ifun.de — Apple News seit 2001. 21 921 Artikel
   

CES: iPhone-Hubschrauber und Bilderrahmen mit E-Mail-Adresse

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Im Rahmen der Elektronikmesse CES wird dieser Tage wieder allerlei elektronisches Spielzeug angekündigt – teils nützlich, teils spaßig und manches hat sogar von beidem etwas.

In erster Linie um Spaß geht es beim AR.Drone von Parrot. Der ferngesteuerte Quadrokopter – ein Hubschrauber mit vier Rotoren – baut ein Wi-Fi-Netzwerk auf, über das man ihn per iPod touch oder iPhone steuern kann. Das Bild einer integrierten Kamera wird live an die Steuerapplikation übertragen, so dass der „Pilot“ am Boden das Fluggefährt mit virtuellem Blick aus dem Cockpit steuert. Parrot will zusätzlich Augmented Reality-Spiele für das Gerät anbieten, bezüglich des Preises und Verfügbarkeitstermins gibt es noch keine Informationen. Schaut euch unbedingt die unten eingebetteten Videos dazu an.

Auch von Kodak gibt es zwei erwähnenswerte Neuvorstellungen: Im April soll die neue, sehr kompakte HD-Videokamera PlaySport in Deutschland verfügbar sein. Das robuste Gehäuse erinnert etwas an das gute alte Siemens M35-Handy und sollte einen Sturz mit dem Skateboard oder ähnliche Pannen locker verzeihen. Besonderes Feature: Man kan mit der PlaySport bis zu drei Meter tief auf Tauchstation gehen und unter Wasser filmen. Kostenpunkt: 179 Euro.

So richtig freuen wir uns aber darauf, eine andere Neuvorstellung in den Fingern zu halten: Für den digitalen Bilderrahmen Pulse scheint Kodak unsere Wunschliste für ein solches Gerät konsequent abgearbeitet zu haben. Der Rahmen bekommt eine eigene E-Mail-Adresse an die man Bilder senden kann, zusätzlich lassen sich zum Beispiel Facebook-Galerien abonnieren. Schluss also mit aufwändigen Sync- oder Kopieraktionen, man knipst mit dem iPhone und das Bild ist Sekunden später auf dem Bilderrahmen von Eltern, Freund oder Freundin.

Mittwoch, 06. Jan 2010, 13:52 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Zum Zeitpunkt unseres Philips-Tests gab war noch gar keiner mit diesem Feature in DE erhältlich. Der von dir beschriebene kann laut Beschreibung zwar Mail, aber eine RSS-Feeds oder alternativ Flickr/Facebook-Feeds – auch das ist teil unserer „Wunschliste“.

  • Also das mit dem Flieger schaut lustig aus, aber ob das mit wlan so gut funktionieren wird, auch wegen reichweite undsoh :D naja lassen wir uns überraschen

  • Den Quadratocopter will ich haben!
    Wie geil ist das Teil denn bitteschön?!

    Und Spielzeug hin oder her, das Teil ist sogar sinnvoll und geschäftlich nutzbar. Zum Beispiel zum Observieren oder Sichtkontrolle von Hausdächern nach Sturm etc.
    Als Hausbesitzer denkt man auch in diese Richtung.

    Habe eigentlich nur noch 3 Fragen dazu:
    Wann? Wo? Wie teuer?

  • just one thing more = dinge die die welt nicht braucht: iPhone-Hubschrauber.
    aber wie leif2 sagt, durchaus für diverrse arbeitgeber sinnvoll: wo ist/pinkelt/foned/baggert mein mitarbeiter gerade?

  • Also, der Heli ist eine geile Sache. Gefällt mir.:-)
    Da schließe ich den Fragen von Leif2 an:
    Wann? Wo? Wie teuer?

  • Was mich vor allem interessiert… Was passiert, wenn der Heli außer Reichweite kommt?

  • @ DingensBumens:

    In einem der Videos wird gesagt, der Heli verfügt über eine automatische Start/Lande Funktion. Wenn das Signal abbricht schaltet sich vielleicht automatisch die Lande-Funktion ein und der Heli bringt sich in waagerechte Lage und gleitet langsam zu Boden…

    alles nur spekulation!

  • Ich tät‘ mal sagen, der erste, der mir seinen iCopter an die Rübe dengelt, kann kurz danach mit der Kamera bei sich selbst eine nette „augmented“ Koloskopie vornehmen…

  • Im Ernst mal: Habe das Problem dass ich selbst auf der PARROT-Seite keine weitere Info zu diesem Heli finde. Weiß jemand was über Kaufpreis, VÖ-Datum und welche Märkte wann bedient werden???

  • Der Heli ist geil, keine Frage.
    Aber wie sieht es mit der WiFi reichweite aus? 10m?
    Oder wie funktioniert das ganze?

  • Get your AR.Drone prototype

    Dear Game Developers,

    On February 15th, a limited number of AR.Drone SDK prototypes will be available for game developers. The AR.Drone development kit will include the loan of one AR.Drone prototype and support services from the Parrot development team. Costs of support services will be 800 euros or US$1200.
    Please contact us for more information

  • Laut Telegraph.uk soll die AR-Drone ab Sommer zu einem Preis unter 320 Pfund (rund 355 Euro) erhältlich sein.
    hab ich auf einer seite gefunden

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21921 Artikel in den vergangenen 5810 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven