ifun.de — Apple News seit 2001. 20 424 Artikel
   

BT-Headset: Sennheiser MM400 im Video

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Im September hat Sennheiser neue Kopfhörer, unter anderem auch den hier näher betrachteten MM400 vorgestellt. Bei Amazon für knapp 180€ zu haben, kombiniert der Kopfbügel-Hörer ein Bluetooth-Modul, eine Fernbedienung und (dem integrierten Mikrofon sei Dank) ein Headset in etwas mehr als 100 Gramm.

Um euch nicht mit langen Texten zu langweilen, wollen wir euch den MM400 im unten eingebetteten Video (Viddler-LinkiPhone-taugliches Video) vorstellen und beschränken uns hier auf die technischen Spezifikationen, ein paar wissenswerte Hintergrund-Infos sowie unser Fazit.

Packungsinhalt & Zahlen: Das genaue Gewicht des MM400 liegt bei 105 Gramm. Der Kopfhörer lässt sich platzsparend zusammenfalten und kann im mitgelieferten Nylon-Case transportiert werden.

Neben einem Klinkensteckerkabel (für den Betrieb des MM400 an einem Audio-Player ohne Bluetooth) und dem obligatorischen Handbuch, liegt dem Kopfhörer ein Micro-USB Kabel und ein USB-Netzteil bei. Beide kümmern sich um den wechselbaren Akku des MM400 der, laut Sennheiser, 10 Stunden kontinuierliche Musikwiedergabe oder 20 Stunden ununterbrochene Telefonate ermöglichen soll. Der Akku ist in 3 Stunden komplett aufgeladen und hält bei unserem Test-Exemplar nun schon fast vier Tage. Das USB-Netzteil kommt mit vier Stecker-Adaptern für den internationalen Einsatz, die Bedienelemente des Kopfhörers ( Lauter, Leiser, Vor, Zurück und „Enter“ ) befinden sich auf dem rechten Ohr-Hörer.

Bluetooth, iTunes & Voice Control: Der MM400 unterstützt die Bluetooth 2.1-Profile A2DP, AVRCP, HSP und HFP, versteht sich jedoch nicht hundertprozentig mit dem iPhone. So lassen sich zwar Gespräche annehmen und beenden, die Musik Pausieren und Starten und auch Einfluss auf die Lautstärke nehmen – die Lied-Vor und Lied-Zurück Tasten werden vom iPhone jedoch komplett ignoriert. Übergangsweise (es bleibt zu hoffen das Apple eine vernünftige Bluetooth-Aktualisierung mit dem nächsten Firmware-Update nachreicht) kann man sich zwar mit dem Voice-Control Feature des iPhone 3GS behelfen – ist die Spracheingabe aktiviert, lässt sie sich direkt mit dem MM400 nutzen – es fehlt jedoch das letzte Fünkchen Komfort.

Der MM400 lässt sich auch am Rechner einsetzen und sowohl als iTunes-Fernbedienung nutzen (den angegebenen 10-Meter Radius schafft der MM400 locker), als auch als iChat-Mikrofon oder Snowtape-Kopfhörer. Der Video-Konsum – sowohl am Mac als auch auf dem iPhone – ist leider nicht möglich. Die Verzögerung der Bluetooth Audio-Übertragung ist so groß, dass die Tonspur des ausgewählten Clips komplett asynchron zum Video-Bild wiedergegeben wird.

Unser Fazit: Der MM400 sieht (gerade für ein Bluetooth-Headset) erstaunlich gut aus, ist leicht und liegt mit einem angenehmen Druck auf die Ohren. Die Musik-Qualität ist satt und auch bei lauten Pegel angenehm geregelt. Die Headset-Funktion macht den MM400 zu einem perfekten Fahrrad-Begleiter und befreit den Träger endlich von schlackernden Kabeln und dem Gefühl mal wieder an der Tischkante hängengeblieben zu sein. Um es kurz zu machen, der MM400 ist eine ausgesprochene Kaufempfehlung (Amazon-Link) und passt zum iPhone wie der sprichwörtliche Deckel zum Topf.

Zwei Kritikpunkte: Zum einen würden wir die blaue Beleuchtung des MM400 gerne deaktivieren können (diese schaltet sich nach jedem Tastendruck für wenige Sekunden ein), zum Anderen hätten wir uns ein richtiges Akku-Netzteil gewünscht. Die USB-Lösung lässt sich zwar überall einsetzen, ein dediziertes Lade-Gerät, die gleichen die man bei vielen Point-and-Shot Kameras findet, hätte uns jedoch besser gefallen.

Das Video:

Dienstag, 06. Okt 2009, 7:42 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Funktioniert die Lied-Vor, Lied-Zurück Tast vielleicht durch Doppel bzw. dreifach Klick auf den Annahme Button? Könntet ihr das nochmal testen?

  • Huhu, sind die Kopfhöhere denn schon Lieferbar? wenn ich sie mri bei einem Händler, in Amazon kaufe?

  • Ihr empfehlt allen Ernstes die Nutzung von Kopfhörern auf dem Fahrrad? Geht’s noch? Nicht nur dass es absolut lebensgefährlich und dumm ist, es ist auch verboten -aus gutem Grund. Schreckliche Unsitte!

  • @DerJoarg

    Heul halt….
    Ne jetzt mal im Ernst, ich fahr jeden Tag mit Kopfhörern Rad und siehe da ich lebe noch ;)

  • Kopfhörer tragen auf dem Fahrrad ist nicht verboten! Genau wie im Auto darf man auch auf dem Fahrrad Musik hören. Verboten sind in beiden Fällen nur extreme Lautstärken.

  • Kann es sein dass der Vor und Zurück-button funktioniert wenn man eine Playlist auswählt die mehr als ein Lied beinhaltet? … Im Video sieht mans schlecht aber es sieht so aus als wenn Lied 1 von 1 dasteht. Da gehts mit Vor und zurück natürlich nicht.

  • @Ryan75: Es ist sehr wohl verboten, mach dich besser mal schlau. Und zwar aus dem Grunde, dass man spätestens Signale wie z.B. ein Martinshorn (oder auch geklingel von anderen Radfahrern) nicht (bzw zu spät) wahrnimmt.
    Und gerade als Radfahrer ist man in nahezu jeder gefährlichen Situation das schwächste Glied der Kette.
    Also sollte einem schon der gesunde Menschenverstand einhalt gebieten. Man gefährdet sich und andere, denkt da bitte mal drüber nach. Ich kann mir kaum vorstellen dass du bzw ihr gerne unter einem Auto liegen würdet.

  • Mit dem iphone funktionieren die vor-zuruecktasten nicht — ist aber trotzdem ein super kopfhoerer.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20424 Artikel in den vergangenen 5691 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven