ifun.de — Apple News seit 2001. 25 180 Artikel
Bis März nicht lieferbar

Das „kleine“ MacBook Air macht sich rar: Neuauflage oder Abkündigung?

21 Kommentare 21

Parallel zu der im Oktober vorgestellten Neuauflage des MacBook Air bietet Apple das vergleichsweise günstige, mit Blick auf seine technischen Daten aber auch nicht mehr unbedingt zeitgemäße Vorgängermodell weiterhin zum Kauf an. Nun häufen sich allerdings Hinweise darauf, dass das Gerät aus dem Verkauf genommen wird oder sonstige Änderungen bevorstehen.

Macbook Air Versand 8 Maerz

In Frankreich ließen mehrere Apple-Händler verlauten, dass das zuletzt 2017 überarbeitete Gerät über ihre Distributoren teils gar nicht mehr oder nur in geringen Stückzahlen verfügbar ist. Begleitend dazu wird auf der Apple-Webseite auch in Deutschland eine ungewöhnlich lange Versandzeit angezeigt. Die Geräte seien erst wieder ab dem 8. März lieferbar.

Daraus lassen sich zwei Spekulationen ableiten: Entweder nimmt Apple das alte MacBook Air nun komplett aus dem Programm, oder wir sehen in kürze eine überarbeitete Version des Geräts. Letztere Variante scheint auch mit Blick darauf, dass Apple die Produktlinie erst im Oktober überarbeitet hat, nicht völlig daneben. Mit seinem Preis von 1.099 Euro ist das Gerät weiterhin das billigste Apple-Notebook und hält die wichtige Rolle als Einsteiger-Notebook beispielsweise für Schüler und Studenten inne.

Eine Neuvorstellung Anfang März könnte zusammen mit den ohnehin erwarteten Produktankündigungen aus dem iPad- und iPod-Bereich erfolgen: Sozusagen Apples „Back to School“-Event mit dem MacBook Air, dem iPod touch und dem iPad mini als preislich attraktive Geräte für den Bildungsbereich.

Mittwoch, 06. Feb 2019, 19:31 Uhr — Chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vielleicht verkauft es sich nur deutlich besser als das teuere neue?

  • Das war einfach eh Mist von Apple. Das neue MacBook Air (2018) hätte einfach das alte ablösen sollen und bei 999€ anfangen sollen. Dann wäre erstens der Sprung zu den Pros deutlicher und der „Einstieg“ in MacOS wenigstens etwas günstiger.

  • Von meinen Schülern haben auch noch drei das „Alte“ für knapp über 800€ gekauft. Topp Angebot!

    • Meine LK Kids haben mittlerweile alle MacBook Pros oder IPads :-) mit was für einen Wert die mittelwelle rumlaufen ist teilweise nicht mehr feierlich! Ist teilweise aber echt praktisch, weil ich Arbeitsblätter zum Großteil nur noch digital rausgebe und wir nicht die „alten“ Schullaptops verwenden müssen!

      • Bei mir sind es Schüler, die sich auf Aufnahmprüfungen nach dem Abi vorbereiten….das geht schon in Ordnung, da sie die Books auch im Stufium brauchen. ;)
        Aber mit den Werten, da hast du schon recht…

  • Is mir a Rätsel wer sowas noch kauft …

    • Wieso ist doch immer noch ein gutes Notebook.
      Nur halt nicht mehr die aktuellste Technik.
      Mein Dad nutzt noch einen iMac aus 2011. Und das reicht ihm. Nicht jeder braucht das neuste und schnellste.
      Auch wenn der Preis nicht Preis/Leistung orientiert ist, immer noch das günstige Gerät von Apple, abgesehen vom kleinen iPad

  • Ich hoffe ja noch immer sehr auf einen neuen iPod touch!

  • Habe mir vor zwei Wochen das Surface Pro 6 i5/8GB/256GD SSD inkl. TypeCover für 1.099€ gekauft. Ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit dem Gerät. Mehr brauch ich ersteinmal nicht. Mal sehen wie es sich noch so macht.

  • Wer kauft denn heutzutage noch das alte Teil mit 128Gb Speicher bei dem dann nur 100Gb verfügbar sind, da sind sogar 900€ noch zu teuer.
    Apple sollte das Einsteiger MacBook Pro ohne Touch Bar und das neue Air mit 256 Gb statt den lächerlichen 128Gb zum selben Preis ausstatten dann würde das super passen.

  • Das alte Air gibt es eben auch mal gut reduziert und nicht für 1099€ wie bei Apple.

  • Das alte Air würde ich nicht mal für 400€ kaufen.

    • Auch dieses MBA hat noch einen guten Hardware Preis und 400€ sind dafür auf jeden Fall zu wenig.
      Teilweise hat das Gerät bei Ebay etc noch einen wert von 600-700€

  • Das Ding muss aus den Regalen – ist zu billig um den Nachfolger teuer verkaufen zu können.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25180 Artikel in den vergangenen 6325 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven