ifun.de — Apple News seit 2001. 34 026 Artikel

Apple reagiert auf offenen Brief

Final Cut Pro lebt: Apple will Expertenrat etablieren

23 Kommentare 23

Mitte April haben über 100 Filmschaffende einen offenen Brief an Apple-Chef Tim Cook veröffentlicht und in diesem die Hoffnung formuliert, Apple könnte der Videoschnitt-Applikation Final Cut Pro etwas mehr Aufmerksamkeit als bislang gönnen.

Apple Final Cut Pro Logic Pro Logic Pro 10182021

In dem Schreiben haben die unterzeichnenden Kreativen Apple zum einen für die professionelle Anwendung gelobt, zum anderen aber auch ihrem Unmut darüber Luft gemacht, dass Final Cut Pro noch immer viele der schon seit langer Zeit nachgefragten Funktionen vermissen lässt.

Angst vor Apples Desinteresse

Markbeobachter werteten das Schreiben als Wunsch der Kreativ-Industrie an Apple, öffentlich zu bestätigen, dass die hauseigene Videoschnitt-Anwendung langfristig weiterentwickelt werden wird und nicht dem Schicksal der von Apple eingestellten Fotoverwaltung Aperture entgegensteuert. Diese hatte Apple nach zehn Jahren am Markt, im März 2015, ohne großartige Vorankündigung eingestellt.

In einer seltenen Stellungnahme hat Apple nun auf den offenen Brief der Kreativen reagiert und sich für das Feedback der Community bedankt. Man habe bereits Pläne gemacht, um auf wichtige Funktionswünsche einzugehen und zudem drei ehrgeizige Ziele formuliert, die offenbar unterstreichen sollen, dass Apple nach wie vor am Fortbestand der Videoschnitt-Anwendung interessiert ist.

Final Cut Pro X Social Media Tools

Apple will Expertenrat etablieren

Unter anderem will Apple noch in diesem Sommer einen Expertenrat etablieren, der regelmäßige Konsultationen mit Branchenvertretern ermöglichen soll, die so die Zukunft von Final Cut Pro mit beeinflussen können.

Zudem wird Apple neue Workshops für professioneller Anwender entwickeln und neue Trainingsangebote zur Verfügung stellen, die es Final Cut Pro-Anwendern erlauben wird sich für Workshops zu registrieren, für deren Abschluss offiziell von Apple autorisierte Zertifizierungen bereitgestellt werden.

Kurz: Auch nach über zehn Jahren am Markt wird Final Cut Pro nicht plötzlich in der Versenkung verschwinden. Apple scheint nach wie vor Interesse an einer Weiterentwicklung zu haben.

Laden im App Store
‎Final Cut Pro
‎Final Cut Pro
Entwickler: Apple
Preis: 299,99 €
Laden

23. Mai 2022 um 13:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    23 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34026 Artikel in den vergangenen 7562 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven