ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
   

Fettes Powerpaket: Neuer Zusatzakku liefert 20.000 mAh

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Der Zusatzakku Astro Pro 2 ist jetzt in der zweiten Generation mit einer auf 20.000 mAh Kapazität in Deutschland erhältlich. Laut Herstellerangaben lässt sich damit ein iPhone bis zu zehnmal und auch ein iPad noch mehrmals nachladen.

500

Neu im Vergleich zum Vorgängermodell sind neben der erhöhten Leistung auch die drei „intelligenten“ USB-Anschlüsse, die die Ladegeschwindigkeit optimal für die jeweils angeschlossenen Geräte anpassen. Ein zusätzlicher Anschluss liefert variabel 9 oder 12 Volt Spannung je nach angeschlossenem Gerät.

Der 11,3 x 16,8 x 1,7 cm große und 500 Gramm schwere Akku ist in einer Aluminiumhülle robust verpackt. Eine LCD-Anzeige informiert über den aktuellen Ladezustand, mittels des mitgelieferten Netzteils lässt sich der Akku innerhalb von 6 Stunden komplett füllen. Bei Amazon ist der Akku derzeit zum Preis von 59,99 Euro erhältlich.

700

Akku-Sonderangebote von Anker

Falls ihr euch für den Kauf entscheidet oder auch ein anderes Akkumodell sucht, scrollt in der Produktbeschreibung ganz nach unten. Dort finden sich Hinweise zu aktuellen Rabattaktionen des Herstellers Anker.

Je nach Gutscheincode gibt es beispielsweise eine Lederhülle für das iPad mini gratis zum oben vorgestellten Akku, 5 Euro Rabatt beim Kauf von mehreren Produkten oder Preisnachlässe beim Kauf anderer Akkus.

Mittwoch, 12. Mrz 2014, 17:55 Uhr — Chris
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich glaube so nen Ding hole ich mir zum Zelten. Die Frage ist, wie gut das Ding bei 5°C funktioniert ;/

    • 5C‘ sind kein Problem. Wenn es ein Lithium-Ionen-Akku ist dann ist die Entladespannung (kein Gerät angeschlossen) bei 5C‘ mit 1%-2% im Monat sogar sehr gering bzw. am geringsten. Empfohlen werden Lagerung um 12C‘. Einfrieren werden sie erst jenseits von -20C. Sonst hätten E-Autos schon längst Probleme.

    • Gar nicht – bei 5 Grad zeltest Du nicht…

      • kann wohl nur einer schreiben der noch nie eine Nacht in einem Zelt verbracht hat.
        was meinst wie schnell es nachts mal je nach Gegend um die 5° werden kann auch wenn es tagsüber angenehm warm ist.

    • Das wird völlig problemlos gehen. ich war gerade eine Woche in den Bergen Nachttemperatur bis Minus 5° und hatte meinen älteren Anker Akku zusammen mit meinem mobilen WLAN Spot auf dem Balkon in Betrieb absolut perfekt. Auf dem Balkon deswegen weil in der Ferienwohnung kein 3G Empfang möglich war
      Grüßle andi

  • wenn man damit jetzt auch noch ein MacBook aufladen könnte wäre es top, bei 20k mAh Akku sollte das drin sein aber naja

    • Wahrscheinlich ist die Spannung, die da raus kommt, das Problem. Weniger die Kapazität.

    • Sorry aber was sind bitte k mAh? M.E. Kürzt sich E-3 mit E3 womit ich auf Ah komme… Man man man.

      • Wenn du schon gescheit bist, dann solltest du wissen, dass das „k“ als Tausender gesetzt werden kann. 20.000=20k – überall nachlesbar.

      • Fabian, danke für Deinen geistreichen Kommentar.
        20k mAh = 20.000 * 0,001 Ah = 20 Ah.
        k = kilo, m = milli. Wikipedia hilft.
        Bitte höre auf, Leute zu beleidigen, wenn Du es nicht besser weist. Danke!

      • Fabian, du hast es nicht verstanden.
        k = 1000
        m = 1/1000

        k mAh = 1000*(1/1000) Ah = Ah

      • Das Erste was mir beim lesen ins Auge stach und missfiel, war, dass im Artikel 20.000 mAh und nicht 20 Ah steht.

        Irgendwie war mir da schon klar, dass ein unwissender Leser in den Kommentaren 20k mAh schreiben wird, weil er zu faul ist die drei Nullen auszuschreiben.

      • Ist doch egal, jeder weiß was gemeint ist?

  • Gute Idee! Wenn jemand noch ein USB laben mit dem zum Laden benötigten polen an den Stecker v magsafe lötet… Oder gibts sowat?

  • Entscheidende Frage für mich wäre: Versorgt der mit seinen 12Volt Output z.B. auch ein Gerät wie meinen HarmanKardon Go&Play mit „Strom“? Denn der geht im Batteriebetrieb (8xDD, gewichts- und preismäßig ’ne glatte 6) klanglich leider sehr in die Knie. Weiss das jemand?

    • Beim Akku steht 4.5A maximaler Output (alle Anschlüsse zusammen) was bei 12V eine Leistung von 54Watt entspricht. Das Harman Go+Play Wireless hat 18V bei 3.6A und wird mit 65Watt angegeben. Die 18V alleine sprechen dagegen das es funktioniert.
      Du bräuchtest ein Akku der genau die Volt und Ampere (Mindestens) liefern kann die auf deinem Netzteil stehen (Ampehre kann beim Akku auch wesentlich höher sein, nur nicht kleiner).

      • Danke Futzi.2, das ist ja Physik-Leistungskurs. Darum habe ich auch nicht alles verstanden ;- Heute oder morgen kommt das Teil an, dann werde ich es einfach probieren. Oder könnte ich einem der Geräte damit schaden?

    • Wenn der HarmanKardon einen 18 oder 12 Volt Anschluss hat dann normalerweise schon. Ich besitze eine Klipsch KMC 3 die braucht eigentlich auch 18V funktioniert aber Problemlos an meinem 14400mAh Anker Akku bei 12V. Aber wie immer gilt: Bestellen und wenns nicht passt kannst dus doch eh einfach zurückschicken! :)

      • Hey Cristoph,
        Ich wollte mich mal erkundigen wie das KMC 3 so ist, da ich mir auch überlegt habe es zu kaufen. Wie kannst du es an einen Akku anschließen? Es hat doch nur ein Anschluss für ein Netzkabel oder?
        Danke

  • Ach, es gibt noch andere Akkus mit so viel Output? Wusste ich gar nicht. Wie genau heisst der? Gibt es den noch? Bei AMZO finde ich nur Akkus mit mit max. 5Volt Output. (PS: Habe den Astro Pro 2 bestellt, werde es genau so testen wie Du vorschlägst.)

    • Der Hieß Anker Astro Pro mit 14400mAh. Den hat Anker aber leider aus dem bestand genommen weil der 9/12 Volt Wandler immer kaputt ging. Meiner funktioniert glücklicherweise noch :)

  • Da kann man doch fast schon ne Autobatterie mitschleppen.
    Mit nem 12V auf USB Adapter
    kann man dann auch ein iPad
    100x laden und mit nem
    12V auf 230V Adapter auch ein Macbook..

  • Wenn sich ein iPhone mit dem Teil BIS ZU 10 mal Laden lässt, ist die Effizienz mit etwas über 70% aber richtig beschissen. Unter 83% hatte ich nie was in der Hand und das ist schon eine relativ miese Ausbeute.

  • Lässt sich das auch gleichzeitig laden und etwas laden. Also als kleine DC-USV einsetzten?

  • Könnt ihr bei der Bestellung den Code für die 5 Euro Rabatt einlösen? Bei mir bekomme ich immer die Meldung, dass der eingegebene Code für den Einkauf nicht verwendet werden kann.

    Dabei heißt es extra: „Sparen Sie EUR 5,00! Einfach 1 oder weitere Anker® Produkt von AnkerDirect erwerben. Geben Sie den Code ANKER796 an der Kasse ein“

  • da könnte man ja auch mittleriwese mal von „20 Ah“ reden.
    Meinen täglichen Arbeitsweg beziffere ich ja auch nicht auf 65.000 Meter. :-)

  • Würde mir den Akku gern kaufen. Hat Jemand Interesse an der kostenlosen Lederhülle für das iPad mini? Über den Preis würden wir uns schon einig werden

  • An alle Physiker hier: Das sind die Daten vom Beipackzettel, Akku ist eben angekommen. (EXAKT so steht es das.)

    Gesamtkapazität: 20000mAh
    Input: 12V / 2A
    Individual USB Ladeport Output: 4.5A max (min 50mA)
    Gesamt USB Ladeport Output: 4.5A max
    Multi-Volt Port Output: 9V / 2A max oder 12V / 1.5 max (min 50mA)
    Maße: 11.3 x 16.8 x 1.64cm
    Gewicht: 510g

    Test mit HarmanKardon Go&Play folgt heute Abend.

    • Hallo – mich würde mal interessieren – wie du zurechtgekommen bist mit der Kombi Akku und Go&Play ???
      Kannst du mir bitte deine Meinung an [email protected]
      senden . . . . das wäre super :))))
      Vielen Dank Michael Gosch aus 23743 Grömitz

  • ich hatte für den Klipsch KMC-3 bis dato einen 10.000mah externen Akku von XTPower im Einsatz. Hat auch mit „nur“ 12V DC Ausgang funktionert, obwohl der Klipsch theoretisch mehr Input braucht. Hatte jetzt, da der Akku nach über einem Jahr den Geist aufgegeben hat auf einen 20.000mAh von Anker gewechselt. Dieser hat beim ersten Test toll durchgehalten (nach 6 Std. und ca. 90% Lautstärke waren noch 4 von 5 Punkten Ladestand am Akku- Spitze!) Allerdings war die Freude beim nächsten Mal verflogen. Sobald ich nämlich den Akku mit dem Klipsch verbinde, schaltet sich der Akku ab. Mehrmals probiert, leider geht nichts mehr. Hab mir jetzt von einer anderen Marke einen ähnlich großen Akku bestellt und hoffe das es jetzt klappt

  • hatte jetzt von ravpower ein akkupack (23.000maH) den habe ich jetzt seit mai in verwendung. funkt tadellos. könnte aber sein, dass der mittlerweile ebenfalls leicht an leistung verloren hat. allerdings dürfte es den über amazon.de nicht mehr geben. (uk schon noch) die akkus von xt kann ich aus erfahrung auch empfehlen. sollte der jetzige den geist aufgeben werd ich mir wahrscheinlich diesen bestellen XTPower® MP-23000A Powerbank

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5872 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven