ifun.de — Apple News seit 2001. 25 977 Artikel
DIY-Erfahrungsbericht

Bessere MacBook Pro-Performance dank neuer Wärmeleitpaste

30 Kommentare 30

Ob ihr den Erfahrungsbericht des in Bangalore ansässigen Entwicklers B. Siddhartha als Vorlage für eine eigene Bastelstunde nehmen wollt, überlassen wir euch. Fest steht: Siddharthas hier dokumentierte Ergebnisse lesen sich durchaus attraktiv.

Testload

Fast 90°: Die CPU-Temperatur vor dem Eingriff

So hat der Student die alte, vertrocknete und nicht wirklich gleichmäßig applizierte Wärmeleitpaste auf dem Prozessor seines MacBook Pro 2015 gegen eine frische Schicht des leitenden Gels ersetzt und berichtet begeistert von der deutlich verbesserten Performance.

Während Siddharthas Rechner zuletzt selbst bei mittlerer Belastung ungewohnt heiß wurde und seinen Lüfter deutlich früher als in den Monaten nach dem Kauf startete, führte der Eingriff im Inneren des Rechners zu einem spürbaren Geschwindigkeitsschub.

Cpu Waermeleitpaste

Unter dem CPU-Kühlelement versteckt: Die alte Wärmeleitpaste

Siddhartha entfernte die alte Wärmeleitpaste mit Isopropanol, trug die neue auf und schraube seinen Rechner wieder zusammen. Statt Temperaturen von um die 90° auf der CPU, erreicht das MacBook nur noch Maximalwerte von 83°, reduzierte seine Stromaufnahme und arbeitete merklich schneller. Siddharthas kommentiert:

Dies ist eine massive Verbesserung. Mein Laptop fühlt sich jetzt viel knackiger an, es fühlt sich fast an wie ein CPU-Upgrade und endlich ist der Rechner fast still, wenn ich etwas anderes als Videocodierung mache. Ich freue mich auf jeden Fall über die Verbesserung und würde den gleichen „Fix“ definitiv auch anderen empfehlen, die möglicherweise dieselben Probleme haben. Es ist billig, es dauert insgesamt nicht länger als 30 Minuten […]

Montag, 08. Apr 2019, 15:09 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und die ganz mutigen nutzen Flüssigmetall. Das bringt meist noch einmal ein paar Grad mehr.

  • Grundsätzlich nichts neues, dass die Paste mit der Zeit ihre Leistung verliert. Aber fein zu lesen, dass das auch hier relativ einfach zu bewerkstelligen ist.

  • Mich macht es fassungslos wie stümperhaft die originale Wärmeleitpaste aufgetragen wurde. Es scheint wirklich so, dass Apple die Qualitätskontrolle schon länger abgeschafft hat. Aber so ist das halt, wenn man die Produktpalette immer weiter vergrößert, aber gar keine Kapazitäten dafür hat, dann geht das immer auf Kosten der Qualität. Irgendwann werden sie es (hoffentlich) merken.

    • Die Produktpalette ist deshalb etwas größer geworden weil die Leute ständig etwas Neues haben müssen und denken man ist bei Samsung oder der Konkurrenz. Das ist es ja leider. Und es wird mit Sicherheit in Zukunft noch schlimmer werden. Sie sollten sich auf vier Sachen konzentrieren maximal und nicht mehr und nicht weniger.

    • Wieso stümperhaft…?
      Das ist perfekt.
      Da wo sie hin soll ist sie und in der richtigen menge.

      • Kurze frag was ist das für eine die rechts neben der wlp? Warum ist das nichts drauf? Deaktivierte Grafikeinheit der intel CPU?

      • Das auf der Rechten Seite ist nebst dem CPU Kern noch eine weitere Komponente, welche dicht am Prozessor sitzen muss. Ich kann aber nicht sagen ob es die sogenannte North-Southbridge bzw. o.Ä. ist.

        Der Unstand, dass aber auch dieser schöne geschliffene Silizium-Kern so gefertigt ist, dass er eigentlich auch eine Wärmeableitung benötigt; lässt die Frage eine (geplanten) Obsoleszenz vermuten.

        Ich kann mir vorstellen, dass dieses Prozessor-Nähe Bauteil auch sehr heiß werden kann…

        So einen glänzenden „Blanko“-Chip findet man bei MacBooks häufig. Damals waren sie noch separiert vom Prozessor. Um diese blanken Chips war eine Art schwarzer Kunststoff Rahmen angebracht, welcher mit zunehmenden Gerätealter gerne mal geschmolzen war…

        Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

      • @fire: aus fixit comments:
        The thermal pipe contact surface does cover the combined CPU+GPU die completely, so no problem there (though it looks like there’s an awful lot of thermal paste on iFixits device…).
        The part I think you’re looking at (clean with no thermal paste and too far from the thermal pipe contact surface to be covered by it) is the PCH die, which apparently doesn’t put off enough heat to matter.
        Speculating, if they HAD extended the thermal pipe contact surface to the PCH, it would almost certainly have transferred some of the heat coming off the CPU+GPU die over to the PCH, which in addition to being counterproductive, might be something the PCH can’t handle

      • Danke. Damit kann ich arbeiten. :)

      • @Bernd: bei meinem MBP 2014 mid war auch über dem blanken Chip direkt neben CPU Paste

    • Du solltest außerdem bedenken, dass die Paste schrumpft, weil etwas Öl verdampft. Ich weiß es genau, weil ich das Zeug hergestellt habe ;)

  • Ist nichts Neues. Die Hersteller machen das immer so schrecklich Laienhaft…
    Ist lustigerweise tatsächlich immer das Erste was ich mache, wenn ich ein neues Notebook in den Händen habe.
    Aber bitte vorsichtig! Da geht schnell was kaputt! Ohne ESD Matte Finger weg!

  • Eine Kartonunterlage tut es auch. Neue Wärmeleiste ist in der Regel immer gut.

  • Die Garantie erlischt dann aber, oder?
    Bei den aktuellen Generationen der MacBooks würde ich das nicht empfehlen. Dafür ist mir die Tastatur zu fehleranfällig.

    Habe dieses Jahr erstmals AppleCare abgeschlossen. Vorher 11 Jahre nie.

  • Klingt für mich als dass der Lüfter der limitierende Faktor ist. Er schafft es einfach nicht, „vernünftig“ zu kühlen. Könnte man den nicht auch ersetzen?

  • Wenn man bei der Aktion den Lüfter etc. noch gleich vom Staub befreit ist alles gut.

  • Der kleine Chip ist der Intel controller hub. Im Reparatur Handbuch steht sogar explizit, dass keine WP drauf kommen soll.

  • Wärmeleitpaste zu verkaufen!!! WÄRMELEITPASTE zu verkaufeeeen!!!!!

  • Den Trick mit der Wärmeleitpaste gab es schon im letzten Jahrtausend, sogar bereits zu Zeiten der x86-CPUs. Besser als Wärmeleitpaste funzen übrigens aktive Kühler – also diejenigen, welche durch Stromanlegung selber Kälte produzieren.

    Weitere Tricks für Siddhartha:

    – für die Graphikkarte ein Tool suchen, mit welcher die Graka-Taktfrequenz nach oben geschraubt werden kann: kann mich an den Namen meiner alten Graka (war ein AGP-Teil) nicht mehr genau erinnern, aber durch ein (Windoof-) Programm hatte ich diese von 480 MHZ auf 960 MHZ geschraubt – was meint ihr, wie flott die Kiste auf einmal lief! …

  • Na, wenigstens bekommen sie ihre Paste gebacken.

  • Gibt es in Berlin jemanden der die Paste wechselt? Ich selbst Schraube sehr ungern an meinem Mac rum.

  • Ich habe das gerade mal gemacht beim MBP 2014, da ist Garantie egal.

    lieben vielen Dank für den Artikel. bin gefühlt jetzt bei 5 Grad weniger und die Lüfter drehen langsamer

    Krachertipp, bei ifixit gibt es Anleitungen zum Aufschrauben und Paste wechseln

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25977 Artikel in den vergangenen 6456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven