ifun.de — Apple News seit 2001. 38 558 Artikel

Individuell konfigurierbar

Bento3D: Toolbox-Generator für den 3D-Drucker

Artikel auf Mastodon teilen.
31 Kommentare 31

Den Online-Generator Bento3D legen wir allen Besitzern eines 3D-Druckers ans Herz. Das frisch gestartete Projekt versorgt euch mit dem Zugriff auf einen webbasierten Generator, der individuelle Aufbewahrungslösungen als druckfähige STL-Datei ausgibt, die sich direkt an einem 3D-Drucker weiterreichen lassen.

Bento3d Design

Anwender haben die Möglichkeit Wunschgröße, Höhe und Breite der Aufbewahrungsboxen festzulegen und können darüber hinaus bestimmen, in wie viele Einteilungen der Innenraum gegliedert werden soll. Ähnlich einem Setzkasten lassen sich hier unterschiedlich große Boxen planen, die automatisch anhand der vorgegebenen Maße arrangiert werden.

Die fertigen Boxen machen einen robusten Eindruck und benötigen anschließend nur noch jeweils zwei 28 Millimeter lange Metallstifte und zwei M2 x 30 mm Maschinenschrauben, um Verschlussmechanismus und Scharniere funktional zu verstärken.

Bento 3d Large

Entwickler Shintaro Nakajima hat neben der Projektseite auch eine umfangreiche Dokumentation veröffentlicht, die mit vielen Kurzvideos und begleitenden Texten auf mögliche Fragen zum Druck und zum anschließenden Zusammenbau eingeht.

Bereits der Generator und die automatisch angezeigte Vorschau machen einen guten Eindruck, sollte sich auch die Haltbarkeit der Boxen bewähren, dann hat Bento3D das Zeug sich schnell zur ersten Anlaufstelle für alle möglichen Aufbewahrungslösungen zu entwickeln.

Bento 3d Large App

Noch ist Bento3D nicht mit dem Gridfinity-System kompatibel, Entwickler Shintaro Nakajima wurde jedoch schon auf eine entsprechende Anpassung angesprochen und denkt bereits aktiv über diese nach.

Wir empfehlen euch einen genaueren Blick auf das System zu werfen und die Dokumentation zu studieren, wir haben die Schrauben bereits auf unserem Einkaufszettel für den nächsten Baumarktausflug notiert.

29. Apr 2024 um 14:27 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mich würde mal interessieren was diese blaue Box so kostet. Strom, Material, Zeit usw.

    Antworten moderated
    • Material vermutlich 2-4€ plus Strom. Mit nem Bambu Lab x1/p1 oder A1 dauert so ne Box vermutlich so 5-6h bei ca. 80-100w durschnittlicher Leistungsaufnahme. Somit belaufen sich die Stromkosten je nach Tarif nur auf ca. 10-20 cent.

  • Sowas nur als einlagengenerator für die marktüblichen werkzeugkisten (l-boxx, systainer &co) wäre auch mal sehr nett

    Antworten moderated
    • Geht doch. Das Tool generiert je eine STL Datei für die Box, den Deckel, die Klappe und das Inlay.
      Wenn man die Box Größenmäßig nach der vorhandenen erstellt, kann man nur das Inlay drucken.

      • Ja und genau da liegt das problem.
        Man muss alles selber machen wofür eben nicht jeder die Fähigkeiten hat. Vorallen wird kaum einer die Möglichkeit Haben die innen kontur der box richtig auszumessen mit den ganzen schrägen

      • Du musst die innenmaße durch die Anzahl der Boxen teilen. Sollte jeder 5-Klässler hinbekommen.

      • Nicht wenn die innenmaße meiner box kein rechteck sind sondern noch ausklinkungen, schrägen usw hat.

  • Wenn es Gridfinity kompatibel wird, ist es ein cooles System

    Antworten moderated
  • Sowas als L-Boxx Vorlage… :-)

    Antworten moderated
  • Mal eine Frage eines Unwissenden: wie hoch sind die Druckkosten für so einen Behälter (Strom und Filament, den Drucker nicht betrachtet)? Uch will das nur mit gewöhnlichen Boxen vom Baumarkt vergleichen.

  • Wie stabil ist so eine 3d-gedruckte Kiste aus Filament? Kann sowas auch mal aus 1 Meter auf den Boden fallen, ohne zu verbiegen oder sprengt das gleich auseinander? Hält das Sonnenstrahlen aus?

    Toll wäre auch, wenn die Böxchen ineinander stapelbar gedruckt werdne können.

    Antworten moderated
  • Mein Chinesisch ist nicht so gut. Steht auf der Internetseite was davon mit welchem Filament und welchen Einstellungen gedruckt wurde?

  • Hier sind ja heute alle 3d Druckexperten am Start :))

    Antworten moderated
  • Fügt das Sytem automatisch Verbindungen hinzu, um größere Boxen, als die Druckbettgröße hergibt, drucken zu können?

  • Hat schon jemand eine Box gedruckt ? Man kann ja nur die Größe der Innenbox definieren – was muss ich für die Aussenbox draufrechnen damit ich nicht über die max. Größe meines Druckers komme ? Danke !

    Antworten moderated
    • Hi, macht er automatisch, drum musst Du dich nicht kümmern, ich würde nur gerne wissen woher ich die Stifte (2mm Durchmesser, 28mm Länge bekomme (Österreich)…

      Antworten moderated
  • Interessant. Würden die Profis hier so eine Box auch zur Lebensmittelaufbewahrung im nutzen? Heisst ja Bento…
    Kommt es dabei ggfs. aufs verwendete Filament an? Und ist das Ganze spülmaschinenfest?

    Viele Fragen von einem interessierten N00b.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38558 Artikel in den vergangenen 8309 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven