ifun.de — Apple News seit 2001. 38 006 Artikel

Zunächst nur für Neukunden

DAZN: Keine gleichzeitigen Streams mehr erlaubt

Artikel auf Mastodon teilen.
91 Kommentare 91

Angesichts der letzten Umstrukturierungen der DAZN-Angebote haben wir bereits im Sommer festgestellt, dass der Anbieter seit zwei Jahren stetig teurer wird. Diese Entwicklung setzt sich zumindest indirekt fort, offenbar reduziert DAZN jetzt die Anzahl der im Unlimited-Paket gleichzeitig erlaubten Streams von zuvor zwei auf lediglich einen Zugriff pro Kundenkonto. Auch die Anzahl der erlaubten registrierten Geräte halbiert sich von zuvor sechs auf fortan drei. Bei den anderen Angeboten waren zuvor schon nur ein Stream und maximal drei Geräte erlaubt.

DAZN hat die Änderungen bislang weder kommentiert noch angekündigt, doch lässt sich die Überarbeitung der Webseite kaum anders interpretieren. Zudem passt auch der Monatswechsel in dieses Schema, DAZN setzt derartige Änderungen eigentlich immer zum ersten Tag im Monat um.

Dazn Angebote

Bestandskunden von DAZN können die Änderungen erstmal ignorieren. Von den neuen Nutzungsbedingungen sind erstmal nur Neukunden betroffen. Wann und wie die Anpassung für bestehende Nutzer umgesetzt wird, bleibt erstmal offen.

Wer sich streng an die Nutzungsbedingungen von DAZN hält wird mit der Halbierung der Nutzungsmöglichkeiten leben können. Die gemeinsame Nutzung der Konten war schon immer untersagt. Ins Gewicht fallen kann dergleichen aber durchaus, wenn man die Sportübertragungen beispielsweise gleichzeitig im Wohnzimmer und in der Küche laufen lässt oder schlichtweg auf mehr als drei Geräten die Option zur Nutzung von DAZN haben will.

DAZN wird stetig teurer

Zuletzt hatte DAZN sein Angebot im Sommer dahingehend überarbeitet, dass die Fußball Bundesliga und die Champions League nur noch im teuersten Paket „DAZN Unlimited“ inklusive sind. Anfang vergangenen Jahres hat der Anbieter den Unmut von Sportfans auf sich gezogen, nachdem er die Abo-Gebühren mal eben von 14,99 Euro auf 29,99 Euro pro Monat verdoppelt hat. Konkrete Nutzungszahlen lässt sich DAZN nicht entlocken, doch scheint es uns unwahrscheinlich, dass die Preis- und Nutzungspolitik des Streaming-Anbieters nicht auch direkten Einfluss auf die Abonnentenzahlen hat.

Danke Sheldon

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Nov 2023 um 20:10 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    91 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Finde ich ne Freiheit. Wenn mein Sohn DAZN in seinem Zimmer guckt und ich im Wohnzimmer Fußball – geht es nicht mehr. Die Änderung ist seit gestern auch für Bestandskunden wirksam.

    • Hatten gestern Champions League auf 2 Geräten gestreamt, hat einwandfrei funktioniert… noch

      • Die müssten ja auch den laufenden Vertrag anpassen. Der basiert ja auf 2 gleichzeitigen Streams. Dazu bräuchte es eine Information samt Sonderkündigungsrecht.

      • Gestern hatten wir direkt das Thema, dass nur noch 1 stream lief.
        Im Hilfe Chat wurde mir zweimal erklärt, dass alle User im Juli von DAZN informiert wurden.
        Also ich nicht. War das bei euch anders?

        Online im kundenkonto steht weiterhin 2 Streams und 6 Geräte.

      • In den FAQs steht zu dem Thema:
        tandardmäßig bieten alle DAZN-Pakete die Möglichkeit, jeweils einen Stream zu sehen. Dies gilt nur für Neukunden. Bestehende Kunden behalten die Anzahl der Streams, die ihnen bei Vertragsabschluss garantiert wurde
        Hoffe das bleibt so!!

      • Damals ich es nutze garantierten sie auch ein anderen Preis. Aber mei.. Ausreden gibt es immer wieder etwas zu streichen oder zu ändern.

  • Puh… also der Verein ist mehr als nur eine Plage.
    Wenn man denn wenigstens eine Möglichkeit hätte, zumindest das Fußballangebot über nen anderen Anbieter zu bekommen…

    Antworten moderated
  • Absolutes NoGo.
    Wenn die das auf Bestandskunden ausweiten, geht direkt die Kündigung raus. Hier laufen eigentlich immer beim Fußball mindestens zwei Geräte gleichzeitig. Dafür hole ich kein zweites Abo für 45€.

    Zahle momentan noch 18,88. Aber mehr ist es auch nicht wert.

  • Ich höre immer noch alle jubeln dass Sky Rechte abtreten musste. Und nu ?

    Antworten moderated
  • Die Frechheit ist doch, dass Dazn mit Kampfpreisen in den Markt gedrängt ist und mittlerweile sogar schon Sky überholt hat. An alle, die einfach nur sagen. Kündigung ist raus folgendes Situation bei mir: eines der wenigen Hobbys, die mein 80 jähriger Vater noch hat ist Fußball schauen . daher wird er wohl diese Kröte schlucken. Aber die wenigsten brauchen den Sender für die Weltmeisterschaften der rhythmischen Sportgymnastik (ohne diese abwerten zu wollen.). Und die Cash Cow Bundesliga und Champions League nur noch dann ins teuerste Paket zu packen ist eigentlich eine Sauerei.

    • Ist halt einfach anders nicht finanzierbar. Gibt da ein paar gute Youtube Videos die das Geschäftsmodell erklären.

    • Schuld seid doch ihr, die ihr Fußball schaut. Weil ihr das schaut, treibt es die Preise für die Rechte nach oben. So wie ich das verfolge, ist das Ende der Fahnenstange für die Bundesliga erreicht. Hier wird wieder mehr verlangt aber die Preise will wohl derzeit keiner zahlen.

      • Ich sehe hier nicht die Schuld bei den Fans die ihren Sport verfolgen wollen. Schuld sind Investoren und die Verbände, die alle den Hals nicht voll bekommen. Sicher, würde es keiner gucken, wäre die Gier auch nicht so groß, aber als Fan verfolgt man schon gerne die Spiele seines Vereins.
        Fakt ist, dass in Frankreich und Italien die Rechtevergabe für die nächste Periode gestoppt wurde, da die Ligen nicht die Erlöse erzielt haben, die sie sich vorgestellt haben. Die Anbieter merken langsam auch, dass sie das nicht mehr refinanzieren können, was gefordert wird. Die steigenden Preise für die Kunden decken das scheinbar auch nicht ab, weil es nicht mehr jeder bezahlen will oder kann. DAZN wird noch ne Zeit an den Preisen nach oben drehen, dann werden sie merken, dass es auch nichts bringt und pleite gehen oder die Preise wieder senken, damit sie überhaupt noch Geld einnehmen. Die Blase mit den Sportrechten wird langsam platzen, genauso wie sie das schon im Serien/Film-Streamingbereich tut. Ich glaube daher nicht, dass die DFL bei der nächsten Runde einen neuen Rekorderlös erzielen wird.

  • Ich dachte immer Sky ist die Pest. Das ist es zwar auch, aber DAZN ist nochmal schlimmer.

    • Nein, der Zuschauer ist verantwortlich, er hat es in der Hand. Aber der meckert lieber und zahlt. Derweil schreibt Dazn noch immer rote Zahlen. Die Preise werden also weiter steigen

    • was schimpft ihr immer alle über Sky?
      Sky wollte nicht, dass die Rechte aufgeteilt werden – aber es soll sich ja 24/25 wieder ändern.

    • DAZN ist der größte Abzockerladen ever, ein Sonderkündigungsrecht ist vielleicht mit eigener Sterbeurkunde möglich. Telefonhotline gibt’s nicht, nur einen Chat, der Beschwerden verdreht und immer den gleichen Mist interpretiert mit Aussagen die nichts mit der eigentlichen Beschwerde zu tun haben. Meine Kündigung ist raus, im Jahresabo nur nach 12 Monaten möglich. DAZN, nie wieder, deren Geschäftsbedingungen sind lächerlich und entsprechen keinem Standard.

      Antworten moderated
  • Antworten moderated
  • @ifun

    Aus den aktuellen Nutzungsbedingungen:

    Sofern du in Zukunft nicht ein Mitgliedschaftspaket buchst, bei dem das Streamen auf mehreren Geräten gleichzeitig möglich ist, ist nur noch ein Stream gestattet. Für Bestandskunden, die bereits in der Vergangenheit auf zwei Geräten streamen konnten ändert sich aber nichts.

  • Wann gehen die denn endlich vor die Hunde?
    Selbst die dümmste Cash Cow müsste es doch mittlerweile gerafft haben!

    • Es geht den Deutschen noch zu gut! Nicht mehr lange, keine Sorge!

      • Wow Luka, völlig aus dem Zusammenhang gerissener Kommentar, 6 setzen heisst es da in der Schule.
        Wenn Du nur im Ansatz realisieren würdest, welch ungemeines und statistisch gesehen unfaires Lebens- bzw. Geburtsglück Du hattest in Deutschland geboren oder aufgewachsen zu sein, würdest Du nicht so einen Quark schreiben.

      • Hey Luka:
        Was hat Dein Kommentar mit dem Kommentar zu tun, den Du kommentiert hast? Nix! ;)

  • Man wollte es so! Alle Spiele bei Sky? Das durfte nicht sein. Danke an die Kartellbehörde! Sobald dies für mich zutrifft, mein Abo für knapp 30 Euro, war es das!

    Antworten moderated
    • Immer das gleiche Märchen. Die Kartellbehörde ist hier nicht der böse Bube. Die haben alles richtig gemacht. Frag mal bei der DFL nach, warum Lizenzen exklusiv vergeben werden. Das wurde von der Kartellbehörde nicht vorgeschrieben.

      • Genau, danke an die Kartellbehörde, die hat es nämlich verbockt einen Wettbewerb zu schaffen, wo zwei Anbieter das Gleiche anbieten und so in Konkurenz zueinander stehen. So wurde nur gesagt, dass ein Anbieter nicht alles übertragen darf und das führte zu dem wie es heute ist.

      • @Shadow

        Dies hat die Kartellbehörde eben nicht gesagt.

        Es war die ganze Zeit möglich, dass ein Anbieter alle Bundesliga Spiele zeigen darf, nur eben nicht exklusiv.

    • anfang 2024 wird neuverhandelt und es darf wieder ein anbieter alle bundesliga spiele exclusiv erwerben wenn er denn möchte / kann.

  • Und die NFL hat auch noch den GamePass an diese zwielichtige Firma vergeben. Ich kann garnicht so viel fressen… naja ihr wisst ja.

  • Sowohl DZN als auch Sky letztes Jahr gekündigt. Dafür schaue ich mir die Spiele die mich interessieren nun in einer Sportsbar bei mir in der Nähe an. Hätte ich schon viel früher machen sollen …

    • Guter Plan. Was kostet Dich denn ein Abend in der Bar? Trinkst du da ein Bier? Wenn ich auswärts auch nur ein Spiel gucke, dann gehe ich mit Getränken und Essen nicht unter 40 Schleifen raus…

      • Aber meist bessere Stimmung! Denn auch unbekannte fiebern mit. Oder dagegen ;)

        Und man unterstützt somit viel mehr als nur Streaminganbieter.

        Aber ja: es ist teurer. Aber nicht unbedingt schlechter

  • Das ist Marktwirtschaft und irgendwoher müssen die Millionengehälter der Stars kommen. Der Kunde hat es in der Hand – mitmachen oder nicht.

  • Leute ihr müsst kündigen, wenn’s euch nicht passt, sonst wird sich nichts ändern.

  • Ich weiß gar nicht was ihr wollt – eure FussballMillionäre müssen doch auch von was leben nach der „Arbeit“. Schließlich kann man so einem Balltreter ja nicht zumuten mit 35 noch einem regulären Job nachzugehen. Da müsst ihr halt schon mal ein paar Euro mehr locker machen.

    Antworten moderated
  • Die können von mir aus den Heldentod sterben. Völlig überzogen und hoffentlich springen immer mehr Abonnenten ab.

  • Ganz einfach, wenn es noch teurer wird, dann wir gekündigt. Und wenn keiner mehr da ist gehen die Preise automatisch wieder runter.

  • Haha, wer diesen Mist noch mitmacht ist echt nicht mehr zu helfen.

  • Warte nur darauf das die Streamingblase platzt. Ständige Preiserhöhungen, alles was vorher möglich war einschränken.Wenn mein Disney+ nicht mehr so läuft wie gewünscht in der höchsten Qualität und nur an einem Standort (Zweitwohnsitz) dann weg damit.

  • Die Kühe lassen sich halt gut Melken, warum auch nicht.
    Die Latte ist halt jetzt etwas höher.

  • Wer das noch mit sich machen lässt darf nicht über die Preise meckern.

  • Dagegen wirkt Sky ja regelrecht günstig.

    16,50€ mtl. für alle Sky Pakete und 2 Streams gleichzeitig

    Admiral Bundesliga
    Champions League + Euro, sehe ich alle relevanten Spiele in Sky, ORF oder ServusTV AT in den ersten beiden Wochen ohne Werbung

    Formel 1, ebenfalls alles in Sky oder ORF ohne Werbung

  • Württembergischer Greif

    Das DAZN Geschäftsmodell konnte/kann nicht funktionieren.

    Ich kaufe langfristig Rechte und refinanziere sie kurzfristig. Bei der Bundesliga mag es ja vielleicht noch funktionieren, dass man die ganze Saison schaut. Aber bei Champions Leage ist es doch so, dass viele wenn ihr Verein raus ist gar nicht mehr schauen.

    Antworten moderated
  • Die Ironie, dass der größte Tarif UNLIMITED heißt, hat was. :-)

  • Schaut das nach der letzten, unverschämten Preiserhöhung überhaupt noch einer?
    Wenn ja, selbst Schuld das DAZN dann glaubt mit seinen Kunden alles machen zu können.

  • 1 paralleler Stream völlig i.o. aber 3 Geräte? Was haben die denn falsches gegessen?

    – Apple TV
    – SmartTV App
    – iPhone
    – iPad
    – PC / MacBook

    Ich sehe bald die Abwanderung von mehr Nutzern ins IP-TV. 5er / Monat und alles drin.

    • Hierbei muss man allerdings dazu sagen, dass ich noch keinen IPTV Anbieter gesehen/gefunden habe, der dauerhaft gute Qualität liefert. Mittlerweile bekommt man das gefühlt bei jedem 3 mit, der das soo günstige und tolle IPTV hat. Bis man dann einmal bei einem an einem Bundesliga Samstag mit guckt und es hackt und schliert bis zum geht nicht mehr. Dann hört man immer wieder den gleichen Schwachsinn wie „sonst läuft das aber immer 1A“, ja ne ist klar.

      Antworten moderated
  • Die Bezeichnung „unlimited “ wird ad absurdum geführt.

  • Früher wo ich schon Sky hatte, haben sich alle beschwert Sky haben ein Monopol. Und jetzt braucht man drei Sender SKY, DAZN u. Prime Amazon um Fußball schauen zu können. Das ist echt zum kotzen.

    Antworten moderated
    • aber das Ziel wurde erfüllt. Das Monopol ist Geschichte und ein Wettbewerb steht. Dass das preislich in eine ganz andere Richtung gehen wird und alles andere als im Sinne der Verbraucher ist, hat jeder außer das Kartellamt kommen sehen.

  • Bundesliga höre ich über die Sportschau, Champions League höre ich über die Sportschau oder mit meinem VPN Dienst über BBC Radio 5 live. Es ist herrlich! Ich zahle für meinen VPN dienstmonatlich zehn Euro und dann hab ich Ruhe ganz einfache Geschichte! Alles mal ganz entspannt sehen!

  • mal gut, dass ich immer noch von den Jahresgutscheinen zehre

  • Ich kann nur noch auf einem Gerät streamen.
    Das zweite bricht nach kurzer Zeit die Übertragung ab,
    mit der Meldung ich soll ein zusätzliches upgrade buchen.
    Als Benefit erlauben wir dir, zwei Streams gleichzeitig innerhalb deines Haushalts mit derselben IP-Adresse zu sehen.
    Wenn du zwei Streams gleichzeitig an verschiedenen Orten mit unterschiedlichen IPs ansehen möchtest,
    kannst du über den Abschnitt „Mein Konto“ deines Profils für 19,99 € pro Monat einen zusätzlichen Stream zu deiner Mitgliedschaft hinzufügen.
    Router (Fritzbox 7490) bezieht seine IP-Adresse furs Internet von der Telekom.
    interne Adresse 192.168.100.1
    Den zwei Endgeräten Mediareceiver der Fa. Telekom werden die IP-Adressen
    automatisch vom Router zugewiesen. Dies sind unterschiedlich, denn gleiche
    Adressen im Netz funktionieren nicht, Technisch unmöglich.
    Die Technische Hotline ist Müll, denn man bekommt nur vorgefertigte Atworten die am Problem vorbeigehen.
    Das Verhalten von DAZN grenzt fast an Betrug.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38006 Artikel in den vergangenen 8215 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven