ifun.de — Apple News seit 2001. 25 905 Artikel
Kleiner Bruder

Elgato bietet neues „Thunderbolt 3 Mini Dock“ an

19 Kommentare 19

Mit dem Thunderbolt 3 Mini Dock hat Elgato nun einen kleinen Bruder zu dem bereits längere Zeit erhältlichen Thunderbolt 3 Dock im Programm. Der kompakte Multi-Adapter lässt sich in Deutschland zum Preis von 149,95 Euro über Amazon bestellen.

Elgato Thunderbolt 3 Mini Dock

Das Thunderbolt 3 Mini Dock erlaubt den Anschluss von zwei 4K-Bildschirmen mit 60 Hz über DisplayPort und HDMI. Darüber hinaus stehen je ein USB-3.1-Anschluss und eine Gigabit-Ethernet-Anschluss bereit.

Das Dock eignet sich besonders auch für den Einsatz unterwegs und ist mit einem 12 cm kurzen, fest verbundenen Anschlusskabel ausgestattet, das beim Transport in einer Aussparung in der Geräteunterseite Platz findet. Das integrierte Anschlusskabel unterstützt eine Bandbreite von bis zu 40 Gb/s.

Elgato Thunderbolt 3 Dock Klein

Produkthinweis
Elgato Thunderbolt 3 Mini Dock - mit integriertem Thunderbolt-Kabel, 40Gb/s, Dual-4K-Unterstützung, USB 3.1 Gen 1,... 149,95 EUR
Montag, 10. Sep 2018, 11:45 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 150 Tacken?!?
    Was kann der nen mehr/besser als die vielen Adapter mit den selben Anschlüssen die es zu Hauf auf Amazon für ca 30-50 Euro gibt?

    • Lohnt sich! Meiner Erfahrung nach, funktionieren die Billig-Docks/Adapter entweder unzuverlässig oder werden sehr heiß. Den großen Bruder haben bei sehr vielen Arbeitsplätzen im Einsatz und bisher ohne Probleme (besonders bei 4k Monitoren mit 60 Hz)

    • Statt usb C wird hier thunderbold unterstützt, was mehr Durchsatz bei den Ports bedeutet. Besonders hdmi profitiert hiervon.

    • Thunderbolt 3 ist wirklich von den Kosten mit USB-C zu vergleichen. 10Gbit zu 40Gbit ebenso nicht.

      Allerdings kostet ein ähnlicher Adapter von CalDigit nur ca. 120€.

    • Zeig mir n günstigen adapter der hdmi 2.0 und DP für 2x4K displays bietet und dabei nicht sein usb 3.0 verliert und obendrein nicht bescheuert ausschaut.

  • Endlich! Direkt bestellt, hoffentlich hat sich die lange Wartezeit gelohnt.

  • Toll, aber keine Ladefunktion… und das große Dock hat keine zwei Monitor Anschlüsse, wenn man günstige (nicht USB-C) Monitore verwenden will :-/

    • Einfach das Kabel des Monitors ersetzen?
      DP/HDMI-> usbc ist doch nicht wirklich ein Problem, oder?

    • Man könnte so ein Dock nehmen, was Thunderbolt einfach durchleitet (z.b. IREAL THINK USB C-Hub Aluminium Typ-C-Adapter 8 in 1 Dual mit Thunderbolt 3 PD Port, 2 * 4K / 5K HDMI-Port, Typ-C-Übertragungsport, 3 * USB 3.0 Port für MacBook Pro 13″& 15″(Weltraum grau) https://www.amazon.de/dp/B078T9L8KS/ref=cm_sw_r_cp_api_ZYMLBbDY784YH). Darüber dann Power Delivery und am Thunderbolt Port dann den hier genannten Adapter nutzen. Somit müssten nur ein Gerät gesteckt werden.
      Ich suche persönlich auch noch nach nem Thunderbolt 3 Dock für 2 Monitore und Ladefunktion des Macbooks.

  • Ich bräuchte eher so ein Teil das mir aus USB-C 5c USB-C macht. Alles andere brauche ich nicht.

  • Leider ohne Ladefunktion!
    Ich bin am verzweifeln: gibt es wirklich keine professionelle Lösung, die Ethernet, USB und HDMI mit Ladefunktion unterstützt?
    Die 70€-Teile von Vava & Co (gibt’s baugleich von unterschiedlichsten Herstellern) brennen im Büroeinsatz reihenweise durch und sind nach ein paar Monaten alle hinüber und nutzlos. Das ist für unterwegs okay, aber was mache ich im Büro mit Macbooks, die nur einen Ausgangsport (danke Apple!) haben??
    Bin wirklich dankbar für ernsthafte Hinweise.

    • Ich habe ganz aktuell dieses Dock.

      Es sollte genau deine Anforderungen erfüllen.

      Am Dock sind div USB Geräte, Ethernet, Display (über DP; HDMI natürlich auch möglich…) angeschlossen.

      Power delivery gibt’s auch (60w).

      Ein thunderbolt 3 Kabel zum macbook und alles läuft wunderbar.

      Nicht ganz billig. Ok. Aber dafür bislang überzeugend.

      https://i-tec.cz/de/produkt/tb3hdmidock-3/

      Die negativen Bewertungen auf Amazon (die sich um die Nutzung am Macbook drehen) kann ich nicht bestätigen.

  • Das OWC Dock ist ebenfalls nicht billig aber kann es auch!

    Frage die bleibt: Warum muss es auf der Arbeit denn unbedingt ein macbook mit nur einem Anschluss sein?
    Da achneidet man sich doch selbst ins Fleisch oder?

    • Warum? Ist doch praktisch. Mobiles und stationäres Arbeitsgerät zugleich. Einfach nur ein Stecker und leichter geht der Wechsel nicht zwischen mobil und stationär.

      Warum sonst jedesmal x Stecker abziehen?

  • Für nicht grafisches Arbeiten mit Mail, Browser, Office, Gsuite ist ein Macbook doch völlig ausreichend. Warum sollte ich hier ein Pro benötigen? Einziger Grund: Nur ein Anschluss/Stromversorgung.
    Womit wir wieder bei Adapter/Dock-Thema sind, das Apple einfach ignoriert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25905 Artikel in den vergangenen 6445 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven