ifun.de — Apple News seit 2001. 34 572 Artikel

Saugt, wischt, filmt und reinigt sich

Ecovacs X1 Omni: Kann alles – und sich auch sehen lassen

47 Kommentare 47

Ecovacs, Anbieter der Deebot Saug- und Wischroboter gehört zu der Handvoll Saugroboter-Marken, deren Neuveröffentlichungen wir akribisch verfolgen. Neben Mitbewerbern wie Roborock, Xiaomi und Dreame gehört der chinesische Konzern zu den führenden Produzenten am Markt und hält einen weltweiten Marktanteil von knapp 20 Prozent.

Ecovacs X1

Kann sich sehen lassen: Der X1 Omni

Der Hersteller ist bekannt für solide Maschinen, die ihren Preis und den gebotenen Funktionsumfang in eine Beziehung zueinander setzen, die sich nicht wie ein Kompromiss anfühlt, sondern eher wie eine nachvollziehbare Produktstrategie. Bestes Beispiel: Der erst im Juni auf ifun.de vorgestellte Ecovacs T9 AIVI. Mit dem Ecovacs X1 Omni bewirbt sich nun ein „nur“ 1099 Euro teures All-in-One-Modell um seinen Platz in hiesigen Wohnungen.

All-in-One aus einem Guss

Der Ecovacs X1 Omni, die jüngste All-in-One-Maschine des Anbieters und übrigens auch eine der wenigen, die diese Bezeichnung wirklich verdient, verpackt ein breites Leistungsangebot aus Saug- und Wischroboter mit zugehörige Reinigungsstation, Absaugautomatik, Frisch- und Schmutzwassertank in ein Gehäuse, das sich auch im sichtbaren Bereich der eigenen vier Wände nicht verstecken muss.

X1 Omni Deebot

App zeigt Live-Video, Karten und Detail-Konfiguration

Und eben diesen Eindruck wollen wir ganz besonders betonen. In einer Zeit, in der sich die Saugroboter der High-End-Kategorie immer weiter aneinander angleichen, macht der Ecovacs X1 Omni nicht nur durch eine noch höher aufgelöste Kamera, 500 Pa mehr Saugleistung oder einen noch größeren Staubtank auf sich aufmerksam, sondern schafft es nebenbei auch das breite Leistungsangebot in ein ansehnliches Gehäuse zu verpacken. Dies ist bei Maßen von 58 cm x 40 cm x 45 cm durchaus relevant.

Basis Omnia X1 Geschlossen 1400

Ladebasis und Absaugstation aus einem Guss

Statt auf eine Basisstation zu setzen, die an Raumstationen eines Science-Fiction-Films erinnert, setzt der Ecovacs X1 Omni auf ein nahezu konturloses Design, das nicht wie ein abstrakter Staubfänger, sondern wie eine wohnzimmertaugliche Lade- und Reinigungsstation aussieht, die auch während des nächsten Familienfestes stehen bleiben kann.

Die gleiche Idee setzt sich auch beim Roboter selbst fort. Statt auf einen klappbaren Deckel zu setzen, handelt es sich bei der oberen Abdeckung des Roboters um eine mit Magneten fixierte Platte, die sich in einem Stück abnehmen lässt.

Spezialbuerste

Bürstenfach zwischen Frisch- und Schmutzwassertank

Darunter befinden sich die Tasten für die WLAN-Konfiguration oder auch der herausnehmbare Staubtank – im Alltagseinsatz muss dieser aber ohnehin nicht entfernt werden, da die Basisstation dessen Inhalt selbstständig und weitgehend rückstandsfrei absaugt.

Basis Omnia X1 Offen 1400

Der Staubbeutel versteckt sich mittig in der Station

Augenmerk auf Autonomie

Die vollständige Selbstständigkeit ist eines der großen Themen, die der Hersteller Ecovacs bei seinem neuen All-in-One-Modell verfolgt. So bringt der Ecovacs X1 Omni mit „OK, Yiko“ eine eigene Sprachassistenz mit, die zahlreiche Steuerbefehle anbietet, um den Sauger auch vollständig ohne Griff zum iPhone oder externen Diensten wie Alexa oder Google Home vom Sofa aus bedienen zu können. „OK, Yiko“ funktioniert dabei verlässlich und ersetzt, wenn man sich die 2-3 für den eigenen Wohnraum relevanten Sätze eingeprägt hat, die Bedienung über App und Echogeräte.

Ok Yiko

„OK, Yiko“ funktioniert erstaunlich gut

Im Betrieb lässt sich der Ecovacs X1 Omni am besten als hybride Mischung aus dem Ecovacs Deebot T9 AIVI und dem Dreame Bot W10 beschreiben. Soll feucht gewischt werden, etwa auf Kacheln oder Laminatfußböden, können zwei kreisrunde Wischmops in den Sauger gesteckt werden. Diese reinigen Kacheln, Holz und Linoleum mit kontinuierlichen Rotationen und werden dabei nicht nur neu mit Wasser benetzt, sondern von der Basisstation auch ausgewaschen und reinigen den Boden so deutlich intensiver, als es viele der Wischlappen-Sauger tun.

Unterseite Modular X1 Omnia

Magnetisch gehaltene Rundbürsten

Das währenddessen gesammelte Schmutzwasser landet in einem gesonderten Kübel, der am Ende der Woche (beziehungsweise sobald die App des Anbieters dazu auffordert) entleert und ausgewaschen werden muss. Die Bürsten werden nach der Selbstreinigung mit einem Warmluftfön getrocknet und fangen so weder an zu stocken, noch müssen sich Besitzer um die Entnahme der Bürsten kümmern.

Neben Sprachsteuerung, Frisch- und Schmutzwasser verfügt die Basisstation über eine integrierte Absaugstation und transferiert den Inhalt des Staubtanks nach dem Reinigungsvorgang in einen allergikerfreundlichen Beutel. Dessen Durchhaltevermögen variiert wie üblich stark von Haushalt zu Haushalt und hängt vor allem mit Haustier-, Trockner- und Wohnsituation zusammen.

Oberseite Modular X1 Omnia

Und eine magnetisch gehaltene Frontplatte

Kamera-Fahrten und Schnappschuss-Archiv

Abgerundet wird das All-In-One-Paket des Ecovacs X1 Omni durch eine integrierte Kamera, die wir so ähnlich schon beim Ecovacs T9 AIVI beobachtet haben. Beim Ecovacs X1 Omni lässt diese nicht nur Videotelefonate und die Live-Mitfahrt bei laufenden Reinigungen zu, sondern nutzt die Reinigungsfahrten auch dafür eine Handvoll Schnappschüsse der Wohnung aufzunehmen, die im Anschluss gesichtet werden können, um auch von unterwegs nach dem Rechten zu sehen.

Die Reinigungsleistung, sowohl trocken als auch nass, ist der Preisklasse angemessen und liefert hochwertige Ergebnisse – vor allem auf Kacheln können die runden Bürsten dabei richtig punkten.

Kamerafahrt 1400

Kamera-Fahrten…

Schnappschuesse

… mit Schnappschuss-Archiv

Für Wohnzimmer und Verkaufsraum

Auch wenn wir bekanntlich zu den ausgesprochenen Freunden der Saugroboter-Modelle des konkurrierenden Anbieters Roborock zählen, würden wir den Ecovacs X1 Omni wohl in all jenen Situationen vorziehen, in denen die Basisstation nicht unter einem Tresen oder in einer Kammer versteckt werden kann, sondern mitten im Wohnzimmer beziehungsweise im Verkaufsraum positioniert werden muss.

Soft Touch 1400

Soft-Touch-Tasten auf der Front

Nach wie vor fühlen sich die Ecovacs-Modelle nicht ganz so hochwertig verarbeitet an (die Eckbürsten werden aufgeklickt statt geschraubt, der Staubtank setzt auf einen Kunsttoff-Hebel), scheinen stellenweise aber etwas durchdachter gestaltet als die der Konkurrenz und machen mit netten Details, wie etwa den berührungsempfindlichen Tasten an Roboter und Basisstation sowie der umfangreichen App-Konfiguration auf sich aufmerksam. Diese bietet seit kurzem auch eine vollständig automatische Einspielung neu verfügbarer Firmware-Aktualisierungen an.

In Weiß zum Sonderpreis

Der Ecovacs X1 Omni ist inklusive seiner Basisstation offiziell für 1.199 im Handel erhältlich. Die erst seit kurzem verfügbare Variante in weiß ist aktuell mit dem Gutscheincode DEEBOT200 sogar für nur 1099 Euro zu haben.

Produkthinweis
ECOVACS DEEBOT X1 Omni Saugroboter mit Wischfunktion 5000pa, 3D-Hinderniserkennung, 260 min Akku, Yiko Sprachassistent,... 1099 EUR

Verfügbar ist das Modell unter anderem bei:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Sep 2022 um 20:18 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    47 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34572 Artikel in den vergangenen 7651 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven