ist und hier zudem eine Einstweilige Verfügung erwirken will, die den Erhalt des Entwickler-Accounts bis zum Ende des anstehenden Verfahrens sicherstellt.

Der Konflikt zum Nachlesen:

Freitag, 21. Aug 2020, 9:07 Uhr — Nicolas
154 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Um das Epic noch mehr Geld scheffeln kann.

    • Ich befürchte das Epic total und nachhaltig sein Ruf verspielt. Sollten die jemals im Store wieder auftauchen wird es wohl von vielen Kritik hageln und schlechte Bewertungen. Für mich ein klares Eigentor.

      • Ich finde es trotzdem mutig. So eine iOS App kostet(e) auch sehr viel Geld in der Entwicklung.

      • Was für einen Ruf, kaum jemand den ich kenne nutzt Epic. Nichtmal wenns gratis Spiele gibt.

      • World War Z ist witzig für Liebhaber von left 4 dead 2. war auch mal kostenlos. Ansonsten greif ich immer die kostenlosen Spiele ab und spiel sie nicht :‘)

    • Ich war der Meinung, Fortnite sei kostenlos… kann mich aber auch irren. Noch nie gespielt

    • Aber jain. Epic will seinen Erfolg auch monetär ausnutzen und bei Apple läuft es ja so schlecht, das sie den Entwicklern noch stärker das Knie in den Nacken drücken müssen.

      Ich sehe da auf lange Sicht eher Apple als verlieren mit ihrem Hang zum Abo, dass außer Apple eigentlich niemand will. Weder die Entwickler als auch die Kunden.

      Naja, gibt ja noch genügend andere Systeme auf denen das Spiel, welches sowieso hauptsächlich auf junge Leute abzielt, gespielt werden kann. Ob diese dann später einen Mac oder ein anderes Apple Produkt kaufen, nachdem sie schon in jungen Jahren auf andere Systeme eingestellt wurden?

      Wir werden es sehen.

      Ich für meinen Teil, werde meinen Applekonsum weiter runterfahren. Mittlerweile gibt es die für mich interessanten Produkte in Leistungsfähiger und billiger und vor allem auch Systemoffener von anderen Herstellern.

      • Durch das Abo verdient Apple aber weniger, weil die Gebühren in den Folgejahren niedriger sind.

      • Apple hat Marktübliche Konditionen und diese auch noch nie geändert. Epic hat sie bei Vertragsabschluss akzeptiert. Ich kann doch auch nicht einen Fitnessstudio Vertrag abschließen und wenn ich dann so richtig trainiert bin verklage ich das Studio weil sie zu teuer sind. Sorry das is absolut indiskutabel.

      • Also auch ich habe mit Windows angefangen (weil die Prioritäten auf Spielen, günstig, selber bauen,… ) und bin dann irgendwann auf den Mac umgestiegen. Das wird bei den „jungen Jahren“ nicht anders sein, bzw. ich glaube nicht, dass man einem 7-14 Jährigen für immer und ewig an das eine System bindet, so wie man einen Autofahrer nie für das ganze leben an eine Automarke binden wird.

      • 1+

      • Wieso „stärker in den Nacken gedrückt“? An den 30% hat sich seit 12 Jahren relativ wenig geändert. Und zur Erinnerung an dich: Bei einigen der von Epic selbst vorgeschlagenen Alternativen (Xbox, Playstation, Switch…) werden für Epic genau die gleichen 30% fällig.
        Das ist kalkuliertes Marketing von Epic. Das war ein wochenlang vorgeplanter Schritt, da die Reaktion Apples vollkommen vorhersehbar war. Da die Zielgruppe von Fortnite schlecht im Differenzieren solcher Hergänge ist, ist’s für Epic ein kluger Schachzug um mediale Aufmerksamkeit zu erhalten.

      • Auf Wiedersehen. Werd glücklich mit Microsoft und Android. Tschüss Arividerci und TschauTschau

    • Ja, find falls sie zurück in den Store kommen sollten sie 50% abdrücken

    • Ich hatte es schon mal überschlagen – bei dem Streit zwischen Apple und Epic geht es um geschätzte 4 Milliarden Dollar Umsatz im AppStore, von denen Apple über 1 Milliarde Dollar an Provisionen für den AppStore einstreicht.

      Da Umsatz nicht gleich Gewinn ist, dürfte Apple mehr als Epic mit Fortnite verdienen – wer bei dem Geschäftsmodell nicht ins Grübeln kommt, dem ist echt nicht mehr zu helfen!

      • Ja klar weil ja auch der AppStore, die Server das Team für die Reviews, die Entwicklung von iOS (mit Metal und allem anderen was es überhaupt möglich macht) und alles andere nichts kosten. Ich weiß ja nicht welches Unternehmen das alles umsonst macht… also ich kenne keins. Klar ist das eine Mischkalkulation womit andere nicht ertragreiche Sparten gehalten werden müssen. Ganz normal und da ist Apple keine Ausnahme.
        Sinnloser Quatsch von Epic…. Meine Meinung

      • Kein Mensch redet davon, dass etwas umsonst zur Verfügung gestellt werden sollte, aber wenn du das relativ einfache Rechenbeispiel von oben nicht verstehst, kann man dir dieses ungleiche Verhältnis zwischen Leistungen und Zahlungen in diesem Fall vermutlich nicht erklären.

      • Jeder Laden nimmt Prozente! Bisher dachte ich naiv, das Werkstätten von ihrer Arbeit leben. Dann hat mir ein Mechaniker verraten, das alle Werkstätten auf die Ersatzteile noch mal 100% drauf schlagen!

        Da sind die 30% im App Store günstig. Keine Ahnung wie das jetzt aussieht aber der App Store war jahrelang gerade mal kostendeckend.

  • :D die machen sich jetzt echt lächerlich

  • Haha ich lach mich kaputt, wem Fortnite wichtiger ist als die wunderbare Welt von Apple :-D Naja kann ja jeder zum Glück machen was er will, ist ja ein freies Land hier.

    • Da gibt es bestimmt irgendwelche Leute die so drauf sind.

    • Die Kids entscheiden nicht nach der wunderbaren Welt, sondern das was „cool“ ist.
      Ich kenne jemanden, der jemanden kennt, der sein iPhone abgegeben hat um eben dieses Spiel spielen zu können. Wurde es Zeitversetzt released? Ist auch egal, auf jeden Fall hat die jugendliche Person von iOS auf Android gewechselt…

      • Fortnite ist mittlerweile nicht mehr wirklich „cool“. Komme ständig mit Kids ins Gespräch in der Arbeit und letztes Jahr hab’s nur Fortnite als Thema. Dieses Jahr spricht keiner mehr davon. Genau deshalb gehen ja die Umsätze bei Epic zurück. Lustige Tänze aufführen macht halt nur n paar Monate Spaß. Das Epic jetzt weniger Gebühren zahlen will liegt einzig und allein daran.

      • @Phil: Du scheinst in allen Themenbereichen gut informiert zu sein! :-) Sag mir bitte die Lottozahlen für nächste Woche!

      • Recht hat Phil dennoch. Ein guter Indikator dafür wie beliebt ein Spiel noch ist, ist einfach die View-Anzahl von Streams bei Twitch. Da ist fortnite nicht mal mehr bei der Hälfte vom letzten Jahr.

      • Wusste gar nicht, dass der Trend / Erfolg eines Spiels nur anhand von VIEWs zu bemessen werden kann. Andere Faktoren sind da nicht zu beachten?

      • @KaroX: Thor schrieb „ein guter Indikator“, NICHT „der einzige Indikator“.

      • NoneOfYourBusiness

        Hat Google nicht auch Fortnite aus dem Store entfernt ?!
        Warum dann der Wechsel?

        Ich glaube auch das vernuenfige Menschen diesen lang angelegten Plan von Epic durchschauen. Epic schläußt sein Bezahlsystem illegal in den App Store (wie einen Trojaner), Apple entfernt diese App aus guten Grund, Epic verklagt Apple und Epic bringt ein vorbereitetes Video raus. Alles innerhalb von circa 24h ! Also das scheint mir eine lang geplante Aktion / Provokation zu sein.
        Und dann noch Fortnite Fans vor den Karren zu spannen, das ist schon sehr niedertraechtig wie ich finde.
        Ich breche doch auch nicht in ein Geschaeft ein und verklage danach das Geschaeft weil Sie es wagen eine Alarmanlage zu betreiben.

      • Trotzdem hat Fortnite immer noch die meisten Zuschauer. Ich kann dem Spiel nichts abgewinnen, aber es ist ähnlich in der heutigen Jugend „verwurzelt“, wie damals Counter-Strike. Es spiel nicht jeder, aber es kennt jeder.

    • Die wunderbare Welt von Apple …

      Das ist Trump Rhetorik, niedergeschrieben von einem verblendeten Apple Jünger.

  • Bye bye Epic Games. Wer so provoziert hat es nicht anders verdient, als in hohem Bogen rauszufliegen. Wenn der Fortine Hype vorbei ist, dann ist Epic Games endgültig am Ende.

    • Ich hoffe Epic taucht nie wieder im App Store auf.

      • Dann wird Epic auch keine Unreal Engine Updaten können und das betrifft viele Spiele dann. Desweiterem werden sie auch keind neue für iOS Entwickeln und dass wird auch künftige Spiele hart treffen.

    • Wie die Kleingeister sich wieder hinter jede Machenschaft von Apple stellen.

      #kotzwürg!

      • Was hat Apple denn gemacht? Seit Beginn des App Stores gibt es die 30% Klausel. Apple hat später dann für bestimmte Dinge 15% eingeführt. Epic hat bei Vertragsabschluss diese Konditionen akzeptiert. Man kann doch nicht nach Abschluss eines Vertrages nachdem die eigenen Einnahmen sinken sagen, „ja jetzt wollen wir nur noch die Hälfte zahlen um unsere Umsätze zu halten“. Was ist denn das für eine Art?

        Hast du ne Wohnung? Die würde ich gerne mieten. Und in zwei Jahren verklage ich dich weil die Miete zu hoch ist die ich selbst am Anfang unterschrieben habe.

      • Lieber Phil, Fortnite hat in den besten Zeiten weit über 300 Mio Umsatz pro Monat gemacht. Wenn wir nur ein Zehntel davon nehmen und es iOS zurechnen, sind es immer noch 30 Mio. Davon wiederum heimst Apple 9 Mio (30%) ein…pro Monat. Da darf man ja mal kurz nen lauten machen und sagen, dass das Ungerecht ist, selbstverständlcih mit allen Konsequenzen, was denen mit aller Klarheit bewusst ist. Glaubst du ernstahft, dass passiert aus der Laune eines einzelnen Mitarbeiters? Der Unmut ist doch schon lange zu spüren was die ganzen AppStore Regeln angeht. Endlich macht mal einer den Mund auf.

      • Lieber Lorem Ipsum, 9. Millionen sind in dieser Welt ein Fliegendreck.

      • Nun ja, 9 Mio x 12 Monate = 108 Mio. Ungefähr das was Fortnite angebloch jetzt so pro Monat abwirft. Also 108 Mio als Fliegendreck abzustemepln ist schon ziemlich hochnäsig. Und das einem Unternehmen in den Rachen zu werfen, das im Grunde genommen nix dafür tut (jaja, bissl Infrastruktur, bissl Abrechnung steht in keinem Verhältnis).

      • Trägt also ein Unternehmen, welches die Plattform überhaupt erst dafür anbietet, nicht mit zum Erfolg bei?

      • Naja, für 9 Mio kann man schon viel gutes tun, aber in deiner wunderbaren Welt ist das nicht nötig. Hauptsache der AppStore ist offen…

      • @Loren.ipsum
        mich als Endverbraucher ärgert die entsprechende Preispolitik von Apple manchmal auch.
        Allerdings hätte dann Epic vor Jahren bei der Vertragsunterzeichnung den Mund aufmachen müssen.
        Oder u.U. den Vorgang direkt mit Apple klären.
        Sie können auch auf iOS verzichten, müssen es aber offensichtlich auch auf Android.
        Was zeigt uns das: Das viel mehr dahintersteckt, als wir aktuell mitkriegen.

      • NoneOfYourBusiness

        Keine Ahnung von Kosten in der IT aber dennoch über etwas aufregen was einen nicht direkt betrifft. Einfach die Zahl von 9 Mio in den Raum zu stellen und es als unfair zu bezeichnen ohne eine Recherche zu betreiben zu Auslastung und Kosten der Infrastruktur in kleingeistig. Eine Gegenueberstellung der Kosten schafft erst eine Relation. Alle haben die Möglichkeit sich jeden Tag zu diesem Thema zu bilden aber stattdessen regt man sich lieber im Namen eines MultiMillionen Dollar Unternehmens auf ueber einen Zustand der hier wenige bis niemanden tangiert. Die 30% Abgaben treffen vielleicht die kleinen Entwickler aber selbst die finden es laecherlich das eine Gruppe von Menschen fuer den einen oder den anderen Konzern den Bauern spielt und die verbalen Misstgabeln gen Himmel stößt.

        Bitte recherchiert anstatt blind den Argumenten anderer zu folgen. Ein Hirn ward euch gegeben #UseYourBrains

      • #UseYourBrains
        Wir sprechen hier von 9 Mio Monatsumsatz der ungefiltert an Apple geht. Du willst mir jetzt ernshaft weiß machen, dass das die Kosten gerade so bei Apple deckt? Monatlich? Nur für Fortnite? Und die 9 Mio sind nur eine Minimal-Rechnung. Es sind weitaus mehr Mio! #UseYourBrains

  • Langsam wird es echt lächerlich. Ob Epic sich damit einen gefallen getan hat.

  • Sehr unsympathisch…stellen sich hier als Opfer dar und wollen im Prinzip auch nur mehr Geld abhaben- die ganze Art und Weise ist schon sehr schmutzig von denen- die Frage ist, ob sich das Poker-Gezocke für sie auszahlt…ich denke ja eher nicht…

    • Schon mal selber mehr Lohn bei deinem Chef angefragt, wenn er Dich dann genauso einschätzt, na dann gute Nacht.

      • Was spricht dagegen mehr Geld zu kassieren. Epic kann doch das steuern wie sie wollen.
        Ich habe zwei Kinder und eines ist Gott sei Dank aus dem Thema rausgewachsen. Wenn ich bedenke, was ich schon alles an Epic gezahlt habe.
        Es geht Epic doch eigentlich um die 30% für die Bereitstellung der Serverlandschaft etc.
        Hat sich denn an der Abgabe etwas verändert? Will Apple mehr haben?
        Epic ist der geldgierige Hai, welche hinter dem Rücken von Apple abkassieren wollten.
        Alles richtig gemacht Apple!!!

      • @neo
        Stimmt, und Apple vernaschlagt die 30% aus reiner Nächstenliebe. Das hast du gut erkannt. Bekommst einen „Fleiß-Stern“ extra.

      • Quatsch, Apple verlangt die Erstinstallation über den AppStore. Alles nachgelagerte macht doch Epic selbst.

        Und es geht doch das Anbieter weniger bezahlen, siehe Amazon.

        Also schön mal beide Seite betrachten.

      • Naja, wenn du bei deinem Chef nach mehr Gehalt fragst startest du ja vorher keine Kampagne gegen ihn bzw. macht etwas bei dem du weißt das Ihm es nicht gefällt :)

  • Total nervig. Aus meiner Sicht braucht Fortnite nicht im Appstore verfügbar sein. Ich bin hier absolut auf Apples Seite. Apple bietet seit Jahren eine so einfache Plattform für Entwickler und Epic hat schon sehr viel Geld verdient. iOS ist nicht die einzige Einnahmequelle und wenn sie jetzt nach Jahren plötzlich nicht mehr mit dem Vertrag, den sie mit Apple abgeschlossen haben, einverstanden sind, statt dessen versuchen, zu mogeln, dann muss man sich eben trennen.

  • Nehmen nicht alle Plattformen 30%

  • Geh doch… wer brauch dich denn?

  • Ich würde keinen Gerätewechsel wegen einer Spiele App in Betracht ziehen.

  • Als ob die Kids ohne Erklärung wissen, auf was das Logo überhaupt anzielt. Außerdem ist das denen doch egal, Hauptsache Gewinne, Gewinne, Gewinne!!
    Und wieso ist Google nicht mehr in der Schusslinie?

    • Weil es bei den außerhalb im PlayStore die App installieren lässt. Obwohl das Epic auch nicht schmeckt da der PlayStore der einzige Store ist mit sau vielen Downloads.

    • … weil Google noch mit Android Sideload zulässt. Zudem ist Google nicht ganz so ein umsich schlagendes u. quengelndes Kind im App-Distributions Sandkasten.

      Allein schon, das die Wortvorschläge der iPhone Tastatur noch nicht mal das Wort Android kennen… da wir feingranular das Auge verschlossen. Schon ein kleines Wunder, dass AAPL und Google gemeinsam an der COVID API gearbeitet haben…

      • Dann sollten sie mal lernen die Tastatur in iOS zu bedienen. Dieser kann man sehr einfach Wörter beibringen indem man das geschriebene Wort in Anführungszeichen zwei bis dreimal antippt. Dann wird es ins Wörterbuch aufgenommen.

      • Meine Tastatur schlägt nach eintippen von „Andr“ Android vor \_(ツ)_/

      • Danke für den Tipp. Hab ich schon mehrmals angetippt. …das auf der ganz linken Seite vorgeschlagene Wort in Tüdelchen ;)

    • Gewinne steht doch auch bei Apple an erster Stelle.

  • Ich finde mal eine Art Revolution bzgl. des App Stores ganz gut, auch wenn Epic kein Co Unschuldslamm ist.

    Vielleicht denkt Apple im Punkt Wettbewerbsfreiheit ganzheitlicher u. lässt auch mal wieder sowas wie xCloud zu. Apple kann nämlich auch sehr realitätsfern sein. Und wenn sich jemand gegen Apple mit seinen App-Store Eitelkeiten aufbäumen kann – dann nur ein großer Entwickler.

  • Apple | Weird Kids | Valid criticism

  • Warum machen die es nicht wie Netflix und bieten außerhalb des App Store Zahlungsmöglichkeiten an?

    • Epic Ziel hauptsächlich auf 12 jährige ab. Kann sein das die diesen Schritt nicht schaffen. Die sollen ja süchtig gemacht werden und ihre nutzlose Sachen schnell verticken.

  • Erinnert irgendwie an das Vorgehen von Donald Trump…

  • Reisende soll man nicht aufhalten…

    Adieu

    :-)))

  • Ich habe ja auch nicht verstanden, warum man das nicht einfach macht wie andere Anbieter und die Preise im App Store etwas höher ansetzt. Soweit ich weiß ist YouTube Premium über die App teuerer als über die Website und das wegen der 30% nehme ich an. Es stehen dem Käufer aber beide Möglichkeiten offen und Apple ist zufrieden.

    • Oh, ich glaube das wurde weiter oben auch schon geschrieben

    • Keine Ahnung aber mitreden. Bei einem Spiel das kostenlos zu laden ist und ausschließlich über die inApp Verkäufe deren eigenem Store Gewinne erbringt, wie willst du da dann die Preise anheben. Wem soll das was bringen?

      • YouTube ist doch auch kostenlos, um bei meinem Beispiel zu bleiben.
        Man kann doch im Spiel die Möglichkeit bieten, Gegenstände zu kaufen, nur dass diese dann teurer sind, als wenn man sich in einem Webstore von Fortnite, der zugegeben noch erstellt werden müsste, die Gegenstände kauft. Das ganze wird dann über das Epic-Konto synchronisiert.
        Wenn da jetzt ein Denkfehler drinsteckt, kläre mich gerne auf, aber ich finde unabhängig davon könntest du deinen Kommentar auch weniger herablassend beginnen.

      • … dafür müsste ChuckD aber ein gewissen IQ vorweisen, welchen er aber nicht besitzt

  • „Baller-Titel“… Ich mag das Spiel auch nicht, aber Baller-Titel ist echt Bild-Niveau. Merkt es doch einfach Shooter oder Battle-Royale-Spiel.

    • Es ist ein Baller-Titel….wenn sich der Gamer nun wieder ans Bein gepinkelt fühlt, ist das nicht unbedingt ifuns Problem… Vielleicht sich und die Welt der Computerspiele einfach mal nicht so ernst nehmen.

      • Doch, damit begibt man sich auf dasselbe Niveau der Boulevardpresse, wenn irgendwann noch mal einer aufzucken sollte.

  • Grundsätzlich begrüsse ich die Diskussion. Das sie als gerichtliche und mediale Schlacht daher kommt ist natürlich unschön. EG vorzuwerfen, sie würden noch mehr Geld scheffeln wollen, kann ich nicht nachvollziehen. Entweder scheffelt Apple oder EG das Geld. Es geht ja darum, ob deren Verteilung gerecht, bzw. angemessen sei.
    Apple als wertvollstes Unternehmen der Welt – an einer so einflussreichen Stelle unseres Lebens-/unserer Gesellschaft – löst nicht wenig Unbehagen aus. Das ist zu viel Macht und Einfluss auf eine Firma.
    Ich gehöre zu den Apple-Fans, die das Gerät gekauft haben, als wir nicht wussten, ob es die Firma und den Support in einem Jahr noch geben wird. Das Kämpferische und pionierhaft Mutige war mir damals viel sympathischer!!!

  • Obwohl ich diese Melkmaschine Fortnite absolut nicht mag, bekommt Epic meinen Zuspruch. Eben auch weil Apple definitiv zu dem IBM Gesicht geworden ist. Die Illustration passt trotz der Fortnite Abstrahierung wie die Faust aufs Auge

  • Alles klar. Das ist eine reine Marketingsache.

  • Ein Geschäft basiert auch im Jahr 2020 immer noch auf dem beiderseitigen Einverständnis zweier Geschäftspartner. Wenn Epic mit den zuvor bekannten und freiwillig zugestimmten Bedingungen nicht mehr einverstanden ist dann sollen sie sich halt verpissen.
    Was glauben die eigentlich wenn sie so weitermachen was passieren soll? Wer seinem Geschäftspartner so wie Epic ans Beim pinkelt und jetzt auch noch Werbekampagnen fährt dann wird Apple alles andere als die Arme auf machen.

  • Richtig peinlich was epic da macht.

  • Wann läuft die Anti-Epic-Aktion?

  • Wenn’s sonst keine Probleme weiter gibt als sich wegen eines lächerlichen Spiels zu bekabbeln …

  • Den Kampf wird Epic nicht gewinnen. Einfach weil Apple nicht auf Epic angewiesen ist.

    • Falsch gedacht. Apple Arcade wird das Ausmaß schon zu spüren bekommen, da bin ich mir sicher. Das Ding stockt ja eh schon und wird von der Gamer-Szene verspottet, und das wird quasi der Todesstoß sein, egal wieviel Energie Apple da nun reinstecken wird.

      • Trotzdem ist Apple nicht auf Epic angewiesen. Apple Arcade steht hier gar nicht zur Diskussion. Aber du hast Recht, der Service scheint nicht wie gewollt zu laufen.

      • @TechTim

        Woran machst du das fest? An den nur existierenden Gerüchten?

      • Apple Jahresgewinne = 45-55 Milliarden.

        Epic Jahresgewinne = 680 MILLIONEN (und das 2018, dem besten Fortnite Jahr schlechthin)

        Also Versuch mal nachzurechnen, wie viele solche erfolgreiche Jahre Epic bräuchte um den Gewinn eines Jahres einzufahren. Und du willst mir ernsthaft erzählen, Apple würde den Kampf verlieren, hahahahaha.

        Man sieht an deinen Kommentaren hier allgemein, dass du eine Abneigung gegen Apple hast und einfach dagegen reden möchtest. Epic legt sich grad mit Apple & Google an. Ich wette da sehr gerne mit Reinnamen um eines von deinen Monatsgehältern drum, dass die das nicht gewinnen werden.

      • @Thor, wenn du schon das erst beste Google Resultat bemühst, solltest du es auch richtig lesen. Die 680 Mio $ beziehen sich auf den Epic Store. Umsatz und EBIT betrugen 2019 knapp über 4 Mrd $ bzw 1 Mrd $ (exklusiv Store).

  • Respekt. Geschickter Schachzug. Die nervösen Hardcore Gamer wird es treffen. Scheint zumindest keine Schnapsidee von EG zu sein, sondern eine durchdachte Strategie. Wird wohl eine spannende Woche werden. Möge die Schlacht beginnen.

  • Müssen die verzweifelt sein. Die 15 Min. Ruhm sind wieder verflogen und nun will man wohl unbedingt im Gespräch bleiben. Und wenn man bedenkt, wie diese Firma mit Fortnite Geld verdient. Ziehen Kindern und Jugendlichen das Taschengeld für nutzlose Skins aus den Taschen. Das sollte mal lieber untersucht werden.

  • Ich finde diese Auseinandersetzung höchst unterhaltsam. Am Ende werden die User profitieren.

    • Das glaub ich nicht. Egal wie viele oder eher gesagt wie wenige das noch auf den Smartphones gezockt haben sollten, die können es ja jetzt nicht mehr spielen. Man soll nie nie sagen, aber nach der Aktion wird es das mit Epic auch auf Dauer gewesen sein, wo profitiert also der 12 jährige Nutzer davon?

  • schockt das denn überhaupt auf dem iPhone oder iPad?
    Die richtigen Gamer werden das doch am PC/ auf der PS zocken, oder nicht?

    • Auf keinen Fall, schon alleine das man schießen und bauen muss.
      Macht mir kein Spaß und damals konnte man noch nichtmal schießen via 3D-Touch. Keine Ahnung ob das mittlerweile geht, aber ohne macht ein Shooter auf dem iPhone kein bock :/

    • Ich bin kein Fortnite Spieler, hab’s aber damals mal auf dem iPad ausprobiert und kann nur sagen, grauenvoll. Ist wie PUBG Mobile, auch nix gescheites. Vielleicht bin ich auch zu blöd für solche Spiele :)

    • Was ich gelesen habe, kaum jemand spielt das mobil (ca 80% auf Konsolen). Würde mich auch sehr wundern, denn vermutlich ist man mit einem Controler mit echten Knöpfen immer überlegen.

      Das zeigt auch meiner Meinung ganz klar, daß hier nur um Politik und Macht geht, nicht mal um Geld, da es unter iOS eh nur sehr wenig gespielt wird.

  • …mal sehen ob die durchschnittlich 12- 15jährigen Fortnite Spieler mitziehen und genug Taschengeld für einen Gerätewechsel übrig haben :) … ich glaub ja nicht

    • Glaube ich auch nicht. Aber die Wunschliste zu Weihnachten könnte durchaus anders ausfallen, zumindest bei der Zielgruppe „Gamer“.

    • Hat schon mal einer Fortnite auf einem Mobilen Device gespielt? Grauenvoll. Und jeder der etwas gut sein will, zockt das auf dem PC.
      Bezweifle, dass die Jugend, wegen eines Spieles, wo der Hype sowieso abflacht, ihr Handy wechseln. Notfalls kauft man ein billiges Android Smartphone, die Tuns dafür auch, wenn man es wirklich braucht.

  • Peinliche Aktion. Pure Verzweiflung

  • Ich hab Fortnite ehrlich gesagt nur einmal für 2 Minuten gespielt und fand es abartig langweilig. Keine Ahnung, was die Leute daran finden, aber vermutlich geht das Hand in Hand mit der anhaltenden Verdummung der Bevölkerung.

    • Komisch, so was ähnliches hatte mein Vater auch gesagt…damals…zum Gameboy, zur Playsation, zu Counter Strike, zum iPod, zu meinem Nokia, dann auch zu meinem Sony Ericsson und dann auch zu meinem iPhone, dann auch zu meinem viel zu tueren weißen Macbook, zu meiner Haussteurung usw usw. hört wohl nie auf.

      • Dann bist du entweder ziemlich, naja was der Vorredner sagte, oder aber dein Vater hält nur sehr wenig von dir, wenn er dir seit 20 Jahren vorwirft zu verdummen.

      • Mein Vater hat damals mit mir „Lylat Wars“ auf dem N64 durch egspielt, an einem Abend :D
        Aber ich finde Fortnite „zu anstrengend“ zumal das bauen viel zu viel Gewicht hat in dem Spiel.

      • @Thor
        Und wieder mal der Rat: Lesen heisst verstehen. Mein Vater bezog sich nicht dabei auf mich, sondern auf die Bevölkerung, so wie es Georg kommentiert hatte. Er pauschalisiert und gibt lediglich die typischen Phrasen von sich wie wir bereits seit Jahrhunderten kennen. Damals wurde dem Erfinder des Fussballs so wie seienn Zusschauern/Fans vermutlich das gleiche vorgeworfen. Man muss gewisse Dinge nicht verstehen, aber es immer gleich auf Dummheit zu schieben finde ich zu einfach.

      • Lieber lorem.ipsum, Blödheit werfe ich Fußballfans immer noch vor :)

  • Die Kritik an den App-Store-Regeln und den hohen Umsatzbeteiligungen von Apple mag ja durchaus berechtigt sein, ein Boykottaufruf ist aber eine andere Sache und wird sich letztlich zum Eigentor und Rohrkreppierer entwickeln.

    • Vielleicht bei der Zielgruppe ifun.de Lesern, aber bei 16 Jährigen? Die wird man eventuell davon überzeugen können das Apple der böse Multimilliarden Konzern ist..

  • Mein Haus meine Regeln. Wozu die ganze Diskussion?

  • Es ist doch so, dass das Spiel extrem populär ist bei Kundenkreisen, die noch nicht 100%ig in den Apple-Kosmos eingegliedert sind. Zocker und Kids eben. Der Effekt, dass Fortnite nicht mehr im AppStore erscheinen wird, wird für Apple zum jetzigen Zeitpunkt nicht so gravierend sein, allerding werden jüngere Zielgruppen damit doch praktisch ins Androidlager getrieben und eingefleischt Android-User werden jetzt auch nicht unbedingt wieder wechseln.

    Ich denke schon dass es für Apple dadurch zu einem Schaden kommt, den man in 2-3 Jahren halt erkennen wird. Der Schaden für Epic wird überschaubar sein. -30% durch Apple und von den restlichen 70% dann noch Steuern zahlen. Da ist es lukrativer Leute zum Plattformwechsel aufzufordern.

    • Der Schaden wird zum Großteil nur der Wegfall der Beteiligung an den iAP von Fortnite sein. Nur wenige Kunden binden sich für immer an eine Hard- und Software Plattform. Hab früher auch nur mit PC und Windows gearbeitet und gezockt. Heute kaufe ich iPhones, iPads, MacBooks und bastel an meinem Hackintosh. Interessen, Prioritäten und vor allem die Kaufbereitschaft ändert sich im Lauf des Lebens mehrmals. Schädlich für Apple wird es nur wenn es Epic schafft am Geschäftsmodell des AppStores zu rütteln und es zu Fall zu bringen denn DANN geht eine Cashcow für Apple verloren.

    • Glaube nicht, dass Epic viel Zocker deswegen ins Android lager treibt.
      Außerdem kosten ein Android Smartphones, dass ich zum zocken bräuchte, doch nix.
      Gerade auf dem Handy Fortnite zu spielen ist doch ne Kunst. Wer gut sein will spielt am PC. Und der Hype um Fortnite ist doch auch schon abgeflacht.

  • Hab gerade Fornite deinstalliert.

  • ächzstöhnkeuch

    Sollte ich diese Free Fortnite Basecap auf Ebay finden, werd ich mit beiden Händen zugreifen.

  • Ich finde es zumindest mutig von Epic sich da mit Apple anzulegen. Natürlich gibt es auch Ausnahmen von den 30%. Siehe Amazon Prime. Aber dafür müsste Epic ein wenig mehr Umsatz generieren. Die paar Dollar jucken Apple nicht und dafür werden sie keine Ausnahme zulassen. Das wird sonst zu einem Flächenbrand.

  • Wir Apple Käufer kaufen doch Apple, weil es so ist wie es ist, also warum soll was geändert werden?
    Wer das System nicht mag, kann zu einem der Tausend Android Handys greifen und sich genauso alle Apps installieren wie auf dem iPhone.

    Verstehe das Problem nicht. Apple hat für mich kein Monopol, in Sachen Apps und Mobile Devices.

    Ich möchte nicht, das der AppStore anders wird wie er jetzt ist, denn deswegen habe ich mir ein iPhone gekauft.

  • the_FischFutterMaker

    Die ganze Zeit war’s irgendwie ok und plötzlich will Epic mehr vom Kuchen???
    PS: wieso kann man hier eigentlich keine Emoji’s einfügen??

  • „Wir wollen uns nicht an die Regeln halten, die seit der Einführung des App Stores für alle gelten. Deshalb ist Apple böse.“

  • Hoffentlich geht der fortnite Laden unter!
    Ohne die geniale Idee App Store gäbe es das Smartphone nicht wie wir es kennen! Deshalb darf Apple zurecht Provision verlangen.
    Nunja der Appstore hat auf der Idee von Cydia aufgebaut, aber die Installation und Suche war grottenschlecht! Über Schadsoftware reden wir besser nicht!
    Der AppStore war eine Revolution in Sachen Bedienung, Userfreundlichkeit , Sicherheit und Auswahl!

  • Hoffentlich lenken Apple, Google und Co ein und senken die Preise!!! Solange die Kids Fortnite spielen bleiben sie von den guten Games weg und man kann vernünftig zocken ohne nervende Kiddies!!! :-)))

  • Wegen dieser Spacken würd ich nicht im Traum an eine Gerätewechsel denken.

  • #TraschFortnite – wie wäre es damit?

  • Apples AppStore Regeln sind jedem Entwickler lange genug bekannt.
    Wer gegen Regeln verstösst, wundert sich über Sanktionen?
    Hallo? wo leben wir denn?
    Jemand kommt zu Euch nach Hause und schreibt Euch vor, wie Ihr Euch ab sofort zu verhalten habt?

    Ich war schon nach der ähnlichen Ankündigung von Telegram konsequent und habe mich von deren App sehr schnell getrennt; dann fliegt nun eben auch EPIC.

    Sicherlich macht auch Apple nicht alles richtig, keine Frage. Nur wenn EPIC und Co per Gerichtsurteil Apple vorschreiben wollen, was Apple zu tun und zu lassen hat, ist dieses m. E. wohl der falsche Weg und Regelbruch wird salonfähig. No!

  • Es ist glücklicherweise nur ein Spiel

  • Wer ein iPhone hat, wird sicherlich nicht wegen 1 Spiel auf android wechseln…. Umgedreht wurde das ganze auch nicht stattfinden….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29170 Artikel in den vergangenen 6944 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven